Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Top Hotel für diese Preisklasse!”
Bewertung zu Reethi Beach Resort

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
Reethi Beach Resort
Nr. 7 von 16 Hotels in Baa Atoll
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 16. Juni 2010

ie Insel/Anlage gehört zu den grösseren auf den Malediven. Es sind 200-250 Gäste auf der Insel und ebenfalls 250-300 Arbeiter (Angestellte). Trotzdem merkt man nicht, dass so viele Leute da sind. Die Mitarbeiter haben im Inselinneren ihre Zimmer (zum teil 5-fach Belegung). Die Deluxe- /Strandbungalows sind immer in erster Reihe am Strand. Es gibt noch Gartenbungalows die ein Stück nach hinten versetzt sind (allerdings auch sehr schön!). Die Wasserbungalows würde ich nicht empfehlen (Sind teurer, und bieten nicht mehr). Wir haben 14 Tage in einem Strandbungalow gebucht, und davor bescheid gegeben, eventuell auf ein Wasserbungalow abzugraden. Da Reethi Beach zu unserer Zeit (26.07-09.08.2009) ziemlich ausgelastet war, hat man uns die ersten zwei Tage in ein Wasserbungalow kostenlos upgegradet. Wir haben dann den Wunsch geäussert, in ein Strandbungalow umzuziehen. Einen Tag später hat dies auch geklappt (Nr. 167), sehr schön.
Gebucht haben wir Halppension, was für uns auch ausreichend war. Die Hälfte der Gäste haben AI, die anderen Teilen sich HP,VP und !Übernachtung Frühstück!, letzteres kann ich nicht verstehen ;)
Wir haben hauptsächlich Wasser getrunken (1.5l kosten 4.5 USD) und am Mittag manchmal in der Moodu-Bar eine Pizza (billigste 10 USD) geholt.
Die Bungalows sind schon abgewohnt, was klar ist, aber nach 2-3 Tagen haben wir das gar nicht mehr wahrgenommen. (also kein Grund zum nichthinfahren :-))
Nationalitäten waren Hauptsächlich Deutsche, Engländer und Schweizer.

Die Entferung zum Flughafen Male sind ca. 130km (Transfer mit dem Wasserflugzeug, ca 35-40min). Wir haben mehrere Ausflüge gemacht, allerdings haben sich nicht alle rentiert:
Besuch 2 Einheimischer Inseln => muss man nicht unbedingt machen, aber ein bisschen Kultur schadet nicht.
Dolphinsafari => rentiert sich nicht, wir haben weit und breit keine Delfine gesehen, auch mehrere Leute wo wir getroffen haben, fühlten sich hier abgezogt vom Waterboy. Lieber die Augen offen halten, Delfine schwimmen täglich an der Insel vorbei (beim Riff od. Main Restaurant)
Manta-Point Schnorcheln => Unbedingt machen, wir hatten das Glück 10 Mantas zu sehen. Absolut empfehlenswert. Der Urlaub hat sich für mich alleine wegen dem Ausflug schon rentiert, und ich bin kein Schnorchel/Tauch-Freak, sondern langweiliger Coucher ;)
Sunset-Trip => absolut nicht empfehlenswert. Man fährt zur nächsten Insel und schaut sich dort den Sonnenuntergang an. Das kann man auch auf Reethi Beach an der Sunset-Bar auch. Also den Ausflug würde ich (sofern man nicht AI bucht, und er gratis dabei ist) nicht empfehlen.
Es ist ein kleiner Shop auf der Insel vorhanden. Bitte umbedingt Handeln. Das Fotoalbum für 35USD bekommt man auch für 20USD. Also 30% Spanne hat er sicher ;)
Unterhaltungsmöglichkeiten waren gegeben am Abend in der MainBar. Für mich hätten mehr "Gesellschaftsspiele" reingehört. Aber trotzdem war das Krabbenrennen & Moviequiz sehr unterhaltsam. War auch mit meiner Maus (seit 2 Jahren zusammen) auf der Insel, also musste ich nicht unbedingt vom Hotel unterhalten werden :)

Die Freundlichkeit im Main Restaurant war nicht die beste. Allerdings für mich kein Problem, ich habe auch manchmal einen schlechten Tag. Die Jungs bekommen dann von mir halt weniger/kein Trinkgeld.
So gut wie alle sprechen Englisch. Einige sprechen Deutsch (meist Deutsche). Also hier hatte ich absolut keine Probleme, und mein Englisch ist nicht sehr gut.
Beim Zimmer gab es am ersten Tag eine bittere Enttäuschung für mich, was auch die einzige war. Bei Ankunft habe ich mir ein fein gemachtes Bett mit "Welcome to Reethi Beach" oder ähnlichem erwartet, was leider nicht der Fall war, und bei solch einem teurem Urlaub mir sehr negativ aufgefallen ist, leider :(
Auch die Klobrille war nicht gereinigt am ersten Tag (Wasserbungalow Nr. 203). Der Zimmerboy dort war sowieso so unfreundlich, trotzdem habe ich ihm 5USD gleich am Anfang in die Hand gedrückt, was mich heute noch reut... Zum Glück sind wir nach 2 Tagen in Nr. 167 (Strandbungalow) gekommen, dort waren die beiden Zimmerboys !einsame Spitze!.
Haben keine zusätlichen Leistungen (Arzt, Wäscherei etc.) in Anspruch genommen.
Hatten auch keine Beschwerden. Die dreckige Klobrille und das "nicht sehr schön gemachte Bett" waren es mir nicht Wert was zu sagen.

Es gibt 1 grosses Restaurant, wo alle Gäste essen können = Main Restaurant.
Dann gibt es (glaub ich) 2-3 Spezialitäten Restaurants, war ich nie, ist mir zu teuer. Habe auch mitbekommen, dass dort relativ wenig loswar.
Qualität der Spesen war einfach perfekt!! Wirklich, dickes fettes Lob an den Chefkoch und die Crew. So gut habe ich selten bisher gegessen (und ich esse oft in teuren Lokalen). Vorallem wird alles selber zubereitet, vom Croissant bis zum Schockomousse. Perfekt Jungs, weiter so ;) (ist natürlich auch Geschmackssache, habe aber keinen getroffen, der mit dem Essen probleme hatte, oder es ihm nicht geschmeckt hat.)
Es gibt jeden Tag ein anderes Thema in der Küche (Italienisch, Indisch, Französisch etc.)
Die Getränke sind natürlich alle sehr teuer, klar, werden auch alle eingeflogen. Also wer wirklich jeden Abend an der Bar seine 5 Bier und 3 Cola braucht, unter Tags noch 2 Cocktails, der sollte fast AI buchen.

Sport, Animation, Kinderclub, Disco etc. habe ich keine Ahnung, nicht in anspruch genommen.
Strand ist Hammer (Unterschied Ebbe Flut kaum Spürbar), auch bei Ebbe ohne Probleme zu baden.
Liegestühle sind alle aus Holz (werden im Inselinneren von der Tischlerei selber hergestellt).

Die Grösse der Zimmer war ausreichend, Ausstattung ebenfalls. Es gibt 1 Deutschen Sender, was man mir erzählt hat (Deutsche Welle). Ich kann das nicht bestätigen, haben nie TV geschaut. Habe die Klimaanlage auch sehr selten benützt, meist den Ventilator laufen lassen.
Standort der Strandbungalows sehr sehr gut. Bei den Deluxe-Bungalows muss man aufpassen, an der Süd-Spitze ist der Strand so gut wie weg. Also Deluxe-Bungis ab 110 sollten wieder besser sein. Gartenbungalows sind alle gut positioniert. Wasserbungis rentieren sich nicht, also würde ich nicht buchen.

Das Handy hat immer Empfang, 1min nach Österreich kostet 5€, habe nie telefoniert. SMS kostet 0.3 €. WLAN steht an der Reception, Main Bar & Moodu Bar gratis zur Verfügung, was eine absolut super sache ist!! Wir waren in der "Regenzeit" dort. Es hat angeblich in der Nacht 2x geregnet (haben wir nicht bemerkt). Und 2x am Abend (Essenszeit). Also hat uns überhaupt nicht gestört bzw. eingeschrenkt. Wurden uns wieder trauen in der Regenzeit das BAA-Atoll zu besuchen. Wer genauere Infos möchte, kann mich gerne Kontaktieren. Auch jeden Menge Bilder habe ich. Bei interesse melden.

  • Aufenthalt: August 2009, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Marco159!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (2.062)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

238 - 244 von 2.062 Bewertungen

Bewertet am 7. Juni 2010

Wir haben im April 10 Tage auf dieser ruhigen, kleinen Insel empfohlen. Sehr positiv aufgefallen sind uns das ausgezeichnete Essen und das sehr schöne Spa mit tollen Massagen. Das Hausriff ist gut, die Barfussinsel underschön bewachsen.
Negativ waren Raupen, die bei manchen Gästen Ausschläge hervorgerufen haben- wenn man die Liegen mit Handtüchern abgedeckt hat, liessen sich diese "Nebenwirkungen" weitgehend vermeiden (leider hat uns das Personal erst nach einer Woche darauf hingewiesen).

  • Aufenthalt: April 2010, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Daniela123Frankfurt!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. Juni 2010

Relativ kurzfristig führen wir in das reethi beach resort.
Das Hotel ist vom Flughafen Male mit dem Wasserflugzeug in zirka 30 Minuten zu erreichen. Die Htoelinsel kann in 15 Minuten umgangen werden, ist also relativ klein. Am Stand stehen freistehende Gästehäuschen. Unser Zimmer hatte ein offenes Badezimmer mit vielen exotischen Pflanzen, wunderschön, nur war dort leider auch genau so viele Kakerlaken, was wohl auf dem Maledieven so ist...
An sich ist das Restaurant gut jedoch teuer...
Der Service läßt an manchen Stellen jedoch zu wünschen übrig...

  • Aufenthalt: März 2007, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, nicknicknick!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. Juni 2010

Das Reethi Beach Resort ist ein bei Österreichern, Deutschen, und Schweizern zu recht beliebtes Hotel.
Die Anlage ist schön, die Restaurants etc. hübsch und geschmackvoll gebaut.

Nach unserem Geschmack könnte es etwas "palmiger" sein, aber es ist dennoch eine schöne Insel.

Wir hatten einen Overwater Bungalow, und der war sehr schön und elegant eingerichtet.

Das Essen in Reethi Beach hat uns sehr gut geschmeckt, es gibt auch diverse Spezialrestaurants.

Die Tauchbasis ist sehr nett, und es gibt viele Tauchplätze zu erkunden.

Im europäischen Sommer gibt es viele Mantas zu sehen, sogar am Hausriff.
Das Hausriff ist überhaupt sehr schön, besonders an der Tauchbasen-abgewandten seite. (Schildkröten, Rochen, Großfische)

War insgesamt eine sehr schöne Insel, die wir empfehlen können.

  • Aufenthalt: August 2008, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, sandtiger!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet am 9. Dezember 2009

Danke, Ein eurosun.de-Reisender!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Bewertet am 8. Juni 2009

ANREISE
Direktflug von Frankfurt nach Male mit Condor. Nach den üblichen Kontrollen in Male ging es zur TMA, hier verlief alles schnell und unkompliziert, wir wurden schließlich sogar auf eine Maschine vorgebucht, sonst hätten wir 2 Stunden warten müssen, ein Teil des Gepäcks kam nach, nicht weiter tragisch.
Insgesamt sehr unruhiger Flug bei stürmischen Wetterverhältnissen, vom Wasserflugzeug aus haben wir einige Mantas gesehen - ein Vorbote für das, was uns im Baa-Atoll erwarten sollte...
Landung bei Sturm und ungewöhnlich hohem Seegang 35 Minuten später, wir waren schließlich froh, festen Boden unter den Füßen zu haben.
Nach der Begrüßung und Erledigung der obligatorischen Formalitäten wurden wir von Sandra zu unserem Bungalow geführt. Wir hatten zuvor keinen Bungalow-Wunsch geäußert (wir hatten einen Standard-Bungalow gebucht) und erhielten einen Gartenbungalow auf der Ostseite der Insel in der Nähe der Tauchschule. Dieser stellte sich im Nachhinein für uns als wirklicher Glücksgriff heraus.

WETTER
Die ersten 4 Tage war das Wetter unbeständig, starker Wind (auf der Westseite der Insel kam Nordsee-Feeling auf), viele Wolken, gelegentlich Regen.
Nachts stürmte es in diesen 4 Tagen besonders stark, das Bad unseres Gartenbungalows war regelmäßig geflutet und von Baumteilen übersät. Der arme Roomboy hatte reichlich zu tun jeden morgen... Auch die Gärtner hatten alle Hände voll zu tun die Wege von abgeknickten Bäumen zu befreien.
Die folgenden 9 Tage waren herrlich, viel Sonne, kaum Wolken, angenehme Luftfeuchtigkeit, zweimal nachts Regen.
Am Abreisetag war es wieder unbeständig mit vielen Wolken, starkem Wind und gelegentlich Regen.

BUNGALOW
Wir waren angenehm überrascht von unserem schönen Gartenbungalow. Das offenen Bad mit den beiden Duschen und der Badewanne hat uns wirklich begeistert. Auch die geschmackvolle Einrichtung des Zimmers lies keine Wünsche offen. Neben den zahlreichen Schränken und Ablagemöglichkeiten gibt es eine großes Himmelbett mit bequemer Matratze, eine Sitzecke, einen rießigen Flachbildfernseher mit Hifi-Anlage und eine Kaffee-/Tee-Maschine mit ausreichend kostenlosen Instant-Produkten.
Ein kleiner Gecko wohnte in der indirekten Beleuchtung, insgesamt wenig Ungeziefer - keiner von uns hatte während des Urlaubs auch nur einen Mückenstich. Von Raupen-Allergien auch keine Spur.
Von unserern Nachbarn haben wir (trotz "Reihenhaus-Bauweise" der Gartenbungalows) nichts mitbekommen.

STRAND
Der Strand ist vom Gartenbungalow durch einen kleinen Weg getrennt, dies hat uns in keinster Weise gestört.
Einziger Nachteil ist, dass die Liegen aller Gartenbungalow-Gäste sich an dem relativ kleinen Strandabschnitt an den wenigen Schattenplätzen drängen und man hier selten ungestört war. Vielleicht könnte hier mit einigen Sonnenschirmen (wie bei den Delux-Bungalows) Abhilfe geschaffen werden.
Insgesamt stellte sich die Ostseite der Insel zur Nordwest-Monsun-Zeit für uns als die deutlich bessere Seite heraus, bei Sturm war es auf der Westseite der Insel richtig kühl. Außerdem war das Meer hier sehr aufgewühlt, an gemütlich mit der LuMa im Wasser relaxen oder einfach einmal im Wasser sitzen war nicht zu denken.
Wir haben mehrfach bei starkem Wind auf der Westseite geschnorchelt, das hatte schon Hochsee-Qualitäten, während das Wasser in der kleinen Lagune auf der Ostseite kaum eine Bewegung zeigte.

ESSEN
Wir hatten HP gebucht, was sich für uns im Nachhinein als günstigste Verpflegungsform herausgestellt hat.
Das Frühstück war jeden Tag ähnlich, Omlett oder Spiegelei nach Wunsch, verschiedene herzhafte warme Gerichte, Crepes, French Toast, verschiedene Brote und Kuchen, Müsli, Jogurt. frisches Obst. Insgesamt unspektakulär.
Mittags haben wir immer in der Moodhu-Bar gegessen, hier gibt es verschiedenste Speisen rund um die Uhr à la carte, die Qualität des Essens war meistens gut. Die Kellner sind sehr aufmerksam.
Beim Abendessen konnte man immer etwas leckeres finden, das Buffet hat sich an einigen Abenden wiederholt. Die Nachspeisen waren himmlisch.
Im Restaurant besteht freie Platzwahl.
Es besteht auch die Möglichkeit nach vorheriger Anmeldung und gegen Aufpreis in einem der Spezialitäten-Restaurants zu essen, mangels Nachfrage blieben diese aber an den meisten Abenden geschlossen.

HAUSRIFF
Wie bereits oben beschrieben waren die Wellen auf der Westseite häufig recht hoch, was das Schnorcheln für ungeübte Schnorchler zum Problem machte. An manchen (stürmischen) Tagen schnorchelten kaum Menschen auf der Westseite.
Täglich um 11:00 Uhr findet eine kostenlose Schnorcheltour mit Guide statt.
Das Hausriff auf der Westseite ist über 4 Einstiege (die man auch unbedingt nutzen sollte, wenn man bei Ebbe unbeschadet bis zur Riffkante kommen möchte) erreichbar. Hier hatte es Schwarmfische, Napoleons, Muränen, eine Schildkröte, gelegentlich Delphine und regelmäßig Mantas. Die Korallen - naja.
Auch auf der Ostseite konnte man schnorcheln, hier sind die Korallen insgesamt etwas farbenprächtiger. An einzelnen Korallenblöcken rund um die Moodhu-Bar gab es viel zu entdecken. Insgesamt war das Schnorcheln hier deutlich entspannter, da kaum Wellen und kaum Strömung.
Die Sicht war aufgrund des Planktons eher mäßig.

TAUCHEN
Mein Freund hat einige Tauchgänge mit dem Team der Sea Explorer gemacht. Die Sicht war insgesamt meist schlecht. Auch die Tauchplätze konnten ihn nicht wirklich begeistern. Entlohnt haben aber die vielen Mantas.
Das Tauchboot war häufig sehr voll - das wurde auch von einigen Tauchern bei der Tauchschule kritisiert.
Die Mitarbeiter der Tauchschule sind nett und haben immer ein offenes Ohr.
Außerdem wurden Schnorchelausflüge von der Tauchschule an drei Tagen in der Woche angeboten. Ich habe an einem Teil genommen. Wir haben sehr viele Mantas gesehen, das war ein wirklich unvergessliches Erlebnis.

ANIMATION
(wenn man das so nennen kann) An der Mainbar gab es jeden Abend Programm, dass sich nach einer Woche wiederholte.
Wer Ruhe suchte konnte den Abend auch gemütlich mit einer Island Coconut in der Moodhu-Bar verbringen.
Tagsüber gab es die üblichen Ausflugsangebote.

BAUARBEITEN
Während unserer Anwesenheit wurde gerade der Versorgungs-Jetty mit neuen Holzplanken versehen.
Außerdem wurden Renovierungsarbeiten an den Wasserbungalows begonnen, die beiden ganz rechts außen werden zurzeit renoviert.
Die Insel schließt im Mai 2010 für 2 Monate zwecks Renovierungsarbeiten.

Während unseres Aufenthaltes für zweimal in den Nachmittagsstunden für mehrere Stunden Wasser und Strom abgeschaltet, einmal angekündigt und einmal unangekündigt

FAZIT
Auf der Insel wird viel getan, um den Gästen einen wirklich unvergesslichen Aufenthalt zu bereiten. Das Management ist vorbildlich.
Als besonders lobenswert sei hier auch die Welcome-Party an der Riyaa-Bar mit Peter Gremes und die Technical Tour erwähnt.
Während unseres Aufenthaltes fand ein Environmental Day statt, Kinder einer Nachbarinsel kamen auf die Insel um zu schnorcheln und in Umweltschutz unterrichtet zu werden, Gäste konnten Bäume auf der Insel pflanzen und diesen einen Namen geben.

Wir werden trotzdem nicht mehr wiederkommen - die Tauchplätze haben meine bessere Hälfte nicht sonderlich überzeugt und außerdem gibt es noch viele weitere schönen Inseln, die beurlaubt werden wollen :)

  • Aufenthalt: Juni 2009, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, MrsCatfish!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet am 20. Mai 2009

    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Ein eurosun.de-Reisender!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Baa Atoll.
8,1 km entfernt
Kihaa Maldives
Kihaa Maldives
Nr. 12 von 16 in Baa Atoll
605 Bewertungen
34,9 km entfernt
Kudafushi Resort and Spa
Kudafushi Resort and Spa
Nr. 1 von 1 in Kudafushi
208 Bewertungen
16 km entfernt
Royal Island Resort & Spa
Royal Island Resort & Spa
Nr. 1 von 1 in Horubadhoo Island
1.352 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
39,5 km entfernt
Coco Palm Dhuni Kolhu
Coco Palm Dhuni Kolhu
Nr. 1 von 1 in Dhunikolhu Island
1.441 Bewertungen
39,1 km entfernt
Komandoo Maldives Island Resort
10,5 km entfernt
Dusit Thani Maldives
Dusit Thani Maldives
Nr. 6 von 16 in Baa Atoll
952 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Reethi Beach Resort? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Reethi Beach Resort

Anschrift: Fonimagoodhoo Island
Telefonnummer:
Lage: Malediven > Baa Atoll
Ausstattung:
Fitnesscenter mit Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Restaurant Zimmerservice Spa Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 der besten Preis-Leistungs-Hotels in Baa Atoll
Nr. 6 der besten Resorts in Baa Atoll
Nr. 6 der Spa-Hotels in Baa Atoll
Nr. 7 der Luxushotels in Baa Atoll
Preisklasse: 106€ - 761€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Reethi Beach Resort 4*
Anzahl der Zimmer: 114
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Weg, Hotels.com, TripOnline SA, Invia SSC Germany GmbH, Booking.com, 5viajes2012 S.L., Evoline ltd, Agoda, Eurosun, Odigeo und HotelQuickly als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Reethi Beach Resort daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Reethi Beach Malediven
Reethi Beach Resort Baa Atoll
Reethi Beach Hotelanlage
Bewertung Reethi Beach Resort
Reethi Beach Hotel Baa Atoll
Reethi Beach Resort Malediven/Baa Atoll
Reethi Beach Maldives
Hotel Reethi Beach
Reethi Beach Resort Maldives

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen