Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Schlimmster Urlaub seit 30 Jahren” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu KIHAAD Maldives

Beste Preise vom bis zum
Geben Sie einen Reisezeitraum ein, um die besten Preise anzuzeigen
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
KIHAAD Maldives
Nr. 10 von 13 Hotels in Baa Atoll
Zertifikat für Exzellenz
Germany
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 23 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schlimmster Urlaub seit 30 Jahren”
1 von 5 Sternen Bewertet am 2. März 2013

Tja, man weiss garnicht wo man anfangen soll!

Erst mal das Gute: Die Unterkunft war ok / gut. Die Klimaanlage musste allerdings in den 14 Tagen meines Urlaubs zweimal repariert werden und elektrische Wartungs- /Verlegearbeiten fanden auch statt, Allerdings sind solche Arbeiten zu tolerieren.

Die Hygiene der Küche war anscheinend mangelhaft. Mich hatte es mit Spucken und Durchfall besonders schlimm erwischt. 10 Tage durfte ich in diesem Zustand 'geniessen' und leider auch Kurzausflüge an den Tropf in eine Krankenstation auf eine Nachbarinsel vornehmen. Allerdings hat es auch mehere andere Gäste erwischt.

Das Publikum der Insel war grauenhaft. Ca. 90% des Publikums hatte chinesiche Staatsangehörigkeit und befand sich auf einem 2 - oder 4 -tägigen Kurzurlaub. Viele Chinesen haben für Europäer durchaus unangenehme Sitten. So wurde überall - am Strand - im Restaurant - auf den Wegen und an der Bar regelmäßig Rotz- und Hustenschleim ausgespuckt.

Im Restaurant wurde laut gerülpst, geschmatzt und gefurzt. Während All Inclusive bei den hohen Preisen auf den Malediven manchmal (ich war zum 19. Mal !!!! auf den Malediven) eine gute Idee ist, hat es bei einem rüpelhaften Publikum deutliche Nachteile. So schallten lautstark die Befehle nach "Hey waiterrr, 4 beer here" durch den Saal und die Lautstärke war unglaublich.

Das Riff war durch ungelerntes, unangemessenes Verhalten im Umgang mit der Unterwasserwelt in großen Teilen zerstört / stark beschädigt. Korallen wachsen nun mal nicht, wenn chinesische Füße in Gummilatschen auf ihnen herumtrampeln. Das war aber noch nicht alles. Leider mussten die Herren auch Fische in Plastikbeuteln fangen, Pilzkorallen und Korallenäste herausbrechen und an Land tragen und auch lebende Muscheln und Schnecken wurden nicht verschont.

Das italienische Management hat trotz massiver Klagen nicht interveniert. Selbst den wenigen italienischen Gästen blieb häufig nur ein 'impossibile', um das Entsetzen und die Unfähigkeit der angemessenen Reaktion zu maskieren. Aufgrund der 'Minderheitenrolle' nahmen die Chinesen uns Europäer auch kaum ernst: so wurde ich ausgelacht, als ich mich lautstark beschwerte, als ein 8-jähriger Junge an eine Palme pinkelte, die sich unmittelbar neben meinem Frühstückstisch befand.

Als wäre es nicht genug! Zum ersten Mal habe ich auf den Malediven Sandflöhe am Strand erlebt. Auch die Moskitos - sonst auf den Inseln eine kleine Beeinträchtigung - waren stark verbreitet, wurden offenbar zu wenig bekämpft und haben durchgehend zu ca. 30 Stichen (trotz regelmäßiger Autan-Verwendung) geführt.

Fazit: Schlimmer geht's nimmer! Ich kann JEDEM nur davon abraten, Geld in dieses Angebot zu stecken. Sie werden es nach momentaner Sachlage - Februar 2013 - bitter bereuen.

  • Aufenthalt Februar 2013, Allein/Single
    • 1 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von 5 Sternen
      Lage
    • 4 von 5 Sternen
      Schlafqualität
    • 4 von 5 Sternen
      Zimmer
    • 4 von 5 Sternen
      Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen
      Service
Hilfreich?
23 Danke, Dorit K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

453 Bewertungen von Reisenden

Bewertungen von Reisenden
    280
    90
    44
    20
    19
Bewertungen für
105
254
14
8
Gesamtwertung
  • Ort
  • Schlafqualität
  • Zimmer
  • Service
  • Preis-Leistung
  • Sauberkeit
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (5)
Datum | Bewertung
  • Chinesisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Österreich
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 26 "Hilfreich"-
Wertungen
1 von 5 Sternen Bewertet am 1. März 2013

Vorausschicken möchte ich, dass meine Frau und ich seit ca. 20 Jahren mindestens 1x / Jahr unseren Urlaub auf den Malediven verbringen und dabei bisher 8 verschiedene Resorts kennen gelernt haben. Dies ist meine erste Bewertung, weil ich die teilweise hymnischen Bewertungen anderer Reisender so einfach nicht stehen lassen kann und will.
Aufenthalt : Februar 2013 , 3 Wochen.
Insel : Baa Atoll, schöne, ovale Insel mit breitem Sandstrand. Zu Fuss in ca. 25 Minuten zu umrunden.
Resort : Hat in den letzen Jahren mehrmals den Besitzer gewechselt und wurde 2012 von Grund auf renoviert. 5 Stern Resort.
Gästestruktur : Im Februar 2013 ca. 90 % Chinesen, Rest Europäer. Daraus ergibt sich ein Konzept, dass so nicht funktionieren kann. Die Aufenthaltsdauer der chinesischen Gäste beträgt im Durchschnitt 3-4 Tage. Das ergibt einen ständigen Wechsel, was zu andauernder Unruhe und Hektik führt und jegliche für die Malediven so typische Stimmung bzw. Ruhe unmöglich macht.
Leider haben viele Chinesen auch einige - zumindest für unsere Begriffe - seltsame Angewohnheiten wie lautes Rülpsen, Ausspucken auf den Boden aus den tiefsten Tiefen der Lunge hervorgeholt mitten zwischen die Tische im Restaurant und Barbereich, Konversation über mehrere Tische hinweg mit entsprechender Lautstärke um nur einige zu nennen. Einige Kinder verwenden, unter den billigenden Blicken ihrer Eltern, die hübschen amphorenartigen Vasen (Dekoration oder auch als Schirmständer gedacht) im Restaurant zum urinieren, bzw. urinieren ganz selbstverständlich in den Sand - auch mitten in der Bar. Die darauf angesprochene - ansonsten durchaus liebe - Gästebetreuerin meinte, dass Kinder ja auch ins Wasser urinieren würden und das auch kein Problem darstelle. (Bitte das ist kein Witz !). Es war daher das erste Mal seit 20 Jahren Malediven, dass wir meist mit Schuhen unterwegs waren.
Fairerweise muss man dazu sagen, dass das Konzept angeblich modifiziert werden soll. Daher war auch eine Gruppe russischer Reiseveranstalter auf Kihaad, die künftig für eine andere (bessere ?) Durchmischung der Gästestruktur sorgen sollen.
Villen : Neu renoviert. Stehen in zwei Reihen versetzt hintereinander. Die dem Strand näher gelegenen haben Sonnenschirme aus Stroh. Der erst Eindruck durchaus positiv. Nach kurzer Zeit zeigen sich aber leider doch ziemliche Probleme. Einige der Steckdosen sind tot. Beide Waschbecken waren undicht. Die "Reparatur" bestand darin, dass Handtücher auf den Boden aufgelegt wurden. In der Mitte steht eine durchaus hübsche, freistehende Badewanne, mit dem kleinen Nachteil, dass das Abflusswasser unter dem 3 Meter entfernten WC aus dem Boden austritt. (Wohin geht dann das Abwasser des WCs ?)
Sauberkeit : Die Villen wurden 2x täglich gereinigt. Bettwäsche und Handtücher gewechselt. Für die Toiletten im Restaurant und Barbereich reichte dann die Zeit oder das Personal offensichtlich nicht mehr. Die einheimischen Kellner, auf das Problem mit den in die Vasen im Restaurant urinierenden Kindern angesprochen, meinten auch lakonisch, dass den Chinesen vor den dreckigen Toiletten grausen würde. Auch wir versuchten diese nicht einmal mit Schuhen zu betreten.
Von Beginn an bemerkten wir stark juckende und rötlich geschwollene Bissstellen am ganzen Körper. Auch bei anderen Gästen waren diese nicht zu übersehen. Anfangs führten wir das auf Moskitos, Sandflöhe oder Ameisen zurück. Zwar unangenehm, aber auf den Malediven oft nicht ganz zu vermeiden. Leider stellte sich bald heraus,dass es offensichtlich nicht ganz so harmlos war : Nach längeren Recherchen im Internet kamen wir zu dem Schluss, dass es mit ziemlicher Sicherheit Wanzen seien !!! (Bed bugs). Wir haben einige erschlagen und auch fotografiert. Reaktion des Resorts : Es wurden Moskitonetze über unseren Betten montiert. Der Manager fand es nicht der Mühe wert auch nur ein Wort der Entschuldigung zu verlieren, geschweige denn uns irgendeine Wiedergutmachung anzubieten.
Die restliche Zeit überstanden wir mit Hilfe einer Cortisonsalbe gegen den starken Juckreiz und die Schwellungen.
Service : Die maledivischen Keller, wie überall zum Teil sehr lieb und nett und freundlich, zum Teil absolut desinteressiert. In Kihaad kommt allerdings das Problem mit den chinesischen Gästen hinzu, mit denen sie offensichtlich keine Kommunikationsmöglichkeit finden. Dazu kommt, dass die Chinesen die Tische oft so verdreckt verlassen, dass es absolut abstossend ist. Die Folge ist Frustration und passive Resistenz. Die Tische blieben oft dreckig, es wurde nicht neu aufgedeckt oder geputzt. Wieder fairerweise dazuzusagen : Nach einer nachdrücklichen Beschwerde wurden wir behandelt wie die rohen Eier. Aber das kann nicht der Sinn sein. Wir sprechen immer noch von einer 5 Stern Insel !!!
Tauchschule : Der obligatorische Checkdive fand am Steg vor der Tauchschule statt, am sogenannten Hausriff. Auf ca. 10 - 15 Meter eine Müllhalde. Ich habe ähnliches seit 20 Jahren Tauchen auf den Malediven nicht gesehen ! Reaktion auf die Frage an einen Tauchlehrer ob ihm nicht die Tränen kämen , wenn er das sieht : "Am Baggersee wo ich zu hause tauche, gibt es auch Dreck und trotzdem immer was zu sehen." Es geht hier nicht darum, den jungen Tauchlehrer anzuschwärzen. Aber es spricht Bände über die Einstellung ,die in dieser Tauchschule herrscht. Wieder fairerweise dazu : Die restlichen Tauchgänge waren OK. Der Checkdive wurde uns nicht verrechnet und man hat am Tag unserer Abreise begonnen den ärgsten Dreck zu beseitigen.
Sport : Auf der relativ kleinen Insel gibt es mittlerweile 4 JetSki, und 1 Motorboot mit Wasserski und Banana. Mit Vorliebe brausen die JetSki in einem Bereich wo täglich Delphine vorbeiziehen. Wie lange noch ?
Essen: soweit vorhanden bestenfalls 3-Sternqualität.
Ich könnte noch seitenweise weiter über Kihaad berichten. Aber es geht mir nicht darum irgendjemandem zu schaden. Wir lieben die Malediven nach wie vor, wissen allerdings ganz genau, wo wir mit Sicherheit nicht mehr hinfahren.

  • Aufenthalt Februar 2013, Paar
    • 1 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 4 von 5 Sternen
      Lage
    • 3 von 5 Sternen
      Schlafqualität
    • 2 von 5 Sternen
      Zimmer
    • 1 von 5 Sternen
      Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen
      Service
Hilfreich?
26 Danke, MuchF!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Baa Atoll.
5.4 km entfernt
Amilla Fushi
Amilla Fushi
Nr. 5 von 13 in Baa Atoll
5.0 von 5 Sternen 200 Bewertungen
8.2 km entfernt
Reethi Beach Resort
Reethi Beach Resort
Nr. 6 von 13 in Baa Atoll
4.5 von 5 Sternen 1.700 Bewertungen
32.6 km entfernt
Coco Palm Dhuni Kolhu
Coco Palm Dhuni Kolhu
Nr. 1 von 1 in Dhunikolhu Island
4.5 von 5 Sternen 1.185 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
9.3 km entfernt
Royal Island Resort & Spa
Royal Island Resort & Spa
Nr. 1 von 1 in Horubadhoo Island
4.5 von 5 Sternen 1.004 Bewertungen
35.4 km entfernt
Furaveri Island Resort & Spa
Furaveri Island Resort & Spa
Nr. 1 von 1 in Meedhoo Island
4.5 von 5 Sternen 96 Bewertungen
6.0 km entfernt
Dusit Thani Maldives
Dusit Thani Maldives
Nr. 3 von 13 in Baa Atoll
5.0 von 5 Sternen 605 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im KIHAAD Maldives? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über KIHAAD Maldives

Unternehmen: KIHAAD Maldives
Anschrift: Kihaadhuffaru Island, 6040 (ehemals Gioia Resort Valtur Kihaad)
Lage: Malediven > Baa Atoll
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Getränkeauswahl Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Frühstück Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 9 der Spa-Hotels in Baa Atoll
Nr. 9 der Strandhotels in Baa Atoll
Nr. 10 der Luxushotels in Baa Atoll
Preisspanne pro Nacht: 246 € - 1.040 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — KIHAAD Maldives 5*
Anzahl der Zimmer: 135
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Expedia, 5viajes2012 S.L., Hotels.com, Odigeo, Ebookers und Agoda als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei KIHAAD Maldives daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
KIHAAD Maldives Malediven/Baa Atoll
Gioia Resort Valtur Kihaad Hotel Baa Atoll

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen