Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (835)
Bewertungen filtern
835 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
664
133
27
6
5
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
664
133
27
6
5
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 835 Bewertungen
Bewertet 28. März 2018 über Mobile-Apps

Nach einer Woche Vilamendhoo- super Aufenthalt, erwartete uns Maafushivaru!
Sehr gespannt und ohne aufregende Erwartung wechselten wir reibungslos auf diese kleine Insel mit 50 Bugalows.
Schon am Boot (Überfahrt) wurden wir von Flower ( Dame vom Empfang) herzlich empfangen und informiert .
Es folgte ein Empfangscockteil und anschließend ging’s in unsere Doppelbungalows mit Pool. Zimmer mit riesigen Doppelbett mit Tv, Kühlschrank, Radio. Man schläft darauf hervorragend.
Ein Bad mit großen Waschbecken & Brause
....und eine Regenbrause im Freien.
Übrigens ist es hier herrlich grün und der feine Sand auf unseren Füßen ist sehr angenehm. Das Personal vom Roomservice bis Kellner, Koch, Rezeption alle sehr nett.
Nur eines wäre zu bekritteln! Wir haben einen Managercocktail vermisst um mit dem Resortmanager ein paar persönliche Worte zu wechseln.
Im Spa (Wellness Oase) nahmen wir das Romatikpaket für 2 Paare in Anspruch.
Kann nur sagen: vom Feinsten!
Die Tauchschule von SSI unter der Leitung von Marco..sehr Informativ mit tollen Ausflügen einfach der Hammer!! Klein und fein. Die Instructoren Lili & Hussan betreuten uns sehr sehr gut.
Hausriff ist leider durch El Ninjo seit 2015 zerstört. Hier gibt es aber riesige Stachelrochen , Kl. Schwarzspitzenhaie und Adlerrochen.
Auf Lonubo - Insel für Festlichkeit - können Pärchen ganz alleine Übernachten mit Dinner, gibt es schöne Schnorchelplätze.
Ps Schwärme von Makrelen und Fuseliere.

Alles in allem - ein Urlaub lohnt sich!
Toll toll toll

Aufenthalt: März 2018
Danke, adihanusch!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. März 2018 über Mobile-Apps

Wir genießen gerade unsere letzten Tage auf Maafushivaru.
Ein bisschen wehmütig haben wir vor einer Woche Vilamendhoo verlassen, und um es gleich vorweg zu nehmen - es war völlig unbegründet!
Wir haben vorab mit Maafushivaru den Transfer privat organisiert und wurden mit dem Dhoni pünktlich nach dem Frühstück abgeholt.
Flower, die chinesische Mitarbeiterin des Resorts empfing uns an Board mit kühlen Tüchern und Wasser, dann ging es in 30 Minuten zur Insel.
Dort wurden bei einem kühlen Getränk die Formalitäten erledigt und wir erhielten eine kurze Einführung in die Gepflogenheiten der Insel.
Unsere Poolvilla war trotz unserer frühen Ankunft schon bezugsbereit.
Als wir die Türen öffneten kamen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus!
Es ist sicher eines der schönsten Bungalows, das wir bisher auf den Malediven hatten.
Meine Eltern erhielten als Überraschung zu ihrem 50. Hochzeitstag ein wunderschön dekoriertes Bett, einen Obstteller und einen Gutschein für ein Candellightdinner.
Unser Bungalow liegt direkt an der Tauchbasis, die einen Service bietet, der seinesgleichen sucht.
Man muss nur noch selbst in den Anzug steigen und tauchen! Im Moment sind nur wenige Taucher auf der Insel, und so haben wir maximal zu sechst 2 Tauchlehrer für uns! Sowohl Marco, der Leiter der Basis, als auch Lilly seine Urlaubsvertretung und nicht zu vergessen Hussan machen ihren Job mit viel Engagement und Leidenschaft. Es ist eine Freude mit Euch zu tauchen, Danke!
Unser besondere Dank gilt auch unserem Roomboy Said und vor allem unserem herausragenden Kellner Ibrahim!
Er hat es sich auch nicht nehmen lassen, uns bei dem Überraschungsbarbecue für uns und meine Eltern zu servieren.
Wir haben den Abend auf Lonubo sehr genossen und empfehlen es, sich dieses Erlebnis einmal zu gönnen- es wird unvergesslich bleiben.
Der Resortmanager kann wirklich stolz sein auf seine tollen Mitarbeiter! Auch wenn ich hier nicht alle namentlich nennen kann, wir werden überall liebevoll betreut und fühlen uns sehr wohl hier.
Natürlich empfehlen wir die Insel weiter und hoffen sehr bald wieder kommen zu können.

Aufenthalt: März 2018, Reiseart: mit der Familie
1  Danke, hedwigscheuringer!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. Februar 2018 über Mobile-Apps

Wir hatten Maafushivaru unter den Kriterien „Süd Ari Atoll“ & „Anlage mit maximal 50 Wohneinheiten“ & „nahes Hausriff“ anlässlich unseres Hochzeitsjubiläums ausgesucht. Schon bei der Ankunft wurden wir mit einer sehr hübschen „Happy Anniversary“ Deko unseres Strandbungalows erfreut.

Die Anlage besticht unter anderem durch den Eindruck von Leere und das immerwährend vorhandene Gefühl mehr oder weniger alleine auf der Insel zu sein. Selbst zur Hochsaison der Essenszeit ist im großzügig angelegten Restaurantbereich immer ausreichend Platz seinen Lieblingstisch zu finden. Am Strand findet man stets einen Platz auf einer der über die Insel verteilten Liegen (die frei verfügbar und nicht den Bungalows zugeordnet sind).

Die Insel ist wie erwartet ruhig und beschaulich. Es gibt keine Animation. Das Abendprogramm, das neben der Poolbar stattfindet, bietet Diavorträge der Meeresbiologin (Kathy), Kinoabend und öfters Livemusik. Die Livemusik war sehr gut ... schöne Mischung zwischen internationalen Hits verschiedenster Jahrzehnte in ansprechender eigener Interpretation (mein Favorit: „wish you were here“) und auch einheimische Musik. Den Vortrag von Kathy über die Korallenriffe sollte man sich in jedem Fall ansehen - sie macht das sehr lebendig und schön.

Das Essen am Buffet ist vielfältig und durchaus abwechslungsreich. Die Curries waren allesamt sehr gut. Die Betreuung durch unseren Kellner Shifan war sehr gut und zuvorkommend. Was uns (aber vielleicht nur uns) etwas abging waren einheimische Gerichte. Die konnten wir nach der Inselführung in der Staff-Area kosten und fanden sie allesamt sehr gut - durchaus wert sie auch am Buffet anzubieten.

Wir hatten auch einen Abend mit Übernachtung in Lonubo (der zum Hotel gehörigen unbewohnten Nachbarinsel) gebucht. Ist schon toll, einen Tag und eine Nacht eine „eigene Insel“ zu haben. Wir hatten das Glück einen perfekten Sonnenuntergang zu erleben. Das anschließende Barbecue am Strand war ein tolles Erlebnis - aufmerksam betreut durch „unseren“ Kellner. Den Jacuzzi auf der Terrasse des Bungalows danach zu nutzen war ein muss. Am nächsten Morgen nach dem Sonnenaufgang auf der eigenen Insel einFrühstück auf der Terrasse - das alles werden wir wohl so schnell nicht vergessen.

Die Tauchschule bietet zumeist drei Tauchgänge pro Tag an. Ich hatte das Glück nach meinem PADI Refresher (sehr sinnvoll nach 20 Jahren Tauchpause) einen Nachmittagstauchgang mit Kathy alleine zu machen und habe da jede Menge erlebt und von großen Schildkröten bis zu kleinen aber sehr farbenfrohen Nudibranchs gezeigt zu bekommen. Auch der Tauchgang danach mit Marco war toll und eindrucksreich. Ich habe mich bei beiden Tauchgängen gut aufgehoben gefühlt. Die Betreuung der Crew am Tauchboot war 1a.

Last but not least - die Poolbar. Sie liegt am Infinity Pool direkt neben dem Restaurant mit einem überdachten und natürlich auch einem Terrassenbereich entlang des Pools. Die Einrichtung im Innenbereich ist gemütlich und lädt zum Entspannen ein. Das Team der Bar bot einen super Service. Die Auswahl an Cocktails ist gut und ein Großteil der Getränke waren im All Inclusive enthalten. Sonderwünsche wie „wir würden gerne unseren Gin Tonic an der Sonnenuntergangsseite trinken“ wurden gerne und zuvorkommend erfüllt.

Summa Summarum - eine tolle Insel für Erholungsuchende die Ruhe, freundliches und unaufdringliches Service, das Malediven Inselfeeling und ein nahegelegenes Hausriff suchen. Wir kommen gerne wieder.

Aufenthalt: Februar 2018, Reiseart: als Paar
4  Danke, Thomas B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 2. Dezember 2017 über Mobile-Apps

Wir waren das zweite mal hier und wieder sehr zufrieden. Der Zweitbesuch wurde mit einem kostenlosen Abendessen im japanischen Restaurant besucht, wo wir an dem Abend die einzigen Gäste waren und nur für uns gekocht wurde. Das war ein tolles Erlebnis mit super Vorführung in der Showküche, klare Empfehlung, hat viel Spaß gemacht. Das Hausriff ist ganz hübsch, drum herum ist nicht so viel zu sehen, aber man kann es sehr gut aushalten. Die Auflagen auf den Liegen müssen getauscht werden (wir hatten eine Wasservilla), es könnte mal wieder renoviert werden, sonst war alles prima.

Aufenthalt: August 2017, Reiseart: mit Freunden
Danke, Uli U!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. Mai 2017

Wir waren zum 2. Mal auf Maafushivaru und konnten es noch mehr genießen! Der Beachbungalow mit der großen Terrasse und dem tollen Strand davor ließen keine Wünsche offen.
Besonders hervorzuheben ist die Tauchschule. Marco, Sohee und Nicole haben uns sooo viel Schönes gezeigt. Danke!

  • Aufenthalt: April 2017, Reiseart: als Paar
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
6  Danke, Gundi_13!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen