Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (818)
Bewertungen filtern
818 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
358
166
127
74
93
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
358
166
127
74
93
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
7 - 12 von 818 Bewertungen
Bewertet am 27. August 2017 über Mobile-Apps

Total überfordertes hotel mit zu wenig Personal . Zimmer sauber Strand schön . Essen immer das gleiche und sehr einfach .
Pool groß aber herabgekommen .
Personal freundlich aber überfordert .Liegen am frühen morgen schon belegt .

Aufenthalt: August 2017, Reiseart: mit der Familie
1  Danke, sevgihn2017!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 16. August 2017

Das Hotel bietet ein guten Service. Für denn Preis kann man hier nicht viel falsch machen. Das Essen war immer lecker und genug für alle da.
Die Zimmer wir hatten damals noch ein alten Bungalow waren nicht schön, zum glück wurden diese jetzt Renoviert. Der Pool war auch in seine Jahre gekommen genau so wie die Rutschen, diese haben am Po sehr weh getan und für Kinder waren diese in meinen Augen nicht geeignet. Der Service war immer gut, leider mussten wir uns manchmal selbst die Getränke holen weil die Kellner zu viel zu tun hatten.

  • Aufenthalt: November 2016, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
Danke, JuliaTony92!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. Juli 2017

Die Hotelanlage ist groß und schön, doch die Organisation mangelt sehr und hinterlässt einen negativen Beigeschmack. Wir sind sehr bescheiden und uns genügt eine saubere Anlage und ein toller Strand für einen zufriedenen Urlaub. Wir waren mehrmals in der Türkei und an diversen Orten dieser Welt. Doch die Mängel der Organisation in diesem Hotel sind nicht zu übersehen. Für sich allein genommen, wären die einzelnen Aspekte vielleicht auch OK, doch in der Summe sind wir verärgert zurück und können das Hotel daher nicht weiterempfehlen, was wir selbst sehr bedauern. Denn: Der Strand ist toll, Hasan als Liegenwächter ist sehr sympatisch und macht eine super Arbeit, er hilft und sorgt sich um saubere Liegen am Strand. Die Animation im Hotel ist sehr vielfältig und qualitativ hochwertig. Jeden Abend gibt es eine andere Tanz- und Akrobatikshow. Die Animateure selbst sind auch sehr begabt und nett. Die Getränke und Essensauswahl ist Ok, nicht sehr sehr lecker doch völlig in Ordnung. Das osmanische A-La-Card Restaurant ist sehr lecker!

Doch nicht zu übersehen sind die Mängel in der Orga: An der Rezeption stehen 6 Personen gleichzeitig, doch es arbeitet nur eine Frau, sodass sehr lange Wartezeiten entstehen und manchmal konnte sie einem auch nicht weiterhelfen, da ihre Möglichkeiten eingeschränkt waren. Die höhere Instanz (Rezeptionsmanagerin) ist sehr unfreundlich und zeigt sich nur manchmal arrogant aus ihrem klimatisierten Büro, aber hilft nicht weiter. Die ersten Tage hatten wir ein Zimmer im Gartenhaus, es stank überall nach Feuchtigkeit und Schimmel, das Bett war feuchtnass und die Balkontür im Erdgeschoss ging nicht zu. Wir reklamierten dies und wollten ein anderes Zimmer, denn im nassen Bett zu schlafen ist weder angenehm noch unbedenklich für die Gesundheit. Allerdings wurden wir täglich weggeschickt mit der Aussage, sie kümmern sich und melden sich bei uns. Wir mussten jeden Tag lange anstehen bis wir erst am vierten Tag endlich ein neues Zimmer erhielten. Da das neue Zimmer in den neuen Gebäuden auch viel besser war, waren wir schnell wieder zufrieden. Doch bei einer weiteren Beschwerde am vorletzten Tag mussten wir fünf Mal in der Rezeption anrufen und erst nach 1,5 Stunden wurde unser Anliegen erledigt, nachdem wir richtig sauer wurden und fast das Abendessen verpasst hätten. Eine Entschuldigung oder ein Entgegenkommen war nicht zu erwarten, im Gegenteil, wir wurden einfach weggeschickt mit der Aussage "Wir können nichts machen". Die Putzfrau machte ihre Arbeit nur soweit sie musste, es kam auch vor, dass sie vergaß Wasser in die Minibar zu stellen und wir hinterher telefonieren mussten, Auch kein Problem, wenn dies nicht mehrmals in der Woche vorkommen würde. Auch putzte sie mal das Zimmer gar nicht, so dass wir keine sauberen Handtücher hatten und erst nach mehrmaligen Anfragen und Anrufen neue Handtücher erhielten.

Im Restaurant gibt es eigentlich immer ne Menge Auswahl, man bekommt immer etwas zu essen. Doch sehr oft haben wir erlebt, dass wir für etwas bestimmtes über zehn Minuten anstehen mussten und das dann leer war, bevor wir es erhalten haben. Quasi umsonst so lange gewartet. Nach dem dritten Mal einer solchen Aktion beim Frühstück sowie Abendessen wurden wir irgendwann auch wirklich sauer. Lange in der Hitze anstehen und dann nichts bekommen....Die Servicekräfte arbeiten gut und sind auch freundlich. Auch hier sind aber Mängel in der Organisation auffällig, da man sehr lange auf Getränke, saubere aufgeräumte Tische bzw. die Mitnahme genutzter Teller warten muss. Es sind womöglich mehr MitarbeiterInnen erforderlich. Das Restaurant war generell meist sehr voll und überlaufen, die Essenszeiten sind nur von 19.00 - 21.00 Uhr, was zu kurz ist für eine so große Anlage. Dadurch entstehen lange Warteschlangen, eine Hetzte und eben Chaos beim Essen.
Was wir ebenfalls als sehr mangelhaft empfanden war, dass die Räumlichkeiten und die Restaurants nicht klimatisiert waren. Dadurch schwitze man durchgehend, sobald man frisch angezogen und geduscht im Restaurant ankam, eine stickige heiße Luft, die sehr unangenehm war.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Schöne Anlage, toller Strand doch die Organisation ist soooo schlecht und man erlebt als Gast in diversen Bereichen Unannehmlichkeiten, so dass das Hotel nicht weiter zu empfehlen ist. Sehr schade. Doch es muss sich einiges ändern, erst dann wäre es gastfreundlicher und entspannter für die Urlauber.

Zimmertipp: Unbedingt ein Zimmer im Nebengebäude buchen. Alle anderen Zimmer sind schlecht.
  • Aufenthalt: Juli 2017, Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
Danke, Nanahayu!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 25. Juli 2016

Um es gleich einmal vorweg zu schicken, ich bin selbst seit Jahren in der Hotellerie tätig und bin vielleicht etwas kritischer oder weniger kritischer manchen Dingen gegenüber.

Die Entscheidung für das Horus war nicht ganz einfach, da es für dieses Hotel die unterschiedlichsten Meinungen online zu lesen gab. Von Katastrophe bis hin zu Bester Urlaub. Auffällig war auch, dass je zeitnaher die Kommentare waren, immer besser wurden. Aus sicherer Quelle wussten wir auch, dass das Hotelmanagement gewechselt wurde, haben wir uns für das Hotel entschieden. Und es stimmt...

Hotel und Anlage:
Das Horus besteht aus einem Hauptgebäude, zwei nagelneuen Nebengebäuden (diese sind noch nicht bewohnt, allerdings fehlen darin nur noch die Einrichtung, soweit wir das sehen konnten) und vielen Bungalows (davon nur mehr drei Alte). Die Anlage ist riesengroß und schön gestaltet mit vielfältigen Pflanzen etc. eigentlich genauso wie ich es mir gewünscht habe, wie eine kleine eigene Urlaubswelt.
In einer kleinen hinteren Ecke stehen noch Blumenkübel und Steine herum und warten eingesetzt zu werden, wäre vielleicht noch ein Punkt das etwas mehr zu verstecken.

Pool:
Es gibt irrsinnig viele Pools, ich meine sechs (in- und outdoor) gezählt zu haben, in vielen verschiedenen Größen, nur zum Schwimmen, mit Rutschen, mit Babybecken, mit Sonnenliegen im Wasser, mit Programm und Musik. Für uns ein traum.
Ein Minus: die öffentlichen Toiletten wurden im laufe des Tages immer rutschiger, da diese nicht wirklich gepflegt wurden – ich glaube jedoch, dass das auch etwas mit der Auslastung bzw. Personal zu tun hatte.

Meer/Strand:
War einfach nur wunderschön, feiner Sandstrand, klares Wasser.

Zimmer:
Wir hatten um ein paar Euro mehr, das Deluxe Zimmer gebucht. Es war sehr geräumig mit Terrasse und auch schön eingerichtet (Klima, kostenfreie Minibar, etc.). Würde ich wieder buchen!
Allerdings gab es ein paar kleine, aber wirklich nur kleine Details die mir negativ aufgefallen sind: die Tapete im Badezimmer als auch Zimmer löste sich an einer Ecke ab, es war getrockneter Kleber auf der Steckdose, viele kleine Kalkflecken im Bad, welche mit einmal drüber wischen und dem richtigen Mittel, schnell erledigt wären und der typische Aufsteller mit dem Hinweis auf: „Überlegen Sie gut ob Sie täglich wünschen, dass Ihre Handtücher gewechselt werden sollen“, war auch nicht mehr der Jüngste. Zumal die Handtücher sowieso jeden zweiten Tag gewechselt wurden – Nötig?

Rezeption:
Es wurde immer freundlich auf uns eingegangen, was auch immer wir wollten und meist auch in Deutsch (auch nicht nur an der Rezeption). Am Anfang hatten wir ein kleines Schlüsselproblem (Karten), aber das kenne ich auch von jedem Hotel und ist schon vergessen.

Personal:
Da die Auslastung sehr gering war, auf Grund von Politik und Krisen, was sehr schade war, kannten wir nach der Zeit auch das Personal und das Personal kannte uns – was uns witzigerweise ein tolles Erlebnis in der Bar bescherte: Wie jeden Abend saßen wir kurz nach dem Essen an der Bar und nutzten das kostenfreie Wlan (welches es auch am Pool gibt), ohne etwas zu bestellen bekamen wir dieselben Drinks wie immer. Das ist doch mal was, ich war hell auf begeistert.
Unser Liebling war Hassan am Strand, das war sein Reich! Die Liegen waren schon immer ausgestattet mit Matten und die Schirme fertig aufgeklappt, als wir morgens zum Strand kamen. Er war sehr bemüht es allen recht zu machen, plauderte mit den Gästen, lies ihnen aber auch Ruhe. Als uns ein halbstarker türkischer Mann etwas belästigte, schritt er sofort mit dem Wachmann ein und verwies ihn in seine Schranken. Wirklich klasse.
Auch der Herr vom Parasailing, dem wir immer wieder einen Korb verpassten, war immer gut drauf und witzelte uns schon von weitem zu.

Ein kleines Manko, egal ob Gärtner, Köche, Zimmermädchen, Rezeptionisten: wenn man Sie am Weg irgendwo traf, grüßten Sie meistens nicht – schade aber vielleicht auch zu deutsch gedacht.

Events/Animationsteam:
Das Team war trotz weniger Gäste immer im Einsatz, auch wenn ich davon kein Fan bin, aber das ist Geschmackssache.
Am Abend gab es immer Kinderdisko und danach buntes Programm.
Wir waren während der EM dort und es gab immer die Möglichkeit die Spiele live zu verfolgen.

Wellness/Spa:
Das war schon eher unser Geschmack. Das erste Mal als wir dort waren, waren wir im Hamam – einfach nur klasse, super entspannend für Körper und Geist. Auch die Jungs waren immer freundlich und zu vorkommend. Wir sind noch zweimal hingegangen und haben eine auf uns zugeschnittene Massage erhalten.

Frisör:
Günstiger und wirklich zufriedenstellender Haarschnitt, sowie Fußpflege und Pediküre die mit gutem Gewissen ausgeführt wurden inkl. Türkischer Soap im Hintergrund
Ein wenig mehr Sauberkeit und Ordnung hätte ich mir gewünscht, aber sonst wirklich empfehlenswert.

Restaurant/Buffet/Strandbar:
Es gab immer und überall die Möglichkeit etwas zu essen.
Die Auswahl war bunt und riesig: viel Fleisch und Gemüse auch immer frisch vom Grill. Vegetarier hätten vielleicht etwas weniger Auswahl. Ich bin in Sachen guter Küche zu verwöhnt und war daher zufrieden aber nicht geflasht, allerdings nichts was ich direkt auszusetzten gehabt hätte.
Doch der Service ist definitiv verbesserungsfähig. Liebe Supervisor ich habe euch gesehen und auch den Executive, dass Ihr arbeitet, aber wir wurden die ersten beiden Abende nicht gefragt, was wir denn zu trinken haben möchten und die anderen Male teilweise erst nach dem Salat, sowie die Teller nicht schnell genug abgeräumt. Das geht meiner Meinung garnicht und am mangelendem Personal hat es definitiv nicht gelegen. Das ist auch in meiner Liste der schlechteste Punkt von allem. Schade, aber durchaus machbar.

Draußen:
Vor dem Tor, gibt es ein Geschäft nach dem Anderen. Sehr Touristisch, aber nicht anders zu erwarten. Side ist ja die reinste Touristenhochburg. Trotzdem zum Shoppen ein Schnäppchen Traum.

Es tut mir sehr für die Hotellerie leid, dass sich im Moment kaum einer mehr in die Türkei traut, ganze Hotels sind geschlossen, mangelnder Auslastung. Wir hatten kein Gefühl von Unsicherheit, sowie drinnen im Hotel als auch draußen, da im Umkreis alle vom Tourismus leben und dankbar um jeden Gast sind. Auch mit den Verkäufern mit denen wir uns unterhalten haben, sind keinerlei Bedenken bezüglich Übergriffe, da diese kritischen Orte viel zu weit von Antalya oder Side weg sind. Ich hoffe, dass sich die Lage bald wieder beruhigt. Den Urlaub im Horus Paradise kann ich jedem empfehlen, der sich nicht an kleinen Dingen aufhängt und einen tollen Aufenthalt in einer wunderschönen Anlage haben möchte Danke dafür und vielleicht bis Bald.

Zimmertipp: Deluxe Zimmer sind super geräumig
  • Aufenthalt: Juli 2016, Reiseart: mit Freunden
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, sh0fie!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. Dezember 2015

Sowas schrecklich schmutziges und lautes wie diese Anlage hab ich noch nicht erlebt. Mitte am Nachmittag wurde, wahrscheinlich wegen der Abrissarbeiten in der Anlage, Gülle ins Meer abgelassen. Es war ein Gestank und die Bröcksen liefen aus dem Rohr über den Strand ins Meer. Und es gibt immer noch Leute, die unmittelbar danach an dieser Stelle ins Meer gingen. Wahrscheinlich die, die auch sagen dass das ein Hammerhotel ist und vor Sauberkeit nur so strotz. Hahaha das ich nicht lache. Warmen Weißwein aus MC-Donald Pappbechern( 5* sollte es sein!!!). Aber auch das schien die Leute
nicht zu stören oder haben vllt. zuviel von dem billigen Alkohol die Birne vernebelt gehabt. Dann der ständige Dreck und dieser Baulärm und der Lärm der Kettensäge, der die tollen Obstbäume fällte. Abgesehen vom Anblick der absolut dreckigsten und versieftesten Matratzen aus den Bungalows, die schlauerweise schön draußen wie Sperrmüll lagen neben den alten und verschimmelten Armaturen und anderen "Möbeln" . Also es sind sogar Leute in ein anderes Hotel gewechselt, bestimmt weil es sooooooo toll und schön war im Horrorhotel.

Zimmertipp: kein Zimmer mit Klima vorhanden, aber Haupthaus zweite Etage war ok
  • Aufenthalt: Oktober 2015, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Kirstin C!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen