Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (607)
Bewertungen filtern
607 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
146
257
97
63
44
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
146
257
97
63
44
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
3 - 8 von 607 Bewertungen
Bewertet am 13. August 2018

Bei der Ankunft im Resort um 11.45,war unser Zimmer noch nicht bezugsfertig. wir mussten fast 2 stunden warten. für diese Unannehmlichkeit wurde uns ein Ala Cart essen versprochen, von dem der gut Deutschsprechenden Receptionisten nach 3 Tagen nichts mehr wußte.

Am Strand wurde uns sogar das Badetuch entwendet, doch der Security ,der das auch sah ging mit mir zu den Angestellten von ANEX TOUR und stellte den Mann zur rede worauf ich mein Badetuch vom Hotel wieder bekam, da ich es sonst bezahlen müste.
Die Raubtierfütterung Mittags und Abends ( so etwas haben wir noch nie erlebt EHRLICH ) die Mehrheit Russischer Gäste reissen dir den leeren Teller sogar aus der Hand.
Ein kleiner Teil des Personals ist recht bemüht, es einem angenehm zu machen.
andere schmeißen dir das Essen auf den Teller wie einem Hund.
Am Strand wird links und rechts ( andere Resorts ) das Seegras entfernt, nicht aber in dieser Anlage. Es stinkt wie ein WC das Tagelang nicht geleert wurde.
Das Zimmer ist zweckmäßig , gute Klimaanlage, und vom Reinigungspersonal wirklich sauber gehalten.

Zimmertipp: es sind bungalow
Aufenthaltsdatum: August 2018
  • Reiseart: als Paar
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, hai02!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 31. März 2017

Sehr schönes Hotel, sauber und direkt am Strand.
Freundliches Personal, gutes bis sehr gutes Essen. Tip: Das Hoteleigene Bistro besuchen.
Etwas nervige Animateure, die einem jedoch in Ruhe lassen wenn man freundlich und höflich darum bittet.

Zimmertipp: Anstatt das standard Restaurant empfiehlt es sich das Hoteleigene Bistro mal zu besuchen.
Aufenthaltsdatum: März 2017
  • Reiseart: geschäftlich
    • Lage
    • Zimmer
    • Service
2  Danke, kfzdoering!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Februar 2017

Vom Zielflughafen Djerba/Houmt Souk folgt eine relativ lange (mind. 1Std.) dauernde Transferzeit - küstennahes Djerba, dann über den ca. 7km langen Römerdamm, - im Idealfall hin zum Hotel. Man sollte sich aber darauf einstellen, zuletzt im Hotel abgesetzt zu werden.
Je nach Jahres- und Ankunftszeit, hat man dann vielleicht zuerst "Hals" - weil man glaubt, sich für das falsche Hotel entschieden zu haben, denn Hotelfoyer/Rezeption eher grau, kühl & unspektakulär ausschauend.
Nachts-Ankünfte führen nach Einchecken ohne viel "Tamm-Tamm" über unendlich lang & dunkel empfundene Gartenwege, hin zum zugewiesenen erdebenen Bungalow. Diese haben einen Wohnraum mit Doppelbett, zwei dazu gehörende Nachttischablagen - rechts & links, einen Schreibtisch und einen Hocker. Sämtliche Möbelstücke, inkl. Bett sind metallischen Materials (Eisen), was insbesondere in den Wintermonaten bedeutet: "kalte Kälte". Die Bungalowzimmer sind mit einer im oberen Wandbereich installierten Elektroheizung ausgestattet. Diese ist ein- u. ausschaltbar, aber kann im Temperaturbereich nur auf RezeptionsAnfrage durch einen Techniker reguliert werden! Das Laufen der Heizung in der Nacht (Nacht im wahrsten Sinne des Wortes "arschkalt") ist zwar möglich, nur ob das Geräusch nicht stört hängt von den individuellen Empfindungen ab! Ich konnte z.B. dabei nicht schlafen, hatte aber vorgesorgt und ein Bett-ReiseSet dabei. Das hat sich natürlich bewährt.

Hinweis: aus dieser temperaturrelevanter Gegebenheit möchte ich behaupten, dass in der Wintersaison diese Bungalowunterkunft nicht wirklich kindergeeignet ist!!!

Leicht frierende Personen sollten unbedingt warme, langärmelige Nachtwäsche einpacken und auch ansonsten einen wärmenden Pullover/Strickjacke im Koffer haben! Wer Platz im Koffer hat, kann Bademantel einpacken.
Es gibt im Eingangsbereich einen eingebauten, zweitürigen Wandkleiderschrank mit Bügelfach linksseitig für "Hängeklamotten" und auf der anderen Seite sind Ablagefächer. Der Boden des Schrankes ist gefliest, dadurch (im Winter) auch kalt - fast schon mit Kühlschrankfunktion. Der (Kühlschrank) gehört nämlich nicht zur normalen Ausstattung, ebenso nicht ein TV-Gerät. Wer es für den Urlaub braucht, kann beides aber vor Ort dazu buchen (Preise sind mir leider unbekannt).
Das Bad hat WC, Waschtisch mit gr. Spiegel und entweder Dusche- oder Wannenausstattung und eine kleine Elektroheizspirale im oberen Wandbereich. Die wird mittels Zugband eingeschalten und läuft dann ca. 5 Min. bis zum autom. Ausschalten, - man kann dann aber bei Bedarf wieder und wieder einschalten (ziehen).
Alles nichts umwerfendes, - funktionell eben! Es gibt im Zimmer drei Steckdosen, im Bad eine. Europäische Flachstecker (z.B. für Handys) passen ohne Adaptor!

Je nach BungalowLage (Himmelsrichtung) hat man zu den unterschiedl. Tageszeiten die Sonne mehr oder weniger vor der Türe. Der Terrassenbereich ist von Bungalow zu Bungalow unterschiedlich gestaltet, betrifft auch die Begrünung. Die Bauweise einer Bungaloweinheit (i.d.R. bestehend aus 4 Wohneinheiten) ist windmühlenähnlich, mit versetzten Eingangsbereichen nach allen Himmelsrichtungen angelegt.
Die Bungalows durchziehen den gesamten Hotelbereich, praktisch von der Außenbegrenzung (Dorf einerseits) bis zum Strand andererseits. Strandbungalows (erste Reihe) haben eine bessere Ausstattung, sollen auch isolierter als die übrigen Bungalows sein. Sie verfügen aber standardmäßig über: TV und Tresor. Manche haben wohl auch Kühlschrank dabei, aber da bin ich nicht sicher. Allerdings wird für diese Bungalows eine Zuzahlung fällig, - an der Rezeption zu regeln. Auf unsere Nachfrage waren das 15,- EUR /Tag.
Zu den Mahlzeiten, die als Buffet geboten werden, geht man Richtung Haupthaus, in das jeweilig betriebene Restaurant. Freie Platzwahl!!! Was ggfs. zu Stress zw. den Urlaubern führen kann! Langzeit- und Stammgäste finden sich deshalb rechtzeitig vor Öffnung ein, um ihren Tisch zu sichern. Die Buffets (Früh, Mittag, Abend) sind Hotel-Kategorie entsprechend, - eher einfach, deftig und übersichtlich. Es wird immer nachgelegt. Da die Speisen manchmal nicht mehr die richtige Essenstemperatur haben könnten, gibt es eine Mikrowelle wo individuell "nachgeheizt" werden kann. Getränke auch in Selbstbedienung: Wasserspender; Wein-Zapfanlage mit Weiß-, Rosé, Rotwein. Zum Frühstück zusätzlich gebrühter Fertigkaffee, heißer Tee, heißes Wasser, und Milch. Dazu steht ein moderner Kaffeeautomat zur Verfügung. Eier können selbst nach gewünschten Minuten gekocht werden.
Die Tische werden von den flinken Kellnern ständig abgeräumt. Sie sind nach meiner Beobachtung unaufdringlich, wie auch die Köche - sehr zuvorkommend und sehr freundlich - immer alle Wünsche erfüllen wollend.
Hier kann man die gewisse Herzlichkeit nach Art des Hauses, im wahrsten Sinne des Wortes, spüren. "Tip" ist natürlich gerne genommen, aber nie gefordert! Das betrifft eigentlich das gesamte Personal, wozu ja auch die Zimmermädchen, Gärtner & Security zu zählen sind.
Der Aufenthalt wird von ca. sechs jungen Animateuren "begleitet" (wenn man denn möchte), welche allerdings schon aus sprachlicher Verbundenheit eher mit den französischen Urlauber ihr Programm machen. Man wird aber nie ausgeschlossen, und man ist immer gern gesehener Teilnehmer an den Animationsangeboten, die jeden Tag in unterschiedlicher Form geboten werden. Es ist bemerkenswert zu beobachten, wie auf eine, - nämlich ihre ganz bestimmte Art und Weise diese jungen Animateure den Zeitvertreib des "UrlauberVolkes" händeln! Für mich ist Animation ja eigentlich eher Plage und gehe ihr deshalb kontinuierlich aus dem Wege, aber hier hat es mir sogar Spaß gemacht mal zuzusehen, das hat selbst mich überrascht!
Aber das passt wohl zum Gesamtpaket des Club-Hotels.
Gästestruktur im Jan./Feb. 2017 war: ca. 80% französisch; 20% deutsch, davon keiner jünger als 60, - außer das Personal!! insgesamt um die 100 Gäste.
Es ist eine in die Jahre gekommene Anlage, - die gepflegt und gehegt wird, aber es fühlt sich an, als säße man in "seiner" Gartenlaube. Man hört nichts als das Zwitschern der Vögel und das Rauschen des nahe gelegenen Meeres. Hat man eine der vielen Katzen "adoptiert", leistet die treu Gesellschaft. Einfach himmlisch! Dazu das eigentlich kaum schlechte Wetter in dieser Region.
Mit Sicherheit gibt es bessere, sogar viel bessere Hotelanlagen, aber hier ist man gern gesehen und kann so sein, wie man will - z.B. Laubenpieper! Man braucht kein Goldgeschmeide zum Vorführen und keine Abendgarderobe für`s Restaurant. Man braucht hier lediglich den Willen, abschalten und die Seele baumeln lassen zu wollen. Wenn man darüber hinaus auch noch fähig ist, mit seinem BungalowNachbarn gut auskommen zu können, steht einem erholsamen, nahezu perfekten Urlaub eigentlich nichts mehr im Wege! Außer man ist in allen Belangen von Urlaubmachen verwöhnt, dann ist das hier der falsche Platz!

Zimmertipp: Bungalowls im Garten unterschiedlich gelegen. Vom Strand weg, - eher ungestörtere Lage (tägliches Begängnis betreffend)
Aufenthaltsdatum: Januar 2017
  • Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
4  Danke, tirotti!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 18. März 2016

Die Hotelanlage ist relativ weitläufig. Die Zimmer sind jeweils einzelne Bungalows. Das Hauptimmer war rieseg, jedoch spärlich ausgestattet. Nur ein Bett und ein Spiegel mit Brett davor. Im Eingangsbereich gab es dann einen Einbauschrank. Das Badezimmer war in ordnung. Die Terasse mit Blick aufs Meer war richtig groß, jedoch konnte man auf den Terassenmöbeln nicht sitzen. Die Sauberkeit der Zimmer war absolut in Ordnung. Wir waren davon positiv überrascht. Die Ausstattung der Zimmer ist wirklich spärlich. Eine Bettdecke gab es nicht. Lediglich ein Bettlaken für zwei Personen. Naja, zumindest ein zweites wäre toll gewesen. Aber für eine Woche war es in ordnung. Ansonsten waren wir mit dem Zimmer zufrieden.

Das essen war an sich in Ordnung. Es wiederholt sich zwar irgendwann, aber man fand immer etwas zu Essen. Für drei Stern war es meiner Meinung nach wirklich in Ordnung. Was uns gestört hat, waren die Katzen beim Essen. Die waren wirklich überall und sind teilweise auf den Tischen rumgelaufen. Das lag aber auch an den Gästen, die die Katzen teilweise gefüttert haben. Dazu konnte das Hotel nichts. Die Kellner wollten einem immer wieder gegen Trinkgeld einen Tisch reservieren, obwohl immer genügend Tische frei waren. Das war ein bisschen nervig. Alles in allem waren wir mit dem essen wirklich zufrieden und ich finde, dass man für drei Stern nicht mehr erwarten sollte.
Die Animation fand ich persönlich ziemlich aufdringlich. Gerade meiner Freundin gegenüber waren die Animateure sehr aufdringlich. Das ging uns irgendwann auf die nerven. Auch war die Musik immer relativ laut am Pool. Die Liegen wurden immer sehr früh reserviert, was halt nervig ist, da man selber dann auch immer relativ früh hingehen musste, um noch eine zu bekommen. Am Strand hat man jedoch eigentlich immer eine Liege gefunden und dort war es dann auch viel ruhiger. Der Strand an sich ist auch wirklich schön. Die ALgen sind beim schwimmen nicht so toll, aber das Hotel versucht immer den Strand von den Algen zu befreien. Pool und Strandbereich fanden wir beide eigentlich ziemlich gut und es gab bis auf die Animateuer nichts zu beanstanden. Aber das mit der Animation ist ja auch Geschmackssache. Abends war die Animation dann aber eigentlich ganz in Ordnung.
Der Service bzw. die Bedienung war gemischt. An der Bar gab es einige Barkeeper, die nur gegen Trinkgelder einem richtige Gläser gegeben haben, ansonsten gab es Plastikbecher. Das fand ich ziemlich unverschämt. Ansonsten war der Service soweit in Ordnung.

Alles in allem war der Urlaub in ordnung. Ob wir das Hotel noch mal buchen würden? Eher nicht, was aber auch an der Lage des Hotels liegt und das Gesamtpaket nicht ganz so spannend ist.

Aufenthaltsdatum: Juli 2015
  • Reiseart: als Paar
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, 123philippk!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 14. März 2016

Bungalows auf einfachem Niveau (es gibt auch besser ausgestattete Beach-Bungalows), aber sauber uns es funktionierte alles. Bad ausreichend groß, immer warmes Wasser. Für drei Sterne ist das Essen wirklich ok. Kein Mega-Pool, aber zum Schwimmen ok. Herrliche Gartenanlage. Keine großen Rasenflächen, die in dieser Klimazone unangebracht wären, sondern schöner alter Pflanzenbestand.Terrasse vielleicht etwas klein aber ausreichend. Es war immer sauber.

Zimmertipp: Gartenbungalows für herrlichen Garteblick. Strandbungalows besser ausgestattet-
Aufenthaltsdatum: Oktober 2015
  • Reiseart: allein
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, BarnimEkkehard!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen