Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Gyeongju National Museum
Heute geöffnet: 10:00 - 18:00
Speichern
Im Voraus buchen
  
Möglichkeiten, Gyeongju National Museum zu erleben
ab 120,00 $
Weitere Infos
ab 160,00 $
Weitere Infos
Bewertungen (490)
Bewertungen filtern
490 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
259
191
35
4
1
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
259
191
35
4
1
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
7 - 12 von 490 Bewertungen
Bewertet am 8. Mai 2015

Sehr detailierte Ausstellung die die Geschichte der einztigen Silla Dynastie aufzeigt, sehr schöne Ausstellungsstücke und durch die Erläuterungen unserer Reiseleiterin konnten wir sehr viel erfahren und lernen. Die eberühmte Emille Glocke befindet sich hier und kann bestaunt werden.

Erlebnisdatum: April 2015
Danke, Boris_Badertscher!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. Februar 2015 über Mobile-Apps

Das Museum teilt sich in mehrere Gebäude auf die jeweils unterschiedliche Themen behandeln sollen, oft gleichen sich die Sachen aber sehr. Wer bereits gleichartige Museen in Seoul oder Busan besucht hat, verpasst hier nichts, ansonsten ist es einen Besuch wert.

1  Danke, DerHolzfaeller!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. April 2014

Ein Höhepunkt der Reise ist der Besuch des Nationalmuseums in Gyeongju.

Leider war bei unserem Besuch der Haupttrakt des Museums wegen Renovierungsarbeiten geschlossen, aber wenigstens die Schatzkammer geöffnet, in der die schönsten Funde aus den Tumuli ausgestellt sind




Im Freigelände hängt die berühmteste Glocke Koreas:

The Bell of King Seongdeok is a massive bronze bell, the largest extant bell in Korea. The full Korean name means "Sacred (or Divine) Bell of King Seongdeok the Great." It was also known as the Emille Bell
When rung, it is said to have been heard from 40 miles away on a clear day.
Gemäß Überlieferung soll der Glockenbauer seinen Sohn in das glühende Metall geworfen haben um den Glockenton speziell schön erklingen zu lassen und um dem König Seongdeok zu gefallen. Wenn man weiß, wie wichtig in Korea der Sohn für einen Vater ist, kann man sich vorstellen, welches Opfer hier erbracht wurde.

Erlebnisdatum: September 2013
Danke, Reisekurt!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 31. Dezember 2011

Wer einen Einblick in die lange und bedeutende Geschichte Koreas haben möchte, sollte unbedingt das Nationalmuseum ansehen. Im Museum gibt es sehr interessante Ausstellungsstücke. Um die einstige Pracht des Zentrums der Macht von Korea zu erahnen sind Modelle aufgebaut, die dazu dienen die Größenverhältnisse besser abzuschätzen.

Erlebnisdatum: November 2011
Danke, dia15222!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 24. April 2011

Das Gyeongju National Museum selber ist ziemlich öde wenn man keine Museen mag. Die Ausstellungstücke waren lediglich Kopien und die Geschichte stark beschönigt. Es sind Audioguides auf Englisch erhältlich wodurch man viele Hintergrundinformationen erhält. Die koreanische Geschichte wurde (wie überall) stark beschönigt. Die Sacredd Bell of the Great King Seongdeok ist sicher schön anzusehen. Diese steht auf dem grossen Platz vor dem Muesum, hat man aber nach ein paar Minuten auch schon gesehen. Leider hat die Glocke einen Sprung und wird deshalb nicht mehr geläutet.

Erlebnisdatum: April 2011
Danke, omte!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen