Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Palm Royale immer wieder wunderschöne Urlaube”
Bewertung zu SENTIDO Palm Royale

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
SENTIDO Palm Royale
Nr. 8 von 222 Hotels in Hurghada
Bewertet am 26. Juli 2012

Hier verbingen wir seit Jahren 3-4 mal im Jahr im wieder schöne Urlaube. Schöne gepflegte Anlage.Traumhaft schöner Strand und super neu BIG DAYZ. wir sind zum Kiten und Segeln in der Soma Bay. Dieser Spot im Hotel Palm Royale ist wohl der beste weit und breit! Wir freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen :-)

  • Aufenthalt: Juli 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, BavariaBerchtesgaden!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (2.566)
Es gibt aktuelle Bewertungen für SENTIDO Palm Royale
Aktuellste Bewertungen anzeigen
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

200 - 206 von 2.566 Bewertungen

Bewertet am 26. Juli 2012

Ich war im Mai mit meiner Familie im Palm Royale zum Surfen und Kiten. Die Anlage ist wunderschön, die Zimmer sehr geräumig und mit Meerblick wirklich toll. Das Hotel wurde meines Wissens erst Ende letzten Jahres übernommen, dementsprechend gab es ein paar kleine organisatorische Probleme - das Personal war aber ausgesprochen bemüht diese zu beseitigen. Das mit dem All inclusive müsste man meiner Meinung nach auch noch beim Essen etwas anpassen, denn ausserhalb des Hauptrestaurants (welches eine grosse Auswahl hatte) musste man schnell bei vielen Gerichten den vollen Aufpreis in anderen Restaurants zahlen. Aber das Ambiente ist einzigartig! Der Strand ist privat und sehr schön angelegt, die hotel-zügehörige Surf- und Kitesstation ist freundlich und familiär, man konnte sich wohl fühlen! Tauchgänge an den tollsten Korallenriffen sind ebenso kein Problem und oft in kleiner Runde - was ich sehr angenehm fand!
Alles in allem war das ein sehr schöner Urlaub, die Leute dort haben sich wirklich ins Zeug gelegt um es uns dort wohl zu machen!

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, ML D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 10. Juli 2012

Eine spontane Reise und die guten Bewertungen auf Tripadvisor haben uns ins Palm Royale geführt - eine glückliche Fügung!

Buchung direkt über das Hotel, sehr gute Preise und andere Zimmerkategorien als bei den Onlineportalen. Wir benötigten ein Familienzimmer bzw. eine Suite, die haben wir bei keinem der großen Anbieter korrekt beschrieben zu einem verständlichen Preis gefunden.

Das Palm Royale ist mit Abstand das beste Hotel, das ich in Ägypten kennengelernt habe.

In Stichpunkten:

- Extrem saubere und gut gepflegte Anlage
- Toller Strand
- Gutes All Inclusive-Konzept
- Gepflegte Restaurants mit sehr guter Küche
- Sehr schöne Zimmer
- Sehr freundliches Personal


Im Einzelnen:

Ich vergleiche das Hotel mit anderen Hotels in Ägypten, nicht weltweit. Der Landesstandard ist anders und niedriger als z.B. vergleichbare Hotels in Westeuropa. Das Hotel ist aber dennoch sehr guter europäischer Standard und in Ägypten sogar ganz weit vorne dabei.

Besonders aufgefallen ist mir die Sauberkeit und der gute Zustand der Anlage, die nicht mehr brandneu ist, aber oft den Charme eine Grand Hotels hat. Vor allem das Haupthaus mit der wirklich beeindruckenden Lobby ist eine Augenweide. Egal wohin man blickt, alles ist sauber und sehr gepflegt. Auch die Außenanlagen sind vorbildlich unterhalten, viel Grün und sauber, sauber, sauber.

Der Strand war letztlich der Grund für's Palm Royale: Ein echter Sandstrand mit Palmen und Liegen am Wasser - und ein Meer, in das man Hineingehen kann und darf. Circa 400 Meter Lang, ausreichend Plätze, keine nervende Animation am Strand, wenige Animateure, die Ihre Veranstaltungen anpreisen oder für Massagen oder den Friseur werben wollen. Und wenn man einmal höflich abgelehnt hat, wird man auch nicht mehr gefragt - einen Urlaub lang. Sehr wohltuend und ungewöhnlich. Das Wasser ist übrigens fantastisch...

All Inclusive: Wir kennen wenige AI-Hotels und daher ist mein Urteil vielleicht nicht objektiv. Aber für mich ist der Vorteil des Konzepts, daß ich nicht ständig bezahlen muß. Ich esse deswegen aber nicht mehr oder anders - und das gilt auch für mein Trinkverhalten. Ich fahre nicht in den Urlaub um, völlig untypisch, literweise Cocktails oder Hartsprit zu trinken, nur weil es inkludiert ist. Ich trinke abends Wein, manchmal Bier.

Das Essen war, im Landesvergleich, sehr gut. Es gibt ein Hauprestaurant mit Büffet, in dem das Frühstück und Mittagsbüffet angebten wird - und parallel zu den 4 a la carte-Restaurant auch das Abendessen. Alles ist sehr solide und orientiert sich zum Teil an der lokalen Küche und zum Teil am Nationenmischmasch der Gäste. Die Qualität ist durchweg sehr gut, am Büffet findet man immer genügend Alternativen. Das Frühstück bietet Livecooking mit Eierspeisen, Waffeln und Pfannkuchen - dazu natürlich die gesamte Palette an herzhaften und süßen Brotaufstrichen, die man sich auf eine große Auswahl von Brotsorten legen kann. Daneben immer viel Obst, Joghurts und Cereals und ein Kinderbüffet.

Mittags und abends isLivecookingstation für Pasta und Pizza oder, abends, entsprechend der regelmäßigen Themenabende. Das Büffetrestaurant ist naturgemäß ein wenig wuselig, die meisten Gäste essen (mir unverständlich) hier.

Die 4 Restaurants servieren griechische, asiatische (eher japanische), italienische und libanesische Küche: Durchweg hohe Qualität, sehr guter Bedienservice und wunderbares Ambiete. Das griechische Restaurant hat oft Livemusik im Angebot, tolle Stimmung bei sehr guten Speisen. Einziges Problem, wenn man es denn so sehen will: Um Überfüllung und umherirrende Gäste zu vermeiden, muß man die Tische in den A la carte Restaurants reservieren, und das eigentlich am Vortag. Das ist wohl vielen Leuten zu bindend, daher Büffet. Wir haben aber immer erst nachmittags reserviert, Guest Relation ist sehr freundlich und ruft auch im Restaurant an, um ggfs. zu klären, ob nicht doch "etwas geht". Hier ist auch die richtige Adresse für die Buchung von Kinderstühlen in den Restaurants, kann man auch direkt vor Ort machen - aber es wird sich viel Mühe gegeben, den Gast schon "einzuplanen" und ihn gut zu empfangen.

Generell gilt im Palm Royale: Man kann, darf und sollte viel und korrekt kommunizieren. Viele Wünsche sind mir nicht von den Augen abzulesen, aber es gab nicht einen, der mir nicht erfüllt wurde nachdem ich freundlich danach gefragt habe. Der polternde und grantelnde Deutsche, der alles voraussetzt und sich 14 Tage ärgert weil nichts so ist, wie er wollte wird sich ärgern. Derjenige, der sich einen der omnipräsenten Manager "schnappt" und seine Wünsche äußert, wird sich unendlich wohl fühlen. Wir haben immer, bei jedem Essen, an jedem Ort, "Sichtkontakt" gehalten und fühlten uns paradiesisch umsorgt.
Das gleiche übrigens zum Thema Trinkgeld: Es hat uns niemand jemals danach gefragt, das Personal scheint sehr strikte Anweisungen diesbezüglich zu haben. Es schadet aber trotzdem nicht, angemessen großzügig zu sein und regelmäßig seinen Dank für gute Dienste zu zeigen. Wir haben zu fast jedem Essen unseren Lieblingskellnern eine kleine Aufmerksamkeit gegeben und wurden mit dem allerbesten Service belohnt, den man sich vorstellen kann. Es gibt aber auch genügend (vor allem deutsche) Gäste, die sich lautstark darüber aufregen, daß die "depperten Kellner" nur springen, wenn sie Trinkgeld bekommen. Das sehe ich anders: Natürlich motiviert das und ich kenne das Problem, das es sich dabei um einen Teufelskreis handelt. Aber wir haben keinen Angestellten erlebt, der sich wegen mangelndem Tip nicht gut um einen Gast gekümmert hätte. Niemals. Aber ruppiger und fordernder Ton hat oft dafür gesorgt, daß Getränke mal vergessen wurden.

Die Zimmer im Palm Royale sind sehr komfortabel. Wir hatten eine Familiensuite bewohnt, zwei große Zimmer mit knapp 70qm, viel Licht und teils sehr schönem Mobiliar, ein tolles und extrem sauberes Bad und eine große Terrasse bzw. Balkon. Der Nachteil an den Familienzimmern ist die Lage an der Aussenseite des Hotels. Damit sollen die Zimmer bewußt ruhig sein und nicht zum gelegentlich trubeligen Poolbereich zeigen, aber es herrscht in Soma Bay ständig ein so starker Wind, daß man (auf der Aussenseite) fast kein Fenster öffnen kann oder gar auf dem Balkon sitzen mag.
Wir haben das Problem aber, wie oben beschrieben, in 2 Minuten mit Guest Relations geklärt und wurden in eine Junior Suite zur Poolseite umgezogen. Ein wenig kleiner und mit nur zwei statt vier Betten wie im FZ, aber da wir nur ein Kind im Babybett hatten, war das unerheblich. Aber bemerkenswert war eben die einfache und unkomplizierte Art, wie die Aktion abgelaufen ist. Es wurde uns wirklich der komplette Umzug abenommen, wir konnten das Personal grade noch davon abhalten, unsere Kleidung einzeln bzw. an Kleiderbügeln und in Schubladen ins neue Gemach zu transportieren... Weltklasse.

Ansonsten ist noch erwähnenswert, daß das Hotel ein echten Fitnessbereich hat, ein großes Spa mit sehr guten Masseuren und sowohl Tauch- als auch Kitebasis.

An- und Abreise von Hurghada erledigten wir mit dem hoteleigenen Shuttle, direkter Empfang im Terminal, Solotransport und natürlich keine 28 Hotels, die vorher angefahren werden. Soma Bay liegt ca. 50km außerhalb und ist auf direktem Weg in ca. 40 Minuten erreicht.

In Summe ist das Hotel ein echtes Juwel - alles ist fantastisch und ich komme sehr gerne wieder.

  • Aufenthalt: April 2012, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
6  Danke, Chrisws!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 26. Juni 2012

Die Freundlichkeit sämtlicher Mitarbeiter in diesem Hotel ist unbeschreiblich, der gesamte Service einfach super, jeder Wunsch wird erfüllt. Die Zimmer sind groß und sauber. Der Strand ist traumhaft, für Surfer ist es ein Paradies und die Unterwasserwelt atemberaubend.Das Essen in den verschiedenen Restaurants ist immer lecker und abwechslungsreich.

  • Aufenthalt: Juni 2012, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Marina P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 25. Juni 2012

Hotel allgemein
Meinen fünften erholsamen Urlaub; mal mit Familie, mal alleine , habe ich hier verbracht und ich werde wiederkommen, denn schon bei der Ankunft werde ich so herzlich und freundlich empfangen, dass ich das Gefühl habe nach Hause zu kommen. Die Hotelanlage ist sehr sauber und gepflegt. Durch die Größe und Weitläufigkeit der gesamten Hotelanlage findet man immer ein ruhiges Plätzchen zum entspannen.
Die Gästestruktur war sehr gemischt, aus den verschiedensten Ländern und in allen Altersgruppen.

Lage und Umgebung
Das Hotel liegt ca. 65km südlich von Hurghada und ca. 10km von Safaga entfernt, direkt an einem wunderschönen Sandstrand, an dem ich oft lange Strandspaziergänge gemacht habe.
Im Hotel gibt es verschiedene Geschäfts und eine Diso.
Es werden Ausflüge nach Hurghada, Luxor, Kairo,sowie Wüstensafaris und Bootsfahrten angeboten.

Service
Einfach alle Mitarbeiter des Hotels sind überaus höflich und zuvorkommend. In keinem anderen Land , in keinem anderen Hotel habe ich bisher so viel Freundlich- und Herzlichkeit beim Hotelpersonal erleben dürfen und das auch ohne Trinkgelder gegeben zu haben. Die Roomboys grüßen schon morgens auf dem Flur, fragen ob alles in Ordung ist und wünschen einen schönen Tag. Grges am Pool läßt es sich nie nehmen mir einen schönen Sonnenplatz, auf einer Sonnenliege herzurichten und die Mitarbeiter an der Azur Bar, vor allem Wael Samy, Helmy Halim und Morkosa Liev begrüßen mich immer mit einem herzlichen und freundlichen Lächeln und jeder Getränke- oder Speisenwunsch wird erfüllt. Bei Fragen oder Problemen ist das Personal an der Rezeption immer hilfsbereit und Assistant Manager, Mr. Mohamed Mostafa, ist immer um das Wohl der Gäste besorgt.
Alle Mitarbeiter sprechen englisch, teilweise auch deutsch, italienisch und polnisch, wenn man möchte bringen Sie einem auch sehr gerne einige Worte ägyptisch bei.

Gastronomie
Mir fällt die Wahl immer schwer, wo ich das Abendessen einnehmen soll. Im Cafe Stella, mit seinem reichhaltigen Buffet, dass wechselnd in den verschiedensten Themen wie mediterran, mexikanisch oder auch arabisch, angeboten wird und es fast immer Fleisch oder Fisch frisch vom Grill gibt oder doch lieber im italienischen, griechischen, assiatischen oder libanesischen Restaurant., in denen man die Gerichte á la Carte, auch mit Halbpension und All Inclusive ( einige Gerichte mit Aufpreis) einnehmen kann. Mir schmeckt es überall sehr gut, doch mein Favorit ist das libanesische Restaurant. Der Koch versteht wahrlich sein Handwerk.

Sport und Unterhalung
Wenn man möchte kann man sich sicherlich den ganzen Tag sportlich betätigen, die Animateure rufen auf zum Stretching und Tanzen, zur Wassergymnastik und zum Boccia, Volley- und Wasserball spielen, außerdem gibt es im Hotel auch noch den großen Fitness- und Spabereich, sowie Tennisplätze, einen Reitstall und natürlich die wunderschön angelegte Poollandschaft die immer zum schwimmen einlädt. Am Strand werden diverse Wassersportmöglichkeiten angeboten, wie kiten, surfen, Treetboot fahren, tauchen und schnorcheln.
Ich bin mehrfach, mit den kleinem Boot des Nemo Bay Aqua Center zum Schnorcheln rausgefahren. Immer wieder war es unvergeßliches Erlebnis die Unterwasserwelt zu bestaunen, mit ihrer farben- und artenreichen Vielfalt.
Abends gibt es immer zuerst ein Programm für Kinder und anschließend eine Show für alle.

Zimmer
Die Zimmer sind sehr groß, komfortabel, gepflegt und mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet, wie Föhn, Kosmetikspiegel,Bademantel, Badeschuhe, Dusch- und Pflegeartikel, Safe, Wasserkocher, Minibar, Wlan, Telefon und Flachbildfernseher (mit drei deutschsprachigen Programmen).
Die Betten sind super bequem und vom Balkon hatte ich einen wunderbaren Ausblick auf die Poollandschaft und das Meer.


Tipps & Empfehlungen
Sollte es mal Verständigungsschwierigkeiten geben, dann einfach an die Assistant Lobby Managerin Frau Marina Priem wenden.

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Nicole486!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 29. Mai 2012

Die Hotelanlage ist sehr groß. Sie besteht aus mehreren Gebäudekomplexen, die mit einem weitläufigen Wege-System miteinander verbunden sind. Die Distanzen sind je nach Zimmerlage teilweise ziemlich weit. In der Mitte ist eine große Poolanlage, es gibt außerdem verschiedene Restaurants und Bars, sowie eine kleine Shoppingarkade, ein Healthcenter und eine Disco.
Der Transfer von Hurghada nach Soma Bay dauert ca. 1 bis 2 Std. - je nachdem wieviele Hotels am Weg abgeklappert werden. Das Hotel liegt zwischen zwei wunderschönen Buchten - eine dient zum Baden (Hotelstrand) die andere liegt links daneben und dort ist die Windsurf- & Kitestation von Peter Müller, "Surfmotion". Dorthin geht man ein paar Minuten durch die Bucht. Hier kommen vorallem Kiter, aber auch Windsurfer auf ihre Kosten. Sehr nett, sehr empfehlenswert. Es gibt am Ende des Hotelstrands auch eine andere, kleine Surfstation, das "Bigdayz". Da sind wir aber nur vorbei spaziert.
Außerhalb des Hotels gibts nix - da ist nur Wüste. Allerdings kann man verschiedene Ausflüge unternehmen (auch nach Luxor), aber wir waren zum Surfen da - daher keine Erfahrung mit Ausflügen.
Die Verpflegung erfolgt im All-inclusive System, allerdings etwas mühsam: es gibt kein Armband, dafür muss man bei jeder Bestellung die Zimmernummer angeben und einen Beleg gegenzeichnen. Im All-in eingeschlossen sind Mineralwasser, lokales Bier & Wein, Kaffee und Softdrinks sowie ein Großteil der Speisen in den Restaurants. Auch die alkoholfreien Getränke in der Minibar sind inkludiert. Cocktails oder ähnliches sind glaube ich separat zu bezahlen.
Unser erstes Erlebnis mit dem All-inklusive System war schon nicht so toll: nach unserer Ankunft war das Zimmer noch nicht fertig, deswegen mussten wir ein bisschen Zeit totschlagen. Wir wollten an der Beachbar inzwischen was trinken - da wir aber mangels Zimmer noch keine Zimmernummer hatten, wollte der Servicemann die Getränke (Cola, Mineralwasser) in bar kassieren. Nach einiger Diskussion hat er im Computer nachgesehen, wo wir natürlich inklusive Zimmernummer bereits registriert waren. Unsere Freunde hatten allerdings bereits die Getränke in bar bezahlt, da sie sich nicht schon zum Start die Diskussion antun wollten.
Servicetechnisch gibt es leider wirklich Minuspunkte. Es ging schon bei der Ankunft mit dem Empfang bei der Rezeption los. Bis auf eine kurze Begrüßung und die Info, dass wir die Zimmerschlüssel erst nachmittags bekommen könnten, gab es keinerlei Information zu irgendetwas. Nicht wie das mit All inklusive läuft, nicht was inkludiert ist, nicht wo sich was befindet - GAR NIX.
Das Service-Personal war größtenteils unterbesetzt. Das Hauptrestaurant war ein Chaos - die Tische ein Saustall, nicht abgeräumt, wenn abgeräumt, dann nicht ordentlich bestückt (Besteck fehlt, prinzipiell keine Gläser). Den Dreck, den andere Gäste beim Abendessen am Boden hinterließen, fanden wir auch am nächsten Tag beim Frühstück unverändert wieder. Eine einzige Kathastrophe.
Die Bestellung der Getränke war eine tägliche Tortur - erst kam keiner - dann mussten wir dreimal bitten bestellen zu dürfen - dann wurden wir mehrfach vertröstet - dann wurde endlich die Bestellung aufgenommen (da waren wir über die Vorspeise längst hinaus), dann wurde endlich serviert - da waren wir schon am Ende der Hauptspeise. Ein Drama. Und: einen Baby-Sessel zu organisieren war täglich zweimal ein mittelprächtiges Großprojekt. So ist das Essen mindestens zweimal täglich zum Spiessrutenlauf mutiert.... Sehr schade. Eine leichte Entspannunf gabs ein paar Tage vor unserer Abreise, da dürfte dann zusätzliches Personal begonnen haben, dann wurde es etwas besser - aber 5-Stern-Niveau? Nie im Leben! Nicht mal 4-Sterne.... Eine Ausnahme sind die Spezialitätenrestaurants: da war das Service 1A!
Die Zimmerreinigung war so la la. Zweimal in den 14 Tagen kam einfach niemand, da war das Zimmer um 19:00 Uhr immer noch ungemacht. Die Trinkgläser bei der Minibar hatten wir am 1. Abend verwendet - die wurden bis zum Ende des Urlaubs nicht mehr ersetzt. So mussten wir halt unser Cola aus der Flasche trinken :) Eine benutzte Teetasse wurde erst nach 2 Tagen verräumt.
Die Rezeption war für wenig bis gar nix zu brauchen. Wir hatten eine Reitstunde gebucht und uns wurde trotz Nachfrage der falsche Treffpunkt bekannt gegeben (Reitstall). Eine weitere Nachfrage ergab dann einen anderen Treffpunkt: Strand. Zwischen Reitstall und Strand liegen ca 1000 bis 1500 Meter. Ein weiter Weg in Reiter-Komplett-Ausstattung und bei 35 Grad. Der Strand war aber dann leider auch nicht der richtige Treffpunkt - also wieder retour zur Rezeption und die 3. Nachfrage.... Dann wurden wir mit dem Golfwagerl zum Treffpunkt gebracht. Beim Checkout wurden wir gefragt, ob eh alles zu unserer Zufriedenheit war - da haben wir einige der Punkte nochmals deponiert. Wir wurden dann um schriftliches Feedback gebeten - und haben dafür ein leeres A4 Blatt und einen Kugelschreiber in die Hand gedrückt bekommen. Und das im Jahr 2012.
Es gibt ein Hauptrestaurant für Frühstück, Mittagessen und Abendessen, sowie mehrere Spezialitätenrestaurants (italienisch, asiatisch, griechisch und libanesisch). Die Essensqualität ist sehr gut, die Auswahl in Ordnung, die Spezialitätenrestaurants sind auch sehr gut. Die Servicequalität hab ich schon kritisiert, das muss ich nicht nochmals wiederholen. Im Hauptrestaurant gibt es internationale Küche, ein eigenes Kinderbuffet und wechselnde Schwerpunkte (z.B. mexikanisch usw). Teilweise wird auch frisch zubereitet (z.B. an der Pasta-Station). Die Köche sind alle druchwegs sehr freundlich und nett.
Daneben gibt es noch 4 Bars: Die Strandbar und die Poolbar sind tagsüber geöffnet, die Lobbybar auch und zusätzlich noch bis nach Mitternacht, Johnny's Bar (mit Billard) ist ebenfalls abends geöffnet. An der Poolbar kann man Mittagssnacks bestellen. Die Swim-up Bar gibt es zwar - die war aber bei uns nicht in Betrieb.
Es gibt eine große Poollandschaft mit Kinderbereich in der Mitte der Anlage. Die ist schön und auch sehr sauber, das Wasser ist eher kalt. Rundherum stehen ein paar Liegen mit dicken Auflagen und Sonnenschirme. Es sind allerdings viel zu wenige. Wenn man nach 8:45 Uhr an den Pool kommt, dann wars das - da kriegt man nix mehr. Und jetzt war die Anlage weit entfernt von ausgebucht. Dann liegen die Leute halt im Gras herum. Ich meine, ist ja fein, dass die mit dem Betreten der Grünanlagen nicht so pingelig sind - aber das kanns ja jetzt auch nicht sein oder?? Lobend erwähnen möchte ich den Poolboy namens Gerges. Er gibt auch die Handtücher aus. Er ist sehr freundlich, hilfsbereit, hat immer einen Schmäh parat, kann sehr gut Englisch.
Die Animation haben wir nicht mitbekommen (einmal kurz einen Animateur aus der Ferne gesehen), die dürfte eher am Hotelstrand stattgefunden haben, wir waren aber entweder bei der Surfbasis oder am Pool. Der Kinderclub ist zwar da, aber die Betreuung dort eher nicht vorhanden. Die Kids haben dort meistens ferngesehen. Abends gibt es eine Minidisco und eine Show, die haben wir aber nie gesehen, daher keine Bewertung dazu.
Die Zimmer sind geräumig und verfügen über große Balkone oder Terrassen (Erdgeschoss). Die Ausstattung ist nicht mehr ganz neu, aber ok. Unsere Freunde hatten ein Familienzimmer gebucht - das war fast eine riesige Suite - größer als 2 normale Zimmer zusammen.
Es gibt in jedem Zimmer einen Wasserkocher mit Teebeuteln und Löskaffee, einen Safe und einen relativ großen Flat-TV, Telefon sowieso.
Wir hatten leider ein Twinbed-Zimmer. Nach 3 beengten Nächten zu zweit in einem der beiden 12 cm Betten, haben wir dann das Nachtkästchen entfernt und die beiden Betten zusammen geschoben. Allerdings war das auch nicht ideal, weil die beiden Betten verrutscht sind während der Nacht.

Abschließend muss ich leider sagen, dass wir nicht nochmal hierher kommen werden. Wirklich schade, denn das Hotel wäre sehr schön und vorallem bei der Surfbasis haben wir uns wirklcih wohl gefühlt. Aber wir wollen uns einfach nicht 14 Tage lang tätglich ärgern - auch wenns nur Kleinigkeiten sind, aber die Summe der Teile machts einfach aus.

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
7  Danke, mousebear77!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 29. Mai 2012

….. erfuhren wir bei unserem 2. Besuch im Hotel Palm Royale (ex. Intercontinental) an der Soma Bay. Wir hatten das uns aus dem Jahr 2006 bekannte Haus in guter Erinnerung, wurden aber überraschenderweise mit weniger gutem Essen, extremer Geräuschkulisse und einen inakzeptablen AI-Konzept konfrontiert.

Das Hotel an sich, also Gebäude, Zimmer, Poolanlage, Garten und ein sehr schöner Sandstrand mit einer tollen ca. 400m langen begehbaren ins Meer reichenden Sandbank ist für diese Gegend wahrscheinlich einzigartig und über jeden Zweifel erhaben, ebenso die Freundlichkeit und das Engagement des Personals.

Das Essen entspricht leider höchstens 4*Niveau, geschmacklich akzeptabel, aber presentativ fürs Auge nicht appetitanregend. Das gilt hauptsächlich (nur) für die Presentation der Hauptspeisen. Die Sauberkeit im Hauptrestaurant, speziell im Außenbereich, ließ ebenfalls zu wünschen übrig.

Das All-Inklusive-Konzept ist für ägyptische 5*Häuser wohl einzigartig (im negativen Sinn) !!
An Getränken sind nur Wasser, Softgetränke (Cola, Limo, Säfte), Bier, Wein, Tee und Filterkaffee (Neskaffee) inklusive. Alle anderen Getränke wie z.B. Cocktails (mit oder ohne Alkohol) oder alle Alkoholica (z.B. Brandy, Whiskey, Gin) und Espresso oder Cappucino (der Gipfel !!) sind kostenpflichtig zu recht ordentlichen Preisen. Die Gäste saßen abends an den Bars und tranken fast alle Bier und Wein, irgendwie grotesk !?

Die sogenannte VIP-Lounge ist nur ein feudaler Frühstücksraum mit Buffet und Tischservice, geöffnet von 7 Uhr bis 11 Uhr. Wer dort, wie aus anderen 5*Häusern bekannt, einen exclusiven Rundum-Service mit Snacks, Häppchen, hochwertigen Getränken, etc. erwartet, wird hier enttäuscht. Das gibt es hier nicht !

Das Hotel wird sehr oft von großen Reisegruppen besucht (groß heißt so 100-150 Personen), meist italienische oder osteuropäische Gäste. Dadurch entsteht in fast allen Hotelbereichen ein außergewöhnlicher Lärmpegel, der sehr unangenehm und lästig wirken kann. Ein Handtuchreservieren am Strand, um 8 Uhr morgens waren fast alle Sonnenschirme (ca. 150) belegt, ist hier gang und gebe.

Wir wechselten nach einer Woche in ein anderes uns bekanntes echtes 5*Haus !

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Ernst P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Hurghada angesehen:
37.9 km entfernt
Hilton Hurghada Resort
Hilton Hurghada Resort
Nr. 45 von 222 in Hurghada
2.304 Bewertungen
31.7 km entfernt
SENTIDO Mamlouk Palace Resort
SENTIDO Mamlouk Palace Resort
Nr. 72 von 222 in Hurghada
3.917 Bewertungen
35.0 km entfernt
Mercure Hurghada Hotel
Mercure Hurghada Hotel
Nr. 21 von 222 in Hurghada
3.572 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
21.7 km entfernt
Premier Le Reve Hotel & Spa (Adults Only)
31.9 km entfernt
SUNRISE Grand Select Crystal Bay Resort
22.4 km entfernt
Baron Palace Sahl Hasheesh
Baron Palace Sahl Hasheesh
Nr. 4 von 222 in Hurghada
2.054 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im SENTIDO Palm Royale? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über SENTIDO Palm Royale

Anschrift: Hurghada - Safaga Highway, Hurghada, Ägypten (ehemals Palm Royale Soma Bay)
Lage: Ägypten > Rotes Meer und Sinai > Hurghada
Ausstattung:
Bar/Lounge Strand Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Trainingsraum Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang Flughafentransfer
Hotelstil:
Nr. 3 der Romantikhotels in Hurghada
Nr. 5 der Spa-Hotels in Hurghada
Nr. 6 der Strandhotels in Hurghada
Nr. 6 der Familienhotels in Hurghada
Nr. 6 der besten Resorts in Hurghada
Nr. 7 der Luxushotels in Hurghada
Preisklasse: 64€ - 106€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — SENTIDO Palm Royale 5*
Anzahl der Zimmer: 445
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Expedia, Hotels.com, 5viajes2012 S.L., Weg, Ebookers, Evoline ltd, HotelsClick und HotelQuickly als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei SENTIDO Palm Royale daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Abu Soma Hotelanlage
Abu Soma Hotel Hurghada
Palm Royale Soma Bay Hotel Hurghada
Intercontinental Abu Soma Hotel
Intercontinental Hurghada

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen