Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (3.353)
Bewertungen filtern
3.353 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
2.665
495
132
37
24
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
2.665
495
132
37
24
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
345 - 350 von 3.353 Bewertungen
Bewertet 26. Juni 2012

Die Freundlichkeit sämtlicher Mitarbeiter in diesem Hotel ist unbeschreiblich, der gesamte Service einfach super, jeder Wunsch wird erfüllt. Die Zimmer sind groß und sauber. Der Strand ist traumhaft, für Surfer ist es ein Paradies und die Unterwasserwelt atemberaubend.Das Essen in den verschiedenen Restaurants ist immer lecker und abwechslungsreich.

  • Aufenthalt: Juni 2012, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Marina P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 25. Juni 2012

Hotel allgemein
Meinen fünften erholsamen Urlaub; mal mit Familie, mal alleine , habe ich hier verbracht und ich werde wiederkommen, denn schon bei der Ankunft werde ich so herzlich und freundlich empfangen, dass ich das Gefühl habe nach Hause zu kommen. Die Hotelanlage ist sehr sauber und gepflegt. Durch die Größe und Weitläufigkeit der gesamten Hotelanlage findet man immer ein ruhiges Plätzchen zum entspannen.
Die Gästestruktur war sehr gemischt, aus den verschiedensten Ländern und in allen Altersgruppen.

Lage und Umgebung
Das Hotel liegt ca. 65km südlich von Hurghada und ca. 10km von Safaga entfernt, direkt an einem wunderschönen Sandstrand, an dem ich oft lange Strandspaziergänge gemacht habe.
Im Hotel gibt es verschiedene Geschäfts und eine Diso.
Es werden Ausflüge nach Hurghada, Luxor, Kairo,sowie Wüstensafaris und Bootsfahrten angeboten.

Service
Einfach alle Mitarbeiter des Hotels sind überaus höflich und zuvorkommend. In keinem anderen Land , in keinem anderen Hotel habe ich bisher so viel Freundlich- und Herzlichkeit beim Hotelpersonal erleben dürfen und das auch ohne Trinkgelder gegeben zu haben. Die Roomboys grüßen schon morgens auf dem Flur, fragen ob alles in Ordung ist und wünschen einen schönen Tag. Grges am Pool läßt es sich nie nehmen mir einen schönen Sonnenplatz, auf einer Sonnenliege herzurichten und die Mitarbeiter an der Azur Bar, vor allem Wael Samy, Helmy Halim und Morkosa Liev begrüßen mich immer mit einem herzlichen und freundlichen Lächeln und jeder Getränke- oder Speisenwunsch wird erfüllt. Bei Fragen oder Problemen ist das Personal an der Rezeption immer hilfsbereit und Assistant Manager, Mr. Mohamed Mostafa, ist immer um das Wohl der Gäste besorgt.
Alle Mitarbeiter sprechen englisch, teilweise auch deutsch, italienisch und polnisch, wenn man möchte bringen Sie einem auch sehr gerne einige Worte ägyptisch bei.

Gastronomie
Mir fällt die Wahl immer schwer, wo ich das Abendessen einnehmen soll. Im Cafe Stella, mit seinem reichhaltigen Buffet, dass wechselnd in den verschiedensten Themen wie mediterran, mexikanisch oder auch arabisch, angeboten wird und es fast immer Fleisch oder Fisch frisch vom Grill gibt oder doch lieber im italienischen, griechischen, assiatischen oder libanesischen Restaurant., in denen man die Gerichte á la Carte, auch mit Halbpension und All Inclusive ( einige Gerichte mit Aufpreis) einnehmen kann. Mir schmeckt es überall sehr gut, doch mein Favorit ist das libanesische Restaurant. Der Koch versteht wahrlich sein Handwerk.

Sport und Unterhalung
Wenn man möchte kann man sich sicherlich den ganzen Tag sportlich betätigen, die Animateure rufen auf zum Stretching und Tanzen, zur Wassergymnastik und zum Boccia, Volley- und Wasserball spielen, außerdem gibt es im Hotel auch noch den großen Fitness- und Spabereich, sowie Tennisplätze, einen Reitstall und natürlich die wunderschön angelegte Poollandschaft die immer zum schwimmen einlädt. Am Strand werden diverse Wassersportmöglichkeiten angeboten, wie kiten, surfen, Treetboot fahren, tauchen und schnorcheln.
Ich bin mehrfach, mit den kleinem Boot des Nemo Bay Aqua Center zum Schnorcheln rausgefahren. Immer wieder war es unvergeßliches Erlebnis die Unterwasserwelt zu bestaunen, mit ihrer farben- und artenreichen Vielfalt.
Abends gibt es immer zuerst ein Programm für Kinder und anschließend eine Show für alle.

Zimmer
Die Zimmer sind sehr groß, komfortabel, gepflegt und mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet, wie Föhn, Kosmetikspiegel,Bademantel, Badeschuhe, Dusch- und Pflegeartikel, Safe, Wasserkocher, Minibar, Wlan, Telefon und Flachbildfernseher (mit drei deutschsprachigen Programmen).
Die Betten sind super bequem und vom Balkon hatte ich einen wunderbaren Ausblick auf die Poollandschaft und das Meer.


Tipps & Empfehlungen
Sollte es mal Verständigungsschwierigkeiten geben, dann einfach an die Assistant Lobby Managerin Frau Marina Priem wenden.

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Nicole486!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 29. Mai 2012

Die Hotelanlage ist sehr groß. Sie besteht aus mehreren Gebäudekomplexen, die mit einem weitläufigen Wege-System miteinander verbunden sind. Die Distanzen sind je nach Zimmerlage teilweise ziemlich weit. In der Mitte ist eine große Poolanlage, es gibt außerdem verschiedene Restaurants und Bars, sowie eine kleine Shoppingarkade, ein Healthcenter und eine Disco.
Der Transfer von Hurghada nach Soma Bay dauert ca. 1 bis 2 Std. - je nachdem wieviele Hotels am Weg abgeklappert werden. Das Hotel liegt zwischen zwei wunderschönen Buchten - eine dient zum Baden (Hotelstrand) die andere liegt links daneben und dort ist die Windsurf- & Kitestation von Peter Müller, "Surfmotion". Dorthin geht man ein paar Minuten durch die Bucht. Hier kommen vorallem Kiter, aber auch Windsurfer auf ihre Kosten. Sehr nett, sehr empfehlenswert. Es gibt am Ende des Hotelstrands auch eine andere, kleine Surfstation, das "Bigdayz". Da sind wir aber nur vorbei spaziert.
Außerhalb des Hotels gibts nix - da ist nur Wüste. Allerdings kann man verschiedene Ausflüge unternehmen (auch nach Luxor), aber wir waren zum Surfen da - daher keine Erfahrung mit Ausflügen.
Die Verpflegung erfolgt im All-inclusive System, allerdings etwas mühsam: es gibt kein Armband, dafür muss man bei jeder Bestellung die Zimmernummer angeben und einen Beleg gegenzeichnen. Im All-in eingeschlossen sind Mineralwasser, lokales Bier & Wein, Kaffee und Softdrinks sowie ein Großteil der Speisen in den Restaurants. Auch die alkoholfreien Getränke in der Minibar sind inkludiert. Cocktails oder ähnliches sind glaube ich separat zu bezahlen.
Unser erstes Erlebnis mit dem All-inklusive System war schon nicht so toll: nach unserer Ankunft war das Zimmer noch nicht fertig, deswegen mussten wir ein bisschen Zeit totschlagen. Wir wollten an der Beachbar inzwischen was trinken - da wir aber mangels Zimmer noch keine Zimmernummer hatten, wollte der Servicemann die Getränke (Cola, Mineralwasser) in bar kassieren. Nach einiger Diskussion hat er im Computer nachgesehen, wo wir natürlich inklusive Zimmernummer bereits registriert waren. Unsere Freunde hatten allerdings bereits die Getränke in bar bezahlt, da sie sich nicht schon zum Start die Diskussion antun wollten.
Servicetechnisch gibt es leider wirklich Minuspunkte. Es ging schon bei der Ankunft mit dem Empfang bei der Rezeption los. Bis auf eine kurze Begrüßung und die Info, dass wir die Zimmerschlüssel erst nachmittags bekommen könnten, gab es keinerlei Information zu irgendetwas. Nicht wie das mit All inklusive läuft, nicht was inkludiert ist, nicht wo sich was befindet - GAR NIX.
Das Service-Personal war größtenteils unterbesetzt. Das Hauptrestaurant war ein Chaos - die Tische ein Saustall, nicht abgeräumt, wenn abgeräumt, dann nicht ordentlich bestückt (Besteck fehlt, prinzipiell keine Gläser). Den Dreck, den andere Gäste beim Abendessen am Boden hinterließen, fanden wir auch am nächsten Tag beim Frühstück unverändert wieder. Eine einzige Kathastrophe.
Die Bestellung der Getränke war eine tägliche Tortur - erst kam keiner - dann mussten wir dreimal bitten bestellen zu dürfen - dann wurden wir mehrfach vertröstet - dann wurde endlich die Bestellung aufgenommen (da waren wir über die Vorspeise längst hinaus), dann wurde endlich serviert - da waren wir schon am Ende der Hauptspeise. Ein Drama. Und: einen Baby-Sessel zu organisieren war täglich zweimal ein mittelprächtiges Großprojekt. So ist das Essen mindestens zweimal täglich zum Spiessrutenlauf mutiert.... Sehr schade. Eine leichte Entspannunf gabs ein paar Tage vor unserer Abreise, da dürfte dann zusätzliches Personal begonnen haben, dann wurde es etwas besser - aber 5-Stern-Niveau? Nie im Leben! Nicht mal 4-Sterne.... Eine Ausnahme sind die Spezialitätenrestaurants: da war das Service 1A!
Die Zimmerreinigung war so la la. Zweimal in den 14 Tagen kam einfach niemand, da war das Zimmer um 19:00 Uhr immer noch ungemacht. Die Trinkgläser bei der Minibar hatten wir am 1. Abend verwendet - die wurden bis zum Ende des Urlaubs nicht mehr ersetzt. So mussten wir halt unser Cola aus der Flasche trinken :) Eine benutzte Teetasse wurde erst nach 2 Tagen verräumt.
Die Rezeption war für wenig bis gar nix zu brauchen. Wir hatten eine Reitstunde gebucht und uns wurde trotz Nachfrage der falsche Treffpunkt bekannt gegeben (Reitstall). Eine weitere Nachfrage ergab dann einen anderen Treffpunkt: Strand. Zwischen Reitstall und Strand liegen ca 1000 bis 1500 Meter. Ein weiter Weg in Reiter-Komplett-Ausstattung und bei 35 Grad. Der Strand war aber dann leider auch nicht der richtige Treffpunkt - also wieder retour zur Rezeption und die 3. Nachfrage.... Dann wurden wir mit dem Golfwagerl zum Treffpunkt gebracht. Beim Checkout wurden wir gefragt, ob eh alles zu unserer Zufriedenheit war - da haben wir einige der Punkte nochmals deponiert. Wir wurden dann um schriftliches Feedback gebeten - und haben dafür ein leeres A4 Blatt und einen Kugelschreiber in die Hand gedrückt bekommen. Und das im Jahr 2012.
Es gibt ein Hauptrestaurant für Frühstück, Mittagessen und Abendessen, sowie mehrere Spezialitätenrestaurants (italienisch, asiatisch, griechisch und libanesisch). Die Essensqualität ist sehr gut, die Auswahl in Ordnung, die Spezialitätenrestaurants sind auch sehr gut. Die Servicequalität hab ich schon kritisiert, das muss ich nicht nochmals wiederholen. Im Hauptrestaurant gibt es internationale Küche, ein eigenes Kinderbuffet und wechselnde Schwerpunkte (z.B. mexikanisch usw). Teilweise wird auch frisch zubereitet (z.B. an der Pasta-Station). Die Köche sind alle druchwegs sehr freundlich und nett.
Daneben gibt es noch 4 Bars: Die Strandbar und die Poolbar sind tagsüber geöffnet, die Lobbybar auch und zusätzlich noch bis nach Mitternacht, Johnny's Bar (mit Billard) ist ebenfalls abends geöffnet. An der Poolbar kann man Mittagssnacks bestellen. Die Swim-up Bar gibt es zwar - die war aber bei uns nicht in Betrieb.
Es gibt eine große Poollandschaft mit Kinderbereich in der Mitte der Anlage. Die ist schön und auch sehr sauber, das Wasser ist eher kalt. Rundherum stehen ein paar Liegen mit dicken Auflagen und Sonnenschirme. Es sind allerdings viel zu wenige. Wenn man nach 8:45 Uhr an den Pool kommt, dann wars das - da kriegt man nix mehr. Und jetzt war die Anlage weit entfernt von ausgebucht. Dann liegen die Leute halt im Gras herum. Ich meine, ist ja fein, dass die mit dem Betreten der Grünanlagen nicht so pingelig sind - aber das kanns ja jetzt auch nicht sein oder?? Lobend erwähnen möchte ich den Poolboy namens Gerges. Er gibt auch die Handtücher aus. Er ist sehr freundlich, hilfsbereit, hat immer einen Schmäh parat, kann sehr gut Englisch.
Die Animation haben wir nicht mitbekommen (einmal kurz einen Animateur aus der Ferne gesehen), die dürfte eher am Hotelstrand stattgefunden haben, wir waren aber entweder bei der Surfbasis oder am Pool. Der Kinderclub ist zwar da, aber die Betreuung dort eher nicht vorhanden. Die Kids haben dort meistens ferngesehen. Abends gibt es eine Minidisco und eine Show, die haben wir aber nie gesehen, daher keine Bewertung dazu.
Die Zimmer sind geräumig und verfügen über große Balkone oder Terrassen (Erdgeschoss). Die Ausstattung ist nicht mehr ganz neu, aber ok. Unsere Freunde hatten ein Familienzimmer gebucht - das war fast eine riesige Suite - größer als 2 normale Zimmer zusammen.
Es gibt in jedem Zimmer einen Wasserkocher mit Teebeuteln und Löskaffee, einen Safe und einen relativ großen Flat-TV, Telefon sowieso.
Wir hatten leider ein Twinbed-Zimmer. Nach 3 beengten Nächten zu zweit in einem der beiden 12 cm Betten, haben wir dann das Nachtkästchen entfernt und die beiden Betten zusammen geschoben. Allerdings war das auch nicht ideal, weil die beiden Betten verrutscht sind während der Nacht.

Abschließend muss ich leider sagen, dass wir nicht nochmal hierher kommen werden. Wirklich schade, denn das Hotel wäre sehr schön und vorallem bei der Surfbasis haben wir uns wirklcih wohl gefühlt. Aber wir wollen uns einfach nicht 14 Tage lang tätglich ärgern - auch wenns nur Kleinigkeiten sind, aber die Summe der Teile machts einfach aus.

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
7  Danke, mousebear77!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 29. Mai 2012

….. erfuhren wir bei unserem 2. Besuch im Hotel Palm Royale (ex. Intercontinental) an der Soma Bay. Wir hatten das uns aus dem Jahr 2006 bekannte Haus in guter Erinnerung, wurden aber überraschenderweise mit weniger gutem Essen, extremer Geräuschkulisse und einen inakzeptablen AI-Konzept konfrontiert.

Das Hotel an sich, also Gebäude, Zimmer, Poolanlage, Garten und ein sehr schöner Sandstrand mit einer tollen ca. 400m langen begehbaren ins Meer reichenden Sandbank ist für diese Gegend wahrscheinlich einzigartig und über jeden Zweifel erhaben, ebenso die Freundlichkeit und das Engagement des Personals.

Das Essen entspricht leider höchstens 4*Niveau, geschmacklich akzeptabel, aber presentativ fürs Auge nicht appetitanregend. Das gilt hauptsächlich (nur) für die Presentation der Hauptspeisen. Die Sauberkeit im Hauptrestaurant, speziell im Außenbereich, ließ ebenfalls zu wünschen übrig.

Das All-Inklusive-Konzept ist für ägyptische 5*Häuser wohl einzigartig (im negativen Sinn) !!
An Getränken sind nur Wasser, Softgetränke (Cola, Limo, Säfte), Bier, Wein, Tee und Filterkaffee (Neskaffee) inklusive. Alle anderen Getränke wie z.B. Cocktails (mit oder ohne Alkohol) oder alle Alkoholica (z.B. Brandy, Whiskey, Gin) und Espresso oder Cappucino (der Gipfel !!) sind kostenpflichtig zu recht ordentlichen Preisen. Die Gäste saßen abends an den Bars und tranken fast alle Bier und Wein, irgendwie grotesk !?

Die sogenannte VIP-Lounge ist nur ein feudaler Frühstücksraum mit Buffet und Tischservice, geöffnet von 7 Uhr bis 11 Uhr. Wer dort, wie aus anderen 5*Häusern bekannt, einen exclusiven Rundum-Service mit Snacks, Häppchen, hochwertigen Getränken, etc. erwartet, wird hier enttäuscht. Das gibt es hier nicht !

Das Hotel wird sehr oft von großen Reisegruppen besucht (groß heißt so 100-150 Personen), meist italienische oder osteuropäische Gäste. Dadurch entsteht in fast allen Hotelbereichen ein außergewöhnlicher Lärmpegel, der sehr unangenehm und lästig wirken kann. Ein Handtuchreservieren am Strand, um 8 Uhr morgens waren fast alle Sonnenschirme (ca. 150) belegt, ist hier gang und gebe.

Wir wechselten nach einer Woche in ein anderes uns bekanntes echtes 5*Haus !

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Ernst P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 12. April 2012

wir waren das 5. Mal im schönen Palm Royale und haben bereits wieder gebucht. Das Hotel und deren Mitarbeiter sind ausgezeichnet, perfekter Service!!! Neu BigDayz im Hotel nicht vorbei gehen - bleibt mal dort denn da ist es nicht anders wie im Hotel, auch hier perfekter Service und Top Kitespot!!!
Vielen Dank für immer wieder schöne Urlaube :-)

  • Aufenthalt: März 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, BavariaBerchtesgaden!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen