Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Die aktuellsten Bewertungen. Die günstigsten Preise. Der perfekte Ort für die Hotelbuchung.

“Essen und Personal war schlimm”

Beste Preise vom bis zum
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 9 weitere Seiten
The Oberoi Sahl Hasheesh
Nr. 1 von 221 Hotels in Hurghada
Zertifikat für Exzellenz
Schweiz
Beitragender der Stufe 
11 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 11 "Hilfreich"-
Wertungen
“Essen und Personal war schlimm”
3 von fünf Punkten Bewertet am 15. August 2009

Das Hotel ist sehr schön - wie bereits in anderen Bewertungen geschrieben.

Einziger negativer Punkt:
das Person ist unfreundlich - und das Essen ist nicht geniessbar. Fleisch war sowieso unmöglich zu essen. Nach 1 Woche waren wir froh, wieder nach Hause zu gehen.

  • Aufenthalt April 2007, Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Hilfreich?
1 Danke, fotologia!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

1.280 Bewertungen von Reisenden

Bewertungen von Reisenden
    1.127
    92
    30
    17
    14
Bewertungen für
303
754
33
13
Gesamtwertung
  • Schlafqualität
    5 von fünf Punkten
  • Ort
    4,5 von fünf Punkten
  • Zimmer
    5 von fünf Punkten
  • Service
    5 von fünf Punkten
  • Preis-Leistung
    4,5 von fünf Punkten
  • Sauberkeit
    5 von fünf Punkten
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (9)
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Finnisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hamburg
1 Bewertung
5 von fünf Punkten Bewertet am 26. September 2008

Wir waren im September 2008 eine Woche im Sahl Hasheesh in einem normalen Bungalow ohne eigenen Pool. Neben uns war eine Poolvilla. Sehr hübsch, Pool groß genug zum Schwimmen, ansonsten ist die nomale Villa aber eindeutig groß genug, mE kein Grund, das Doppelte für zusätzliche Quadratmeter und einen eigenen Pool auszugeben. Im Einzelnen:

Zimmer: Relativ groß, sehr gepflegt, 2mal am Tag Housekeeping, hübsche Einrichtung (allerdings sehr kleiner Fernseher für den, der im Urlaub unbedingt fernsehen muss), toller Außenbereich, großes und architektonisch interessantes Badezimmer, tags und nachts sehr ruhig - voll überzeugend.

Anlage: Ebenfalls sehr gepflegt, architektonisch wunderschön mit den Rundbögen, an der einen oder anderen Stelle könnte man sich noch zusätzliche Vegetation wünschen, ist aber halt Wüste und nicht Regenwald. Damit kein falscher Eindruck aufkommt: In der Anlage sind Hunderte von Palmen und auch andere bunte und schön gepflegte Pflanzen, es gibt aber eben auch nicht bewachsene Sandflächen.
Fitnessraum recht klein, aber OK.
Die "Gemeinschaftsflächen" Pool und Strand sind großzügig, es gibt aber auch nicht wenige Bungalows, also allein ist man in der Regel nicht.

Strand
Großer hoteleigener Privatstrand mit schönen Liegen/Schirm/Windschutz, alles sehr sauber und mit "Strandwächter", der einem die Liege vorbereitet (Handtuch drauf, Flasche Wasser dazu), wenn man an den Strand geht. Uferbereich ist ansprechend, schön zum Schnorcheln, aber steinig, also nichts für Barfußläufer.

Service / Essen:
Service ist aufmerksam, aber nicht absolute Weltspitze, für ägyptische Verhältnisse allerdings deutlich überdurchschnittlich. Frühstück ist reichhaltig, aber eher Durchschnitt für ein 5-Sterne-Haus. Nach den anderen Kritiken waren wir etwas ängstlich mit den Essenspreisen, hier also konkret: Zum Mittag hatten wir nur ein Hauptgericht (sehr reichlich, gute Qualität), das war mit 30, max 40 EUR inlusive frischer Fruchtsaft für 2 Personen ziemlich preiswert. Abendessen gehobenes, aber nicht überragendes Niveau, 2 Gänge mit einem Glas Wein und Wasser um die 75 EUR für 2 Personen. Insgesamt würde ich sagen, Preisniveau und Qualität wie in gehobenen, aber eben nicht Top-Restaurants in Deutschland.
Was mich ziemlich störte, nicht wegen des Geldes, sondern wegen eines Hauchs von Geldschneiderei: Internet und alle Nebenleistungen wie Transfers (Shuttle nach Hurghada), Schnorchelausrüstung u.ä. sind kostenpflichtig, zumindest Internet ist nach meiner Überzeugung bei 5 Sternen notwendigerweise kostenlos.

Umgebung
Grauenerregend. Sahl Hasheesh wie Hurghada übles Billigtouristenniveau mit häßlichen 3-Sterne-Hotels, das Beste ist, man macht eine U-Boot-/Glasbodentour in Hurghada, gruselt sich angenehm und bleibt ansonsten in der Anlage, die zum Glück groß genug ist.

Fazit
Sehr hübsche Anlage für Leute, die eine Woche in Ruhe und Abgeschiedenheit entspannen und es sich gutgehen lassen wollen. Preis-Leistung ist mE in Südostasien noch besser (allerdings aufwendigere Anreise).

  • Aufenthalt September 2008, Allein/Single
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
    • Business Service, wie z.B. Internet
Hilfreich?
Danke, Trugoy360!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Linz, Österreich
1 Bewertung
5 von fünf Punkten Bewertet am 17. August 2008

Das Oberoi liegt auf einer Anhöhe etwas außerhalb von Hurghada und bietet Urlaub auf hohem Niveau. Der Service ist unaufdringlich perfekt, die Restaurants bieten hervorragende Küche und die Suiten (in unserem Fall eine Suite mit eigenem Pool) sind sehr komfortabel. Wenn man etwas bemängeln will, dann nur, dass der Strand zwar sehr schön aussieht, aber der Einstieg ins Meer nur über einen Steg erreichbar ist, da die Korallenbänke bis ans Ufer reichen. Uns hat das nicht gestört, denn in einem Hotel am Roten Meer muss man damit rechnen und wird dafür mit einer Vielfalt von Fischen, die sich im Wasser tummeln, belohnt. Alle in allem war es ein wunderschöner Aufenthalt in einem ausgezeichneten Hotel.

  • Zufrieden mit — allem
  • Unzufrieden mit: — nichts
  • Aufenthalt Juni 2008, Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Hilfreich?
Danke, susanne13!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Salzburg, Österreich
Beitragender der Stufe 
1 Bewertung
common_n_hotel_reviews_1bd8 4 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet am 26. Juli 2008

Um es gleich vorwegzunehmen: Wer ein Hotel mit viel Action, Animation, Nachtclub, der ultimativen Poolanlage, sowie „all-inclusive“ Verpflegung gepaart mit abendlichen Live-Shows sucht und das alles noch in der Nähe von den üblichen ägyptischen Touristen-Shops, der wird mit dem Oberoi – Sahl Hasheesh keine gute Wahl treffen.

Wer jedoch dem Alltagstrubel entfliehen möchte - auf der Suche nach seinem exklusiven „hideaway“ - und dabei die Vorzüge eines internationalen Top-Hotels am Roten Meer genießen möchte, der sollte einen Aufenthalt im Oberoi – Sahl Hasheesh planen.

Die meisten Reiseveranstalter bieten eine Buchungsmöglichkeit für dieses Hotel, ca. 20 Fahrminuten südlich vom Flughafen Hurghada, an. Alleine schon durch die Ortsangabe „Sahl Hasheesh“, möchte man den Gast auf die besondere Lage des Hotels hinweisen. Die günstigste Saison ist üblicherweise Mai – September. Zu dieser Zeit steigen die Temperaturen in dieser Region sehr gerne auf 36° C und das ist nicht jedermanns Sache. Nur gut, dass die Gegend um Hurghada für ihren stetigen (zumeist) Nordwind bekannt ist, der den Aufenthalt am Strand durchaus angenehm macht.

Das Hotel selbst bietet auch auf seiner Webseite ausreichend Informationen für seine Gäste an. Hier findet man auch die E-Mail-Adresse des Hotels. Hat man als Gast besondere Wünsche – ein E-Mail genügt – und das Management wird alles daran setzen, diese Wünsche zu erfüllen.

So zum Beispiel auch den - dem Hotelstandard entsprechenden - Transfer vom Flughafen Hurghada zum Hotel und retour. Dieser wird auf Wunsch mit einer Mercedes-E-Klasse (für € 25,00 pro Wagen/Strecke) oder etwas günstiger mit einem Wagen der Mittelklasse (Opel, o. ä.) durchgeführt. In beiden Fällen wartet bereits ein Fahrer am Flughafen, bringt das Gepäck zum Fahrzeug und chauffiert sie sicher zum Ziel. Im der höheren Wagenkategorie gibt es Klimaanlage, Wasser, Zeitungen und Handtücher zur Erfrischung.

Im Hotel angekommen vermisst man zuerst einmal die sonst übliche Rezeption. Vielmehr wird man gebeten an einem der in der Lobby befindlichen Sitzgelegenheiten Platz zu nehmen, während das Personal die Dokumente für den „Check-In“ erledigt. Es versteht sich von selbst, dass sich das Personal um das Gepäck kümmert, welches direkt in die Suite gebracht wird.

Das Oberoi Sahl Hasheesh ist ein „all-suite Resort”. Die üblichen Standardzimmer sucht man hier vergeblich. Auf einem 38 ha großen, leicht abfallenden Grundstück direkt am Meer wurden im Jahr 2001 lediglich 102 Suiten errichtet, welche sich über das gesamte Grundstück verteilen. Einige davon (Superior Suiten) liegen in der ersten Reihe, also direkt am Strand. Es fällt positiv auf, dass mit Ausnahme des Haupthauses, alle Gebäude nur 1 Ebene (also ein Erdgeschoss) haben. Die Suiten sind meistens in Gruppen zu 5 Wohneinheiten angeordnet. Die etwas längeren Wege im Hotel können auf Wunsch immer mit einem „buggy“ (Golfwagen) zurückgelegt werden. Ein Knopfdruck auf dem Telefon der Suite genügt und der Service funktioniert prompt und kostenlos.

Das Hotel bietet 3 Arten von Suiten an:

Die Standard Suiten verfügen über einen Wohn- und Schlafbereich, welche nicht durch eine Wand sondern durch zwei Rundbögen optisch voneinander getrennt sind. Außerdem befindet sich in diesen Suiten ein begehbarer Kleiderschrank, in dem auch der Safe untergebracht ist. Zur Suite gehört auch ein großzügiges Badezimmer mit im Boden eingelassener Badewanne und Glasdusche. Eine Glaswand der Dusche kann zu einem nicht einsehbaren, bepflanzten Hof hin geöffnet werden. So entsteht das sehr angenehme Gefühl einer Außendusche. Highlight jeder Suite ist jedoch sicherlich der eigene Innenhof. Er verfügt über einen überdachten Terrassenteil mit Sitzgruppe sowie zwei Sonnenliegen mit Sonnenschirm. Auch dieser Teil ist nicht einsehbar, wenngleich auch der Sichtschutz hier nicht so hoch ausgeführt wurde wie im Badezimmerbereich. Die Terrasse eignet sich hervorragend zum privaten Abendessen.

Die Grand-Suiten bieten in der Regel die gleichen Ausstattungsmerkmale wie die Deluxe-Suiten, jedoch kommt man hier in den Genuss eines privaten Swimmingpools im Innenhof der Suite.

Das Non plus Ultra der Anlage sind die Royal-Suiten. Sie verfügen über 1 Küche, 1 Wohnzimmer mit Gästebadezimmer, 1 Schlafzimmer mit anschließendem Badezimmer und abgetrennter Toilette. Darüber hinaus verfügt diese Kategorie über einen sehr großzügigen Außenbereich. Wie bereits bei der Grand-Suite, gehört hier ein privater Swimmingpool (jedoch größer als bei der Grand-Suite) zur „Serienausstattung“. Weiters beinhaltet der Außenbereich eine große überdachte Terrasse mit Sonnenliegen sowie einen erhöhten Essbereich, welcher an eine Pergola erinnert. Hier möchte man nie wieder weg.

Alle Suiten verfügen über die für diese Hotelkategorie üblichen Ausstattungen wie z. B. 2 TV (noch kein Flatscreen) Telefon, Minibar, Kaffee-/Tee-Kochgelegenheit (inkl. Auswahl an Tee und Kaffee, DVD-Player, Internet-Anschluss (kein WLAN), 24 Stunden „In-Room-Dining“ und Kosmetikartikel der Luxusmarke „L'occitane“. Zusätzlich wurde hier auch besonderes Augenmerk auf Ausstattungsmerkmale gelegt, die den Aufenthalt noch angenehmer gestalten. Dazu gehören beispielsweise zwei voneinander unabhängig regelbare Klimaanlagen (jeweils eine für Wohn- und Schlafbereich). Die Klimaanlage des Schlafbereichs kühlt auch den begehbaren Kleiderschrank, was bei den Temperaturen sehr sinnvoll erscheint. Außerdem befinden sich in der Suite noch eine Taschenlampe (für den Fall eines Stromausfalls), eine Strandtasche sowie Bademäntel. Abgerundet wird das Angebot in der Suite noch durch zweimalige tägliche Reinigung (incl. „turndown-service“), täglich frisches Obst und Wasserflaschen. Und für den Fall der Fälle gibt es auch einen „Insektenstecker“.

Der Service mit dem gewissen Extra setzt sich am Strand fort. Aufgrund der geringen Anzahl an Gästen für diese Grundstücksgröße, verteilen sich die Liegestühle sowohl am Strand als auch im Poolbereich sehr angenehm. Ein Liegestuhl-Feeling á la obere Adria kommt bei Abständen von 8 – 10 Metern Gott sei Dank nie auf. Ein Handtuchservice ist hier ebenso selbstverständlich wie das Servieren von Wasser, kühlen Handtüchern mit Mintduft und sogar Sonnencreme (LSF 25). Alles natürlich kostenlos. Eine Strandbar sorgt auf Wunsch für kühle „drinks“ auf Bestellung. Natürlich zum Liegestuhl serviert.

Der Poolbereich des Oberoi – Sahl Hasheesh ist schlicht gehalten und in die zum Strand hin abfallende Hanglage integriert. So verteilt sich der Pool auf 3 Ebenen. Von jeder dieser Ebene hat man einen fantastischen Ausblick auf das Meer. Einen eigenen Kinderpool gibt es nicht. Duschen sind sowohl im Strand- als auch im Poolbereich vorhanden und sehr sauber. Der Pool befindet sich beim Hauptgebäude. Das „Outdoor-Restaurant“ „The Pergola“ serviert Getränke am Pool sowie Mahlzeiten in einem sehr romantischen Außenbereich am Pool mit Blick auf das Rote Meer. Das Personal ist allgegenwärtig und hilft selbst bei dem Wunsch, die massiven Holzliegen (selbstverständlich alle mit weichen Auflagen) vom Schatten in die Sonne zu verschieben – und umgekehrt.

Das „deutsch/österreichische“ allseits so beliebte Gesellschaftsspiel „Sonnenliegen-mit-dem-Handtuch-reservieren“ existiert hier gottlob nicht.

Auf maximal rund 220 Gäste kommen 300 Angestellte. Diese sind stets außerordentlich bemüht, den Gästen alle Wünsche zu erfüllen. Nicht immer funktioniert die Antizipation an den Bedürfnissen der Gäste 100 %ig. Dafür ist sie an anderer Stelle manchmal so gut trainiert worden, dass es beinahe schon unangenehm wird, wenn nach nur einem Schluck aus dem Wasserglas sofort ein Mitarbeiter zur Stelle ist, und das Glas wieder auffüllt (in den Restaurants). Die „Hotelsprache“ ist Englisch und natürlich Arabisch. Das Englisch der Angestellten hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Trotzdem ist es oft sinnvoll nachzufragen, ob man auch richtig verstanden wurde. Als Gast ein paar Worte auf arabisch zu sprechen, zaubert dem fast durchwegs männlichen Personal ein Lächeln auf die Lippen. Sei es nun wegen der lustigen Aussprache oder der Freude, dass sich ein Gast bemüht, auch die Kultur des Landes ein wenig zu begreifen – ich weiß es nicht.

Das Hotel verfügt über 3 Restaurants. „The Restaurant“ serviert Frühstück und Abendessen. „The Pergola“ versorgt den Poolbereich und serviert Abendessen. „Tagem“ ist ein indisches Restaurant und serviert Abendessen.

Dank „Chef de Cuisine“ Rohit Gambhir, hat sich die Küche im Oberoi – Sahl Hasheesh auf österreichisches Haubenniveau gekocht. Für den Anfang mal 1 Haube – und sehen was noch kommt. Jedenfalls war der tags zuvor bestellt „Grouper“ (Zackenbarsch) vorzüglich. Eine ägyptische Spezialität, bei welcher der Fisch in einer Salzkruste gebacken wird, perfekt von den geschickten Servicekräften präsentiert und vorgelegt.

Schlange stehen bei diversen Buffets gibt es im beroi – Sahl Hasheesh nicht. Dafür gibt es auch keine Verpflegungs-Arrangements mehr. Gegessen wird zumeist á la carte. Die Preise in den Restaurants sind jedoch mit der zuvor erwähnten österreichischen 1-Hauben-Küche durchaus vergleichbar, die Portionen jedoch zumeist üppiger.

Wem nach dem Genuss nach Bewegung ist, kann dem im kleinen aber feinen Spa und Fitness Center nachkommen. Das Spa (managed by Banyan Tree) bietet alle gängigen Massagen und Therapien an. Das Fitness Center bietet eine ausreichende Auswahl an Kraft- und Cardio-Geräten an. Selbstverständlich gibt es auch im Fitness-Center gekühltes Wasser, Obst und ausreichend Handtücher. Außerdem befinden sich im Spa auch noch eine Sauna sowie ein Dampfbad.

Das Publikum im Oberoi – Sahl Hasheesh, setzt sich aus nahezu allen Nationalitäten zusammen. Zur Dominanz einer bestimmten Nation kommt es nie.

Der General Manager, Markus Schneider, kümmert sich sehr charmant um das Wohlbefinden seiner Gäste. Beim Cocktail-Empfang hat jeder Gast Gelegenheit den „Chef“ persönlich kennen zu lernen. Er ist immer für seine Gäste da und kümmert sich auch gleich persönlich um kleine und größere Wünsche seiner Klientel. Man spürt die Handschrift des international erfahrenen Hotelmanagers in vielen Bereichen. So ist es nicht verwunderlich, dass jedes Jahr wieder eine positive Veränderung hier und eine weitere angenehme Überraschung da, die Erwartungen übertrifft.

Die Sauberkeit der gesamten Anlage ist -wie man es von so einem Top-Hotel erwartet – ebenfalls top! Dies sei nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

Zum Abschluss sei noch ein weiterer Pluspunkt des Oberoi – Sahl Hasheesh erwähnt, welcher dieses Hotel vermutlich so einzigartig macht. Die Privatsphäre. In wohl kaum einem anderen Hotel am Roten Meer kann man so ungestört Urlaub machen wie hier, so unbeschwert die Seele baumeln lassen, die tägliche Hektik des Alltags hinter sich lassen und die Leichtigkeit des Seins genießen. Wenn man all dies möchte, dann ist dies sicher das beste Hotel am Roten Meer.

The Oberoi – Sahl Hasheesh – Breakdown:

Baujahr: 2001
Fläche: 38 ha
Zimmer: 102 Suiten
Angestellte: 300
Nationalität der Gäste: international, ohne spezielle Tendenz
Sprache: Arabisch, Englisch

Ausschließlich großzügige Suiten, einige Kategorien davon mit privatem Pool
Direkte Strandlage
Internationales Luxussegment
Ausgezeichnete Küche
Privatsphäre
Wirkt – auch wenn ausgebucht – nie wirklich voll
Sehr gutes und freundliches Service


Sehr empfehlenswert für Ruhe suchende, Paare und „Honeymooner“

  • Aufenthalt Juli 2008, Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
    • Business Service, wie z.B. Internet
Hilfreich?
4 Danke, NRJ_EU!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Dorf im Emmenthal
Beitragender der Stufe 
11 Bewertungen
10 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 6 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von fünf Punkten Bewertet am 22. April 2008

Wir sind am 17.4.2008 nach einer Woche Badeuralub im Oberoi zurückgekommen.
Das Hotel hat uns begeistert. Es war genau das, was wir suchten. Dabei haben uns auch die Bewertungen von Tripadvisor geholfen.
Wir suchten absolute Ruhe, sehr gutes Essen und guten Service.
Alles haben wir da gefunden.
Die Suiten (wir hatten eine in erster Reihe zum Meer) sind gross und sehr geschmackvoll (ägyptisch) eingerichtet.
Das sehr grosse Bad, durch eine Glaswand von einem Innenhof, in dem wunderbarer Oleander blühte, hat leider nur 1 Lavabo, was wir bei dieser Grösse schade finden.. Was auch noch verbessert werden könnte, ist ein separates WC. Ansonst gibt es nichts zu bemängeln.
Der Room-Service war super.
In den 3 verschiedenen Restaurants isst man nur a la carte.
Das Essen ist sehr gut zubereitet und schön angerichtet, jedoch aber leider auch sehr, sehr teuer. Wir liessen uns dadurch die Laune nicht verderben und haben trotzdem jede Mahlzeit genossen.
Die Hotelanlage ist sehr speziell und für unseren Geschmack wunderschön. Es sind keine üppig angeplanzten Gartenanlagen zu erwarten. Das Hotel steht auf "Sanddünen" auf denen vereinzelte Palmen angepflanzt wurden. Auf uns wirkte es, als ob wir mitten in der Wüste, in einer wunderschönen Festung leben würden. Sehr exclusiv und einmalig. Ich hoffe, dass das so bleibt.
Der Stand ist sehr gepflegt und sauber, mit bequemen Liegen
und Windschutzwänden ausgerüstet.
Das Wasser ist wunderbar sauber, über einen massiv gebauten Steg sehr bequem zum Schwimmen zu erreichen.
Das ganze Personal ausgesprochen freundlich und angenehm.
Wir werden jedenfalls wieder dorthin fahren.

Aufenthalt April 2008
Hilfreich?
1 Danke, Räbeli!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Köln
Beitragender der Stufe 
29 Bewertungen
16 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 25 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von fünf Punkten Bewertet am 17. Februar 2008

Das Oberoi Sahl Hasheesh, in dem wir Anfang Februar 2007 eine Woche verbracht haben, ist sicherlich das luxuriöseste Resort in Hugharda und Umgebung. Insbesondere die Suiten sind, besonders die Bäder, grandios in ihrer Ausstattung mit der im Boden eingelassenen Sitzbadewanne und der Dusche mit Austritt in einen kleinen Innenhof.
Allerdings verblüfft die ganze weiträumige Anlage mit einer überraschenden Kargheit: Elegante, weißgraue Gebäude inmitten einer reinen Sandwüste mit Strand und spärlich stehenden Palmen. Wer den üppigen gärtnerischen Aufwand und die Blütenbracht beispielsweise des Sheraton Miramar in El Gouna vor Augen hat, muss sich an diese Kargheit erst gewöhnen. Auch insgesamt ist die Gartenanlage nicht ganz auf dem Standard des Hotels - hier und da liegt Gerümpel herum von einer wohl demnächst zu beginnenden Baumaßnahme.
Das Essen ist sehr gut, wobei das arabisch-indische Restaurant bei weitem das beste ist, weil es authentisch wirkt. Da das (grössere) Hotelrestaurant bei weitem nicht so viel Charme hat, verbringt man hier viele Abende, was allerdings auch bedeutet, dass es nach spätestens 4 Tagen an Abwechselung fehlt.
Was noch? Die Preise sind sehr hoch und am Four-Seasons-Standard orientiert. Sie können leicht die Kosten für den Pauschal-Aufenthalt verdoppeln. Auch das Wetter ist zumindest in den ersten beiden Monaten des Jahres nicht Jedermanns Sache: Im Februar herrscht die typische Kombination aus heißer Sonne und eisig kaltem, teilweise stürmischem Wind, so dass man sich manchmal an der Nordsee wähnt.
Insgesamt würden wir wiederkommen - aber wohl erst in zwei Jahren in der Hoffnung, dass die kleinen Mängel und die Kargheit der neu angelegten Gartenanlage dann einer etwas üppigeren Ambiance gewichen sind.

  • Zufrieden mit — Zimmer, Service, Essen
  • Unzufrieden mit: — Garten
  • Aufenthalt Februar 2007
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
    • Business Service, wie z.B. Internet
Hilfreich?
Danke, Der_Beobachter!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Hurghada angesehen:
6.0 km entfernt
Sensimar Premier Le Reve
Sensimar Premier Le Reve
Nr. 2 von 221 in Hurghada
5.0 von fünf Punkten 5.053 Bewertungen
10.5 km entfernt
Steigenberger Makadi Hotel
Steigenberger Makadi Hotel
Nr. 1 von 29 in Makadi Bay
5.0 von fünf Punkten 794 Bewertungen
3.4 km entfernt
Premier Romance Boutique Hotel and Spa
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
5.4 km entfernt
Baron Palace Sahl Hasheesh
Baron Palace Sahl Hasheesh
Nr. 3 von 221 in Hurghada
5.0 von fünf Punkten 1.752 Bewertungen
11.2 km entfernt
Steigenberger Al Dau Beach Hotel
6.1 km entfernt
SUNRISE Grand Select Crystal Bay Resort
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im The Oberoi Sahl Hasheesh? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über The Oberoi Sahl Hasheesh

Unternehmen: The Oberoi Sahl Hasheesh
Anschrift: | Sahl Hasheesh, Hurghada 117, Ägypten
Telefonnummer:
Lage: Ägypten > Rotes Meer und Sinai > Hurghada
Ausstattung:
Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Restaurant Zimmerservice Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 der besten Resorts in Hurghada
Nr. 1 der Romantikhotels in Hurghada
Nr. 1 der Familienhotels in Hurghada
Nr. 1 der Luxushotels in Hurghada
Preisspanne pro Nacht: 119 € - 330 €
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — The Oberoi Sahl Hasheesh 5*
Anzahl der Zimmer: 102
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Booking.com, Expedia, Odigeo, Hotels.com, HotelsClick, Traveltool, S.L.U., TripOnline SA, Evoline ltd, HotelQuickly und Weg als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei The Oberoi Sahl Hasheesh daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Sahl Hasheesh
Oberoi Hurghada
Oberoi Sahl Hasheesh Hurghada
Hotel The Oberoi Sahl Hasheesh Hurghada
Oberoi Hotel Hurghada
Hurghada Hotel The Oberoi Sahl Hasheesh
The Oberoi Sahl Hasheesh Hurghada Hotel
The Oberoi Sahl Hasheesh Hotel Hurghada
Hurghada Oberoi

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen