Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hilton Hurghada Long Beach Resort
Hotels in der Umgebung
125 $*
119 $*
Official Hotel
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Jaz Makadi Saraya Resort(Makadi Bay)
126 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
91 $*
86 $*
Official Hotel
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
385 $*
78 $*
TripAdvisor
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
108 $*
103 $*
Hotels.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
286 $*
241 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Pool
162 $*
151 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
105 $*
102 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Am Strand gelegen
116 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
50 $*
TripAdvisor
zum Angebot
  • Inklusive Frühstück
  • Pool
Bewertungen (4.278)
Bewertungen filtern
4.278 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
2.054
1.177
590
269
188
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
2.054
1.177
590
269
188
Das sagen Reisende:
FilternAlle Sprachen
Eintrag wird aktualisiert …
281 - 286 von 4.278 Bewertungen
Bewertet 5. Januar 2012

Das Hotel ist mit über 900 Zimmern ziemlich groß, die Anlage sehr weitläufig. Wir waren im Haupthaus untergebracht. Von den Bungalows ist es teilweise ein ziemlich weiter Weg bis zum Restaurant, aber es gibt auch die Möglichkeit sich mit dem Auto abholen zu lassen.
Gäste aus vielen Nationen weilen im Hilton Long Beach. Viele Urlauber kamen aus England, Holland und Russland.

Zum Stand war es ein wenig Fussweg, aber das nimmt man ja im Urlaub in Kauf. Das Hotel liegt direkt am Strand - der private Strand ist zeimlich langgezogen und mit einzelnen abgetrennten Buchten, die zwar mit dem Meer über kleine Stellen verbunden sind. Der Strand an sich ist ein Sandstrand - aber eben ziemlich hart. Im Meer jedoch ist er feinkörnig. Man kann sehr weit ins Meer reinlaufen, dort sind teilweise auch ein paar Sandbänke. Direkt vor dem hoteleigenen Strand zieht sich ein langes Korallenriff, an dem man unbedingt schnorcheln sollte. Es lohnt sich. Man gelangt am besten über den Bootssteg dorthin.
Ansonsten ist man außerhalb des Hotels ziemlich verloren. Vor dem Hotel sind zwar 6-8 kleine Geschäfte, die Souvenirartikel anbieten - aber die Verkäufer sind sehr aufdringlich und die Preise für die Produkte sind genau wie im Hotel ziemlich hoch. Gegenüber dem Hotel beginnt schon die Wüste.
Wer einkaufen will sollte mit dem Taxi nach Hurghada fahren - vorher den Preis ausmachen (8 Euro für hin und zurück für einen PKW sind normal).

Die Angestellten des Hotels sind alles supernett, sprechen jedoch hauptsächlich englisch. Die Zimmerreinigung funktioniert einwandfrei. Der Umgang mit Beschwerden ist zwar mit dem Reiseleiter kein Problem - an der Rezeption sieht das schon etwas anders aus - da versteht man dann plötzlich auch kein Englisch mehr.

s gibt zwei Restaurants im Hotel, die morgens und mittags das gleiche Angebot haben. Abends ist im Hauptrestaurant immer ein Themenabend an dem verschiedene Regionen kulinarisch vorgestellt werden. Das Angebot ist vielfältig, die Speisen schmecken. Die Keller sind sehr freundlich, manchmal nur etwas voreilig beim Teller bzw. Gläser abräumen. Im zweiten Restaurant gibt es mehr italienische Küche.
Was nicht immer funktioniert hat war das Allinklusive - manchmal gab man uns nichts zu trinken - das immer mal in den Zeiten gegen Ende und Anfang der Allinklusivezeit. So z.B. 23:45 Uhr oder 10:40 Uhr.
Die Getränke sind für all-inklusiv Gäste von 10:30 bis 24:00 Uhr inklusive und können an den Bars bzw. an Self-Service-Stationen im Hotel geholt werden. An den Pool - bzw. Strandbars sind die Becher aber oftmals nicht ordentlich gespült - lieber einmal mehr schauen. Ansonsten gibt es Snacks nach dem Abendessen in der Sportsbar und Eis nachmittags an den Pool- und Beachbars.
Über die Hygiene im Restaurant kann man sich nicht beschweren. Die Leute hinter der Theke tragen alle Hygienehandschuhe.
Das einzig gewöhnungsbedürftige für deutsche Touristen ist wahrscheinlich das Frühstück. Es ist wenig abwechslungsreich - es gibt kaum Wurst und richtige Brötchen auch nicht. Aber man findet trotzdem immer was.

Die Animation und das Animationsteam fanden wir sehr schlecht. Die Animateure waren sehr unfreundlich und oft auch nicht sonderlich motiviert. Es wurde Volleyball, Fussball, Gymnastik, Aquaaerobic usw. angeboten. Billiard und Tischfussball kann man in der Sportsbar kostenlos spielen. Squash und Minigolf ist zwar kostenlos, Schläger und Ball kosten aber.
Die Disco war ebenfalls enttäuschend - die Lautsprecher wohl schon etwas älter - so war es viel zu laut und die Musik klang nicht gut. Hinzu kam, dass oftmals das gleiche gespielt wurde und nicht unbedingt chartverdächtiges. Wenn man dann auch noch ab 24:00 Uhr die Getränke bezahlen muss (die Disco hat ab 23:00 Uhr geöffnet) verliert man die Lust daran.
Der Pool ist leider das, was niederschmetternd gewesen ist. Die Poolanlage ist zwar groß und schön angelegt, hat aber offensichtlich schon bessere Zeiten erlebt. Das Wasser war dreckig und flockig. Die Fugen zwischen den Fliesen waren verdreckt. Oberhalb des Wassers hatte sich Schmutz an den Fliesen abesetzt - sah ziemlich unappetitlich aus. Meist war ein starker Ölfilm auf dem Wasser. Einige Gäste bekamen von dem Poolwasser sogar Hautausschlag.

Das Zimmer im Haupthaus war ok, ziemlich groß sogar. Enttäuscht waren wir vom Bad - es war schlecht gefliest (Fugen) und wirkte dadurch irgendwie dreckig. Föhn ist vorhanden. Im Zimmer ist ein Safe, der kostenfrei benutzt werden kann. Täglich gibt es eine Flasche Wasser kostenlos.
Die Klimaanlage funktionierte einwandfrei, man kann verschiedene Stärken bzw. die Temperatur anwählen. Die Minibar wird auf Verlangen kostenpflichtig aufgefüllt.
Geruchsbelästigungen im Zimmer gab es keine, jedoch wenn abends der Garten gewässert wurde stank es draußen stark nach Fäkalien.
Deutschsprachige Programme gab es 4 (RTL, RTL 2, ZDF und Vox).
Adapter sind nicht erforderlich.

Auch in Ägypten gibt es Ebbe und Flut - aber nicht so stark ausgeprägt. Reisemedizin sollte unbedingt dabei sein - nicht nur weil es sicher notwendig ist - Durchfall ist immer möglich. Die Medikamente in der Apotheke sind sehr teuer. Ansonsten ist Tauchen unbedingt zu empfehlen. Die Unterwasserwelt ist einmalig, die Sicht spitze. Den Unterwasseraparat nicht vergessen. Empfehlenswert sind auch Schnorcheltrips (am Besten bei Neckermann buchen - die Blaue Reise - die ist die günstigste. Eine Quadtour durch die Wüste haben wir gemacht - die gibt es in unterschiedlicher Länge. 5h sind definitiv zu viel und zu teuer (40 € pro Person) - davon verbringt man nur 1,5h auf dem Quad - die andere Zeit in einem Beduinencamp - alles für den Tourismus aufgebaut - so kommt es zumindest vor. Die Reise nach Kairo dauert vom Hotel aus circa 23h - also man fährt kurz nach Mitternacht los im Konvoi und ist morgens gegen 10Uhr in Kairo. Die Pyramiden und die Sphinx sind natürlich sehenswert. Waren noch in einem Papyrusgeschäft und einem Basar - das hätte man auch weglassen können. Gegen 24:00 Uhr waren wir zurück im Hotel. Preis 65 €

  • Aufenthalt: April 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, tinoflower!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. Juli 2011

Wenn man denkt, bei einer Buchung in einem "Hilton" kann man nichts falsch machen, dann wird man hier eines besseren belehrt! Das Hotel ist komplett in osteuropäischer und arabischer Hand und wie die sich benehmen und ein Hotel in Grund und Boden wirtschaften können, ist ja langläufig bekannt. Bei unserem Check in waren 12 Deutsche im Hotel ( wir 6 inklusive...). Wir mußten ewig (5 std.) warten, um die Zimmer entsprechend der Buchung zu bekommen - alternativ hätten wir schon eher Zimmer bekommen, die aber voneinander getrennt lagen und nicht der Kategorie entsprochen hätten. Das war aber für uns absolut indiskutabel, da dasElternzimmer und das Zimmer der Kinder mit etwas gesundem Menschenverstand nebeneinander liegen sollte, oder? Generell ist der Service in der gesamten Lobby das mieseste, was wir weltweit erlebt haben!
Wenn man seine Russischkenntnisse auffrischen möchte und Stundien über Essgewohnheiten betreiben möchte, ist man hier sicher richtig, für alle anderen geht dieses Hotel gar nicht! Die Restaurants haben den Flair einer Bahnhofshalle, das Essen ist einseitig, aber einigermaßen akzeptabel. Obwohl es ein All inclusive Hotel ist, gibt es überall zeitliche Einschränkungen, wann man was essen oder trinken darf. Badetücher für Pool oder Strand sind absolute Mangelwahre, im Pool baden vermumte Frauen und der Stand ist rießig, aber der Sand ist nur festgefahrener Dreck. Im Meer schwimmt viel Müll, was aber ein generelles Problem in Ägypten ist.
Unsere Zimmer waren schlussendlich in Ordnung - waren weitab vom osteuropäischen Trubel, was uns natürlich entgegen kam und die langen Wege zum Essen haben wir daher gern in Kauf genommen. Es war soweit alles sauber, auch wenn die schlampige Bauweise sicherlich nicht deutschen Vorstellungen entspricht und optisch gewöhnungsbedürftig ist.
Alles in allem, haben wir uns notdürftig mit den Gegebenheiten arrangiert.
Es ist nur sehr schade um das Hotel, da es offensichtlich mal eine sehr schöne Anlage war!

  • Aufenthalt: Juli 2011, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, emiliagallotti!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 19. Juli 2011

Fest in russischer Hand.-Kein Vergnügen
Max 2 Sterne im internat. Vergleich.
Der Mietwagen durfte nicht mal aufs Gelände.
Das Mittagessen am Strand bestand aus kalten Hot Dogs.
Die Getränke nur im Plastikbecher.
Die Zimmer sehr einfach mit kaputen Fliesenboden und rostiger Badewanne.
Dez. und Januar sehr windig.
Keine Werbung für den Namen Hilton.

Aufenthalt: Januar 2011, Reiseart: als Paar
3  Danke, Bodenseetom!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet 19. Juni 2011

  • Aufenthalt: Juni 2011
    • Lage
    • Check-in/Rezeption
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Bewertet 10. Juni 2011

Das Essen hier ist dermaßen grottig, dass wir tatsächlich zwei Tage lang nur noch Bananen gegessen haben!! Trotz AL!! Die Russen scheint es nicht zu stören, aber alle Europäer waren sich einig! Kartoffelpü aus der Tüte war wie Kleister, Rührei flüssig und eklig, sämtliches Fleisch totgekocht oder gebraten usw. Handtücher am Pool sind Mangelware. In der einzigen Bar muss man ab 18:00 Uhr bezahlen, die dann aufgebaute provisorische "Theke" in der Empfangshalle - mit dem Charme einer Bahnhofshalle - bietet nur minderwertiges und ist brechend voll, nicht genügend Sitzmöglichkeiten und echt frustriertes Personal. Nie wieder!!

  • Aufenthalt: Dezember 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Tabu100!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen