Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Möchten Sie sich die günstigsten Hotelpreise sichern? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir suchen für Sie auf über 200 Websites.

“Yammi Sky Tea” 5 von fünf Punkten
Bewertung zu Skyview Bar

Skyview Bar
Platz Nr. 1 von 56 Nachtleben in Dubai
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Köln, Deutschland
Beitragender der Stufe 
82 Bewertungen
17 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 54 "Hilfreich"-
Wertungen
“Yammi Sky Tea”
5 von fünf Punkten Bewertet am 28. Juni 2012

Wie bereits in mehreren Berichten beschrieben handelt es sich bei dem "High Tea" in der Sky View Bar des BAA um ein ausgedehntes Kulinarisches Vergnügen, in einer wundervollen Umgebung.
Wir hatten Glück, denn auch die Sicht war hervorragend. Auch wir würden empfehlen, nicht über irgendwelche Veranstalter zu buchen (da völlig überteuert), sondern direkt im BAA, in unserem Fall war es einfach, da wir im Madinat Jumeirah residierten und unser Butler direkt die Reservierung vorgenommen hatte.
In der Nebensaison war es nicht besonders voll, auch die Lobby des BAA war nicht überlaufen, daher muss man zumindest nicht in der Nebensaison lange im Vorraus buchen (bei uns reichte ein Tag vorher) aber man muss auf jeden Fall reservieren, man kann als "nicht-Hotelgast" nicht einfach so zum BAA hinüberfahren, man wird an der Brücke kontrolliert.
Da ich hier immer wieder Beschwerden über diese Vorgehensweise und den "ach so hohen" Preis" für den Afternoon tea oder das Essen und die Cocktails lese, wollte ich dazu noch etwas sagen. Das BAA ist nunmal ein 7-Sterne-Hotel. Die Hotelgäste zahlen 1000 Euro oder mehr pro Nacht und Nase, um diesen Luxus geniesen zu können. Natürlich möchte man da nicht von Scharen an unangemessen gekleideten Touristen wie ein Affe im Zoo angegafft werden, wenn man durch die Lobby geht.
Es ist doch selbstredend, dass man, wenn man in einem 7-Sterne Haus essen, Tee trinken oder Cocktails geniesen möchte zum einen ansprechend gekleidet sein muss, und zum anderen einen höheren Preis dafür bezahlt, als in einer Eckkneipe. Wer das nicht versteht, der ist im BAA wohl falsch.
Ich fand die 425 Dirham für den Sky Tea nicht übertrieben viel, für das, was man dafür geboten bekommt sogar fast günstig, schließlich würde man wohl mindestens genau so viel, aber wohl eher deutlich mehr bezahlen, wenn man in einem Adlon, einem Waldorf Astoria oder einem Ritz ein so umfangreiches kulinarisches Erlebnis haben wollte.

Wir haben es sehr genossen, haben uns nur gewundert, dass man, wenn man dass angeblich beste Hotel der Welt betritt, noch nicht einmal die Eingangstüre aufgehalten bekommt (weder bei unserem Eintritt, noch beim Verlassen war Personal an den Türen, auch die Rezeptionen waren teils nicht besetzt. Wäre ich ein Hausgast gewesen, hätte mich das schon gewaltig irritiert.

Wie auch immer, wir hatten ein tolles Erlebnis, die Passionsfruchtmarmelade war zum Niederknien ....
Empfehlenswert.

Aufenthalt Juni 2012
Hilfreich?
5 Danke, TripMember09282015!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

618 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    399
    124
    56
    25
    14
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
79 Bewertungen
13 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 47 "Hilfreich"-
Wertungen
“Das war Nachts einfach nur teuer und keine Aussicht”
2 von fünf Punkten Bewertet am 19. April 2012

Wir hatten von unserem Hotel einen Tisch in der Sky View Bar im Burj Al Arab gebucht.
Das Burj al Arab ist noch immer ein Magnet für alle Dubai-Besucher.
Wir konnten nur einen Tisch um 23:30 Uhr erhalten. Sonst war es ausgebucht.
Ein Mindestverzehr von umgerechnet 100 Euro war Pflicht.
Da wir nach 2 Drinks keine Lust mehr hatten in dieser äusserst langweiligen Bar zu sitzen, wurde uns der Betrag berechnet ohne dass wir den Konsum erfüllt hatten.
Leider konnten wir durch die Spiegelung auf den äusserst dicken Scheiben keinen echten Ausblick in der Nacht sehen.
Alles zusammen war das einfach nur teuer und langweilig. Ich würde da am Abend nicht mehr hingehen!

Aufenthalt März 2012
Hilfreich?
2 Danke, bayernbazi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Sulzbach, Deutschland
Beitragender der Stufe 
59 Bewertungen
19 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 33 "Hilfreich"-
Wertungen
“einmaliges Erlebnis”
4 von fünf Punkten Bewertet am 17. April 2012

also wir waren zu zweit 4 Tage Kurztrip in Dubai und wollten unbedingt in die Skybar sehen. Da wir aber nicht in der Masse eingeschleust werden wollten, haben wir folgendes gemacht: Wir haben uns ganz offiziel direkt im Hotel einen Platz in der Bar gebucht. Verzehrpflicht war vorgeschrieben, ich glaube etwa 40 Euro... aber egal, normaler Eintritt mit Tour liegt bei 90 euro. Sind dann zur vereinbarten zeit 22 Uhr (unbegrenzt) eingetroffen und mit dem Aufzug hochgefahren. Empfang äußerst freundlich. Zuerst normaler Platz, dann wurden wir immer näher an das Fenster gesetzt (2 mal sind wir umgezogen, aber egal) bekamen kleine Häppchen und Knabber auf einer Etagerie gereicht. Cocktails normaler Preis. Haben 2 getrunken und sind doch nicht an unser Mindestpreis angekommen und siehe da, am Ende haben wir nur unsere Getränkepreise bezahlt und sind nicht bis zur Mindestverzehrgrenze aufgestockt worden. War ein wunderschönes Ambiente und tolles Erlebnis, das man sich ein Mal leisten sollte. Publikum ist auch sehr interessant. Wer mehr vom Hotel direkt sehen möchte, empfiehlt es sich in einem der Restaurants einen Tisch zu buchen, auch immer direkt im Hotel. Dann kann man sich etwas freier in einigen Bereichen bewegen. Hat aber auch seinen Preis.... Besonderer TIP: Es gibt in einigen Restaurant auch preiswerte Mittagsmenüs!!! Unbedingt anfragen; spart echtes Geld!

Aufenthalt Februar 2012
Hilfreich?
2 Danke, laika52a!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
34 Bewertungen
14 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 77 "Hilfreich"-
Wertungen
“Afternoon Tea auf hohem Niveau”
4 von fünf Punkten Bewertet am 5. April 2012

Eines der Wahrzeichen von Dubai und Sinnbild für den zur Schau gestellten Luxus in diesem Emirat ist der „Burj al Arab“. Das über 300 m hohe Hotel ist – vorausgesetzt das Wetter spielt mit – weithin sichtbar und eine Annäherung für das eine oder andere Fotomotiv (besonders schön und abwechslungsreich vom nahegelegenen „Madinat Jumeirah Resort“ aus) ist auch problemlos möglich. Eine nähere Besichtigung des Eingangsbereiches oder gar der Lobby und des beeindruckenden Atriums bleibt allerdings (abgesehen von wenigen speziell geführten Touren) ausschließlich den Hotelgästen (um diesen Preis kann man sich schließlich schon eine gewisse Exklusivität und Ruhe erwarten) und Personen mit einer Reservierung für eines der öffentlich zugänglichen Restaurants oder einer der Bars des „Burj al Arab“ vorbehalten.
Man kann also als individuell Reisender auch ohne gleichzeitige Nächtigung das Hotel besichtigen und hat dazu – je nach Größe der Brieftasche – verschiedene Reservierungsmöglichkeiten. Wir hatten uns für den sog. „Indulgent Afternoon Tea“ (AED 425,--/Person) in der „Sky View Bar“ im 27. Stock des Hotels entschieden. Dieses Package wird auch über diverse Reiseveranstalter angeboten. Der Preis ist dabei jedoch immer um einiges noch höher, da bei diesen Angeboten auch immer der Transfer (vom/zum jeweiligen Hotel) inkludiert ist.
Daher an dieser Stelle ein Tip für Reisende die gerne eigenständig mobil sind: man spart sich die Buchung über einen Veranstalter und reserviert das „Afternoon Tea Package“ selbst einige Wochen vor dem geplanten Termin (je früher desto besser) via email über die Reservierungszentrale des Burj al Arab (BAArestaurants@jumeirah.com). Bei der Reservierung kann man durchaus auch ein konkretes Datum und z.B. einen Tisch am Fenster anfragen. Das Package selbst wird täglich außer Freitag für die Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr angeboten. Man erhält dann eine vorläufige Reservierung, die erst bei Bekanntgabe einer gültigen Kreditkarte in eine fixe Reservierung umgewandelt wird. Keine Angst, die tatsächliche Belastung der Kreditkarte erfolgt erst beim Besuch bzw. falls man die Reservierung nicht bis längstens 24h vorher wieder storniert. Wir haben unsere Teatime mit einem Besuch der nahegelegenen „Mall of the Emirates“ verbunden. Von dort aus ist es mit dem Taxi nur einige Minuten und wenige Dirhams zum Burj al Arab. Man sollte jedenfalls die Reservierungsnummer bereithalten, denn die Sicherheitskontrolle an der Zugangsbrücke darf das Taxi nur nach Kontrolle der Reservierung passieren. Danach steht dem exklusiven Teil des Nachmittages aber schon fast nichts mehr im Wege. „Fast“: natürlich gibt es einen Dress Code (genaue Angaben erhält man auch mit der Reservierung), der sich aber stark an den landesüblichen Gebräuchen orientiert und nicht an irgendwelchen überzogenen Vorgaben des Hotelmanagements. Ehrlich gesagt würde ich mich dort anlassbezogen in mehr oder weniger freizügiger Strandmode mit FlipFlops auch nicht sehr wohl fühlen. Eine Krawatte, ein Sakko oder das teure Marken-Kostüm kann man aber ruhig zu Hause lassen, es sei denn man fühlt sich darin wohl. Denn das ist das Motto des Nachmittages: wohlfühlen und relaxen! Noch ein Hinweis: Videoaufnahmen und Rauchen sind im Hotel verboten. Ansonsten kann man sich in den allgemeinen Bereichen des Hotels frei bewegen. Mit den Rolltreppen gelangt man zum oberen Teil der Lobby und dann geht man durch den sehr „goldenen“ Mittelweg nach hinten bis zum Empfang beim Lift. Dort wird man nochmals nach der Reservierung gefragt. Nach einigen Minuten Geduld darf man mit dem Panormalift zur Bar hochfahren. Dort wird man neuerlich in Empfang genommen und zu seinem Tisch begleitet. Die Decke der Bar setzt das Konzept des Atriums (Farbe und Design) fort, erinnert aber ein wenig an den Stil der späten 60er Jahre. Ansonsten wurde sehr viel Glas verwendet um den beeindruckenden Ausblick, den man von hier oben hat (soferne die Sicht klar ist) nicht zu behindern.
Man erhält vom sehr entspannten und freundlichen Servicepersonal eine kurze Erklärung über den Ablauf der gesamten Zeremonie und stellt beim Anblick der Karte fest, dass dies mit einer kleinen Tee- oder Kaffee“jause“ eigentlich wenig zu tun hat. Vielmehr handelt es sich um ein mehrgängiges Menü, das zu genießen man hier wirklich ausreichend Zeit bekommt. Zur Begrüßung gibt’s ein Glas Champagner (oder Champagnercocktails nach Wahl), es folgen Früchte auf Schlagsahne, ein Hors d´oevre, danach werden verschiedene Sandwiches, Patisserie und Petit Fours, Scones mit einer Auswahl an hausgemachten Marmeladen und als Abschluss feine Pralinees gereicht. Dazu hat man eine breite (!) Auswahl an Tee- und Kaffeesorten sowie auch nicht alkoholischen Getränken. Alles wird optisch sehr ansprechend serviert (z.B. der Form des Burj al Arab nachempfundene Etagere), wobei man nach jedem Gang gefragt wird, ob man noch etwas davon möchte. Wenn man Lust und Appetit hat sollte man auch nicht zögern „ja“ zu sagen, es wird gerne prompt und ausreichend nachgelegt. Ebenfalls ohne Aufpreis ist es möglich mehrere der Tee- oder Kaffeespezialitäten nacheinander zu probieren. Überhaupt ist die Atmosphäre sehr entspannt und eigentlich gänzlich ungezwungen. Soferne man dadurch andere Gäste nicht stört kann auch ein wenig herumgehen und fotografieren. Die Dauer des Aufenthaltes richtet sich mehr oder weniger nach den eigenen Vorstellungen. Bei unserem Besuch wollten wir wie andere Gäste auch auf die hinter dem „Hotel Atlantis“ untergehende Sonne warten (leider verschwand diese schon vorher im sandig feuchten Dunst) und wir wurden auch um 18.25 Uhr noch nicht gedrängt zu gehen. Nach dem Bezahlen (erst zu diesem Zeitpunkt erfolgt auch die Belastung der zur fixen Reservierung benötigten Kreditkarte) fährt man mit dem Lift wieder nach unten und kann sich noch mal in den allgemein zugänglichen Teilen des Hotels umsehen.
Alles in allem ist dieses Afternoon Tea Package vielleicht nicht ganz billig (daher auch der Abzug von einem Punkt) aber man erhält für sein Geld doch einiges geboten: Essen und Trinken sind reichlich und von ausgezeichneter Qualität; Organisation und Service sind exzellent, freundlich und kaum verbesserungsfähig; und der Zutritt zum Inneren des (angeblich) luxuriösesten Hotels der Welt sowie der Ausblick aus dem 27. Stock sollte einem doch auch etwas wert sein. Wir haben es jedenfalls nicht bereut und können dieses Erlebnis jedem der es sich gönnen möchte nur weiterempfehlen!

Aufenthalt Februar 2012
Hilfreich?
16 Danke, Pierrealoha!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Würzburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
13 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 10 "Hilfreich"-
Wertungen
“Macht Spaß, aber sehr teuer”
4 von fünf Punkten Bewertet am 27. März 2012

wir hatten die Tea-Time in der Skyviewbar (27. Stock) im Bury Al Arab gebucht. Diese Buchung machten wir bereits in Deutschland selbst per Internet. Unser Reisebüro hat uns nur die Teatime in einem anderen Restaurant im ersten Stock angeboten, aber wir wollten hoch hinaus. Die Teatime verlief genau wie beschrieben, Champagner, Häppchen, Tee, Kuchen und Pralinen usw. Alles nett serviert; leider hat unser Kellner uns mehrmals übersehen; z.B. bei der Tee-Bestellung. Schade war, daß die Fenster in der Bar nicht frisch geputzt waren. Im Hotel war alles nicht so streng vornehm, wir konnten uns frei bewegen und fühlten uns trotz zerdrücker Koffer-Kleidung völlig passend. Es waren dort die wenigsten Gäste in Abendgarderobe. Wir hielten uns anschließend noch im Hotel auf. Besonderes schön war die Terrasse am Meer auf der wir uns ohne Verzehr aufhalten konnten; Abendstimmung mit langsam immer mehr beleuchteten Häusern am Ufer. Insgesamt es hat sich gelohnt, aber kein zweites Mal nötig.

Hilfreich?
2 Danke, Suedstaaten2010!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Skyview Bar angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Dubai, Emirat Dubai
Dubai, Emirat Dubai
 

Sie waren bereits im Skyview Bar? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen