Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Unterirdisch, hektisch, religiös...”

Sveta Petka Samardjiyska
Platz Nr. 20 von 192 Aktivitäten in Sofia
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet am 11. September 2012

Eine kleine Kapelle aus römischer Zeit, eingegliedert in dem Metro-Netz, vor den Füssen des ältesten Kaufhaus der Stadt. Great!!!

2  Danke, DimitarRR!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (265)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

6 - 10 von 265 Bewertungen

Bewertet am 18. September 2011

Im Zentrum von Sofia versteckt sich in der Unterführung bzw. der Metro-Station „Sv. Nedelja“ eine kleine außergewöhnliche Kirche - „Sveta Petka Samardžijska“.

Die nach außen sehr schlicht gehaltene einschiffige Kirche wurde im 15. Jahrhundert erbaut, schon in römischer Zeit befand sich hier ein Tempel. Sie ist nach einer Verordnung der damals herrschenden Osmanen zwei Meter im Boden eingegraben. Die Kirchen durften nicht höher sein als ein „Moslem, der auf einem Pferd reitet“. Deshalb sieht man nur das Dach aus dem Boden ragen. „Sveta Petka Samardžijska“ wurde als Stiftung der Sattlerzunft errichtet, sie wird daher auch Sattler-Kirche genannt.

Abgesehen von einem kleinen Dachfenster, das nun abgedeckt ist, gibt es kein natürliches Tageslicht im Inneren. Wenn man die Kirche betritt, dann muss man sich über eine Treppe nach oben tasten, um die Wandmalereien aus dem 15., 17. und 19. Jhd. zu sehen. Sie sind leider nicht sehr gut erhalten. In der Dunkelheit ist es nicht leicht, Details zu erkennen. Bemerkenswert sind die kleinen halbrunde Apside.

In der Kirche befindet sich auch das Grab des Revolutionärs Vasil Levski, der 1873 in Sofia von den Osmanen gehängt wurde. Heute erinnert eine bronzene Gedenktafel an diesen Nationalhelden.

Die Kirche steht in einem reizvollen Kontrast zum modernen Ensemble des dahinter liegenden Largo, dem Dreieck von Bauten aus der kommunistischen Zeit, dem Kaufhaus TSUM, dem Präsidentenpalast und der Zentrale der Kommunistischen Partei.

Der Eintritt von 2,-- Leva wird zur Erhaltung der Kirche verwendet. In der der Kirche kann man in einem kleinen Shop Duplikate von Ikonen kaufen. Auch in der Fußgängerunterführung befinden sich mehrere Geschäfte, die neben den üblichen Souvenirs auch Ikonen verkaufen.

3  Danke, Austria01!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Language Weaver
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 8. Oktober 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Language Weaver
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 27. Juni 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Language Weaver
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 25. Juni 2017 über Mobile-Apps

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Sveta Petka Samardjiyska angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Sveta Petka Samardjiyska? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen