Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (665)
Bewertungen filtern
665 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
256
223
88
44
54
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
256
223
88
44
54
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
3 - 8 von 665 Bewertungen
Bewertet 11. Februar 2017 über Mobile-Apps

Das Hotel hat bessere Tage gesehen. Die Einrichtung wurde seit ASC Zeiten nur wenig modernisiert. Bäder sollten ausgetauscht werden. Anlage ist immer noch gut und das Personal ist sehr engagiert. Die wenigen Europäer sind meist Langzeitaufenthalter im Rentenalter. Da es den anderen Hotels auch nicht besser geht, ist der Strand schön leer. Für einen Strandaufenthalt vor/nach Safari ok.

Aufenthalt: Februar 2017, Reiseart: mit der Familie
1  Danke, DanWon74!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. Juni 2016

das Hotel verfügt über eine sehr schöne,gepflegte Anlage - mit Spazierwegen. Besonders hat mir der Pavillon über demkorallenfelsen gefallen. Dort hat man einen sehr schönen Blck über die Küste und kann den Sonnenuntergang geniesen. Auch für Familien geeeignet mit Spielplatz und extra drei Rutschen am Pool. Mein Zimmer war sehr schön-groß mit guten Matratzen im Bett - die Dusche funktionierte erstklassig ( was manchma lin Kenia nicht so normal ist ) - das Personal war angenehm freundlich und zuvorkommend - sehr zufrieden -

  • Aufenthalt: Juni 2016, Reiseart: mit Freunden
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Service
1  Danke, dagmar57!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. März 2016

Zuerst das Positive: Sehr schöner Strand, der jedoch hin und wieder gereinigt werden sollte. Die Anlage mit Pool, Strandbar etc. ist auch recht ansprechend. Das Personal ist sehr freundlich. Das Essen war für mich das Highlight.
Das Zimmer allerdings war sehr abgewohnt, das Moskitonetz ungewaschen, und das Bad war grauslich.
Trrotzdem war der Aufenthalt für mich ganz OK.

  • Aufenthalt: Februar 2016, Reiseart: mit Freunden
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, lolimaus!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. März 2016

Ich kenne das Flamingo noch aus ASC Zeiten und war neugierig, es nach vielen Jahren wieder zu sehen. Alleine das Entree , die Lounge und der Blick auf den Pool - alles wie früher. Ein eigenartiger Glanz liegt über diesem Hotel, der scheinbar durch nichts wegzubringen ist.
Man könnte sich nach wie vor hier wohl fühlen , wenn.........
...denn nicht nächtelang am Pool gefeiert würde und donnernde Musik einem um den Schlaf bringt.
...wenn denn nicht zu allen Tageszeiten -auch bei nur einer Hand voll Gästen_- der einsame Barkeeper bzw. sein Musik Kumpel die Anlage lautstark beschallen würde, auch an den Tagen, wenn einmal himmlische Ruhe das Herz erfreuen könnte
...dass auf die hauptsächlich 50+ Gäste aus Europa keine Rücksicht genommen wird und man sich an manchen Tagen wie ein lästiger und eigentlich unerwünschter Besucher fühlt.

Ich verstehe durchaus, dass man versucht, die Betten zu füllen. Mit allerlei Feiern ,Kongressen , Events , der Individualtourist bleibt dabei allerdings auf der Strecke.
An den Wochenden kommen viele Tagestouristen, es geht dann zu wie in einem x-beliebigen Strandbad, das ich auch zu Hause niemals aufsuchen würde.
Die meisten Europäer sind Langzeiturlauber, denen, aus welchen Gründen immer , eine Liege und ein Buch genügen und die weiters keinerlei Ansprüche stellen. ( außer an das Essen, an dem nichts auszusetzten ist)
Den größten Anteil haben allem Anschein nach die Sextouristen beiderlei Geschlechts, deren Ambitionen nun gesellschaftsfähig geworden sind und denen erst recht alles andere egal ist.
Schade! Ich liebe das Flamingo noch immer. Der Blick auf das Meer, die großzügige Weitläufigkeit , die ungezählten, meist unbesetzten Fauteuils und Sofas , die Tische vor dem Restaurant, ja selbst die Kellner, die man suchen muß, wenn man etwas konsumieren will. Ich liebe auch die Algenteppiche bei Ebbe ..manches ändert sich doch nie!
Aber empfehlen würde ich es niemanden, der mit Afrika und seinen Menschen nicht vertraut ist.

  • Aufenthalt: Februar 2016, Reiseart: mit Freunden
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Gabelracke!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 2. November 2015 über Mobile-Apps

Wir waren vom 13. bis zum 26. Oktober 2015 in diesem Hotel.
Die Anlage und auch die Gebäude sind für kenianische Verhältnisse in einem durchaus akzeptablen Zustand.
Aus dem Vorzeigehotel des Afrikan Safari Club ist mittlerweile ein durchschnittliches und recht nettes Mittelklasse Hotel geworden. Die Zimmer sind nett eingerichtet, allerdings lassen die sanitären Einrichtungen sehr zu wünschen übrig.
Dusche und Toiletten sind sicher - so wie auch der Rest des Badezimmers - noch Relikte der ASC-Zeit (vor 10-12 Jahren), ebenso ein Großteil des Mobiliars.
Das Personal ist typisch für Kenia, sehr freundlich, aber auch genauso gelassen.
Die Uhr sollte man am besten im Zimmer lassen, das Zeitgefühl in Kenia ist eben ein anderes.
Allerdings muss ich auch sagen, dass sie sich gewaltig ins Zeug legen können, wenn sie es wollen. An einem Abend überraschte man alle 15 weißen Gäste mit einem Dinner in der Grotte (Cave) am Strand. Es war wunderschön dekoriert und hergerichtet, der Service nahezu beispielhaft und selbst musikalisch geschmackvoll umrahmt.
15 weiße Gäste deswegen, da von 137(?) Zimmern nur wenige von Europäern belegt waren. Allgemein hatte man den Eindruck, dass das Hotel ( so wie die meisten anderen ebenso) nur minimal belegt sind. Im Emrald Flamingo waren noch ca. 80 Gäste aus Kenia und Somalia, die allabendlich auch lautstarke Parties am Pool feierten, teilweise bis in den frühen Morgen.
Die Anlage selbst ist sehr schön und gepflegt. Lediglich der eigentlich wunderschöne Strand verkommt durch fehlende Pflege allmählich. Unmengen von Seegras stören wohl nur die Touristen- keinesfalls aber die Mitarbeiter. Schade eigentlich - bei den Voraussetzungen. Ein paar Kilometer weiter, am Bamburi- oder Nyali-Beach sieht man, wie es sein könnte, wenn man was dafür tut.

Aufenthalt: Oktober 2015, Reiseart: als Paar
Danke, Frank T!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen