Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein Besuch lohnt sich”

David Sheldrick Wildlife Trust
Im Voraus buchen
Weitere Infos
43,00 $*
oder mehr
Elephants Orphanage Tour From Nairobi with Optional Giraffe Centre
Platz Nr. 1 von 129 Aktivitäten in Nairobi
Zertifikat für Exzellenz
Hilfreiche Informationen: Angebote für Jugendliche
Details zur Sehenswürdigkeit
Hilfreiche Informationen: Angebote für Jugendliche
Bewertet am 23. Mai 2012

Täglich um 11 werden die dort lebenden Elefanten dem zahlenden Publikum vorgeführt. Wenn man als Tourist in Kenia ist und an einer Fotosafari teilgenommen hat, sollte man – je nachdem welche Parks man besucht hat – Elefanten in freier Natur gesehen haben und dann sind die Vorführungen natürlich weniger attraktiv als freilebende Tiere.

Dennoch empfehlen wir einen Besuch dieser Einrichtung, die sich auch aus den Einnahmen finanziert. Das Personal erklärt sehr anschaulich Details aus dem Leben der Elefanten und man ist entsetzt wie viele Elefanten der Jagd auf das Elfenbein wegen immer noch von Wilderern illegal abgeschlachtet werden. Viele derart verwaiste Jungtiere sind hier bestens untergebracht und werden liebevoll gepflegt.

Bei unserem Besuch waren relativ viele Zuschauer anwesend, es gibt praktisch keinen Schatten und wer sonnenempfindlich ist, sollte sich unbedingt durch entsprechende Kopfbedeckung und/oder mitzubringende Schirme schützen. Besonders beliebt bei den Kindern waren die Jungelefanten. Auf dem Weg vom Eingang zum Vorführplatz passiert man noch einen Käfig mit einem Nashorn.

2  Danke, Paclafe!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (4.518)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen

64 - 68 von 4.518 Bewertungen

Bewertet am 27. April 2012

Aber das sind zumeist junge Waisen, die manchmal sogar verletzt aufgefunden worden sind und hier bis zu einer möglichen Auswilderung aufgepäppelt und gepflegt werden.
Ein interessanter Einblick mit guten Erläuterungen.
Möglich in der Woche kommen. Nur von 11 bis 12 Uhr geöffnet.
Die Besuchszeiten werden strikt eingehalten.

2  Danke, rawi01!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 3. März 2012

Man muss großen Respekt haben, was David und Daphne Sheldrik hier aufgebaut haben. Und es macht viel Spaß, den (im Februar 2012) 17 jungen Elefanten beim Essen (Milch trinken aus Flaschen) und beim Toben und Plantschen zuzuschauen. Die Elefanten werden in zwei Gruppen vorgeführt. Jeder einzele Elefant wird vorgestellt. Gute englische Erklärung der Aufgaben des Trusts... Fütterung ist immer um 11 und dauert eine Stunde. Besser etwas früher da sein, kann voll werden und in der ersten Reihe sieht man besser ;-)

1  Danke, ChristianHH50!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 19. Dezember 2011

Kurz vor 11 Uhr Vormittags werden aus allen Hotels Busse mit den Touristen hierher gefahren. Dann gehen die Tore auf und alle stürmen zum Futterplatz der Elefanten. Ca. 250 Touristen stehen wie aufgefädelt an einem Seil entlang. Sehr eng. Aber dann kommen die jungen Elefanten direkt aus dem Busch zur Fütterung mit übergrossen Babyflaschen. Man kommt ihnen also sehr Nahe und wenn sie verspielt sind, kann es sein, dass der eine oder andere Elefant mit den Zuschauern interagiert. Hauptsächlich sind sie aber mit Milch trinken und spielen im Sumpfloch beschäftigt was oft zu Lachstürmen führt bei den Zuschauern. Die Führer erklären einem sehr detailliert über das Gesehen in diesem Park, ihre Bemühungen die jungen Elefanten aufzuzuziehen und wieder Fit für die Wildniss zu machen. Auch über die Hintergründe der Elefanten erfährt man sehr viel.

Alles in Allem ein lohnenswerter Ausflug auch wenn es etwas eng zu und her geht mit all den Touristen, aber schliesslich bekommt der Park dadurch die nötigen Einnahmen um das Projekt weiter zu führen. Die Vorführung dauert 1 Stunde und kostet 7 Dollar.

Im Anschluss kann man sich eintragen lassen um einen Elefanten zu adoptieren was ca. 500 Dollar kostet.
Wer einen Elefanten adopitert kann ausserhalb der noramlen Touristenzeit gegen 17 Uhr in den Park und kommt näher an "seinen Elefanten" ran. Da sind auch maximal 30 Personen anwesend.

3  Danke, lestate!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. November 2011

Wir war am Tag nach unserer abendlichen Ankunft in Nairobi bei den Giraffen, damit die Kinder (Mädchen 9 + 11 Jahre) ein erstes Gefühl dafür bekommen, wo sie eigentlich sind. Der Sheldrick Trust ist ein guter Einstieg, um sich auf längere Safaris einzustimmen. Erstens interessant, zweitens schön. Wir haben das mit dem Giraffe Center kombiniert, weil das eh um die Ecke liegt. Ist von Nairobi aus mit dem Taxi (eine Pauschale für drei Stunden ausmachen) kein Problem.

3  Danke, Ngojakidogo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich David Sheldrick Wildlife Trust angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im David Sheldrick Wildlife Trust? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen