Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Für mich der Schönste - besonders abends.” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Luxor-Tempel

Luxor-Tempel
Corniche El Nil St. Luxor, Luxor, Ägypten
Diesen Eintrag verbessern
Buchen Sie im Voraus auf Viator
Empfohlen
47 $*
oder mehr
Private Tour: Ostteil von Luxor, Karnak und Tempel
Platz Nr. 2 von 79 Aktivitäten in Luxor
Details zur Sehenswürdigkeit
Basel
Beitragender der Stufe 
157 Bewertungen
66 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 59 "Hilfreich"-
Wertungen
“Für mich der Schönste - besonders abends.”
5 von 5 Sternen Bewertet am 25. November 2012

Obwohl der Karnak Tempel grösser und sehr beeindruckend ist - mir gefällt der Luxor Tempel noch besser. Der Blick auf den ersten Pylon mit den beiden riesigen Statuen und dem übriggebliebenen Obelisk ist einfach umwerfend. Der Tempel ist auch noch besser erhalten. Tipp: den Tempel auch abends besuchen, er ist wunderbar ausgeleuchtet, und ausserdem ist man dann fast alleine.

Aufenthalt November 2012
Hilfreich?
1 Danke, VelshedaBasel!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

2.159 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    1.617
    444
    91
    4
    3
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Finnisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Griechisch zuerst
  • Indonesisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Türkisch zuerst
  • Ungarisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Salzburg, Österreich
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“Schöne Anlage!”
5 von 5 Sternen Bewertet am 19. Oktober 2012

Sollte man unbedingt gesehen haben! Nicht nur der Badeurlaub ist schön in Ägypten sondern auch die Tempel und ihre Geschichte!

Aufenthalt August 2012
Hilfreich?
Danke, NadineS91!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
107 Bewertungen
27 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 50 "Hilfreich"-
Wertungen
“Tolle Anlage”
5 von 5 Sternen Bewertet am 8. Oktober 2012

Ein MUSS für jeden Luxor-Besucher.
Am besten zum Fotografieren ist der Vormittag, das Abendlicht ist auch sehr schön, aber ich würde den Vormittag wählen.

Aufenthalt September 2012
Hilfreich?
Danke, Estrella96!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wiener Neustadt, Österreich
Beitragender der Stufe 
133 Bewertungen
79 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 280 "Hilfreich"-
Wertungen
“Luxor Tempel”
4 von 5 Sternen Bewertet am 7. Oktober 2012

Gleich zu Beginn des Betretens fällt mir auf, dass der Tempelstil weit einheitlicher ist als der, z.B. von Karnak. Auf m eine Frage, warum das hier so ist, antwortete der Reiseleiter, dass das daran liegt, dass im Grunde hier nur zwei Könige gebaut haben. Einer davon war Amenophis II, der auch die Kolosse von Memnon errichten ließ, der zweite war Ramses II., der den beeindruckenden Pylonen mit seinen Kolossen, Obelisken und einem großartigen Säulenhof beisteuerte.

Der Tempel von Luxor wurde der göttlichen Trinität von Amun, Mut und Chonsu, Mut und Chonsu lebten auch tatsächlich hier, Amun allerdings in Karnak. Die beiden Tempel waren durch die Spinxallee (an beiden Tempeln sieht man heute noch Teile davon) verbunden.

Ich würde den Tempel auf jeden Fall als gut erhalten bezeichnen, vor allem die Reliefs des Pylonen sind noch immer sehr gut, was daran liegen dürfte, dass er über lange Zeit im Sand verschüttet und bis ins späte 19. Jahrhundert von der Stadt bedeckt war. Die Ausgrabungen begannen 1885, allerdings erlaubten die Bewohner Luxors nicht, dass die Moschee und das Grab ihres Heiligenpatrons zerstört wurden. So steht die Moschee noch immer hier.

Den Tempel erreicht man am besten über die Allee der Sphinxen, die zum ersten Pylonen führt, der von Ramses II. erbaut wurde. Er war ursprünglich and die 24 Meter hoch und unglaubliche 65 Meter breit und ist mit großartigen Reliefen übersäht, die den Sieg Ramses II einer Schlacht darstellen, deren Namen ich allerdings vergessen habe. Von den Statuen des Ramses vor dem Pylonen sind nur mehr drei erhalten, angeblich gab es sechs. Vor dem Pylonen steht der Obelisk, dessen Gegenstück heute auf dem Place de la Concorde in Paris zu sehen ist.

Der Hof ist von einer Doppelreihe von Papyrussäulen umgeben, die einst eine überdachte Arkade bildeten. Auf meinen Stichwortzettel (ohne den könnte ich solche Berichte gar nicht verfassen) habe ich mir aufgeschrieben, dass anders als bei sonstigen Pharaonenhöfen dieser hier nicht auf derselben Achse wie der Hof von Amenophis III. ist, denn Ramses II integrierte seinen Hof in einen früherenTempel von Hatshepsut und Thutmosis III. Über der nordöstlichen Ecke des Hofes liegt die vorher genannte Moschee mit dem ursprünglichen Minarett aus dem 11. Jahrhundert. Hinter dem Hof hier befindet sich ein Relief des Tempels mit seinen Obelisken, Kolossen und Bannern.

Sehr interessant empfand ich allerdings die rechte Seite, den hier auf der rechten Hofmauer sieht man eine Begräbnisprozession, ausgeführt von einem Teil der Söhne Ramses, der insgesamt mehr als 100 männliche Nachfolger hatte. Sehr fleißig, dieser Mann. Vor dem zweiten Pylonen finden sich zwei Granitkolosse von Ramses, deren Sockel gefangene Nubier zeigen.

Danach gehen wir durch ein Portal und kommen zum zentralen Teil des Tempels, zunächst in die Kolonnade von Amenophis III. Als dieser starb, war der Bau aber nicht vollendet und Tut-ench-Amun ließ die Wände später verzieren.

Der Säulengang leitet in den Hof von Amenophis III. mit einer Doppelrehe von Papyrussäulen über und dann kommen wir in die Säulenhalle, die ich, egal bei welchem Tempel, immer als beeindruckend empfinde. An der Rückseite der Säulenhalle sind wieder zahlreiche Reliefs zu seinen, dieses Mal von der göttlichen Krönung Amenophis III. Wenn man weitergeht kommt man in einen Säulen Portico. Die kleinere von z wie Vorkammern war früher die Opferkapelle. Ein Relief zeigt, wie der Pharao Amun opfert, unser Reiseführer allerdings erklärte uns, dass es früher niemals Menschenopfer gegeben hat und dies reine Fantasie ist.

Hinter den beiden Vorkammern gibt es noch ein Vorzimmer, das unter Alexander dem Großen in ein Sanktuarium umgestaltet wurde. Daher sind auf den Wandreliefs auch viele Szenen von Alexander dem Großen dargestellt. Außerdem sind jetzt um dieses Sanktuarium weitere Räume gruppiert, die vermutlich als Lagerhallen dienten.

Unser Reiseführer gab uns nach seinen ausführlichen Beschreibungen noch 30 Minuten Zeit, um sich alles genau anzusehen, aber ich muss sagen, dass wir viel schneller durch waren. Wenn man so einen guten Reiseleiter hat, wie wir, der einem vorab ohnehin schon alles zeigt, dann kommt man vor allem zu bestimmten Dingen zurück, um Fotos zu machen, aber nicht mehr, um so viel Neues zu entdecken. Die Hitze tat ihr übriges und so saßen wir 20 Minuten nach dem offiziellen Führungsende schon wieder im Bus.

**FAZIT**
Wir haben ja während unserer Nilkreuzfahrt viele Tempel gesehen und jeder hatte für sich etwas Besonderes. Dennoch hat mir irgendetwas am Luxor Tempel gefehlt, das ich gar nicht so genau beschreiben kann. Viele fanden die Einheit des Tempels großartig, mir allerdings hat die Abwechslung, wie sie z.B. in Karnak zu finden ist, weitaus besser gefallen.

Es gibt natürlich eine Empfehlung von mir für den Luxor Tempel, aber da das gewisse Etwas fehlte, gibt es einen Punkt weniger.

Aufenthalt Juli 2012
Hilfreich?
Danke, Sunflower76!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
139 Bewertungen
44 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 59 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein absolutes Muss !”
5 von 5 Sternen Bewertet am 26. September 2012

Nicht nur der Geschichtsinterssierte findet hier einen imposanten Eindruck alter ägyptischer Architektur, wie man es von den Fotos und Videos her kaum so gut erleben kann wie wenn man diese Tempelanlage live besucht. Bringen Sie Zeit mit und verweilen Sie an einigen Orten der imposanten Anlage mit all ihren Säulen, SNkulpturen, Inschriften und Tempelbereichen und achten Sie in Ruhe auf die vielen Details des zeit aus der 18. - 20. Dynastie der ägyptischen Herrscher. Es ist beinah unbeschreiblich welche Eindrücke auf den Besucher zukommen, wenn der Tempel in seiner facettenhaften Vielfalt erfahrbar wird. Sie werden staunen ! Ein absolutes Muss !

Aufenthalt September 2012
Hilfreich?
Danke, bleibtreu88!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Luxor-Tempel angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Luxor-Tempel? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen