Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Highlights aus Bewertungen
Viele Geschäfte und Restaurants

Diese Straße wird man in den meisten Fällen mit dem Bus (als Gruppe) oder dem Taxi entlang fahren ... mehr lesen

Bewertet am 10. Januar 2019
Ungel
,
Altdorf bei Nürnberg, Deutschland
Längste Strasse in Iran und im Nahen Osten

Diese lange Strasse ist sehr nützlich, da man sie als Route benutzen kann um den ganzen Tag ... mehr lesen

Bewertet am 8. Juli 2018
gracjanski
,
Heilbronn, Deutschland
Alle 386 Bewertungen lesen
  
Bewertungen (386)
Bewertungen filtern
386 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
199
123
50
9
5
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
199
123
50
9
5
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
4 - 9 von 386 Bewertungen
Bewertet am 12. Februar 2017

Die Straße ist bei Einheimischen und Touristen sehr beliebt. Hier findet mal unzähliche Läden. Auch verschiedenen Parks grenzen an die Straße. Zum Glück führt einen BRT-Linie durch die Straße, sonst würde man mit dem Taxi im Verkehr stecken bleiben.

Erlebnisdatum: Januar 2017
Danke, Wulf2001!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. November 2016

Wir sind spät abends drüber gefahren, Teilweise sind die Bäume farbig beleuchtet.
Man kann erahnen wie es früher einmal gewesen sein muss.

Erlebnisdatum: November 2016
Danke, 35.745!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 23. Oktober 2016 über Mobile-Apps

Ich wäre auf "der Valias" unterwegs, um Nüsse und getrocknete Früchte bei Tawaso zu kaufen. Die komplette Länge der Straße kennt wohl keiner, Teheranis sagen, es sei die längste Straße des mittleren Ostens, man braucht mindestens drei Stunden von Anfang bis Ende und wunderschön sei sie auch. Dazu will ich nur Erlen, dass eine Allee in diesen Breiten sicherlich nicht mit Europäischen Prachtstraßen mithalten kann, die Valias jedoch Iren komplett eigenen Charme entwickelt, wenn die säumenden Platanen des abends durch grüne LED-Scheinwerfer angestrahlt werden und man für ein paar Sekunden die Hektik der Umgebung und die Abgase ausblendet.
Einen Besuch sind auf jeden Fall die lokalen Geschäfte wert, an dieser Straße ist alles und nicht erhältlich und klarer strukturiert, als auf einem Basar.
Gebt aber, wie überall in Teheran acht auf Euch, der Straßenverkehr fordert auch hier täglich einige Verletzte!

Erlebnisdatum: Oktober 2016
Danke, AugsMund!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. September 2016

Die Valiasr Straße durchquert Teheran von Süden Hauptbahnhof) bis zum Norden (Tajrish-Platz), sie wurde vom Herrscherhaus Persiens nach dem 1. WK angelegt, besser gesagt finanziert, geschuftet habe andere.
Die Anlage ist schön: Mächtige, schattenspendende Bäume an den Seiten, zumeist Pappeln, die in einem fließenden Bächlein stehen. Das lädt zum Flanieren ein.
Heute rücken die Hochhäuser den Bäumen (die übrigens viel zu dicht stehen) auf die Pelle, Bushaltestellen erdrücken den Bewuchs, das Bächlein macht stellenweise einen traurigen Eindruck.
Nur im Norden ist die Valiasr noch in beiden Richtungen zu befahren, dort befinden sich auch noch ein paar Luxusgeschäfte und einige wenige renommierte Restaurants. Dieser Teil ist nachts auch farbig erleuchtet, schön oder kitschig, das mag der Betrachter entscheiden.
Der südliche Teil beherbergt eher billigeres Vergnügen und einfache Gaststätten.

Die Valiars ist durch Ramita Navais's Romanbestseller "Stadt der Lügen" nun noch ein Mal prominent geworden, denn alle ihre Protagonisten wohnen auf oder im Umkreis dieser Straße. Und in der Tat: Die ganze Gegensätzlichkeit der Gesellschaft kann man hier studieren: Die arrogante Lässigkeit der Gesichter in den Mercedes AMG, Porsche Cayenne oder Maseratis und die traurig-verlangenden Blicke der jungen Männer in ihren verbeulten Kisten aus dem Süden der Stadt, die auch mal in die verlockende Welt im Norden eintauchen wollen. Da hier eigentlich fast immer Stau ist, kann man die Beobachtung auch fast immer machen. - Schon das lohnt sich.

Erlebnisdatum: August 2016
1  Danke, rumabo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 1. Juni 2016

Es ist eine lange Straße, die an Geschäften, Parks und auch kleinen Kunstobjekten vorbeiführt. Man kann hier gut entlang gehen und die Atmosphäre spüren

Erlebnisdatum: März 2016
1  Danke, Maike H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen