Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“einfach nur enttäuschend”
Bewertung zu Kempinski Hotel Amman

Die besten Preise für den Zeitraum  - 
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Preise für 1 Zimmer, 2 Erwachsene
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 11 weitere Seiten
Kempinski Hotel Amman
Nr. 12 von 150 Hotels in Amman
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet am 21. März 2014

Mir wurde zu Abwechslung mal das Kempinski Amman gebucht. Sicherlich ist es wegen den vielen Problemen in den Nachbarländern wirtschaftlich keine einfache Zeit in Jordanien. Trotzdem sind schlechtes Management und daraus resultierender schlechter Service zumindest in einem Kempinski Hotel nicht zu entschuldigen. Es fängt mit dem Frühstücksservice an. Man wird zunächst (manchmal) freundlich platziert. Die Auswahl an Speisen ist ok., leere Teller werden natürlich nur auf Nachfrage aufgefüllt. Kaffee muß man sich im Normalfall selbst holen und dann hoffen, dass irgend wann ein Kellner oder "Manager im Anzug" dazu gebracht werden kann, einem Milch zu bringen. Kaffeelöfffel gibt es natürlich prinzipiell nicht, man muß mit einem Esslöffel umrühren. Sollte das reichhaltig vorhandene Personal dann zufällig mal nicht mit sich selbst beschäftigt sein, dann versuchen sie halb leere Teller abzuräumen, ohne das man mit dem Frühstück fertig ist. Das sämtliche von mir ausprobierten Tische wackeln und das dann natürlich die volle Kaffeetasse überläuft ist dann schon fast das geringere übel.
Ist man mit dem Frühstück fertig, geht man auf sein Zimmer. Da die Fahrstühle nur mit der Zimmerkarte aktiviert werden können, merkt man schon im Fahrstuhl, dass die Karte nicht mehr funktioniert. Wenn man andere Gäste im Fahrstuhl hat fährt erst mal ein paar Runden, bis man wieder in der Lobby ankommt, um seine Karte wieder aktivieren zu lassen. Das dauert natürlich, da gerade Check Out Zeit ist..... Spätestens beim 3. Mal nervt das da maßlos.
Weiter geht es mit den kleinen Helferlein an der Rezeption. Leider reicht mein Arabisch für komplizierte Adressangaben bei Taxifahrern nicht aus. Wie überall auf der Welt lasse ich mir dann gegebenenfalls die Adresse in Landessprache aufschreiben. Im Kempinski wird dann im Falle von Souveniershops ewig diskutiert, weil sie scheinbar lieber "befreundete" Läden empfehlen wollen. Erst nach für jordanische Verhältnisse eher unübliche deutliche Unmutsäußerungen meinerseits, wurden mir dann die entspechenden Angaben in Landessprache aufgeschrieben. Das ist mir in den letzten 6 Jahre bei Hotels in dieser Preisklasse noch nie passiert.
Die Sportsbar im Untergeschoss ist ganz witzig, das Bier ist gut, das Essen eher unterirdisch.
Die Zimmer haben ihre besten Tage schon gesehen, sind funktional und ok. Die Klimaanlage war sehr laut, wurde aber kurzfristig repariert. Als leise kann man sie zwar immer noch nicht bezeichnen, man kann aber halbwegs schlafen. Fenster kann man nicht öffnen. Das kostenlose Internet funktioniert halbwegs stabil, oftmals funktioniert allerdings die DNS Auflösung nicht und man wird auf die Keminski Seite umgeleitet. Highspeed Internet kostet 15.- JD am Tag extra, hab ich aber nicht ausprobiert. Da kann man sich für weniger Geld eine SIM Karte eines Mobilfunkproviders kaufen.
Aus meiner Sicht als Hotel für Geschäftsreisen ungeeignet, da der schlechte Service zu viel Zeit kostet und u.U. Termine gefährdet. Für Urlaubsreisen wo man Zeit hat, sicherlich ok. Essen kann man in Amman außerhalb des Hotel sicherlich besser und günstiger.

Aufenthalt: März 2014, Reiseart: geschäftlich
Danke, reisejens!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Kempinski_Amman, General Manager von Kempinski Hotel Amman, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 17. Mai 2014

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit, um gemeinsam mit uns Ihre Erfahrungen während Ihrem Aufenthalt im Kempinski Hotel Amman. Als unser geschätzter Gast, Ihre Meinung und das Feedback sehr wichtig für uns, da sie uns helfen, weiter zu verbessern und prägen unser Service bei der Bereitstellung einer unvergesslichen und authentische Erfahrung für unsere Kunden.

Ich entschuldige mich, dass wir nicht in der Lage, Ihre Erwartungen an Service und Produkt diese Zeit zu erreichen, und ich habe von allen bestimmten Bereichen Sie das Gefühl, dass wir mehr Platz haben, zu verbessern.

Ich weiß, Sie haben viele Möglichkeiten, wenn es um Unterkunft geht und wir hoffen, Sie auch weiterhin zu Kempinski Hotel Amman für Ihre zukünftige Reise geht wählen und ich freuen uns, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen. Bitte zögern Sie nicht, mich jederzeit kontaktieren, wenn ich Ihnen behilflich für Ihren nächsten Aufenthalt in Amman sein.

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertung schreiben
Bewertungen (929)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

11 - 17 von 929 Bewertungen

Bewertet am 9. November 2013

ich bin überhaupt nicht zufrieden mit dem Hotel das ist nicht so schön wenn man die Mehrwertsteuer später bezahlen müsste man zeigt das überhaupt nicht in der Webseiten auch das Zimmer Reinigung müsste man extra bezahlen hat man mir auf die Rechnung zugestellt,man hat mir auch ein Wasser berechnet aus der Minibar Die ich nicht getrunken habe, das ist keine 5 Sterne Hotel ich war in viele andere 5 Sterne Hotels in Amman.

  • Aufenthalt: November 2013, Reiseart: geschäftlich
    • Lage
Danke, Khaled A!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 18. September 2013

Wir waren für 4 Nächte im Kempinski Amman im September 2013.
Generell ist zu sagen: Das Haus hat seine besten Zeiten, wirklich hinter sich. Die Inneneinrichtung wirkt insgesamt veraltet, Möbel, Boden, Bad – alles sicherlich alles andere als State of the Art. Man bemerkt überall Kratzer, Löcher und Flecken. Die Zimmer sind ansonsten geräumig, die Betten sehr gut. Das Zimmerpersonal füllt zweimal täglich alle Verbrauchsartikel nach und räumt liebevoll auf, sehr schön! Schade zugleich, dass es nicht immer hundertprozentig sauber ist: An den großen Fenstern sind die Fingerabdrücke der letzten Gäste zu sehen, der Boden zeigt häufig Krümel und auch die Toilette könnte sauberer sein. Bemerkenswert:
Das Frühstücksbüffet ist nicht schlecht, es gibt eine ausreichende Auswahl an kalten und warmen Speisen. Ansonsten fehlt auch hier etwas der Sinn fürs Detail, die Stühle sehen aus wie aus den 80ern und das ganze Restaurant nicht besonders hochwertig oder etwa stilvoll dekoriert. Der Service hier ist nicht direkt überfordert, es sind ausreichend Servicekräfte da – vielmehr agiert das Personal nicht professionell. Jede Bestellung über einen normalen Kaffee hinaus wird zur Herausforderung, manchmal kamen nacheinander 3-4 Kellner um zu fragen, was wir denn genau meinten, als wir eben einen Cappuccino bestellten. Welche Funktion die Manager des Kempi Restaurants mit ihrem Nichtstun genau innehaben, blieb bis zum Schluss ein Rätsel. Schade ist in einem Hotel dieser Klasse, dass man hier wie auch sonst manchmal weder begrüßt noch verabschiedet wird. Besonders schlecht war der Service in der Executive Lounge, in der der Kellner oft einfach in seiner Küche blieb und mit seinem Handy spielte, statt nach dem Rechten zu sehen. Als zwei Salate bereits von anderen Gästen aufgebraucht waren und wir fragten, ob denn noch nachgefüllt werde, sagte man uns, dass man nichts tun könnte.
Der Fitness-Bereich des Hauses ist gut und groß, der Pool (außen) nur mäßig. Die Einstiegsleiter ist sehr wackelig, der Poolbereich wirkt wirklich lieblos und männliche Gäste sowie das männliche Personal (!) halten gerne mal an, um Frauen beim Schwimmen zuzusehen. Dies ist wirklich unangenehm.
Es gibt wirklich ausreichend Personal, daran mangelt es nicht. Viel mehr scheitert guter Service am ungeschulten Personal. Dabei ist es, was man in einem Arbeitszeugnis als „bemüht“ bezeichnen würde. Alle sind nett und wollen helfen, aber alles, was über den Standard hinaus geht, etwa Wünsche zu antizipieren, ist oft zu viel verlangt. Als durchgehend zuvorkommend empfanden wir die weiblichen Mitarbeiter, wie etwa Orlina von Guest Relations (die wohl auch die einzige Mitarbeiterin war, die nicht aus Jordanien ist, dagegen aber geschult und sehr freundlich!). Auch wenn viele der Mitarbeiter dem Englischen nicht besonders mächtig sind, versucht man immer zu helfen.
Ich frage mich wirklich, weshalb man bei Preisen von 150€ aufwärts die Nacht keine internationalen Standards halten kann. Für dieses Geld bekommt man anderswo (wenngleich scheinbar nicht in Jordanien) bedeutend besseren Service und mehr Leistung. Unter diesen Gesichtspunkten kann ich dem Hotel nicht mehr als 3/5 Punkte geben. Von einem Kempinski hätte ich mir echten Luxus, hohe Qualität und tollen Service erwartet. Das Kempinski in Amman erfüllt das alles nur im Ansatz. Ausländisches, wirklich ausgebildetes Personal (wie etwa im Kempinski Ishtar Dead Sea anzutreffen) würde das Hotel sicherlich nach vorne bringen. Insgesamt ein gutes Hotel, sicherlich sehr gut im nationalen, dafür sehr durchschnittlich im internationalen Vergleich, unter anderem wegen des Preises.

  • Aufenthalt: September 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, monsieur_touriste!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 14. September 2013

Ich wohnte zum zweiten Mal im Kempinski Hotel Amman und kann wieder bestätigen, was ich bei meiner ersten Bewertung bereits geschrieben habe.
Ich wohnte in einem Executive-Zimmer, dass sehr sauber war und die Betten bequem.
Von der Modernität und Architektur ist das Hotel vielleicht nicht unbedingt vergleichbar mit sehr modernen Kempinski Hotels wie zum Beispiel in Dubai, aber das Hotel hat Charme und vor allem sehr guten Service.
Die Mitarbeiter sind sehr zuvorkommend, hilfreich und immer freundlich.
Ich lernte diesmal auch den Hoteldirektor kennen und ich hatte das Gefühl, dass er für jegliche Anregungen und Gastkommentare ein offenes Ohr hat. Man sieht ihn öfter im Hotel und kann ihn immer ansprechen. Danke Herr Bethke und Team!
Sollte sich erneut eine Reise nach Amman ergeben, werde ich wieder Gast im Kempinski Hotel sein!

  • Aufenthalt: September 2013, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, smile19_22!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 4. Juni 2012

Ich kann mir vorstellen, dass es nicht einfach ist, eine internationale Hotelkette in Ländern der verschiedensten Mentalitäten zu betreiben, aber zumindest Kempinski sollte das im Griff haben. Von europäischem Luxus ist das Hotel aber weit entfernt.

Zunächst das positive: das Personal ist durchgängig bemüht, freundlich und höflich. Damit hört es aber auch schon auf. Mein Eindruck ist, dass das Hotel irgendwie ohne Management ist, sich quasi selbst überlassen ist.

Wir hatten erhofft, dass wir in der recht lauten und staubigen Stadt Amman hier Ruhe und Entspannung finden - unsere Erwartungen wurden enttäuscht. Insgesamt hatten wir vier Nächte dort zugebracht: im Hotel waren laut lärmende Sportler und Reisegruppen untergebracht, die an allen Tagen für Türenschlagen, laute Gespräche im Gang und sogar stundenlage Musik mit Lautsprechern auf den Gängen sorgten. Die Hotelleitung unternahm nichts dagegen. Die Zimmer sind hellhörig und insgesamt in einem für Kempinsky Verhältnisse nicht akzeptablen, heruntergewirtschafteten Zustand: abgeschlagene Möbelkanten, nicht wirklich saubere Teppichböden, superlaute Klimanlagen. Anfang Mai war das gesamte Pool-Area nur "halb" eröffnet, d.h. erinnerte mehr an einer Lagerhalle für Gartenmöbel, die Poolbars waren komplett geschlossen. Nach einem leichten Regen, der natürlich Staub aus der Luft auswusch, war der Pool für den Rest unseres Aufenthaltes unbenutzbar. Der Wellnessbereich auf 2 Etagen war alles andere als eine Erholungsoase, winzige Sauna/Dampfbad im Kelller ohne natürliches Licht. Das Frühstücksbuffet auf den ersten Blick reichlich, beim genaueren Hinsehen bzw. Hinschmecken von urterirdischer Qualität. Zudem war die Lüftungsanlage im Frühstücksbereich über der Küche defekt und im ganzen Raum waberten Rauchschwaden mit dem Geruch von Frühstücksspeck und angebrannten Toast. Für einen abendlichen Stadtbummel liegt das Hotel aus touristischer Perspektive ausserdem sehr ungünstig, ohne Taxi unmöglich (zwar billig, nur 1 EUR ins Zentrum aber Achtung: bestellt man das Taxi vom Hotel aus kostet es das fünf(!)-fache.
Parken geht nur mit Valet-Parking, dort hält das Personal aber zusätzlich bei jedem Abstellversuch die Hand auf. Ein Schuputzservice wird auch angeboten, in Amman bei dem vielen Staub ganz hilfreich, schön wäre es dann aber auch, wenn die Schuhe auch tatsächlich geputzt würden, was nicht der Fall war, als wir sie in die eigens dafür vorgesehen Schuhputzkästen vor der Tür deponierten. Kurzum: Wer hier 5 Sterne nach europäischen Muster sucht , wird enttäuscht sein.

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Michael S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. März 2012

Es begab sich aber zu der Zeit, dass sich das Kännchen aufmachte in das gelobte Land und es fand Herberge im 5* Hotel Kempinski Amman.
An und für sich bin ich nicht so die Freundin von Luxushotels. Das Getüttel geht mir ziemlich auf die Nerven. Ich kann mir sehr wohl meine Schläppchen selbständig vor das Bett stellen und auch die Decke zurückschlagen wenn mir danach ist. Mir ist auch nicht klar, warum das „Decke aufschlagen“ drei verschiedene Arbeitsgänge beinhaltet, die von drei Personen erledigt werden müssen. Dann kommen noch der Vorhangzuziehmann, der Obstauffüllermann (der mir ausnahmsweise dann doch sehr willkommen ist!) der Frischeswasserhinstellmann, usw. Ganz schön viel Betrieb. Etwas zu viel für meinen Geschmack.
Trotzdem hat mir das Kempinski ansonsten prima gefallen. Das Frühstücksbuffet ist astrein. Nachdem wir den Eierbratermann mit unserem Wunsch nach Spiegelei etwas aus dem Konzept gebracht hatten, kam extra der österreichische Chefkoch, um alles ordnungsgemäß vorzumachen. Am nächsten Tag lief dann alles wie am Schnürchen. Negativ war nur der American Coffee. Mit Plörre kann man den Tag nun mal nicht richtig starten.
Von aussen hat das Haus ein futuristisches Design, die Zimmereinrichtung hingegen wurde dem Geschmack der arabischen Gäste angepasst, denn es ist alles sehr kontinentaleuropäisch gestylt. Die Möbel aus Kirsche, das Bad aus schwarzem Marmor und der Wellnessbereich mit Original-Knüllwaldsauna aus Deutschland.
Den größten Pluspunkt aber verdient der hervorragende Sicherheitsdienst! Man sieht ihn nicht aber er ist offensichtlich sehr präsent. Wer z.B. meint, eine Europäerin im Hotelflur begrapschen zu müssen, landet schneller als er denkt entweder auf dem Polizeirevier oder im Flugzeug Richtung Heimat (darf er sich dann aussuchen). Als wir mal über Nacht weggeblieben sind, wurde das umgehend bemerkt. Beruhigend zu wissen, dass es wenigstens jemandem auffällt, wenn man verschütt gehen sollte. Aber auch ernstere Gefahren werden erfolgreich abgewandt. Während in 2005 in den meisten 5*Sterne Hotels in Amman Bomben hochgingen, blieb das Kempinski verschont. Wenn das mal nicht mindestens 5 Punkte wert ist….
Promis wissen das wohl auch zu schätzen. Wer Glück hat, kann sogar mal den Dalai Lama durchs Foyer schlurfen sehen.
Eine negative Sache gibt es allerdings doch noch. Das Schwimmbad ist direkt neben der Lobby. Wer hat sich so was ausgedacht? Wie bekloppt muss man sein, um halbnackt vor irakischen Geschäftsmännern zu posieren?

  • Aufenthalt: Juni 2011, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, dasKaennchen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. Oktober 2011

Ich hatte die zweifelhafte Ehre, fast 1 Jahr lang in diesem Hotel zu wohnen. Vor versammeltem Team hat der ehemalige Direktor dieser Unterkunft, Ruge, dem praepotenten Jordanischen Personal mitgeteilt, "80% meiner Kritik sei berechtigt". De facto waren es freilich 100%. Angefangen von Massen von Irakischen Fluechtlingen, die durch die USA fuer viel Geld dort untergebracht waren (rauchend und bruellend im Gang zu jeder beliebigen Stunde) bis hin zu strafrechtlich relevanten Intrigen seitens des Personals, vom Direktor Nast, gegen den Strafanzeigen wegen Debitkartenbetruges erstattet wurden (Staatsanwaltschaft Schweiz, wo Kempinski seine Zentrale hat) bis hin zu letztklassigem Fruehstueck (mit verrottetem Kaese und Lachs) hatte dieses "Hotel" alles zu "bieten", was man als katastrophal in einem Hotel bezeichnen kann (worin es sich uebrigens nicht wesentlich vom Kempinski am Toten Meer unterschied, in dem ich mich zahlreiche Male zum Essen, jedoch auch fuer Uebernachtungen, aufhielt. Absolut NICHT zu akzeptieren, werfen Sie Ihr Geld besser in den naechstgelegenen Fluss. Gerne bin ich bereit, meine unzaehligen Erfahrungen im einzelnen darzustellen. Ich verbrachte diesen Aufenthalt in den Jahren 2007 / 2008 (als das Hotel keineswegs mehr neueroeffnet war), leider bietet das Auswahlmenue nur Termine an, die maximal 1 Jahr zurueckliegen - diese Angabe ist somit nicht richtig

  • Aufenthalt: November 2010, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, Peter K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Reisende haben außerdem diese Hotels in Amman angesehen:
0.8 km entfernt
Le Meridien Amman
Le Meridien Amman
Nr. 5 von 150 in Amman
1.260 Bewertungen
1.8 km entfernt
Grand Hyatt Amman
Grand Hyatt Amman
Nr. 6 von 150 in Amman
1.181 Bewertungen
2.3 km entfernt
InterContinental Jordan
InterContinental Jordan
Nr. 2 von 150 in Amman
1.914 Bewertungen
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
1.0 km entfernt
Amman Marriott Hotel
Amman Marriott Hotel
Nr. 11 von 150 in Amman
962 Bewertungen
0.3 km entfernt
Grand Millennium Hotel Amman
1.0 km entfernt
The Boulevard Arjaan by Rotana
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Kempinski Hotel Amman? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Kempinski Hotel Amman

Anschrift: Abdul Hamid Shouman St / Shmeisani | P.O. Box 941045, Amman, Jordanien
Lage: Jordanien > Gouvernement Amman > Amman
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Trainingsraum Kostenloses Highspeed-Internet (WLAN) Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Restaurant Zimmerservice Shuttlebus-Service Spa Suiten Swimmingpool Rollstuhlgerechter Zugang
Hotelstil:
Nr. 7 der Spa-Hotels in Amman
Nr. 7 der Familienhotels in Amman
Nr. 11 der Luxushotels in Amman
Nr. 14 der Businesshotels in Amman
Preisklasse: 107€ - 178€ (Basierend auf den durchschnittlichen Preisen eines Standardzimmers)
Hotelklassifizierung:5 Stern(e) — Kempinski Hotel Amman 5*
Anzahl der Zimmer: 278
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Agoda, Hotels.com, Booking.com, Expedia, Asiatravel.com Holdings, TUI DE, Ltur Tourism AG, Ebookers, 5viajes2012 S.L., HotelQuickly und HotelsClick als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Kempinski Hotel Amman daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Kempinski Amman
Amman Kempinski Hotel

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen