Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Im Voraus buchen
  
übersetzt von Google
Möglichkeiten, Carmel Market (Shuk Ha'Carmel) zu erleben
ab 18,00 $
Weitere Infos
ab 98,00 $
Weitere Infos
ab 350,00 $
Weitere Infos
ab 49,00 $
Weitere Infos
Bewertungen (1.417)
Bewertungen filtern
1.417 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
768
446
166
27
10
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
768
446
166
27
10
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
43 - 48 von 1.417 Bewertungen
Bewertet am 4. April 2012

Der Carmel Market oder Shuk Ha'Carmel ist ein relativ großer Markt in der Innenstadt von Tel Aviv. Neben dem üblich Unsinn (China Plastik und billig Klamotten) gibt es vor allem Lebensmittel zu kaufen.

Während der Markt wohl auch von Einheimischen benutzt wird war meine Erfahrung das der Markt für Touristen wenig interessant ist. Die meisten Händler sprechen zwar Englisch behaupten aber meist nicht ganz zu verstehen was man möchte von verdreifachen so die gefragte Menge oder geben einem nicht den berechneten Preis.

Generell gilt: Vor dem Kauf nach dem Preis fragen und in etwa daran orientieren was einheimisch aussehende Personen zahlen. Generell hatte ich den Eindruck, dass die Preise für Lebensmittel auf dem Markt teuer waren als in den meisten Läden abseits des Marktes.

Nett zum Anschauen, aber eher nicht vor den Kauf von vielen Dingen geeignet.

Erlebnisdatum: Februar 2012
Danke, U_S_A_2Frankfurt!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 1. Februar 2012

Außer bst, Gemüse, Billigklamotten und Schnickschanck gibt es auch dort qualitive Geschafte wie Ökoläden, erstklassige Bäckerei "Lechem", sowie gute einfache orientalische Restaurants in den Seitenstraßen.

Im Allgemeinen sind Preise günstiger als inden Supermärkten, allerdings ist Verkaufsmenge meistens mindestens 1 Kg - bei Knoblauch kann es weniger sein...

Man kauft hier nicht nach Stück sondern nach Gewicht, kein Israeli würde 1 Apfel kaufen!

Es ist einfach das Chaos und die Marktschreierien die das Flair des Carml marktes ausmacchen.

Aufgrund der verbesserten Sicherheitslage durch den Sicherheitssperrzaun (die "Mauer") braucht man heutte keine Angst mehr vor Bomben und Selbstmordattentätern zu haben.

Erlebnisdatum: Januar 2012
1  Danke, Israel Reiselei... U!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. Dezember 2010

Ein Besuch des Carmel Markets ist ein absolutes Must für jeden Tel Aviv Besucher. Dieser Markt bietet alles von frischen Früchten und Gemüse, über Fisch und Fleisch bis hin zu Schmuck und Kleidung. Er begintn offiziell an der Ecke von Allenby mit den Bekleidungsständen, aber auch Sportutensilien, Spielzeug und Kosmetik sind am Anfang zu finden. Je weiter man vordringt, desto bunter werden die Stände; rote Erdebeeren (im Dezember), tausende Granatäpfel und allerlei Kräuter sind hier zu finden. Preise vergleichen lohnt sich und es gilt, je weiter entfernt von Allenby desto billiger, somit stellen sich die tände rechts vom Ende des Markets als ware Schnäppchenläden heraus. Am Ausgang Richtung Busterminal findet sich zur Rechten auch ein tolles Schmuckgeschäft, wo Ringe und Ketten nur 2€ kosten. Außerhalb gibts dort den besten Bäckereistand mit allem von salzig bis süß.

Insider Tipp: Dienstag und Freitags findet in der Paralellstrasse zum Carmel Markt ein Künstler Markt statt, dort gibt es handgemachte Produkte; Schmuck, Kunst, Dekor

2  Danke, cordelinchen!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertungen wurden maschinell aus dem Englischen übersetzt. Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 24. November 2018

Erlebnisdatum: November 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 1. November 2018 über Mobile-Apps

Erlebnisdatum: Oktober 2018
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen