Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
TripAdvisor
Jerusalem
Veröffentlichen
Posteingang
Suchen
  
Google
Möglichkeiten, Abraham Tours zu erleben
ab 80,00 $
Weitere Infos
ab 430,00 $
Weitere Infos
ab 115,50 $
Weitere Infos
ab 560,00 $
Weitere Infos
Bewertungen (2.446)
Bewertungen filtern
2.446 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
1.866
364
100
61
55
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
Bewertungen von Reisenden
1.866
364
100
61
55
Das sagen Reisende:
Ausgewählte Filter
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
30 - 35 von 2.446 Bewertungen
Bewertet am 11. Mai 2018

Die Tour war super organisiert, alles entsprach den Beschreibungen. Der Fahrer war pünktlich und nett.

Erlebnisdatum: Mai 2018
1  Danke, travelerp_hh!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. Mai 2018

Die zahlreichen Touren können online oder in einem der drei Abraham Hostels gebucht werden (Für Gäste der Hostels gibt es 10 % Rabatt). Organisation und Ablauf der Touren waren bei uns immer einwandfrei. Wir haben an der Hebron-Tour und der Masada-Sunrise-Tour von Jerusalem aus teilgenommen. Preise sind angemessen.

Erlebnisdatum: Mai 2018
Danke, travelerp_hh!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Diese Bewertung wurde aus der folgenden Sprache übersetzt: Englisch. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 11. Mai 2018

Die jüngsten Überschwemmungen hatten Masada und Ein Gedi Wanderwege ausgewaschen, damit hat sich die Fahrt etwas verkürzt, da wir die Gondel nutzen mussten um in Masada anzukommen und wir konnten nur zum ersten Wasserfall am Ein Gedi wandern. Das war nicht der Fehler der Tour Firma, und tasächlich der Fahrer gab uns extra Zeit in Masada und dem Toten Meer, das wir bevorzugt hatten.

Danke, michaelkU3853MZ!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.Ursprünglich bei www.tripadvisor.com.au auf Englisch eingereicht. Sehen Sie sich das Original an.
Bewertet am 9. Mai 2018

Die Tour hält, was sie verspricht: Einen, wenn auch kurzen, Einblick zu liefern in einen der langandauernsten und kontroversten Konflikte der Menschheit.
Während uns der palästinensische Guide Mohammed persönliche Einblicke in das tägliche Leben im palästinensischen Teil der Stadt gewährte, erläuterte der jüdisch-israelische Guide Eliyahu die jüdische Sicht der Dinge und führte uns durch die jüdische Siedlung in Hebrons Innenstadt. Die unterschiedlichen Standpunkte wurden deutlich, ohne dass man sich ein abschließendes Urteil bilden konnte - denn das ist in meinen Augen nun einmal quasi unmöglich. Man bleibt ratlos zurück, hat aber ungefilterte und ehrliche Eindrücke BEIDER Seiten bekommen, und die Zusammenarbeit der Guides auf beiden Seiten und das (teilweise) Verständnis der jeweils anderen Partei spenden zumindest ein wenig Hoffnung.
Für politisch interessierte Reisende, die bereit sind, sich tiefergehend mit der Problematik des Nahostkonflikts zu beschäftigen, ist diese Tour zu empfehlen.

Erlebnisdatum: Mai 2018
Danke, travelerp_hh!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 9. Mai 2018 über Mobile-Apps

Buchungsablauf im Vorfeld sehr gut, vor Ort im Hostel wurde unsere Buchung dann nochmal gecheckt.
Tour startet um 6:00h im Abraham Hostel in Tel -Aviv. Es ist sinnvoll dort eine Nacht vorher zu bleiben, da der Treffpunkt in der Lobby ist. Frühstück sollte man sich am Abend vorher holen (Frühstücks erst ab 7:00). Einen Coffeshop findet man aber gegenüber.
Tour startet pünktlich.Fahrt über Jerusalem bis zur Grenze bei Beit Shaan. Grenzübertritt leider sehr langwierig , Dauer fast 2 Stunden bis Ausreise und Einreise angeschlossen ist. Anschließend wechselten wir den Bus und wir lernten unseren jordanischen Khaled kennen. Ein Tourismus-Polizist fährt auch immer mit! Danach Fahrt nach Jerash, alte römische Stadt, sehr spannend. Khaled führte die Gruppe in sehr gutem Englisch durch die Siedlung. Danach Mittagessen mit Buffet inkludiert.
Wasser befand sich an Tag 1 im
Kühlschrank des Buses!
Bus in Jordanien hat schneller Wifi!!!Passwort Mai 2018: jett1234

Weiterfahrt durch Amman zum Tempel. Kurze Besichtigung und Süßigkeitenverkostung in lokalem Geschäft.
Weiterfahrt Petra, Dinner und Nacht im Beduinencamp 7 Wonders.
Camp sehr einfach mit sauberen Gemeinschaftsbäden.
Morgens Frühstück um 6:00, Fahrt nach Petra. Geplant war die Hinfahrt erst später, aber Khaled hat dies mit der Gruppe besprochen. Die frühe Ankunft in Petra ist perfekt, die Touristenströme kommen gegen 11:00. Khaled hat uns durch einen Teil Petras geführt und viel erklärt! Wenn man etwas lernen möchte bei Khaled bleiben. Er hat Ahnung und erklärt sehr gut!
In Petra fanden wir die Monastery und die Königsgräber am beeindruckendsten. Aufstieg zur Monastery lang und gutes Schuhwerk empfehlenswert! Rückweg von der Monastery zum Bus im eiligen Tempo 1 Stunde 30 Minuten! Besser mehr Zeit einplanen!!! Hin und zurück 14 km.
Mittagessen danach Rückfahrt zur Grenze. Einreise in Israel ätzend!
Angeblich wartet der Bus ab der Grenze nach Tel Aviv, Max 30 min.
Keine Sorge und keinen Stress. Als Gruppe zusammenbleiben, der Bus fährt nach Tel Aviv nicht leer.

+Sehr gut organisierte Tour
+ pünktlich
+ Führer Khaled empfehlenswert!!!

- Grenzübertritte ätzend
- zu viel Druck: wenn ihr zu spät seid fährt der Bus ohne euch -> unnötig!!!

Erlebnisdatum: Mai 2018
Danke, louischris!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen