Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Six Senses Ninh Van Bay
Hotels in der Umgebung
158 $*
142 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
112 $*
97 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
128 $*
121 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
300 $*
230 $*
Evason
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Mia Resort Nha Trang(Nha Trang)
226 $*
221 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
229 $*
194 $*
Expedia.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
Amiana Resort and Villas(Nha Trang)
279 $*
266 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
116 $*
85 $*
Agoda.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
155 $*
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
L'Alyana Ninh Van Bay(Nha Trang)
537 $*
401 $*
Expedia.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
Bewertungen (1.203)
Bewertungen filtern
1.203 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
966
156
52
21
8
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
966
156
52
21
8
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
66 - 71 von 1.203 Bewertungen
Bewertet 4. August 2013

Eine Oase der Ruhe und Entspannung. Das Resort liegt sehr schön abgelegen auf einer Halbinsel in einer wunderschönen Bucht. Die Villen sind sehr schön eingerichtet und man hat einen unvergesslichen Blick zu jeder Tageszeit. Das Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Das Frühstücksbuffet und das Essen kann in verschiedenen guten Restaurants eingenommen werden. Die Anlage ist sehr sauber und zu jedem Zimmer gibt es Fahrräder um die ganze Anlage zu erkunden. Privat wird hier ganz groß geschrieben. Auf jeden Fall als Highlight weiterzuempfehlen.

  • Aufenthalt: Juli 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Markus und Anja S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. August 2013

Im Rahmen unserer Vietnam-Rundreise verbrachten wir acht Tage im "Six Senses Ninh Van Bay" und fühlten uns wie Robinson auf der einsamen Insel. Schon der Empfang am Flughafen war reizend, danach folgte eine ca. einstündige Autofahrt und dann der Transport auf die Halbinsel mit dem Speedboot. Zwar war es schon dunkel, als wir im Resort ankamen, aber der erste Eindruck war dennoch großartig: Der Manager empfing uns und anschließend begrüßte uns "unser Butler An", der uns zu unserer Villa brachte. Wir hatten eine Hiltop Villa gebucht und erhielten die Nr. 7. Es ging etliche Stufen aufwärts (später machten wir uns einmal die Mühe und zählten 196 Stufen - nur aufwärts, wohlgemerkt! - aber wir wussten ja, dass Kondition erforderlich ist, wenn man sich für eine HTV entschließt!). Die HTV 07 liegt ganz versteckt und sofort fühlten wir uns wie Adam und Eva im Paradies. Nachbarn sind keine zu sehen, obwohl sich nebenan - jedoch uneingesehen - die HTV08 und 09 befinden.
Wir verbrachten eine unvergessliche Woche mit Relaxing, Lesen, Schwimmen im Meer, Spa-Besuchen... Durch die exponierte Lage der HTV07 hatten wir täglich einen Spaziergang von ca. 25 Minuten zu bewältigen, um zum Frühstück zu gelangen, aber das machte uns gar nichts aus. Schließlich standen uns auch Fahrräder zur Verfügung, mit denen es erheblich schneller ging. Und wenn wir mal zu faul zum Marschieren waren, chauffierte uns auch An mit dem Buggy zum Restaurant. Etliche Male suchten wir das ruhige, einladende Spa auf, um uns von den Therapeut(inn)en bei diversen Massagen und Behandlungen verwöhnen zu lassen oder uns auch im Tai Chi zu versuchen. Ich ließ mir auch ein Kleid in vietnamesischem Stil maßanfertigen, das ich zur Hochzeit meiner Freundin tragen werde. Kurzum: Die Zeit im "Six Senses" verflog leider viel zu schnell, der Gast ist hier wirklich Kaiser und die Freundlichkeit des gesamten Personals ist nicht zu übertreffen. Die gesamte Anlage bietet allen erdenklichen Komfort, das Essen ist sehr gut, das Frühstücksbuffet einfach hervorragend, hier wird man höchsten Ansprüchen gerecht, jeder Gaumen und jede kulturelle kulinarische Gepflogenheit wird aufs Höchste zufriedengestellt. Die Gastgeber sind sehr bemüht, den Urlaubern jeden Wunsch zu erfüllen, der Manager erkundigt sich - neben dem jeweiligen persönlichen Butler - täglich nach dem Wohlbefinden und ist um Small Talk bemüht. Das höfliche und fröhliche "Xin chào" der Hotelangestellten klingt mir auch noch drei Wochen später in den Ohren. Die Fotos auf der Hotel-Homepage entsprechen der Realität, die Bucht ist traumhaft schön, das Wasser herrlich warm, keine starke Brandung, Schwimmen ist immer - auch bei Ebbe - sehr gut möglich. Die Anlage ist so großzügig angelegt, dass einen die anderen Gäste gar nicht stören und man sich gut erholen kann. Wir genossen ganz besonders die Ruhe auf unserem "Hill" und den wunderbaren Blick auf das blaue südchinesische Meer. Wie schon erwähnt: Wir fühlten uns einfach pudelwohl, wir wollen wiederkommen und dann, um es auszuprobieren, eine Watervilla buchen. Für uns ein Urlaub der Superlative!

  • Aufenthalt: Juli 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Margarete Anna K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 26. Juni 2013

Man fühlt sich als Hauptdarsteller in der Szene, in der der kleine Chinese mit dem Champagner kommt ...... - die schwarzen Felsen, der Urwald dahinter - .... nur Pierce Brosnan fehlt :-). Was die allgemeine Schilderung des Resorts betrifft, schließe ich mich meinem 'Vorschreiber' 'MaundTo' an und möchte nur noch etwas hinzufügen. Das Highlight war eine Wanderung unter Führung des Generalmanagers Gary Henden in eine andere einsame Bucht von der man aus mit dem Motorboot zurückfahren oder auch mit dem Kanu zurückpaddeln konnte. Das Spa entsprach nicht den blumigen Versprechungen der Beschreibung, die in der Villa auslag. Eine individuelle Beratung war auf Grund mangelnder Englischkenntnisse nicht möglich, es wurde nur mit dem Finger auf die gedruckten Beschreibungen verwiesen und während der Behandlungen wurde auch kein Dialog über individuelle Wünsche getätigt.
Für Taucher und Schnorchler sind die Möglichkeiten bzw. Spots doch sehr begrenzt. Und leider waren - wofür das Resort natürlich nicht verantwortlich ist - sehr viele Steckmücken vor Ort, die uns gequält haben, obwohl jeden 2. Tag das Resort 'gefogged' wurde, und auch die lila Flagge war gehisst 'Jelly fish sighted', und da ich schon sehr schmerzliche Erfahrungen mit den Quallen gemacht habe, war meine Erfrischung auf den Infinity-Pool mit traumhafter Aussicht begrenzt. Ein besonders großes Lob gilt dem General Manager Gary, in ganz persönlichen Gesprächen versuchte er nicht 'fishing for compliments' sondern versuchte echt die Bedürnisse des Gastes zu erfahren bzw. erfüllen.

Zimmertipp: Eine Top-Hill-Villa ist traumhaft schön, sollte man jedoch nur nehmen wenn man mehrmals täglich ca. 150 s.T. sehr hohe Stein/Felsstufen ohne Probleme bei 30° oder mehr Grad hoch-/runtergehen kann (das entspricht 8 Stockwerke ohne Aufzug) (s.Bild).
  • Aufenthalt: Juni 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, rosi051147!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 27. Mai 2013

Zuerst einmal haben alle die zufrieden waren recht, das Six Senses ist ein kleines Paradies. Wir haben mit einer Rundreise in Hanoi mit Halong Bucht begonnen sind dann nach Zentralvietnam geflogen und der Badeurlaub folgte im Six Senses. Selten waren wir von einem Resort so überrascht und wir haben schon einige der Gruppe gesehen. Schon bei der Anreise dachten wir es wäre ein Hotel auf den Seychellen, da die Bucht mit dunkeln Granitfelsen eingerahmt ist, das sieht schon super schön aus. Wir wurden herzlich von unserer Butlerin begrüßt die uns zu unsrer Beachvilla brachte. Wow, was für eine große tolle Villa, allein das Bad ist ein Open Air Tanzsaal. Besonders hat uns aber der erste Stock mit dem riesigen Bett und der super Ausblick gefallen, das kannten wir in der Dimension noch nicht. Das Essen war jeden Tag abwechslungsreich und richtig gut hat uns das auf dem Felsen liegende Restaurant gefallen. Da ist der Blick schon Sterneverdächtig. Wir lieben Seafoodgerichte sowie die lokale Küche und hier hat man unseren persönlichen Geschmack getroffen. Die immer sehr freundlichen Mitarbeiter haben uns fast alle Wünsche von den Augen abgelesen, sie haben dazu beigetragen, dass wir uns hier so richtig erholen konnten. Die Wege im Resort sind schon sehr weit, je nachdem wo man wohnt. Wir sind daher viel geradelt, das war unsere Art der Fitness und im Dunklen hat uns unsere Butlerin im Buggy in die Villa gebracht. Zum Spa können wir nichts sagen, haben wir nicht probiert. Das einzige was vielleicht verbesserungswürdig wäre, sind die hohen Weinpreise und das Englisch bei einigen Mitarbeitern. Besonders möchten wir uns auch bei DSI Reisen bedanken, Frau Schmauch hat uns wie auch sonst immer den Tipp gegeben und der war goldrichtig. Fazit: Wir werden wenn wir wieder in Vietnam sind, mit Sicherheit Wiederholungstäter.

  • Aufenthalt: Januar 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Sweetlip_72!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. Mai 2013

Das Six Senses Ninh Van Bay liegt an der Spitze einer naturgeschützten Halbinsel. Die Bucht bietet einen wunderschönen Strand, allerdings größtenteils mit etwas grobkörnigem Sand. Die Bucht ist ausschliesslich per Boot zu erreichen, direkt hinter dem Resort beginnt der bis auf einige Hiking-Trails undurchdringliche Dschungel. Die Bucht ist für Resortfremde gesperrt, woran sich tatsächlich auch die Einheimischen zu halten scheinen. Dadurch muss man sich den über einen Kilometer langen strand nie mit mehr als max. 10 anderen Menschen teilen.

Da sich die Anlage sehr weitläufig in der Bucht ausstreckt, hat jeder Gast ein persönliches Fahrrad. Das ist wirklich super praktisch, auch wenn die Räder von der Salzluft schon ordentlich angefressen waren.

Wir hatten eine Hilltop-Villa, die sich freistehend auf ein paar Felsen oberhalb des Meeres befindet und rundherum vom Dschungel umgeben ist. Allerdings nichts für Fuss- oder Herzkranke, die 150 Stufen können bei 36 Grad schnell anstrengend werden. Als Belohnung bekommt man aber absolute Privatsphäre, die Villa mitsamt privatem Infinity-Pool ist komplett uneinsehbar. Man wird auch niemals gestört, solange man das nicht ausdrücklich will. Die Aussicht aufs Meer inklusive Sonnenuntergang ist einfach nur ein Traum. Perfekt für Hochzeitsreisende! Man ist sogar so privat, dass man auch gerne mal beim Aufwachen eine Lemurenfamilie im Baum sitzen hat. Die sind allerdings sehr scheu, nicht von der Art, die einem was vom Teller klaut.

Die Sauberkeit war super, alles war wirklich immer perfekt. Dass mitten im Urwald mal ein paar Blätter im Pool schwimmen gehört eben dazu und hat uns nie gestört. Toiletten, Essen, Anlage und Strand waren immer top gepflegt. Auch der Service war immer zuvorkommend und sehr nett. Hier gab es allerdings auch den einzigen wirklichen Kritikpunkt: Es hapert bei einigen am Englischen. Es muss nicht jeder Koch in der Küche perfekt englisch sprechen, aber wer an der Bar steht und nicht mal Gin Tonic versteht, oder beim Frühstück nichts mit "milk" anfangen kann, der ist dort definitiv falsch. Kam aber selten vor und es war nach kurzer Zeit immer Hilfe zur Stelle.

Das Essen ist sehr gut. Vor allem das vietnamesische Buffet war fantastisch! Die Getränkepreise sind hoch, allerdings muss alles per Boot herangeschafft werden. Merkwürdig fanden wir, dass man auf der Villa kostenlos Wasser kriegt, soviel man will, beim Essen muss exakt dieselbe Flasche jedoch bezahlt werden.

Der "Butler" ist eher ein persönlicher Concierge, der rund um die Uhr (ja tatsächlich!) erreichbar ist und alles mögliche organisiert, sei es ein Ausflug, ein kaputtes Fahrrad oder die Rückbestätigung des Rückfluges.

Alles in allem ein fantastischer Ort für Leute, die Ruhe haben wollen und Privatsphäre schätzen! Unbedingt zu empfehlen!

Zimmertipp: Die Hilltop-Villen sind fantastisch, aber die 200 Stufen können bei 30°C recht anstrengend werden. Dafür wird man mit absolutem Robinson-Crusoe-Feeling belohnt! Komplett uneinsehbar!
  • Aufenthalt: Juli 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, MaundTo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen