Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Die aktuellsten Bewertungen. Die günstigsten Preise. Der perfekte Ort für die Hotelbuchung.

“Annapurna Trek - vom subtropischen Wäldern bis zu kargen Hochebenen”

Buddha Treks Group - Private Day Tours
Platz Nr. 346 von 651 Touren in Kathmandu
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Eintrittsgebühr: Ja
Hilfreiche Informationen: WC
Bremen
Beitragender der Stufe 
32 Bewertungen
21 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 35 "Hilfreich"-
Wertungen
“Annapurna Trek - vom subtropischen Wäldern bis zu kargen Hochebenen”
Bewertet am 16. September 2010

Der Annapurna Trek ist eine klassische Trekking Tour im Westen Nepals. Im Uhrzeigersinn von West nach Ost beginnt sie in Pokhara, in der entgegengesetzten Richtung in Dhumre. Man kann aber auch von beiden Orten noch etwas weiter voran fahren, um die Tour abzukürzen.

Nachteil dieser Abkürzung ist aber auf jeden Fall die sich dadurch verringernde Akklimatisierung. Denn ungefähr in der Mitte der Tour ist der Thorang La zu überqueren. Dieser Pass ist mit fast 5500 Metern Höhe eine große Herausforderung, denn der Sauerstoffgehalt in dieser Höhe beträgt nur noch 50 % des Normalwertes in unserer Höhe.

KEINESFALLS !!!!! sollte man nach Jomson oder Manang fliegen und von dort aus über den Pass gehen. Eine schwere LEBENSGEFÄHRLICHE Höhenkrankheit droht in diesem Fall.

Startet man in Pokhara durchquert man das tiefste Tal der Erde, denn der Kali Gandaki Fluß fließt tw. in weniger als 1000 m Meereshöhe, während die beiden Achttausender Gipfel Dhaulagiri und Annapurna nur etwas mehr als 30 km entfernt sind.

Mit steigender Höhe wird die Vegetation immer weniger und nach dem lezten Anstieg vor dem Pass vor Muktinath wähnt man sich fast auf einer tibetischen Hochebene.

Der Ort Muktinath ist erwähnenswert, weil hier es hier eine Quelle gibt, aus der Wasser und Gas fließt bzw. herausströmt. Das Gas brennt in einer kleinen blauen Flamme auf dem Wasser. Ein großes Heiligtum, zu dem sich sogar Pilger aus Südindien auf den langen Weg machen.

Der Tag der Passüberquerung sollte so früh wie möglich beginnen, denn mehr als 1000 Höhenmeter warten und ab 5000 Meter wird die Luft so dünn, dass jeder Schritt sehr sehr anstrengend wird.

Wer kann, sollte sich einen oder mehrere Träger nehmen, denn jedes Kilo auf dem Rück erhöht die Strapazen.

Beste Reisezeit ist Oktober / November. Früher gibt es ein Regenrisiko, später wird es zu kalt. Man kann die Tour auch im März / April machen, aber dann ist die Sicht nicht so gut

Hilfreich?
Danke, dhatu!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

17 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    13
    4
    0
    0
    0
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Reisende, die sich Buddha Treks Group - Private Day Tours angesehen haben, interessierten sich auch für:

Kathmandu, Kathmandu Valley
Kathmandu, Kathmandu Valley
 
Kathmandu, Kathmandu Valley
 

Sie waren bereits im Buddha Treks Group - Private Day Tours? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen