Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Touristenfalle”

The Boma - Dinner & Drum Show
Platz Nr. 10 von 35 Restaurants in Viktoriafälle
Zertifikat für Exzellenz
Preisbereich: 40 $ - 40 $
Küche: afrikanisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Gruppen, regionale Küche, Familie mit Kindern
Optionen: Abendessen, Frühstück, Spätabends, Büffet, Lieferservice, Reservierung empfohlen
Bewertet am 30. Mai 2012

Wer typische afrikanische Küche und Kultur erleben möchte, wird hier nicht auf seine Kosten kommen. Wer einen Einblick in das touristische Afrika/Zimbabwe bekommen möchte, schon eher. Allerdings wirkt doch alles sehr für Touristen inszeniert. Mit dem Taxi ca. 5km/10 Min. (Hin- und Rückfahrt ca. 20 USD) von Victoria Falls entfernt. Schönes, sehr offen gestaltetes Restaurant, meist bis auf den letzten Platz gefüllt mit Touristengruppen (keine Einheimischen). Zum Empfang bekommt jeder eine typische Gesichtsbemalung und Bekleidung, die "Handwaschzeremonie" besteht darin, in einer Schale Wasser kurz seine Hände zu waschen, dann bekommt man einen sehr kleinen Schluck des typischen, selbstgebrauten Bieres. Alles wirkt sehr einstudiert und "abgearbeitet". Das Essen wird in Buffetform serviert und ist für den Preis von 40 USD p.P. recht mager. Während das Vorspeisenbuffet noch einige regionale Besonderheiten enthält (Krokodilschwanz, verschiedenen Früchte etc.), wird einem als Hauptspeise kaum Besonderes geboten. Boerewors, Warthog und Kudu sind da noch die Ausnahme, allerding für diesen Preis nicht besonders zubereitet und jedem Afrikareisenden nach kurzer Zeit schon gut bekannt. Hingegegen fehlen besonderere Fleischsorten wie Oryx, die für diesen Preis durchaus angemessen wären. Gleichzeitig sind die Portionen so klein, dass man oft gehen muss und sich immer wieder in die Schlange einreihen muss. Die Beilagenauswahl ist klein, hier gibt es gebratenes Gemüse und Sadza (Brei aus Maismehl). Das Dessertbuffet ist lecker, jedoch nicht wirklich afrikanisch (Mousse au Chocolat, Torte, Obstsalat etc.). Während dem Essen finden landestypische Tanz- und Gesangseinlagen statt. Jedoch wird permanent für weitere Angebote geworben, die jedoch kostenpflichtig sind (Wahrsager, "Medizinmann") - Touristenabzocke ist hier sehr offensichtlich. Das ganze Programm hat einen festen Anfangs- und Endpunkt, länger bleiben und gemütlich den Abend beenden ist nicht möglich und wohl auch nicht erwünscht. Fazit: Wer einen ersten Einblick in die afrikanische Küche bekommen möchte und sich nicht an Touristenmassen und Touristeninszenierung stört, ist hier richtig. Wer leckeres afrikanisches Essen, Tradition und afrikanische Authenzität kennenlernen möchte, sollte lieber verzichten.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
2  Danke, Katja S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (1.902)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

30 - 34 von 1.902 Bewertungen

Bewertet am 13. November 2011

Wir waren im Boma mit unserer Reisegruppe. Hier wird Buffet Essen geboten. Qualität, Auswahl, und Präsentation fanden wir sehr gut. Manche mögen das Restaurant als "touristisch" empfinden - das ist es auch, und das ist nicht immer unsere erste Wahl. Dennoch haben wir den Abend hier sehr genossen. Afrikanische Musik und selber mit-trommeln haben uns wirklich Spass gemacht. Wir hatten einen herrlichen Abend. PS: falls Sie noch nie Warzenschweinfleisch gegessen haben - probieren Sie es hier !!!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
2  Danke, ulmich!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. Oktober 2011

Der Besuch dieses Restaurants ist eine besondere Erfahrung. Das Lokal liegt im Wald, es gibt ausgezeichnete afrikanische Küche. Unterschiedliche Vorspeisen werden kombiniert mit einem Grillbüffet. Es gibt Warzenschwein- oder Zebrasteaks, Wildgulasch, Huhn und Fisch. Das Restaurant ist ein besonderer Ort, der die Sinne verführt mit dem Geschmack, den Sehenswürdigkeiten, den Geräuschen und Gerüchen von Afrika, zusammen mit Herzlichkeit und Gastfreundschaft, die Simbabwe und seine Menschen auszeichnet.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, Sakaka!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 24. August 2011

Das ist afrikanischer Trubel für Touristen aus aller Welt. Hier wird getrommelt (mit den Gästen), gesungen und vor deinen Augen ein Lamm gebraten. Es gibt ausgezeichnete afrikanische Küche. Sogar Würmer kann probieren, wer mag. Teilweise war es sogar etwas zu viel Klimbim... zudem für die Verhältnisse im Land doch ein wenig arg teuer. Enttäuscht aber wird man nicht, wenn man "Boma" als Platz für ein gelungenes Abendessen auswählt. Tipp: Reservieren. Wir haben es ohne probiert und hatten gerade noch Glück, drei chinesische Gäste nach uns nicht mehr.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, UPMUC!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. September 2010

Das Boma Restaurant liegt außerhalb Victoria Falls auf einer kleinen Anhöhe. Man muß also schon mit dem Taxi oder dem Bus hinfahren und kommt auch nur so organisiert wieder weg. Einmal dort, ist man gefangen: es ist rappelvoll, weil jede Touristengruppe dorthin geschleppt wird. Es wurden so viele Tische wie nur möglich in das Restaurant eingebaut, ich zB saß an einer Wand, der Kellner konnte nur an mir vorbei, wenn ich jedes Mal vorrückte. Zwei Dinge haben mich besonderes genervt: durch die Mengen an Touristen kommt es beim Buffet mit Live-Kochen immer zu langen Wartezeiten. Warteschlangen von 15-20 Personen vor einem Koch sind keine Seltenheit. Dazu werden immer nur geringe Menge gleichzeitig gekocht oder gebraten, so daß auch die Zubereitungszeit die Wartezeit der Gäste noch verlängert. Zweitens muß man, egal wo man sitzt, die vollkommen albernen und vor allem lauten Touristenshows ertragen, in der afrikanische Tänze aufgeführt werden, der Wahrsager kommt, etc. Ich war froh, als ich endlich wieder im Hotel war!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, wedding13347!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich The Boma - Dinner & Drum Show angesehen haben, interessierten sich auch für:

Viktoriafälle, Matabeleland North Province
Viktoriafälle, Matabeleland North Province
 
Viktoriafälle, Matabeleland North Province
Viktoriafälle, Matabeleland North Province
 
Viktoriafälle, Matabeleland North Province
Viktoriafälle, Matabeleland North Province
 

Sie waren bereits im The Boma - Dinner & Drum Show? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen