Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Römische Sehenswürdigkeit”
Bewertung zu El Jem Amphitheatre

El Jem Amphitheatre
Im Voraus buchen
Weitere Infos
124,24 $*
oder mehr
Full-Day Kairouan and El Jem Tour from Tunis
Platz Nr. 1 von 2 Aktivitäten in El-Jem
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: 1-2 Stunden
Bewertet am 16. Januar 2013

Das Amphitheater von El Jem ist wirklich eine tolle kulturelle Sehenswürdigkeit. Zwar ist es nicht so komplett restauriert wie das bekanntere Kolosseum in Rom - das macht aber nichts, denn man bekommt trotzdem einen wunderbaren Eindruck von der ehemaligen Konstruktion. Dadurch, dass man frei in der Arena herumlaufen kann, wird auch der Blickwinkel des damals hier kämpfenden Menschen deutlich nachvollziehbar (inklusive der Tatsache, dass die drei Meter hohen Mauern zu den Rängen bei der Flucht vor Löwen etc. wirklich nicht zu überwinden sind!). Auch die Verliese und Gruben unterhalb des Kampfplatzes sind erhalten. Beim Aufstieg zu den höheren Rängen erhält man zudem eine schöne Übersicht über das Gelände und die heute vergleichsweise kleine Stadt. Auch heute noch bildet das Theater den höchsten Punkt in der Umgebung, so dass es bereits von weitem sichtbar ist. In der Eintrittskarte ist auch der Besuch des Museums erhalten, der aufgrund der wunderschönen Mosaike und Außenanlage absolut empfehlenswert ist. In der Nähe des Museums befinden sich die nicht restaurierten Ruinen der beiden kleineren Amphitheater, die allerdings nicht offensichtlich zu erkennen sind. Zudem schockiert der Zustand dieser heute mit viel Müll verschmutzten kulturellen Städte etwas.

Danke, Ruth B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (961)
Es gibt aktuelle Bewertungen für El Jem Amphitheatre
Aktuellste Bewertungen anzeigen
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

13 - 17 von 961 Bewertungen

Bewertet am 2. September 2011

Jeder kennt das Amphitheater in Rom, einige die Arena in Verona, vielleicht noch das römische Theater in Orange. Aber El Jem? Ein wenig verloren in der Sahelzone im mittleren Westen Tunesiens ist es nur wenigen bekannt. Dabei blieb hier ein großartiges Stück Antike erhalten. Damals hieß die Stadt noch Thysdrus und erwarb seinen Reichtum mit der Herstellung und Vermarktung von Olivenöl (wobei auch Kaiser Hadrian und die Beziehungen der hier angesiedelten Kriegsveteranen nicht unwesentlich daran beteiligt gewesen sein dürften). 238 ließ der Proconsul Gordanius I. das Amphitheater errichten - erstaunlicherweise nicht mit dem Geld Roms, vielmehr stifteten die reichen Einwohner Thysdrus' das Geld für den Bau der drittgrößten Arena des römischen Reiches. Mit einem Fassungsvermögen von 35.000 Zuschauern dürfte es schon damals ein wenig überdimensioniert gewesen sein (heute leben in El Jem etwa 19.000 Einwohner).

Letztlich kam es nie zu Zirkusspielen oder Gladiatorenkämpfen. In seinem Größenwahn lies sich Gordanius I. zum Imperator ausrufen, was Rom natürlich missfiel. Die Einwohner nutzten die Arena um sich vor den von Rom geschickten Truppen zu verbarikadieren. Thysdrus verlor den Kampf, die Arena wurde nie vollendet und Thysdrus versank in der Bedeutungslosigkeit.

Heute gehört die Arena zu den Besterhaltensten Relikten römischer Herrschaft. Sofern nur kleine Gruppen in der Arena sind, spürt man die besondere Magie, die von den Steinen ausgeht. Löwengruben und Gefängniszellen wurden aufwändig restauriert. Ein kleiner Minztee in einem der umliegenden Läden rundet den Besuch ab.

2  Danke, COffe11!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. März 2011

Schon von weitem sichtbar ist das römische Amphiteater in der kleinen mitteltunesischen Stadt El Djem. Es wurde im 3. Jahrhundert gebaut und bot einst Platz für ca. 15.000 Besucher.
Die Verliese und Gruben für die wilden Tiere sind heute noch erkennbar.
Das Theater steht auf der Liste des Weltkulturerbes und ist noch außergewöhnlich gut erhalten. El Djem war das drittgrößte Amphitheater im römischen Reich und beeindruckt auch heute noch. Im Rahmen einer Rundreise oder auch mit dem Mietwagen sollte man El Djem deshalb auf jeden Fall bei einer Tunesien-Reise besuchen.
Dabei sollte man aber bedenken, dass es in den Sommermonaten um die Mittagszeit ziemlich heiß in den Weiten der Arena werden kann.

4  Danke, mike_67-08!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Language Weaver
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 24. Juli 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Language Weaver
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet am 28. Juni 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich El Jem Amphitheatre angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Mahdia, Gouvernement Mahdia
Mahdia, Gouvernement Mahdia
 

Sie waren bereits im El Jem Amphitheatre? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen