Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wahnsinns-Bibliothek”
Bewertung zu Pannonhalma Abbey

Bewertet am 9. Oktober 2012

Hier sind wir nur wegen der Bibliothek hingefahren - und es hat sich absolut gelohnt, es ist sogar eine alte Luther-Bibel dort zu finden. Wir sind nicht der Ausschilderung gefolgt, sondern einfach mit dem Auto ganz nach oben zur Abtei gefahren und haben dort geparkt - wer sich den Fussweg hoch sparen möchte, bei uns hat das keine Komplikationen verursacht.

2  Danke, Heiopei11!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (185)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

11 - 15 von 185 Bewertungen

Bewertet am 4. September 2012

Wer in Györ und Umgebung ist, sollte Pannonhalma besuchen. Es lohnt sich auf jeden Fall die Klosterkirche und die wunderschöne Bibliothek anzuschauen.

Danke, rocki50!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. August 2012

Das Beste sind die beeindruckende Bibliothek und -wenn die Restaurierungsarbeiten einmal abgeschlossen sind - die im gotischen Stil wiedererstandene Kapelle, die von allen Barockelementen befreit wurde. Ein Großteil der übrigen Gebäude ist recht neuen Datums. Herrliche Aussicht ins Tal

Danke, AuW!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. August 2012

Ca. 1 Stunde ab der Wiener Stadtgrenze mit dem Auto gut erreichbar, ist Pannonhalma ein
schöner Ausflugstipp. Sehr schöne Lage, sehr interessante Geschichte, alt-österreichischer
Kultur (das Herz von Otto von Habsburg - sozusagen unser letzter Herrscher- liegt dort
in einer Herzurne aufbewahrt).
Schöne Spaziermöglichkeiten und ab 12. 00 ein wunderbarer Rastplatz mit einem Glas Wein der klostereigenen Weinkellerei mit Blick auf die Lavendelfelder und die idyllische Umgebung.
Unter schattigen Bäumen in gepflegter Umgebung. Außer der Besichtigung des Klosters gibt
es noch einen Rundumwanderweg mit Aussichtswarte und einer schönen Marienkapelle.
Auch nette Souvernirs zum Mitnehmen oder Literatur finden sich in den Klosterläden.
Als Abschluss des Tages empfiehlt sich ein Besuch der Barockstadt Györ mit wunderschöner
Fußgängerzone und netten Lokalen.

1  Danke, menha1!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 14. April 2012

Ein nachösterlicher Ausflug in das Österreich benachbarte ungarische Komitat Györ-Moson-Sopron: nach einem Besuch in Györ (Raab) (mit schöner barocker Altstadt) fuhren wir – wieder einmal – hinauf zur Benediktinererzabtei von Pannonhalma (gemeinsam mit der sie umgebenden Landschaft UNESCO-Weltkulturerbe!). Direkt neben dem Parkplatz gibt es seit einigen Jahren ein Empfangsgebäude, in dem die Führungen mit einem kurzen Film (deutsche Untertitel) über das Klosterleben beginnen (wir haben eine ungarische Führung, aber mit deutschem „Textheft“, mitgemacht; deutschsprachige Führung werden auch angeboten, aber nur zu gewissen Zeiten und mit Voranmeldung). Dann geht es hinauf zum Kloster zur eigentlichen, zirka 1½-stündigen Führung. Diese führt in die Kirche (derzeit aber Bauarbeiten und dadurch leider beeinträchtigt), die Unterkirche, den Kreuzgang mit der Porta Speciosa (dem „Prachttor“), die klassizistische Bibliothek (sehr schön, mit ca. 400.000 Bänden), und sie endet im Shop... Derzeit – d.h. von März 2012 an – wird bei der Führung auch eine temporäre Ausstellung im Erdgeschoss des Bibliotheksgebäudes besichtigt (es besteht aber auch die Möglichkeit, mit einer besonderen Eintrittskarte nur die Ausstellung zu besichtigen).
Weiters werden Führungen durch den Weinkeller angeboten (haben wir diesmal nicht gemacht). Die Kapelle „Unserer lieben Frau“ ist nur im Sommer zu besichtigen, auch im zeitigen Frühjahr noch nicht zu besichtigen ist der – wie wir von früheren Besuchen wissen – sehenswerte Kräutergarten. Beim Herumspazieren um die Abtei sieht man auch das Milleniumsdenkmal und hat einen hervorragenden Blick auf die wunderschöne Hügellandschaft der „Umweltschutzregion Pannonhalma“.
Für Österreicher besondere Anknüpfungspunkte sind: die Abtei wurde 996 gegründet – das ist auch das Jahr, in dem in einer Urkunde erstmals „Ostarrichi“ genannt wurde; ein Prior aus dem Stift Heiligenkreuz (eine absolut sehenswerte Zisterzienserabtei im Wienerwald südlich von Wien) war im 17. Jhd. Abt in Pannonhalma und reorganisierte die dortige Benediktinergemeinde; in der Unterkirche ist Stefanie, die Frau von Kronprinz Rudolf, begraben; und das Herz von Otto Habsburg (gestorben 4.7.2011) wurde hier beigesetzt...
Es war wieder einmal ein interessanter Besuch in einer eindrucksvollen Abtei – und das nur rund 150 km von Wien entfernt –, die mit vielen kulturellen und historischen Höhepunkten aufwartet und von Zeit zu Zeit immer wieder einen Besuch wert ist!

1  Danke, 0664wienat!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Pannonhalma Abbey angesehen haben, interessierten sich auch für:

Gyor, Gyor-Moson-Sopron County
Gyor, Gyor-Moson-Sopron County
 
Gyor, Gyor-Moson-Sopron County
Gyor, Gyor-Moson-Sopron County
 

Sie waren bereits im Pannonhalma Abbey? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen