Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Gasthof & Hotel Rote Wand
Hotels in der Umgebung
212 $*
Booking.com
zum Angebot
  • Inklusive Frühstück
  • Restaurant
TripAdvisor
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
TripAdvisor
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
TripAdvisor
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
TripAdvisor
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
Official Site
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
TripAdvisor
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
TripAdvisor
zum Angebot
  • Kostenlose Parkplätze
  • Restaurant
TripAdvisor
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
TripAdvisor
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Kostenlose Parkplätze
Bewertungen (142)
Bewertungen filtern
142 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
103
26
7
4
2
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
103
26
7
4
2
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
57 - 62 von 142 Bewertungen
Bewertet 30. Januar 2013

...war ich nunmehr in der Roten Wand, ein viertes Mal wird es nicht geben. Hier die Gründe:

- Die Kellner kannten Begriffe wie "Dekantieren" nicht, es wurde großteils Lehrlingspersonal verwendet, das nicht einmal die Speisen des aktuellen Gangs richtig aufsagen konnte. Einige sprachen schlecht deutsch. Falschaussagen aufgrund Unwissen waren an der Tagesordnung, einmal warteten wir zudem 30 Minuten auf unser Dessert.
- Zu den eingentlich kompetenteren Führungskräften im Service... Der Service-Chef sagte, die Weine in der Weinkarte seien aufsteigend nach ihrer Konzentration angeordnet, falls ich mich orientieren wolle. Der Sommelier verneinte dies dagegen!
- Das Essen Hat schwer nachgelassen. Alle (!) Hauptgänge mit Fisch waren wenig bis gar nicht gewürzt, die Fleischgerichte waren besser
- Die Preise sind nicht zu rechtfertigen: Einzelzimmer, Nebensaison, im Wochenangebot: 240 Euro / Nacht ohne Skipass.
- Grosses Manko war der aufgrund eines Brandes komplett ausfallende Sauna-Aussenbereich, d.h. die Dampf- sowie die wunderschöne finnische Saune und der dortige Frischluftbereich waren nicht zu benutzen. Das Ausweichen auf die Dampfsauna im Damenbereich war möglich, aber kein echter Ersatz, was das Flair betrifft. Was ich Herrn und Frau Walch übel nehme: In keinster Weise wurde uns dafür entgegengekommen, nicht einmal ein Cocktail gratis, keine Entschuldigung o.ä..
- Wie mittlerweile mit Hundehaltern umgegangen wird, möchte ich hier negativ anmerken: 25 Euro für einen nicht haarenden Pudel, der keinerlei Unannehmlichkeiten machte, sind definitiv zu viel. Allerdings wurde uns Rabatt gewährt auf den früheren Preis von 18 Euro.
- Nachteil der vielen Familien in diesem Familienhotel: Sehr viele schreiende, quängelnde Kinder, die aber keinen Nachteil darstellen sollten, wenn man in Familie anreist
- Die Heizung reagierte nicht richtig, die Luft war staubtrocken und heiss oder aber zu kalt, wenn man die Fenster öffnete
- Die Kopfkissen sind - verglichen mit anderen Hotels - nackenunfreundlich, die Betten nicht besonders bequem
- Die Toilette ist an einigen Stellen in die Jahre gekommen (abgebrochene Gummiknöppel etc.)
- Leider nicht direkt von der Piste zu erreichen. Entweder muss ein Aufstieg mit den Skiern erfolgen oder eine gewisse Distanz auf der Strasse überwunden werden. Lediglich die schwere und nicht präparierte Zuppert-Abfahrt bringt einen direkt bis fast vor den Skikeller
- Ich hatte die Süddeutsche Zeitung abboniert, leider war sie an einem Tag verschollen und ich konnte sie nicht lesen. Wurde aber nicht berechnet.
- Wir hatten fürs Menü im Haubenrestaurant reserviert. Erst auf Nachfrage (!) erfuhren wir, dass diese Reservierung storniert worden sei, weil der Küchenchef krank sei und daher kein Hauben-Essen stattfinde.
- Die Marmelade war teilweise nicht beschriftet, man musste sich "durchschmecken".
- Das Rührei ist eine Katastrophe, die Konsistenz sowie der Geschmack sind nicht zu erklären
Zu den positiven Punkten...
+ Die Käseauswahl hat sich beachtlich gesteigert, ein echtes Highlight!
+ Aussenpool, Wellnessbereich, die ruhige Lage im märchenhaften Zug, das ist und bleibt etwas Besonderes

  • Aufenthalt: Januar 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, mulz2000!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
RoteWand, Inhaber von Gasthof & Hotel Rote Wand, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 1. Februar 2013

Lieber Gast Mulz2000,

ich darf mich ganz herzlich für ihre Kritik bedanken, vor allem aber auch für die Zeit die sie hierfür investiert haben. Mir persönlich tut es sehr leid, dass so viele Punkte ihren Vorstellungen nicht entsprochen haben. Ich möchte mich hierfür entschuldigen und habe mir erlaubt ihnen per Post einen Gutschein zu schicken, den sie gerne bei ihrem nächsten Lech-Urlaub einlösen können. Ihre Kritik hilft uns ganz sicher die Leistungen in unserem Haus zu hinterfragen und zu verbessern. Wir sind sehr daran interessiert, dass sich die Gäste bei uns wohlfühlen und ihren Urlaub geniessen können. Wir freuen uns auch, wenn die Gäste während ihres Urlaubes uns ihre negativen und positiven Eindrücke mitteilen, damit wir sofort reagieren können. Leider haben sie in den Gesprächen mit mir und meiner Frau nichts von den kritisierten Punkten mitgeteilt, ausser beim Preis für ihren Pudel und hier haben wir sofort in ihrem Sinne reagiert.

Leider hatten wir wirklich zwei Wochen im Jänner dieses Jahres, wo wir nicht ganz perfekt waren.Ich möchte hier keine Ausrede finden aber doch ein wenig unsere Problematik in diesen zwei Woche erläutern. Am 7.1. 2013 hat es bei uns im Hotel einen größeren Brand, ausgelöst durch einen technischen Defekt, gegeben wobei die komplette Außensauna sowie die Außensolegrotte abgebrannt sind. Durch diesen Brand wurden auch andere Bereiche des Hotel in Mitleidenschaft gezogen. Hier vor allem durch Rauch und Ruß. Die Schäden innerhalb des Hotels konnten wir innert zwei Tagen wieder in Ordnung bringen, Der Außenbereich muss komplett neu gemacht werden und wird dieser Bereich Mitte Februar fertig sein. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen Gästen bedanken die mit ihrem Verständnis uns geholfen haben, die Situation in den Griff zu bekommen. Zusätzlich sind uns an diesem Tag auch gleichzeitig drei Führungskräfte in der Küche durch Sport - und Autounfälle für zwei Wochen ausgefallen. Ich habe deshalb die Entscheidung getroffen, unser ala carte Restaurant in dieser Zeit zu schließen und nur das Hotelrestaurant sowie das Fonduerestaurant zu geöffnet zu lassen. Wir waren bedingt durch den Brand und die Unfälle für zwei Wochen nicht perfekt und möchten uns hierfür entschuldigen.

Einen ihrer Kritikpunkte möchte ich aber trotzdem so nicht stehen lassen, denn es könnte ein falscher Eindruck entstehen. Sie kritisieren das mehrere Mitarbeiter nicht sehr gut Deutsch sprechen. Hierzu möchte ich folgendes festhalten. Wir beschäftigen in der Roten Wand 21 Servicemitarbeiter, hiervon eine Mitarbeiterin aus Ungarn, die nicht ganz perfekt Deutsch spricht, vier Mitarbeiter aus Deutschland und 16 Mitarbeiter aus Österreich wovon wiederum 7 direkt aus der Region stammen. Wir beschäftigen im Service einen Lehrling, drei angelernte Mitarbeiter und 17 gelernte Fachkräfte.
Wir würden uns freuen wenn sie die Rote Wand trotz ihrer Kritik wieder besuchen.

Mit besten Grüßen aus dem schönen Zug

ihr Wirt Joschi Walch

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 20. Januar 2013

war es mal wieder, aber durch den zusätzlichen Bau weiterer Zimmer hat das Haus leider an Charme verloren; was sich im Aufenthalt der Allgemeinräumlichkeiten, ua. Speisesaal, laut + hektisch
bemerkbar macht. Das Essen ist nicht schlecht; war aber auch schon besser und phantasievoller.
Schade: viele Mitarbeiter, beginnt schon beim "Kofferträger, sprechen nur sehr gebrochen deutsch; dito Service. In der Preisklasse ***** (5 Sterne) darf man gesamthaft etwas
mehr Professionalität erwarten; ua. auch von der Rezeption, die nicht wusste, dass der Sessellift
auch während des "Weissen Ringes" vor 12:30 Uhr für den Normalskiläufer benutzbar ist.

  • Aufenthalt: Januar 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, jetzer1963!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. Januar 2013

Mittlerweise gab es Gott-sei-Dank schon mehrfach Gelegenheit für meine Frau und mich, das traumhafte Hotel am Arlberg zu besuchen. Egal, ob Winter oder Sommer, das Team um Natascha und Josef Walch, zwei perfekte Gastgeber, schafft es immer einem das Gefühl zu geben, man wäre daheim und doch ... muss man sich um nichts kümmern, wird stets umsorgt!

Das Hotel, das sympathischerweise mit ausschließlich traditionellen Werkstoffen des Arlberggebietes (Holz, Eisen, Leder, ...) liebevoll gebaut, umgebaut und erweitert wurde und wird, ist auf der einen Seite sehr heimelig, traditionsbewust und warm, auf der anderen Seite auch stylisch, cool und modern! Ein vermeintlicher Gegensatz, der hier in einer einzigartigen Architektur vereint ist. Selten, dass moderne Architektur so umsichtig und sympathisch in das traditionelle Erscheinungsbild integriert wurde.

Schon beim ersten Empfang wird man in die angenehme Bar oder auf die Sonnenterrasse begleitet, bis das Zimmer bezogen wird, nicht selten, dass dieser Besuch in der Bar länger andauert, als man ursprünglich vor hatte, denn hier fühlt man sich so richtig angekommen und willkommen! Barchef Gerhard und sein Team lassen keine Cocktail-Wünsche offen und verwöhnen nach Strich und Faden ...

Die geschmackvoll eingerichteten und gemütlichen Zimmer sind in verschiedenen Kategorien und haben alle einen unterschiedlichen Charme, je nachdem, was man gerade möchte. Was sie verbindet, sind die verwendeten Materialien und zumeist ein herrlicher Blick auf die traumhafte Berglandschaft, speziell das Madloch-Joch und die Rote Wand in einiger Entfernung sind besondere Blickfänge, die durch großzügige Fenster betrachtet werden können - für Bergfreude eine wahre Freude!

Der junge Küchenchef, Manuel Grabner, Sohn des bekannten Küchenchefs und Dreihaubenkochs Rudi Grabner, macht dem Haus und seinem Vater alle Ehre. Die "Halbpension" verdient den Namen in dieser Form nicht - man ist verleitet an einfache Schikursküche zu denken, doch ist die Küche nicht nur im 2 Hauben Lokal sensationell, bodenständig, lokal und ausgefallen, sondern auch die "normale Halbpensionsküche" ist derart fein, vielschichtig, vielseitig, raffiniert und herrlich, dass man sich kaum entscheiden kann, wo man in diesem Hotel gerne essen möchte ... Man merkt, hier ist viel Liebe am Herd ...!

Immer wieder schön ist auch das Durchprobieren der Weinkarte. Es finden sich stets gute alte Bekannte und auch neue Gesichter, die vom Sommelier und so manchem langgedienten Kellner angeboten werden! Hier konnten wir schon einige neue Wegbeleiter finden und so manchen Wein haben wir schon ausgetrunken!

Sollte man in dieser Bergidylle sonst etwas benötigen, so kümmert sich das Front Office in äußerst charmanter Art und Weise darum, dass alle Wünsche irgendwie erfüllt werden können - sei es, ein Termin im Beauty Spa, eine Bergtour, Beratung in Einkaufsfragen in Lech oder sonstige Informationen oder Extras, die man benötigt!

Ohne Übertreibung kann man sagen, dass dieses Hotel etwas Einzigartiges ist - ein Platz, an dem man weit weg von daheim ist und doch zu Hause! Schön, dass es solche Wohlfühl-Oasen in unserem Land gibt, in denen man Winters sofort auf der Piste ist, Sommers herrliche Bergtouren unternehmen kann und neben verschiedenen Sport- und Wellnessalternativen auch einfach nur entspannen kann!

  • Aufenthalt: September 2012, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Peter F!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 4. Januar 2013

Hotel sehr schön und stylisch, HP, Zimmer sauber, Personal hektisch aber freundlich, Küche befriedigend, die ersten Gerichte sind immer top angerichtet, bei mehreren Tellern am Tisch lässt die Gleichmäßigkeit der Speisenanrichtung nach! :-( schade!!! Fondue bestens, Weinberatung ist gut, aber nur ein Sommelier..... :-( Überfordert nach dem 10.Tisch!!!

  • Aufenthalt: Dezember 2012, Reiseart: geschäftlich
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Denis B!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
RoteWand, Inhaber von Gasthof & Hotel Rote Wand, hat diese Bewertung kommentiertBeantwortet: 25. Februar 2013

Sehr geehrter Herr Denis B.,



wir beziehen uns auf Ihre Bewertung unseres Alpensport Resorts Rote Wand.



Grundsätzlich schätzen wir die Rückmeldungen unserer Gäste auf tripadvisor sehr. Diese helfen uns die Qualität unserer Servicestandards und unserer Leistungen stetig zu verbessern.



Wir finden es schade, dass Sie einen schlechten Eindruck von unserem Haus vermitteln, denn Sie sind nie Gast unseres Hauses gewesen. Sie haben nur für ein paar Tage für unser Hotel Rote Wand im Service gearbeitet und wir haben das Dienstverhältnis mit Ihnen beendet.



Mit winterlichen Grüßen aus Zug am Arlberg



Familie Josef Walch jun

Antwort als unangemessen melden
Diese Antwort ist die subjektive Meinung des Managementmitarbeiters und nicht die von TripAdvisor LLC
Bewertet 24. September 2012

Ich bin alleine zum Wandern an den Arlberg und wollte eine schöne Unterkunft, gutes Essen...meine Erwartungen wurden weit übertroffen... super schönes Zimmer, erstklassiges Essen und immer auch nette Gesellschaft.. herzlicher Empfang.. ich habe mich nie "alleine" gefühlt... auch die Wanderungen waren ein Erlebnis und nie zu schwer..Als Krönung nach dem Laufen dann noch in den Pool und die Sauna.. alles rundum super!!!

Zimmertipp: die neuen Familiensuiten im neuesten Gebäude (C oder D?) sind super für mehrere Personen, mein Doppelzimmer auch sehr grosszügig!! Toll das Styling mit den dicken Filzvorhängen!
  • Aufenthalt: September 2012, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, Bettina F!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen