Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Sie haben unsere Seite bisher besucht, um Bewertungen anderer Reisender zu lesen. Ab sofort können Sie auch Ihr Hotel direkt hier auf TripAdvisor buchen!

“Gelddruckmaschine auf schlechtem Niveau” 1 von 5 Sternen
Bewertung zu Maori-Dorf Tamaki

Maori-Dorf Tamaki
Im Voraus buchen
85,49 $*
oder mehr
Hangi-Abendessen und Maori-Vorstellung in Rotorua
Platz Nr. 2 von 96 Aktivitäten in Rotorua
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
68 Bewertungen
26 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 25 "Hilfreich"-
Wertungen
“Gelddruckmaschine auf schlechtem Niveau”
1 von 5 Sternen Bewertet am 1. April 2014

Uns wurde der Besuch des Tamaki Maori Villages wärmstens von Neuseeländern empfohlen. Es sei DAS, was man in Neuseeland erlebt haben sollte.

Dem kann ich mich in keiner Weise anschließen.

Die Legende, die sich um die Gründer der Umsetzung dieser Geschäftsidee rankt, ist indes sehr ansprechend.
Die gesamte Organisation ist perfekt. Vom Kartenkauf, über die Abholung bis zum durchgestylten Event und zur Rückkehr..., da sind Profis am Werke. Der Ablauf ist reibungslos.
Die ganze Veranstaltung hat etwas von einer Verkaufsfahrt mit Show und Tanz, für mich ein überteuerter Flopp im Stil, einer "Butterfahrt de luxe". Dann und wann fragte ich mich, ob gleich Hape Kerkeling und Angelika Milster aus dem "Club Las Piranjas" auftauchen würden...

Ein Kleinbus holte uns am Campingplatz ab, in Rotorua wurden alle Gäste auf große Reisebusse verteilt. Der Busfahrer war ein netter älterer Herr, dessen Aufgabe neben dem Transport darin bestand, uns auf der Fahrt einige Maori-Begriffe beizubringen, die wir im Chor wiederholen durften. Es wurde ein Chief ausgesucht (Freiwillige vor, der Glückliche ließ sich nicht lang bitten), der einen Maori-Namen verpasst bekam und ein paar kleine Aufgaben erfüllen durfte. Ich kam mir vor wie im Kasperle-Theater.

Am Dorf gab es eine Begrüßungszeremonie, dann wurden die vier Busladungen im Eiltempo von Station zu Station durch das Dorf im Wald geschleust. Mit Spiel und Spaß und interaktiven Elementen. Anschließend durften alle zuschauen wie das Essen aus dem Hangi entnommen wurde. Es war kein authentisches Hangi. Es folgte eine Bühnenshow mit Musik, Gesang und Tanz. Das Publikum wurde zum Klatschen animiert und mehrfach gefragt, ob es Spaß hätte, was alle laut und unisono bestätigen durften.

Das Essen wurde anschließend im großen Saal in Buffetform serviert. Zuvor wurde erklärt wie wir alle zum reibungslosen Ablauf des Essens beitragen konnten. Danach wurde angekündigt, dass es nach der Speisung noch etwas Musik und die Möglichkeit zum Souvenireinkauf gibt.
Zack, zack, dann waren alle abgefüttert. Es wurde musiziert, das Publikum durfte aufstehen, mitsingen und schunkeln. Potzblitz war der ganze Zauber vorüber, flott wurden wir zu den Bussen geleitet und auf der Rückfahrt wurde auch noch ein wenig gesungen und geblödelt, war das ein Spaß!
Auf allen Etappen wurde mehrfach erwähnt, wir mögen doch bitte auf sozialen Netzwerken etc. für die gute Sache werben.
Das kann ich leider nicht.

Ich habe an diesem Abend nichts über die Kultur der Maori erfahren und fand nichts an der Party authentisch. Es handelt sich bei dieser Show um sehr leicht verdauliche, oberflächliche Unterhaltung auf Privatsenderniveau. Schade.

Aufenthalt März 2014
Hilfreich?
5 Danke, Lema2014!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

2.582 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    1.810
    544
    152
    46
    30
Datum | Bewertung
  • Arabische zuerst
  • Chinesisch (traditionell)zuerst
  • Chinesisch zuerst
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Finnisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Indonesisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Cham
Beitragender der Stufe 
66 Bewertungen
8 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 14 "Hilfreich"-
Wertungen
“Den Maoris ein Stück näher kommen”
4 von 5 Sternen Bewertet am 24. März 2014

Beeindruckende Anlage. Hier erfährt man, wie das Leben der Maori stattfindet bzw. stattgefunden hat. Eine gute Dokumentation oder ein erfahrene Guide ist empfehlenswert. Die Kultur und die Gewohnheiten der Maori sollten hier besonders respektiert werden.

Aufenthalt Februar 2014
Hilfreich?
1 Danke, Stefan H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 
5 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 1 "Hilfreich"-
Wertung
“Kia-Ora”
5 von 5 Sternen Bewertet am 12. Januar 2014 über Mobile-Apps

Der Abend hat sich gelohnt. In Neuseeland ist alles ziemlich teuer, für das Geld bekommt man aber selten so viel Geboten wie hier.

Wir haben uns 3 Stundenlang von der Show und dem leckeren Buffet beeindrucken lassen, das Programm ist wie eine Geschichte, wodurch man sich "mittendrin" fühlt. Selbst das essen was es später gibt wird vor den eigenen Augen auf traditioneller Art bereitet. Toller Abend und jeden Dollar wert. Daumen

Hilfreich?
1 Danke, Simon S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
21 Bewertungen
common_n_attraction_reviews_1bd8 17 "Hilfreich"-
Wertungen
“Ein tolles Erlebnis in einem Freilichtmuseum der Maori”
5 von 5 Sternen Bewertet am 1. Januar 2014

Der Besuch war einfach ein tolles Erlebnis. Das Leben in einem Maori-Dorf vor der Zeit der Kontakte mit Europäern wird dort in Form eines "Freilichtmuseums" dargestellt. Dass es sich bei den Maori um Darsteller (nicht "Schauspieler") handelt, ist völlig in Ordnung. Die Organisation trägt nämlich ein Verein, der sich um die Pflege des Kulturgutes der Maori kümmert, und es war toll anzusehen, mit wie viel Enthusiasmus und Einsatz die Darsteller (alle Maori-stämmig) in ihre Vorführungen legten. Wir sahen verschiedenste Vorführungen, u.a. Kunsthandwerrk, Tanz, Kriegskunst, Gesang und Schnitzerei. Dieser Besuch ist sicher nichts für akademische Ethnologen, aber eine interessante, informative und kurzweilige Sache für alle, die sich bislang unter den Ureinwohnern von NZ nichts vorstellen konnten.
p.s. Die Anreise in die Bewertung der Attraktion einzubeziehen, geht ja wohl an der Sache vorbei, da jeder anders anreist ...

Aufenthalt Dezember 2013
Hilfreich?
1 Danke, Mangiarotti!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
München, Deutschland
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
3 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 7 "Hilfreich"-
Wertungen
“Niveauloser Massentourismus, Fast Food und Schauspieler”
1 von 5 Sternen Bewertet am 21. November 2013

Die Busfahrt von der Innenstadt zum nachgebauten Maori-Dorf alleine ist schon schlimm genug. Auf Teufel komm raus soll alles laut sein, die Busfahrerin brüllt und nimmt die Hände vom Lenkrad.

Das Dorf ist reine Kulisse, nur Nachbauten, keiner lebt dort wirklich.

Die Darsteller scheinen schon echte Maori zu sein, jedoch sind alles Schauspieler, die auch ständig übertrieben auf gute Laune machen.

Am nervigsten:
Vor, während und nach der Darbietung wird ständig appellliert so viele Fotos wie möglich zu machen, Videos zu drehen und das sofort auf Facebook, Youtube usw. zu posten.

Das Hangi (so nennen die Maori das im Erdloch gekochte Essen) muss im Schnelldurchgang in einer großen Halle eingenommen werden. Null Ambiente, null Gemütlichkeit!
Während man gerade noch am Hauptgang ist geht es schon mit dem Dessert los.

Auf der Rückfahrt musste jede Nationalität ein Lied singen. Das Gegröhle war furchterregender als der Haka-Tanz der Maori.
Höhepunkt: alle Busse fuhren in Hochgeschwindigkeit in einen Kreisverkehr und erst nach drei Umdrehungen wieder raus. Das alles weil die Maori ein so fröhliches Volk sind.

Fazit: Eine lieblose Massenveranstaltung, Abzocke, Geldmacherei und Verarschung

Aufenthalt November 2013
Hilfreich?
2 Danke, Stefan V!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Maori-Dorf Tamaki angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Maori-Dorf Tamaki? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen