Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“auf keinen Fall empfehlenswert”

Poseidon Outer Reef Cruises
Im Voraus buchen
Weitere Infos
185,74 $*
oder mehr
Tauch- und Schnorchelbootstour zum äußeren Great Barrier Reef ab Port Douglas
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet am 4. Juni 2013

Das Great Barriere Reef erleben- das war mein Wunsch. Ideal wären naturlich mehrtägige Touren aber familiär bedingt kam nur ein Tagesausflug in Frage. Die scheinbare Broschüren Vielfalt beschränkt sich in der Realität auf Poseidon, Calypso und Silvercruises. Für Poseidon entschied ich mich auf Empfehlung einer Agentur in Palm Cove. Bei den Agenturen gilt. NICHT alles glauben. Verkaufstaktik und Provisionshöhe bestimmen die Beratung. Selber den Wetterbericht checken. Ich wollte heute gar nich raus aber mich beruhigtr am Vortag der Verkäufer. Auf dem Schiff haben sich heute über die Hälfte der 60 Passagiere ubergeben auf der 1, 5 Stundenfahrt.Absagen gleuch Umsatzverlust. Gut für gute Tauchgänge kann man dad in Kauf nehmen. Das eigentliche Briefing des Tauchplatzes hektisch,kaum verständlich aber vorher eine Stunde grundsätzliches erklärt. Der erste Tauchspot ..everybodies.. name war Programm. Die Hälfte der Korallen abgestorben, total anspruchsloser Tauchgang sprich Sand ein Paar Korallengarten. JEDER 35 euro Tauchgang in Hurghada kann damit konkurrieren. Der Tauchguide anscheinend Neuling, hektisch und statt beim Rückweg die andere Seite zu nutzen gleicher langweiliger Weg zurück. Gut das man beim tauchen nicht einschlafen kann. Zweizer Tauchgang 15 Minuten später der Dritte eine Stunde. TOTAL IRRE. Und kein Wort von einem Biologen oder sonst eine Erklärung wie in der Broschüre versprochen. Ich hoffe ich kann mit diesem Kommentar einigen Leuten die wchlechte Erfahrung ersparen. Und scheuen Sie sich mal die sehr guten Kommentare an. Ich bin überzeugt da sind einige Fakes bei! Ob die Mitbewerber besser sind mag es ch bezweifeln, es scheint eine rege Absprache zu geben. Ich glaube, das es in der Region Cairns bis Port Douglas keinen Sinn macht eine Tagestour zu buchen.

3  Danke, diveforgood!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (1.476)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

17 - 21 von 1.485 Bewertungen

Bewertet am 3. November 2012

Im Vergleich zu anderen Touren (Hervey Bay, Airlie Beach) ist dieses Boot sehr gut organisiert - der Skipper hatte alles im Blick und auch die Tauch- Schnorchelguides haben sich extrem engagiert und alles im Griff gehabt. Nach über 6 Jahren Tauchabstinenz habe ich einen Anfänger-Tauchgang mitgemacht - hier kann ich den anderen Bewertungen nicht zustimmen. Wir wurden zuvor umfangreich informiert, danach wurde jedem persönlich sein Tauchequipment zusammengestellt und zugewiesen. Wir wurden keine Minute alleine gelassen - der Tauchguide ging mit jedem einzelnen die notwendigen Schritte zum Abtauchen, die Handbewegungen etc. durch und erst dann ging es los.

Bei uns waren ca. 60 Personen an Bord und es war alles auf die Minute genau geplant. Da blieb leider keine Zeit zum Verschnaufen oder Sonnen - aber für uns war das ok. Wir wollten ja auch so viel wie möglich an einem Tag sehen/erleben.

Danke, Silke S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 13. Juni 2012

Bin Anfang Juni mit der Poseidon von Port Douglas aus für einen Tag zum Tauchen gefahren. Man wird um 9h abgeholt und zum Boot gebracht. Auf dem Boot wird dann erst mal der ganze Papierkram erledigt. Viele Crewmitglieder und Guides, aber irgendwie alles etwas hektisch und durcheinander. Jeder der Crew rennt aufgeregt herum, aber wichtige Infos kommen nicht bei allen Gästen an. Vergabe der Tauchausrüstung ebenfalls etwas chaotisch und man muss schon ganz schön aktiv sein um die gesamte Ausrüstung zusammen zu haben. Dann richtet die Crew die Tanks her und man muss erneut antanzen um gezeigt zu bekommen, welchen Tank man benutzt. Die Ausrüstung wie wetsuit, schorchel, fins, werden irgendwo hingelegt, gibt keinen eigenen Stauraum, auch keine ordentliche Buddyzuteilung. Diveguides sind mässig motiviert und mehr mit der unkoordinierten Organisation beschäftigt, als das sie sich um die Gäste kümmern können. Tauchbriefing wird innerhalb von 1 Min kurz vorm Reinspringen in der Hektik herumgebrüllt.
Das Boot war sehr voll, ca 60 Leute von Schnorchern, über Schnuppertaucher bis zertifizierte Taucher. Es werden 3 Tauchplätze angefahren, die alle 3 ganz schön und interessant waren. Koreallen zum Teil beiendruckender und variantenreicher als in Cairns. Dritter Tauchgang allerdings so seicht (nur 5m) das man besser das Geld fürs Tauchen gespart hätte und einfach nur schnorcheln gegangen wäre.
3 Tauchgänge werden innerhalb von etwa 10.30 bis 14.30 durchgepeitscht. Zwischen ersten und 2. Tauchgang gerade mal 15Min Pause, diese wichtigen Infos wie Oberfächenzeit werden nicht weitergegeben und kaum hatte ich mich nach Tauchgang 1 umgezogen, hiess es wir gehen in 10 Min wieder rein. Crazy! Tauchgänge sind auf 40 Minuten beschränkt, um auch 3 Tauchgänge durchziehen zu können. Das ist meiner Meinung nach ziemliche Geldmacherei.

Insgesamt war den ganzen Tag Hektik und Aufruhr, von genüsslicher Ausfahrt wenig Spur. Ständig irgendwelche briefings, papierkram, Ausrüstung aussuchen, tauchen, nur 30 Min Mittagspause, dann gleich wieder tauchen, auf der Heimfahrt ist die Crew dann auch wieder rumgerannt um die Leute zusammen zu suchen, damit jeder seine Reeftax und barrechnung bezahlt.
Alles in Allem irgendwie unorganisiert und hektisch. Hatte den ganzen Tag keine 5 Minuten um mal auf dem Sonnendeck zu entspannen.
Das Boot war in gutem Zustand und die Ausrustung zwar nicht das allerneuste, aber hat einen soliden Zustand gemacht.
Preislich liegt die Poseidon, wie alle anderen Boote von Port Douglas höher als Tagestrips von Cairns aus. Das sich das wirklich auszahlt in Form von Service und Divesites würde ich in Frage stellen.
Leider muss ich der Poseidon, unpersönliche, unkoordinierte hektische Massenabfertigung bescheinigen, zumindest als Taucher.

Danke, gracefulbird!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 20. Mai 2012

Ich habe im Mai 2012 eine Tour mit 2-3 Tauchgängen auf der Poseidon gebucht. Was als toller Ausflug angepriesen wurde, entpuppte sich als lieblose Massenabfertigung. Auf dem Boot waren ca 50 Schnorchler, 25 Schnuppertaucher (mit lediglich 2 Guides) und ca 20 brevetierte Taucher.
Als zu Beginn der Papierkram ausgefüllt wurde, wurde ich innerhalb von 15 Minuten 4x gefragt ob ich Schnuppertauchen möchte oder bereits ausgebildeter Taucher bin. Die Guides stolperten völlig hektisch und unkoordiniert auf dem Boot rum und diese Hektik übertrug sich dann auch auf die Gäste.
5 Minuten vor dem Tauchgang fragte ich ob Buddyteams zugewiesen werden oder ob man sich selber drum kümmern soll und mir wurde gesagt "ich sei Nummer 26 und würde mit Nummer 64 tauchen". Soviel zum Thema persönliche Ansprache... Es wurde auch keine Rücksicht auf den entsprechenden Ausbildungs-/Erfahrungsstand der Taucher Rücksicht genommen (Anfänger mit Divmastern) aber das kann natürlich auch Absicht gewesen sein, um sich die Arbeit zu erleichtern.
Die Leihausrüstung entsprach dem üblichen Standard auf Tauchbooten, jedoch gab es als Anzug lediglich dünne Lycra-Unterzieher (und das war bei 25°C popokalt und völlig unzureichend). Der erste Tauchplatz (Anybody's) war absolut enttäuschend, die Korallen braun und tot. Der zweite Tauchplatz (Totum) nicht viel besser. Das ist aber auch nicht verwunderlich wenn täglich 100 Leute wie Heerscharen am gleichen Platz zu Wasser gelassen werden. Auf den 3. Tauchgang hab ich dann freiwillig verzichtet.
Das Mittagsbüffet war i. O. jedoch hatte man gerade mal 30 Minuten Zeit zwischen den Tauchgängen sich abzutrocknen, umzuziehen, Schlange stehen, im Stehen essen weil kein Sitzplatz frei ist, sich wieder in die Tauchklamotten zu schälen und mit vollem Bauch abgehetzt den nächsten Tauchgang zu machen.
Fazit: bei 90 Leuten auf dem Boot war es zu laut, zu eng, zu hektisch und unkoordiniert und auf keinen Fall 300 Dollar wert! Für Schnorchler mag es eine lustige Kaffeefahrt sein, erfahrenen Tauchern kann ich nur abraten! Erst recht einen Schnuppertauchgang bei einer Schüler-Instruktor-Ratio von 1:10 halte ich für grob fahrlässig.

1  Danke, sandarine!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 11. Januar 2012

Sehr gute Organisation, super Team, super Tauchgebiet, köstliches Essen, kleine Gruppen, sehr individuell und familär geführt, gesamte Ausrüstung im Preis inklusive, interessante Infos rund ums Great Barrier Reef: das alles führte dazu, dass es ein wahres Highlight auf unserer Australientour war!!!!!!

Danke, snrunb!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Poseidon Outer Reef Cruises angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Poseidon Outer Reef Cruises? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen