Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“2 wunderbare Wochen am schönsten Strand der Insel” 5 von 5 Sternen
Bewertung zu Blue Bay Curacao

Beste Preise vom bis zum
Geben Sie einen Reisezeitraum ein, um die besten Preise anzuzeigen
Ankunftsdatum tt/mm/jjjj Abreisedatum tt/mm/jjjj
Prices are for 1 room, 2 adults
Preise ansehen
Die besten Preise von Top-Reise-Websites vergleichen
und 5 weitere Seiten
Speichern
Blue Bay Curacao gehört jetzt zu Ihren Favoriten
Blue Bay Curacao
4.0 von 5 Hotel   |   Landhuis Blauw z/n, Dorp Sint Michiel, Curaçao   |  
Hotel-Homepage
  |  
  |  
  |  
Hotelausstattung
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 
19 Bewertungen
5 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 2 "Hilfreich"-
Wertungen
“2 wunderbare Wochen am schönsten Strand der Insel”
5 von 5 Sternen Bewertet vor 6 Tagen NEU

Hotel allgemein:

Das Hotel alleine unterteilt sich in mehrere Gebäude, es gibt sowohl das (an der Rezeption liegende) Hills, als auch das Village (das sind einzelne Bungalows unterschiedlicher Größe, die man teils aber auch via airbnb buchen kann), und das Ocean - mehrere Apartmenthäuser direkt am Strand. Ein echtes herkömmliches Hotel ist es eigentlich nicht, es gibt weder einen Frühstücksraum, noch Einzel- oder Doppelzimmer, sondern nur Apartments in unterschiedlicher Größe. Das Ganze ist ein Resort mit ziemlich riesigen Ausmaßen, das auch noch stetig wächst.
In der Anlage wohnen sowohl Leute, die dort leben, als auch Gäste. Von der Struktur her eher gemischtes Publikum, vor allem natürlich Holländer, die restlichen 10 % Deutsche, Engländer, Schweizer, etc.

Kostenloses Internet gibt es in der Hotellobby (und eben im dortigen kleinen Umkreis). Am Strand hatte ich lediglich im Sunsetgrill Empfang, dazwischen gab es am Strand ein Netz (bluebay wifi) das aber kein oder nur manchmal Internet bot...

Lage & Umgebung:

Das Resort liegt etwas nordwestlich von Willemstadt, bei St Michiels und ist vom Flughafen in max 15 min. zu erreichen. Es ist eine "gated communitiy" (wie übrigens viele hier) mit Eigentumswohnungen, Häusern, Hotelanlage "Blue Bay", dem wohl schönsten Strand der Insel (zumindest unserer Meinung nach) und einem Golfplatz.
Auf dem Gelände am Strand befinden sich 2 Restaurants, das Azurro und der Sunsetgrill, außerdem das nicht zur Hotelanlage gehörende italienisch angehauchte "Pictures" (gehört zum Boutique Hotel Bayside).
Gäste und stete Bewohner mischen sich am Strand mit den Tagesgästen (von Kreuzfahrtschiffen und den Inselbesuchern) die dafür jedoch Eintritt zahlen müssen, was einem als Hotelgast erspart bleibt. Weitere Vorteil des "hoteleigenen Strandes“ ist, dass man als Hotelgast einen 250.- $ Credit auf seine Kreditkarte buchen kann und damit nur noch per Unterschrift bezahlt, gilt für die beiden Restaurants und auch die Beachbar.
Wir haben im Hills ein Appartement bewohnt und waren fast jeden Tag am eigenen Strand, spätestens zum Sundowner sowieso.

Service:

Der Checkin verlief freundlich und völlig unproblematisch, sehr freundliches Personal, das stets versucht zu helfen. Kein Grund zur Beanstandung.
Zimmerservice war immer mal unterschiedlich, mal sehr früh, dann wieder recht spät. Betten wurden stets gemacht, der Rest eher sosolala. Das mit den Handtüchern ist wie überall, man liest, dass man nur neue kriegt, wenn man die alten auf den Boden legt, aber wir bekamen stets (!) neue. Nun ja.
Beschwerden hatten wir nur insofern, als dass die Zimmerkarte manchmal nicht funktionierte, letztlich lag es dann wohl an der Batterie im Schloss - die wurde getauscht und gut war's. Auf alle Fälle wurde stets versucht, schnell zu helfen. Aber ein wirkliches Problem hatten wir zu keiner Zeit.
Mit Englisch kommt man natürlich bestens durch, ein paar Worte Papiamentu schaden natürlich auch nicht, spanisch wird auch gesprochen und selbstverständlich holländisch - an Verständigung mangelte es somit nie.

Gastronomie:

Wir hatten lediglich das Appartement gebucht, ohne Verpflegung, und haben ein paar Mal das (teure) Frühstück am Strand im Azurro genossen. Das erste Mal war es ganz lecker, beim zweiten Mal bekamen wir kaltes leicht verbranntes Toastbrot, was bei einem Preis von knapp 20,- $ nun wirklich nicht geht. Im Azurro haben wir außerdem einmal zu Abend gegessen (es gibt jeden Montag "Build your own Pasta") und das war - abgesehen von der sehr langen Wartezeit - sehr lecker.
Im Sunstegrill haben wir einmal die "Burgernight" mitgemacht und einmal regulär etwas vom Grill gegessen (Thunfischsteak bzw. Lachs). Alles sehr lecker und durchaus im Rahmen des Bezahlbaren, insbesondere, wenn man bedenkt, dass man romantischer (Meer direkt vor einem, Füsse im Sand) kaum dinieren kann. Wegen des Frühstücks trotzdem 2 Punkte Abzug. Das geht einfach wesentlich besser.

Sport, Pool & Unterhaltung:

Es gibt mehrere Pools in der Anlage, die man nutzen kann, wir hatten ja den unter dem Gebäude, den haben wir auch einige Male genutzt, aber letztlich war der Weg zum Meer nie zu weit, und der Strand einfach zu verlockend. Außerdem gibt es keinerlei Sonnenschirme und der Pool liegt ab ca. 10 Uhr völlig in der Sonne, das hält trotz Wind keiner lange aus.
Am Strand gibt es jeden dritten Donnerstag im Monat Kino open air, was wir aber ausgelassen haben, außerdem die in den Restaurants beschriebenen "Make your own Pasta", "Burgernight", "Surinam Buffet". Letzteres immer Freitags, wenn auch Live Musik geboten wird (dann gibt es auch ne happy hour, die Getränke kosten dann nur noch die Hälfte. Die "hour" wird übrigens wörtlich genommen, zwischen 18 und 19 Uhr) Die Band spielt auch nur ca. 2 Std. - schade eigentlich.
Liegen am Strand gab es eigentlich zu jeder Zeit, wir kamen immer wie es gerade passte, ein Platz im Schatten war auch immer noch frei, viele legen sich ja in die pralle Sonne. Duschen und WCs gibt es ebenfalls.
Dazu die Tauchschule, wo man auch schnorcheln kann (bzw. das Equipment dazu erhält). Letztlich aber teuer, man bringt sich wohl besser sein eigenes Equipment mit.

Strand etc.

Wir haben auf der Insel fast jeden Strand besucht, den es so gibt, zumindest waren wir kurz vor Ort um uns einen Eindruck zu verschaffen, aber so gemütlich wie an "unserem" Strand war es nirgendwo. Ob Cas Abou, Grote Knip, Porto Marie, Jan Thiel, immer waren es uns zu viele Leute auf engstem Raum oder zu wenig Schattenplätze, und dafür sollte man eben jedes Mal extra bezahlen. Echt Leute, der Strand im Blue Bay ist der "karibischste" mit natürlichen Palmen und großen Palapas, die Abstände zwischen den Liegen sind groß genug für Privatsphäre, das Wasser ist hier das selbe wie anderswo auch. Auch hier kann man wunderbar tauchen und schnorcheln, und das Ganze kriegt man mitgeliefert und man ist vom Hills in 5 Minuten zu Fuss am Strand. Was will man mehr!?

Golfplatz:

Es gibt 2 18 Loch Anlagen auf Curacao, wir haben lediglich den Blue Bay gespielt, einfach weil er bezahlbar war. Der Santa Barbara mag noch schöner und gepflegter sein, aber er kostet eben pro Runde mindestens das Doppelte (eine einzige Runde kostet knapp 200,-€). Im Blue Bay kann man ein 10-er Package kaufen, das man teilen kann, dann kostet eine Runde 65,-$. Wir haben also zu zweit 5 Runden gespielt, was uns auch gut gefallen hat. Mehr zum Golfplatz auf den Seiten des Albrecht Golfführers (googlen hilft) und/oder unter hier als auch golfadvisor.com

Zimmer:

Wir hatten ein 1 bedroom Appartment (Zimmernummer 18) im 3. Stock im Hills (mit Pool unter uns) und das war richtig schön. Eine große offene amerikanische Küche, großes Schlafzimmer mit angeschlossenem Badezimmer mit großer Dusche und Doppelwaschbecken. Dazu ein begehbarer riesiger Schrank mit kleinem Safe dabei, außerdem ein weiteres WC. Und natürlich ein Balkon mit Blick auf die Blue Bay. Im Zwischengang zum Gäste WC standen Waschmaschine und Trockner, die auch zu funktionieren schienen, wir haben sie aber nicht benötigt.
Zwei TVs (Wohnzimmer und Schlafzimmer) mit überwiegend amerikanischen Sendern.
Betten - unser Doppelbett war wunderbar, nicht zu hart, aber doch eher von der harten Sorte, sehr bequem und dank der 2 vorhandenen Klimaanlagen (eine im Schlafzimmer und eine in der Wohnküche) konnte man wunderbar schlafen. Ich habe selten so gut in einem fremden Bett übernachtet wie hier.
Die Küche war ganz ordentlich ausgestattet, wir hatten von jedem Besteck 4 Stück, Messer und etwas Kochbesteck war ebenfalls vorhanden, so dass wir ein paar Mal abends selbst gekocht haben (2 Pfannen und 3 Töpfe vorhanden). Außerdem waren da ein Wasserkocher, Filterkaffeemaschine und ein Toaster, Ceranfeld und Mikrowelle-Backofen Kombi. Insgesamt war das Appartment sehr schön, ein Geschirrtuch erhielten wir allerdings erst am vorletzten Tag. Nun ja. Die Zimmerreinigung war mal morgens, mal abends, aber immer zufrieden stellend (unser Geschirr haben wir ohnehin selbst gereinigt). Es war jedenfalls eine sehr schöne Überraschung, wie gut ausgestattet und gemütlich das Appartment war, insbesondere nach den letzten doch negativen Rezensionen hier wurden wir sehr positiv überrascht.


Sonstiges:

Ein Auto auf Curacao ist einfach ein musthave, ohne Auto ist man ziemlich aufgeschmissen. Wir hatten vorab Kontakt zu einem lokalen Vermieter, der uns ein sehr gutes Angebot gemacht hat, Mietwagen auf der Insel sind generell recht teuer...

Was wir noch guten Gewissens empfehlen können ist die Sunsettour (mit Rundfahrt im Spanish Water) mit Pelicantours, für 50,-$ inkl. Getränken und 2,5 Std Rundfahrt wird viel fürs Geld geboten! Die meisten Leute schwärmen auch sehr von einem Besuch auf Klein Curacao, aber wir waren schon einige Male in der Karibik und hatten keine Lust auf 2Std Katamaran-Überfahrt (gegen Wind und Welle) um dann einen baumlosen -jedoch sicherlich sehr schönen- Strand zu genießen, auf einer Insel, auf der es sonst kein Leben mehr gibt. Das muss jeder für sich entscheiden, ist aber einer der gefragtesten Ausflüge auf der Insel (mit entsprechendem Andrang).
Außerdem sollte man durchaus die Strände auf Curacao abklappern, und wir empfehlen dringend den wundervollen Reiseführer von "Reise Know How", der gerade erst in der ersten Auflage erschienen ist und sehr viele nützliche Infos enthält!!

Zum Thema Mücken nur so viel: ja, es gibt sie. Nein, man sieht sie nicht und hört sie kaum. Wenn man allerdings genug Vorsorge trifft (Balkontür zu und Fenster ebenfalls) dann geht es im Appartement sehr mückenfrei zu. Was das "Draußen" betrifft - einsprühen! Wir hatten Autan dabei und haben hier vor Ort im Centrum Supermarkt das von Einheimischen empfohlene und mit knapp 4 ANF (=ca. 2€) sehr günstige "Out!" gekauft. Das tat auch gut seine Wirkung. Komplett Mückenfrei blieb der Urlaub trotzdem nicht, aber mehr Mücken als in Berlin oder MeckPomm gab es hier auch nicht.

  • Aufenthalt Januar 2016, Paar
    • 5 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen
      Zimmer
    • 5 von 5 Sternen
      Service
Hilfreich?
Danke, film-mix!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

343 Bewertungen von Reisenden

Bewertungen von Reisenden
    107
    143
    48
    23
    22
Bewertungen für
122
123
5
2
Gesamtwertung
  • Ort
    4 von 5 Sternen
  • Schlafqualität
    4 von 5 Sternen
  • Zimmer
    4 von 5 Sternen
  • Service
    3,5 von 5 Sternen
  • Preis-Leistung
    4 von 5 Sternen
  • Sauberkeit
    3,5 von 5 Sternen
Tipps von Reisenden helfen Ihnen, das passende Zimmer zu finden.   Zimmer-Tipps (5)
Datum | Bewertung
  • Dänisch zuerst
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Hamburg, Deutschland
1 Bewertung
1 von 5 Sternen Bewertet vor 5 Wochen

Wir waren sehr enttäuscht von Blue Bay Ressort.B ei der Ankunft mussten wir selbst beim eintreffen zur gewünschten Anreisezeit lange warten, das Apartment nicht fertig war. Wir hatten ein Apartment mit Küche im Bereich „The Hill“ des Ressorts gebucht. Das Apartment war verdreckt und stank so dermaßen nach Schimmel das man es keine Minute mit geschlossenem Fenster aushalten konnte. Die Couch hatte sehr viele braune eklig aussehende Flecken, so dass man sich nicht traute darauf zu setzen. In der Küche fehlten selbst die Basisutensilien und man musste nach jeden einzelnen Teller und Besteck betteln. Für den zweiten Tag hatten wir uns nach Diskussionen mit dem ignoranten Hotelmanager ein neues Apartment erkämpft. Hier war es nun sauberer, aber leider hatten wir kein warmes Wasser zum Duschen. Der Wasserboiler war außer Betrieb genommen worden weil ein großes Leck hatte. Trotzdem wurde er nach unserer Beschwerde wieder eingeschaltet. Die Folge war eine Überschwemmung im Bereich des Flur und Gäste-WC. Nach wiederholter Beschwerde wurde er dann am darauffolgenden Tag ausgetaucht.
Das Frühstück wurde an der Bar am Strand serviert. Es gab jeden Tag die gleiche langweilige kleine Auswahl. Schimmel am Käse wurde mit dem Satz „ der sieht überall so aus“ kommentiert.
Das Ressort ist in einem heruntergekommenen Zustand. Die Möbel am Pool sind kaputt. Der Fahrstuhl war defekt. Die herumliegenden Handtücher am Pool werden erst nach Tagen aufgesammelt. Das Personal an der Rezeption, der Hotelmanager und das Reinigungsteam zeigten bei jeder Art von Beschwerden eine absolute Ignoranz und Gleichgültigkeit.
Das Preis-Leistung-Verhältnis ist eine Katastrophe und wir würden das Ressort keinem empfehlen.

Zimmertipp: Kein Apartment im Bereich "The Hill" buchen
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt November 2015, Paar
    • 2 von 5 Sternen
      Zimmer
    • 1 von 5 Sternen
      Sauberkeit
    • 1 von 5 Sternen
      Service
Hilfreich?
Danke, HamburgerUrlauber!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 
14 Bewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 1 "Hilfreich"-
Wertung
4 von 5 Sternen Bewertet am 4. Januar 2016

Wir waren jetzt im Dezember 2015 das 2. Mal in dieser Anlage und sogar in der selben Wohnung. Wir haben im HILL gewohnt mit Blick auf den gut gepflegten Golfplatz und das Meer. Die Wohnung ist sauber ABER man sollte sich bewusst sein das man in der Karibik nicht 5 Sterne erwarten kann wie z.B. in Deutschland. Das dort also mal eine Kakerlake aufm Parkplatz rumläuft ist völlig normal. In der Wohnung war nichts.
Der hauseigene Strand ist mit einer der schönsten der Insel, deswegen in der Hauptsaison etwas voller aber durchaus ok. Bei unserem ersten Besuch im April 2014 war er leerer, dafür fast täglich eine Hochzeit am Strand. Schnorcheln kann ich hier sehr empfehlen das ein paar Meter ins Wasser rein ein Riff ist.
Jetzt der Grund für die "nur" 4 Sterne: Das Restaurant der Anlage ist nicht soooooo gut. Ich würde nicht behaupten es schmeckt nicht aber im Vergleich gefielen mir fast alle anderen besser. Außerdem muss man des öfteren lange Wartezeiten einplanen.
Mein letzter Tipp, ohne Verpflegung buchen und lieber in der eigenen Küche Frühstücken(mehr kann man eh nicht buchen). Das Frühstück kostet pro Person und Tag 15€ extra. Dafür kann man sich definitiv ein besseres kredenzen.

Alles in allem fühlten wir uns aber beide Male sehr wohl und kommen bald wieder.

Zimmertipp: Beste Aussicht im Hill, im Village keine Fenster nur Lamellen(sehr windig)
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Dezember 2015, Paar
    • 5 von 5 Sternen
      Lage
    • 4 von 5 Sternen
      Zimmer
    • 4 von 5 Sternen
      Service
Hilfreich?
Danke, Miriam G!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Schweiz
Beitragender der Stufe 
52 Bewertungen
7 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 11 "Hilfreich"-
Wertungen
5 von 5 Sternen Bewertet am 14. Dezember 2015

Ich habe hier im August 2014, eine Woche mit Freunden im Blue Bay verbracht und es war wirklich sehr schön.

Die Anlage ist gut gepflegt und hat einen sehr schönen Strand.

Was mir persönlich noch sehr gut gefiel war, das die Anlage wirklich ruhig ist obwohl hier sehr viele Familien sind.

Zusätzlich hat die Anlage am Strand noch ein Tauchcenter, was mir perönlich sehr wichtig war.

Alles in allem eine schöne ruhige und sichere Anlage.

  • Aufenthalt August 2015, Freunde
    • 5 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen
      Zimmer
    • 5 von 5 Sternen
      Service
Hilfreich?
1 Danke, Chris J!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Regensburg
Beitragender der Stufe 
7 Bewertungen
4 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 11. Dezember 2015

Es ist wichtig sich bewusst zu machen, dass Blu Bay kein Hotel, sondern eine Ferienwohnung Anlage ist, dann werden auch deren Vor- und Nachteile klarer. Die Vorteile überwiegen, nur Ferienwohnungen in der tiefen Toskana sind besser!
Sehr große Appartements sind in einer gepflegten (gemessen an dem Landesstandard wie auch alles andere) Anlage harmonisch eingebettet. Die Anlage wird gut bewacht. Die Anlage ist aber weiterhin in der Entwicklung, sodass immer noch unschöne Ecken existieren. Eine schöne, bewirtete Bucht, an der sowohl geschwommen, als auch geschnorchelt werden kann ist für Gäste kostenfrei. Schnorchelrevier ist für Anfänger gut, man sieht viele Fische (Vorsicht: nicht den Fisch, der aussieht, wie ein Stein anfassen, giftig!). Hier gibt es eine höherpreisige Tauchschule, schöne Bar und nettes Strandrestaurant. WiFi, Strandliegen, frische Handtücher immer vorhanden. Moskito auch, aber erträglich. Die Küche ist europäisch, eher holländisch und völlig ok in der Qualität, aber höherpreisig ( Bsp.: Espresso 5 Gulden, Frozen Cappuccino 15 Gulden, Pasta ab 35 Gulden ).
Das Appartements oben haben einen schönen Meerblick, Klimaanlage ist im Schlafzimmer, kann aber Wohnzimmer mitkühlen. Küche ist groß, aber wenn Sie wirklich fast täglich kochen wollen, nehmen Sie Folgendes mit: gutes Messer, gute Gewürze, Dosenöffner, guter Kaffee ( hier ist der Kaffee eher bescheiden) Spülmittel, Schwamm, Sparschäler und (wenn Sie noch Platz haben) eine Pfanne, die noch ok ist. Ich fahre immer top ausgestattet in die Ferienwohnungen, aber fand das diesmal übertrieben, eine Pfanne in die Karibik mitzunehmen! Das habe ich jedes Mal bei unseren wunderbaren Thunfisch- und Angussteakbraterei bereut. Das Centrum Supermarket liegt ca. 4 km von der Anlage entfernt und bietet sehr gute Auswahl an Lebensmitteln. Guter Fisch, Fleisch, Früchte, Gemüse, Milchprodukte, Brot, Konserven, auch Gluten- und laktosefreie Produkte. Die Preise sind wie in Deutschland, Qualität gut, aber man muss wählen. Dieser supermarket ist 7 Tage die Woche offen, Sonntag etwas kürzer.
Kritisch muss ich anmerken, dass die Reinigung des Apartments darin bestand Handtücher auszutauschen, Mühl zu entsorgen und, ganz wichtig scheint hier zu sein, Bettlaken stramm zu ziehen. Es gab aber eine Bürste, damit haben wir selbst gekehrt. Am unangenehmsten waren die 12 Tage nich gereinigten Toiletten. Sich zu beschweren geht hier landestypisch, also habe ich meine Spülmaschinenreinigungstabs im Klo versenkt und selbst geputzt, hat auch funktioniert. Zumal die Spülmaschine keine Tabs auflösen kann. Die Putzfrauen haben auch gar nicht putzen können, weil unserer Lift nicht funktionierte. Und keine Putzfrau auf Curaçao wird je auf die Idee kommen den Eimer mit Wasser rauf zu schleppen ( ist auch landestypisch). Die Klimaanlage ist sehr laut, weil die natürlich was leisten muss. Ebenfalls Kühlschrank. Ich empfehle Ohropax mitzunehmen.
Moskitos sind ab der Dämmerung lästig, sonst geht's eigentlich. Ich hatte Netz und repellents dabei, habe aber nichts gebraucht.
Wifi im Zimmer gibt es nicht, aber oft an dem äußeren Balkonrand. Abends wird man sauber zusammengestochen, wenn man unbedingt ins Internet will!
Mietauto ist notwendig, also nicht wünschenswert oder empfehlenswert. Ohne Auto sieht man die schönen Strände nicht, kann nicht zu den Beachpartys, zum Tauchen und kann nicht gute Sachen abends kochen.
Curacao ist wirklich erholsam, wenn man sich mit landestypischer Mentalität verträgt ( gerade jetzt fährt z.B. Ein Bagger zwischen den Strandliegen durch, hin und her, seit 1 Stunde verteilen die den weißen Karibiksand am Strand, aber es ist schon ok).

Zimmertipp: Hills Appartements haben verschließbare Fenster und Meerblick
Mehr Zimmertipps anzeigen
  • Aufenthalt Dezember 2015, Paar
    • 4 von 5 Sternen
      Zimmer
    • 2 von 5 Sternen
      Sauberkeit
    • 3 von 5 Sternen
      Service
Hilfreich?
1 Danke, Robert W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Schwerte, Deutschland
Beitragender der Stufe 
13 Bewertungen
8 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
3 von 5 Sternen Bewertet am 18. August 2015

14 Tage im Blue Bay The Hill: Großzügiges Appartement mit Blick auf das Meer (wenn auch etwas fern, dafür mit Sonnenuntergang). Schönes Bad, zweites separates WC (innenliegend), separates Ankleidezimmer. Die schöne Küche (und die Möglichkeit, auch mal selbst zu kochen) hat uns im Prospekt begeistert, war aber leider nur minimalst ausgestattet: 2 Gabeln, 2 Messer, 2 Löffel, 2 Teelöffel. Wenig Kochgeräte, Geschirr jeweils zwei Gedecke. Dann nimmt man halt die Suppenkelle für den Salat. Die Spülmaschine musste deshalb häufiger nur zu 1/4 gefüllt laufen. Schade. Auch auf Nachfrage gab es nicht mehr Besteck, wir hatten ja nur ein 2-Personen-Appartement.
Zum (mit gebuchten) Frühstück waren wir stets im Strandrestaurant, für 14 Euro war das Preis-Leistungs-Verhältnis so la la. Besonders hervorzuheben: das "Omelette with everything". Da war das Mittagessen gleich inklusive.
Am Strand gab es mal die versprochenen Handtücher, mal nicht - je nach Tageszeit. W-Lan gab es immer, auch gelegentlich Happy-Hour-Getränke. Manchmal schlugen Kreuzfahrt-Touristen, von Willemstad per Reisebus dorthin gekarrt, am Strand auf. Dann wurden sowohl Liegen als auch Handtücher knapp. Wer nicht laufen mag: Man kann mit einem Golf-Caddy zum wunderschönen Strand oder zurück mitfahren, wenn gerade einer oben oder unten startet. Das Personal war insgesamt zuvorkommend.
Ein Auto ist unerlässlich, das Ressort liegt recht abgelegen. Zum nächsten Supermarkt sind es ca. 5 km. Dort gibt es alles, sogar Paprika aus den Niederlanden(!), aber auch einheimischen Fisch. Raffinerie-Geruch war nur bei ungünstigem Wind wahrnehmbar, hat aber nicht großartig gestört.
Zum Erkunden der Insel (per Mietwagen) ist die Lage mit der Nähe zu Willemstad perfekt. Und auch der dazugehörige Strand ist sensationell (auch zum Schorcheln an der Riffkante), besonders abends mit Sonnenuntergang. Gelegentlich spielte abends eine Band am Strand.

Aufenthalt Januar 2015
Hilfreich?
1 Danke, Christine K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Beitragender der Stufe 
16 Bewertungen
6 Hotelbewertungen
common_n_hotel_reviews_1bd8 7 "Hilfreich"-
Wertungen
4 von 5 Sternen Bewertet am 15. November 2014

Wir waren auf der Suche nach einer passenden Unterkunft für 5 Personen. (4 Erwachsene, 1 Kind) Hier scheiden leider die meisten Hotels aus, bzw. es verbleiben nur Suiten in Hotels, die dann allerdings ihren Preis haben.
Im Blue Bay Curracao hatten wir hier einen wirklich guten Mittelweg gefunden. Die ca. 140 qm Villa hatte 3 Schlafzimmer, ein großes Wohnzimmer und eine tolle ca 40 qm große Terasse. Auch der Peis war mit 3.400 USD für 2 Wochen nicht zu teuer, wird in dieser Klasse aber nur angeboten, wenn man als Selbstversorger bucht.
Die komplette Anlage wurde auf einer ehemaligen Plantage erbaut und ist ca. 10 Quadratkilometer groß. Man hat aber sehr viel Platz und merkt dies nicht wirklich. Positiv ist auch die Sicherheit hervorzuheben (auch wenn Curacao insgesamt keine wirklich große Kriminalität hat). Hier wir am Eingang strikt kontrolliert und es sind nur Gäste oder zahlende Tagestouristen zugelassen.
Wenn man über einen Mietwagen verfügt und Selbstversorger ist, ist die Anlage der perfekte Ausgangspunkt. Großes Plus ist der Privatstrand an dem es immer sehr viel Platz gab (wir waren im September dort). Einmal die Woche gibt es zudem Livemusik. Ein Restaurant ist ebenfalls vorhanden, wir fanden dies aber recht teuer und mit eher schlechtem Preis-Leistungsverhältnis.
Die Villa ist sehr sauber und wird täglich gereinigt. Die offene Küche ist sehr schön und man hat reichlich Platz auch für mehrere Personen.
Manchmal gibt es einen leichten Ölgeruch in der Anlage, der wohl von einer Raffinerie in der Nähe stammt, was uns auch an anderen Stellen in Curacao aufgefallen ist. Uns hat dieser nicht gestört, vereinzelt wurde dies aber von anderen Reisenden kritisiert.
Die Rechnung sollte man am Ende genau kontrollieren (bei uns wurde obwohl Selbstversorger einfach 14 Tage Frühstück in Rechnung gestellt, nach Reklamation aber wieder entfernt).

  • Aufenthalt September 2014, Familie
    • 4 von 5 Sternen
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 5 von 5 Sternen
      Lage
    • 4 von 5 Sternen
      Schlafqualität
    • 5 von 5 Sternen
      Zimmer
    • 4 von 5 Sternen
      Sauberkeit
    • 4 von 5 Sternen
      Service
Hilfreich?
Danke, Michael H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
tt/mm/jjjj tt/mm/jjjj
Prices are for 1 room, 2 adults
Preise ansehen
Vielleicht gefallen Ihnen auch diese Hotels …
Beachten Sie auch diese Unterkünfte in oder im Umkreis von Dorp Sint Michiel.
2.6 km entfernt
Floris Suite Hotel - Spa & Beach Club
10.4 km entfernt
Van der Valk Kontiki Beach Resort
2.6 km entfernt
Curacao Marriott Beach Resort & Emerald Casino
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen
16.5 km entfernt
Santa Barbara Beach & Golf Resort, Curacao
2.4 km entfernt
Hilton Curacao
Hilton Curacao
Nr. 19 von 30 in Willemstad
3.5 von 5 Sternen 892 Bewertungen
6.0 km entfernt
Renaissance Curacao Resort & Casino
Preise ansehen
Preise ansehen
Preise ansehen

Sie waren bereits im Blue Bay Curacao? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Weitere Informationen über Blue Bay Curacao

Anschrift: Landhuis Blauw z/n, Dorp Sint Michiel, Curaçao
Telefonnummer:
Lage: Karibik > Curaçao > Dorp Sint Michiel
Ausstattung:
Bar/Lounge Geschäftszentrum mit Internetzugang Fitnesscenter mit Fitness-/Trainingsraum Kostenloses Parken Aktivitäten für Kinder (kinder-/familienfreundlich) Pantryküche Restaurant Shuttlebus-Service Suiten Swimmingpool
Hotelstil:
Nr. 1 von 1 Hotels in Dorp Sint Michiel
Preisspanne pro Nacht:
Hotelklassifizierung:4 Stern(e) — Blue Bay Curacao 4*
Anzahl der Zimmer: 120
Reservierungsoptionen:
TripAdvisor ist stolz, Expedia, Weg, Hotel.de, ebookers.de, Booking.com, Hotels.com, Low Cost Holidays, ab-in-den-urlaub, HotelTravel.com und Low Cost Holidays als Partner zu haben. Sie können Reservierungen bei Blue Bay Curacao daher unbesorgt durchführen. Wir helfen Millionen von Reisenden jeden Monat dabei, das perfekte Hotel sowohl für Urlaubs- als auch für Geschäftsreisen zu finden – immer mit den besten Rabatten und Aktionsangeboten.
Auch bekannt unter dem Namen:
Hotel Blue Bay Village Willemstad
Blue Bay Village Hotel Willemstad
Best Western Willemstad

Ist das Ihr TripAdvisor-Eintrag?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen