Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“geheimnissvoller Ort”
Bewertung zu Big Sur

Karte
Satellit
Ihre Kartenakualisierung wurde angehalten. Zoomen Sie heran, um aktualisierte Informationen anzuzeigen.
Zoom zurücksetzen
Karte wird aktualisiert …
Bad Teinach-Zavelstein, Deutschland
Beitragender der Stufe 6
174 Bewertungen
50 "Hilfreich"-
Wertungen
“geheimnissvoller Ort”
Bewertet am 2. Juni 2011

Wenn man die Route über den Highway # 1 einschlägt, kommt man unweigerlich an Big Sur vorbei. In jedem Reiseführer ist dieser Ort als Traveltip erwähnt. Man fährt durch geheimnisvolle Wälder und wunderschöne Künstlerhäuser entlang des Pazifiks. Eine Route die man nur empfehlen kann (Achtung viele steile Kurven und Abhänge).

Hilfreich?
Danke, enitschke!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Berlin, Deutschland
Beitragender der Stufe 4
32 Bewertungen
11 "Hilfreich"-
Wertungen
“Big Sur”
Bewertet am 5. November 2010

Die Kalifornische Nordküste ober halb von Big Sur ist grob, steinig, kantig, hat eine bissige Brandung und erinnert mich eher an Schottland als die Beach Boys. Der Highway 1 arbeitet sich in vielen Kurven die Küste auf und ab, die Strasse ist immer in Bewegung, wer auf Serpentinen steht, ist hier richtig, eine gerade Strecke fällt auf und ist eine willkommene Abwechslung. Ich habe mir das eigentlich anders vorgestellt: eher so in Richtung weißer Strand mit Palmen, schicken Damen im knappen Bikini und natürlich Surfern. Fakt ist: es gibt hier wenig Strände, die sind dann auch gerne schwarz (das liegt am vulkanischen Gestein), die Vegetation ist auch nicht gerade tropisch und das Leben der Surfer ist hart: im Ganzkörper Wetsuit kämpft man sich über spitze Steine in das eiskalte Wasser und wartet dann als wahrer Soul Surfer frierend („nipple factor is high, buddy“) auf die „da kine tube“, die kosmische Welle. Aber: geboren an der Nordsee, gewöhnt an das Seewetter und feuchte Tage, gefällt mir Kalifornien hier in seiner rauhen Art sehr gut. Die wirklichen Strände liegen erst unter San Francisco, vielleicht dann ja auch die schicken Damen. Auch Big Sur liegt am Abhang, hat viel Wald und Grünes und man muss in der kleinen charmanten Stadt erstmal die wenigen Bars suchen, um am Abend etwas Abwechslung zu haben. Tip: Wenn man einen Kalifornien Urlaub plant, sollte man beachten, daß es im Sommer an der gesamten Küste wirklich SEHR häufig neblig und kühl sein kann!!

Hilfreich?
Danke, sleeperservice!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Big Sur? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen