Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (182)
Bewertungen filtern
182 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
158
14
5
5
0
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
158
14
5
5
0
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
5 - 10 von 182 Bewertungen
Bewertet am 31. Januar 2012

Die Bilder im Internet halten was sie versprechen, die Lagune ist wirklich traumhaft schön.
Das Tauchen ist sehr gut organisiert, zu den meisten Tauchplätzen ist die Bootsfahrt recht kurz, was wir als sehr angenehm empfunden haben.
Wir hatten die Villa Tabu gebucht, sie hat keinen Einstieg ins Wasser und nur in den frühen Morgenstunden hat die Terrasse Sonnen. Dafür liegt sie sehr privat und blickgeschützt nach Osten ausgerichtet. Wir würden uns künftig eher für ein Cottage in der Lagune entscheiden.
Im Zimmer gab es einen Kühlschrank, voll mit Softdrinks und Beer (Bier und Wein kostenpflichtig). Ebenso einen Kaffekocher.
Wir haben an zwei Ausflügen teilgenommen, die wir empfehlen können. Zum einem einen Ausflug zu den Felsmalereien, wobei nicht die Felsmalereien das Beeindruckende waren, sondern die Lagune mit den vielen verschiedenen Gesteinsformationen umgeben von klarem türkiesem Wasser. Der Ausflug zu den Village People war ebenso interessant, man kann durchs Dorf bummeln und es wird auch nicht gebettelt und niemand möchte Souvenirs verkaufen.
Unbedingt sollte man den Vortrag im Divecenter zum Thema "Bau des Ressorts" besuchen. Das ist echt beeindruckend.
Das Essen war Super, es gab landestypische Küche. Allerdings mögen wir auch indonesisches Essen sehr gerne.
Hinweisen möchten wir noch auf die vielen Moskitos die in den Abendstunden und am Morgen gebissen haben. Guter und ausreichend Schutz ist notwendig.
Als sehr gut haben wir den Sevice am Flughafen empfunden, man braucht nur aus dem Flieger ein- und aussteigen, den Rest übernimmt das Ressort.
Es ist am Flughafen noch eine Ausreisetax von 16.000 RP pro Person fällig, dazu hatten wir keine Info und es entstand ein wenig Hektik.

  • Aufenthalt: Januar 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, Connie S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. Dezember 2011

Dem Beitrag von KNUTBM kann ich hier nur bestätigen, da ich auf der kompletten Reise dabei war.

Eines hätte ich dem aber noch hinzuzufügen. Ein weiteres NOGO ist auch, daß man Fruchtsäfte aus Tetrapaks bekommt. Hier sollte man wenigstens frisch gepressten Saft bei diesen Preisen verlangen können. Auch wenn dieser aus einem reduzierten Fruchtangebot 1 oder 2 bestehen würde.

Das Essen war irgendwie Liveaboard an Land, schade eigentlich.

Als die Besatzung beim vor den letzen 20 Seemeilen nach Sorong erfolglos die Motoren zum Laufen bringen wollte, hatten diese auch noch uns alle durch Spritwechsel aus dem nicht funktionierenden Haupttank des Speedbootes versucht den Sprit umzupumpen und uns alle Benzolgestank ausgesetzt (von den Gefahren mal abzusehen).

Deshalb einen Punkt abzug für das Inselliveaboard und einen Punkt Abzug für die Sicherheit beim Rücktransfer.

Aufenthalt: Dezember 2011, Reiseart: allein
6  Danke, Globe T!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 25. Dezember 2011

Nach unserem Aufenthalt auf einem Liveaboard waren wir im Misool Eco Resort. Das Resort ist wunderschön gelegen. Wir haben im Water Cottage Nr. 5 gewohnt -besonders zu empfehlen- da das Cottage ganz vorne in der Bucht liegt. Das Cottage ist sehr schön gestaltet und bietet viel Platz. Es gibt eine schöne Terrasse mit Liegestühlen und einem direktem Zugang ins Meer.

Leider gibt es aber auch ein paar negative Punkte. Das Restaurant ist maximal mit einer besseren Kantine zu vergleichen. Hier stimmt das Preis- / Leistungsverhältnis von EUR 490 für das Doppelzimmer in keinster Weise. Als Beispiel möchte ich fürs Abendessen das Angebot von Spagetti Bologneser Art und Lasagne nennen, die halb warm und verkocht in Chafing-Dishes angeboten wurden. Auch ließ der Service im Restaurant teilweise zu wünschen übrig.

Das Tauchen ist bestens organisiert und wird sehr professional durchgeführt. Zu beachten ist hier, dass es zum Teil stärkere Strömungen gibt die das Revier eher für erfahrene Taucher klassifiziert. Die Sicht ist teilweise nur mäßig und Taucher mit Großfischambitionen sind hier eher an der falschen Stelle, da mehr der Makrobereich im Vordergrund steht.

Ein absolutes NO GO war die Rückfahrt vom Resort nach Sorong (Flughafen). Das Resort hat kein eigenes Transferboot und chartert Speedboote von einer Indonesischen Firma. Das Transferboot das uns nach Sorong brachte, hatte weder Funk noch GPS noch Sicherheitsmittel an Board. Die Kraftstoffanlage war defekt und die 3 Außenborder wurden ersatzweise aus zwei Kanistern versorgt. Die Öffnungen der Kanister waren mit Stofffetzen verschlossen und da es stark regnete kam durch die Stofffetzen Wasser in den Sprit und die Motoren versagten. Wir konnten glücklich sein, dass dieses nicht auf offener See passierte, da es über weite Strecken keinen Handyempfang gibt und wir auf der Rückfahrt bis zu 1m hohe Wellen hatten. Letztendlich musste das Boot gewechselt werden, da alle Motoren ihren Dienst verweigerten.

Es lässt sich sicherlich vieles mit dem Entwicklungsstatus in Indonesien entschuldigen, wir sind jedoch der Meinung, dass es sich hier um die elementare Sicherheit handelt und hierfür diese Entschuldigung nicht gelten kann, was sich auch bei dem zweiten Boot klar dargelegt hat, weil alle obengenannten negativen Punkte hier nicht zu finden waren.

  • Aufenthalt: Dezember 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
8  Danke, Knutbm!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. November 2011

nach einem langen trip durch indonesien zum schluss im misool eco resort gelandet.
in echt fast noch schöner als auf der super homepage. extrem zuvorkommende, höfliche staff.
ein bewusstsein für natur und umwelt, dass die lokalen hintergründe und gegebenheiten stark einbezieht.
leckeres essen, jeden tag in der bucht mindestens!! einen babyriffhai zum bestaunen, vorträge über die unterwasserwelt und das resort, diverse marine und local projekte.
die unterwasserwelt grandios und die meisen tauchplätze innerhalb von 10min zu erreichen.
ein resort nicht nur für passionierte taucher. an diesem ort kann man wunderbar die seele baumeln lassen.

  • Aufenthalt: November 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, nimoe123!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. März 2011

Das Misool Eco Resort ist wirklich ein Paradies, über und unter Wasser. Es sieht genauso aus, wie auf der Homepage dargestellt. Die Zimmer sind liebevoll eingerichtet, die große Terasse mit Liegestühlen ist super. Es führt eine Leiter direkt ins Meer. Der vordere Teil der Bucht ist prima zum schwimmen, im hinteren fängt das wunderbare Riff an. Wir waren am Tag 2x schnorcheln und es war nie langweilig. Das Gebiet ist groß genug, außerdem finden jeden Tag Schnorchelausflüge statt, mit meist nur kurzer Fahrzeit. Durch die abgeschiedene Lage hat man das ganze Gebiet für sich alleine, sehr exklusiv! Das Resort ist zwar vorallem auf Taucher ausgerichtet, aber es ist genauso traumhaft für Schnorchler. Die Babyhaie in der Bucht sind der Hit, Natur pur!
Das indonesische Personal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Bei den "Nicht-Indonesiern" muß man da leider kleine Abstriche machen. Vielleicht lags auch am Inselkoller ;-)
Die Anreise ist etwas gewöhnungsbdürftig. Wir kamen erst am Nachmittag in Sorong los, wegen Verspätung der Express Air. Dann fiel mehrmals unterwegs einer von zwei Motoren aus, was dazu geführt hat, daß wir in die Dunkelheit kamen. Kein besonderer Spaß im stockdunkel mit einem kleinem Boot übers Meer zu schippern, das wohl auch nicht wirklich für Fahrten in der Dunkelheit ausgelegt war. Das ist wohl der Preis den man fürs Paradies zahlen muß. Auf der Rückfahrt gabs auch wieder Motorprobleme, aber zum Glück sind wir früh genug los und kamen nicht wieder in die Dunkelheit.

Alles in allem ein super idyllisches Resort in einer traumhaften Umgebung!

  • Aufenthalt: Februar 2011, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, bima777!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen