Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Exil-Schloss des Königshauses von Hannover”
Bewertung zu Schloss Cumberland

Schloss Cumberland
Bewertet am 17. Dezember 2011

Im Konflikt zwischen Österreich-Ungarn und Preußen im Jahr 1866 ergriff das Königreich Hannover Partei für Österreich, was fatale Folgen hatte. Nach der Kapitulation von Langensalza am 29.06.1866 mussten König Georg V. von Hannover und Kronzprinz Ernst August die Heimat verlassen und ins Exil nach Österreich gehen.

1868 kam die königliche Familie nach Gmunden und bezog die Villa Thun. Kronprinz Ernst August nahm unter Wahrung seiner Rechte auf das Königreich Hannover 1878 den Titel eines Herzogs von Cumberland an. 1882 veranlasste er den Bau der neuen Exil-Residenz, des neugotischen Schlosses Cumberland. Es liegt auf einem kleinen Hügel nördlich von Gmunden. Er lebte hier von 1886 bis zu seinem Tod im Jahr 1923.

Das Gebäude mit den Nebengebäuden ist der bedeutendste Schlossbau des Historismus in Oberösterreich. Das Schloss selbst besitzt drei Stockwerke und ist mit vielen Türmchen, Erkern und Balkonen versehen. Schloss Cumberland beherbergte damals den weltberühmten Welfenschatz. der in der Panzerkammer im Schloss und im Nebentrakt, dem Bibliotheksgebäude, verwahrt wurde. Das bekannteste Stück ist die Welfenbibel.

1930 erfolgte die Umwandlung des Schlosses in ein Welfisches Haus- und Familienmuseum und Kronprinz Ernst August zog in eine naheliegende Villa. Das Schloss war gut als Museum geeignet, in der Eingangshalle und im Vestibül wurden Waffen aus der Zeit um 1866 ausgestellt, im Stiegenhaus Rüstungen und in der Jagdhalle konnte man die Jagdtrophäen des Königs besichtigen. Im Festsaal hingen zehn große Wandgemälde, die wichtige Ereignisse aus der Geschichte des Welfenhauses zeigten.

1938 errichteten die Nationalsozialisten im Schloss eine „Gauschulungsburg“ und von 1940 bis 1945 diente es als Kriegslazarett. Das Schloss ging nach dem 2. Weltkrieg in den Besitz der einzigen Tochter des letzten Herzogspaares Herzog Ernst August und Herzogin Viktoria Luise, der Königin Friederike von Griechenland, über.

Nach dem Zweiten Weltkrieg diente das Schloss als TBC-Station. 1972 wurde es in eine Landes-Pflegeanstalt umgewandelt, die auch heute noch besteht.

1979 verkaufte die herzogliche Cumberland-Stiftung das Schloss an das Land Oberösterreich. Die wertvolle Inneneinrichtung ist in der Zwischenzeit verschwunden, nur noch die alten Kachelöfen, Wandverkleidungen, Verglasungen, Fenster und Türen sind geblieben. Trotzdem sind das Schloss und der umliegende Park einen Besuch wert, auf Anfrage darf man auch die Präsentationsräume, das Mausoleum, die Kapelle und das Stiegenhaus besichtigen.

Das derzeitige Oberhaupt des ehemals königlichen Hauses Hannover und des herzoglichen Hauses von Braunschweig und Lüneburg ist der 1954 geborene Ernst August Prinz von Hannover. Bekannt wurde er unter anderem durch seine Hochzeit mit Prinzessin Caroline von Monaco im Jahr 1999. Mit ihr hat er eine Tochter (Alexandra).

Unterhalb des Schlosses liegt der sehenswerte Krottensee, ein idyllisches und einzigartiges Biotop. Schöne Wanderwege erschließen den See, auf zahlreichen Schautafeln erfährt man Interessantes und auf einer der vielen Bänke kann man die Ruhe und die Natur genießen.

12  Danke, Austria01!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (3)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Bewertet am 10. August 2016
Mit Google übersetzen

1  Danke, bjorn2001!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Schloss Cumberland angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Schloss Cumberland? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen