Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (66)
Bewertungen filtern
66 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
27
17
9
11
2
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
27
17
9
11
2
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 66 Bewertungen
Bewertet 31. März 2018 über Mobile-Apps

Also ich kann hier einige negative Bewertungen so gar nicht nachvollziehen. Wir hatten ein Doppelzimmer mit Halbpension gebucht, um hauptsächlich die Umgebung zu bewandern.

Zuerst zum Hotel im Allgemeinen:
Das Hotel ist sehr ruhig, etwas abseits, gelegen, optimal, um die Natur zu genießen. Es ist zwar teils renovierungswürdig, hat aber wie ich finde gerade deshalb einen besonderen urigen Charme. Es ist ein eher kleineres Hotel mit nicht so vielen Zimmern und das Personal war sehr freundlich und zuvorkommend.

Zu den Zimmern:
Wir hatten die günstigste Zimmerkategorie gebucht, deshalb war das Zimmer relativ klein, was aber vollkommen ausgereicht hat, da wir es eh nur zum schlafen benutzt haben. Was man allerdings hierbei beachten sollte, ist, dass die Betten nicht für große Menschen geeignet sind. So betrug die Gesamtlänge des Betts ca. 1,90m.
Das Badezimmer mit Dusche und WC war frisch renoviert. Das Zimmer und Bad waren bei Ankunft sehr sauber. Die Mininbar im Zimmer war leider abgeschlossen und konnte somit nicht benutzt werden. Es hängt ein kleiner Flachbildfernseher im Zimmer, aber der Empfang war leider sehr schlecht.

Zur Verpflegung:
Wenn man unnötige Kosten auf seiner Reise vermeiden will, ist es zu empfehlen, Halbpension zu buchen, da Essen und Getränke in der Schweiz generell sehr teuer sind und man fast schon seine Seele dafür verkaufen muss.
Zum Frühstück gabs jeden Tag Buffet mit Eiern, Brötchen/Brot, Müsli, Joghurt, Käse- bzw. Wurstplatten, Säften, Kaffee und frischem Obst.
Zum Abendessen gabs immer ein Drei-Gänge-Menü. Es war jetzt keine Sterneküche, haben wir aber auch nicht von einem kleinen Hotel erwartet. Es war eher gutbürgerliche Küche, wo das Essen frisch zubereitet wurde. Getränke kosten standardmäßig bei Halbpension zum Abendessen extra.

Zum Wellnessbereich:
Es gibt ein großes Schwimmbecken mit Schwefelheilwasser aus eigener Quelle. Das Bad ist schon etwas in die Jahre gekommen, aber zum Schwimmen und erholen langts. Im Keller befindet sich der Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Kneippbecken, Erlebnisduschen und Ruheraum. Der Wellnessbereich wurde vor ein paar Jahren modernisiert und war stets sauber. Sehr gut, um nach einem anstrengenden Wandertag die Seele baumeln zu lassen.

Fazit:
Alles in Allem waren wir mit dem Aufenthalt sehr zufrieden. Ein Stern Abzug gibts, weil einige Kleinigkeiten verbesserungsfähig sind. Wir können das Hotel nur weiterempfehlen und den Geldbeutel hat es auch nicht überbeansprucht.

Aufenthalt: März 2018, Reiseart: mit Freunden
1  Danke, Alexander S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 2. Januar 2018

Der Empfang an der Rezeption fehlte. Weder eine Begrüssung "Willkommen im Hotel Bad Serneus" noch wurde uns nach unserem Befindet gefragt. Obwohl wir ausdrücklich nach einer Bestätigung des Zimmerreservation gefragt haben via tel/email blieb selbst das aus. Das Personal besteht aus unserer Sicht nur aus einer Person und selbst dieser ist selten anzutreffen.

Die Zimmer sind nett eingerichtet. Leider fehlte bei der Ankunft an Toilettenpapier, Handtücher. Die Heizung war defekt, dini Minibar/Kühlschrank war abgeschlossen und die "Hotel Shampoos" waren mit fremden Hotelseifen von einer anderen (chinesische Hotels) ausgestattet. Naja.

Das Essen war okay, allerdings fand ich es schade dass das Essen nicht frisch serviert wurde sondern aus Barilla-Packungen oder Dosen und mit der Mikrowelle aufgewärmt. Einzig gute am Restaurant, war der freundliche Kellner, der stehts aufmerksam und freundlich nach unserem Befinden nachfragte.

Wellness/Sauna: Das Schwimmbad war gemütlich, allerdings ohne grosser "WOW-Effekt", jedoch für Familien & Kleinkinder ein Plantschparadies. Wer nach dem Sauna ausschau hält, muss genauer suchen. Das Sauna ist spärlich angeschrieben und man muss es zuerst suchen und führt in den Keller. Es gibt genau EIN Dampfbad und EINE Sauna. Die Duschen funktionieren aber einige davon hielten nicht wonach sie versprechen.

Der Fitnessraum ist ein Witz - mehr fällt mir da nicht ein.

Was ich schade finde, ist dass die Gänge im Hotel selbst alle dunkel sind und man ständig nach dem Lichtschalter suchen muss. Für die älteren Gäste finde ich dass sehr problematisch. Wir haben uns beschlossen am nächsten Tag auszuchecken, weil wir im Hotel nicht willkommen gefühlt haben und an der Rezeption wollte man, dass wir die Rechnung für 3 Tage bezahlen, obwohl wir nur eine Nacht hier waren.

Und dass obwohl wir nie eine Bestätung des Hotels erhielten. Der Mitarbeiter meinte, dass dies nicht üblich sei dass er eine Bestätigung ausstellen soll, für seine Gäste. Das Email genüge ihm als "Beweis". Man einigt sich am Schluss auf ein Kompromiss und zahlten die Hälfte.

Das wars dann auch. Keine Verabschiedung oder wenigstens ein lächeln im Gesicht. Nichts. Als wären wir gar nicht anwesend. Schade, um das Hotel und deren Ruf. Ich hab mir wesentlich mehr von einem "Wellness/Spa Hotel" erwartet und kann mir nicht erklären lassen, wieso solch ein Betrieb seine drei Sterne behalten soll. Die Website ist seit längerem nicht mehr auf dem aktuellen Stand und die Bilder die hier geteilt werden, sind nur die schönen Seite des Hotels aus früheren Zeiten.

Fazit: Dieses Hotel braucht dringend einen Neustrich. Das Personal muss besser geschult werden und ein freundliches lächeln im Gesicht, schadet niemanden. Das Personal (ausser der Kellner, im Restaurant) macht den Eindruck, dass sie "KEIN BOCK" auf Gäste haben und so fühlt es sich auch an. Als leidenschaftlicher Hotel & Restaurant Tester/Kritiker würde ich dieses Hotel niemandem weiterempfehlen. Zum Schwimmen mit Familie & Kinder - okay, aber nicht mehr.

  • Aufenthalt: Januar 2018, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Service
2  Danke, londonjameszh!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 11. September 2017 über Mobile-Apps

Naja das Bad und die Räumlichkeiten sind veraltet, es ist anscheinend schon lange her dass man Geld in die Anlage investiert hat. Das Hotel macht etwas leeren Eindruck, das Personal war alles ausländisch und hat nur wenig deutsch verstanden, war aber soweit freundlich und zuvorkommend. Das wasser riecht überhaupt nicht nach Schwefel, was als angenehm empfindet werden kann- wir hatten uns aber auf eine Schwefelquelle vorbereitet und fanden das sterile Schwimmbad insofern etwas irreführend. Das Hotel braucht dringen höhere Investitionen um den Glanz der Zeit wieder hervorzuheben und dem geschichtsträchigen Ort sowie der Besonderheit der Lage und der Quelle Rechnung zu tragen. Dann werden auch die Gäste vermehrt kommen!

Aufenthalt: September 2017
Danke, Gabrielle M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. Februar 2017

Seit dem kürzlich erfolgten Besitzerwechsel hat das Hotel viel von seinem Reiz verloren. Das Haus ist ein historisches Gebäude mit entsprechendem Charme und schön renovierten Zimmern.

Leider fehlt dem Personal das gastgeberische Flair. An der Rezeption wird man eher nüchtern empfangen - kein freundliches Gespräch, kein zuvorkommendes Überreichen des Schlüssels, wenn man vom Skifahren zurück ins Hotel kommt. Wir empfanden das Abendessen als mittelmässig. Das Frühstück ist reichhaltig, aber es war zweimal nicht bereit zur angegebenen Öffnungszeit. Einmal war der Frühstücksraum noch geschlossen, und wir wurden von der Dame nicht eingelassen, bis sie fertig war mit dem Einrichten. Ein anderes Mal stand das Buffet zwar bereit, doch die Bedienung fehlte und der Kaffee musste an der Theke selbst geholt werden.

Das Heilbad ist älterer Bauart, mit ziemlich überholtem Design, dafür aber recht gross. Im Untergeschoss gibt es eine schöne Sauna. Unverständlich: Der Weg zum Wellness-Bereich war lieblos mit von Hand beschriebenen A4-Zettel ausgeschildert. Hier fehlt die Liebe zum Detail.

  • Aufenthalt: Februar 2017, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Service
Danke, Kasperli!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 4. Januar 2017 über Mobile-Apps

zwar sind die chinesischen gastgeberInnen sind ausnehmend freundlich. aber das essen ist grad recht. die ausstattung der zimmer bescheiden. der spa teil mit sauna und so ist im keller und nicht (noch nicht?) besonders freundlich eingerichtet.

Aufenthalt: Januar 2017, Reiseart: mit Freunden
1  Danke, restebo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen