Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Gut Essen in Timmendorf”
Bewertung zu Landhaus Carstens

Landhaus Carstens
Preisbereich: 8 $ - 42 $
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Optionen: Reservierung empfohlen
Beschreibung: Im Restaurant erwartet Sie eine frische und junge Norddeutsche Küche. Ausgesuchte Produkte aus der Region werden handwerklich kreativ und perfekt zubereitet. Jeder Teller erklärt sich selbst. Freude und Liebe zum Kochen sind unsere Motivation. Unser persönlicher Service erfüllt Ihnen Ihre individuellen Wünsche. Wir bieten Ihnen in unserer Bar tolle Getränke die von aufwendigen Cocktails bis zum klassischen Longdrinks reichen. Sportfans haben die Möglichkeit alle großen Sportereignisse auf unseren Großleinwandbildschirmen bei einem Bier zu verfolgen.
Bewertet am 11. März 2014

Beim Betreten des Lokals war sofort eine Serviskraft bei uns, um uns aus dem Mantel zu helfen

Die Auswahl der Gerichte, klein aber fein (mit Gewähr auf Frische). Dieses Restaurant können wir nur empfehlen. Die Apperetivgläser waren noch nicht leer und wir wurden gefragt ob mit dem Wein bis zum Essen gewartet werden soll (hat man nicht immer in guten Restaurants).

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Mutschi!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (48)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

30 - 34 von 48 Bewertungen

Bewertet am 3. März 2014

Aus besonderem Anlass und aufgrund der positiven Erfahrung im Dez. v. J. besuchten wir erneut das Restaurant CARSTENS LANDHAUS.

Der reservierte Tisch war ansprechend eingedeckt. Dennoch verlief der Start des Abends nicht so optimal wie gewohnt und erwartet.

Der Aperitif – Martini Cocktail (7,50 €) – nicht auf der Karte - wurde zimmerwarm serviert und war nicht trocken. Eiswürfel wurden auf Wunsch nachgeliefert.

Das als Amuse gueule servierte Weißbrot mit Olivenöl entsprach nicht meinem Geschmack, ist sicher auch nicht für jeden verträglich und erinnerte mich an ein karges spanisches Frühstück.

Wir entschieden uns für das 3-Gang-Menü zum Preis von 35,00 €, das die Erwartung voll erfüllte. Sowohl optisch als auch geschmacklich ein Volltreffer war die Vorspeise aus Jakobsmuscheln und Riesengarnelen an einer interessanten Salatvariation mit Cashewnüssen. Auch der Hauptgang - Perlhuhn mit Steinpilz-Kartoffelpüree und Gemüse war eine Punktlandung; das Fleisch war zart und saftig, die Beilagen delikat. Das Dessert konnte dann weniger überzeugen und war nicht mehr auf dem bekannten hohen Niveau.

Die Weinkarte bot eine große Auswahl unterschiedlichster Anbaugebiete. Wir entschieden uns für einen offenen Syrah Rosé (6,00 €) bzw. einen Grauburgunder (6,50 €), 0,75 ltr. Pellegrino (7,00 €). Der Espresso (2,50 €) war angenehm stark; als preislich grenzwertig empfand ich den Obstler (Williamsbirne für 7,50 €) und Calvados (ebenfalls 7,50 €).

Der Service war – wie immer - sehr aufmerksam und verbindlich.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Charlotte J!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 27. September 2013

Hier schlemmt man in elegant-rustikalen Räumen. Auf der Speisekarte findet man die schönsten Fischgerichte, delikat zubereitet. Aber auch Fleischgerichte und delikate Vorspeisen, sowie ein hervorragendes Weinsortiment. Hier wird das Essen zu einem Fest.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Annette D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 7. August 2013

Schöne und gepflegte Location; im Übrigen leider mangelhaft (und das schon bei bei Kaffee und Kuchen). Um es kurz zu machen: Ein Stück Erdbeer- und ein Stück Pflaumenkuchen, jeweils mit Sahne, und zwei Latte Macchiato bestellt. Statt Erdbeerkuchen Himbeerkuchen bekommen, verbunden mit dem Hinweis, dass die Sahne heute nicht richtig steif werde. Dementsprechend "Sahnematsch" auf dem Teller. Nach erfolgtem Hinweis, dass Erdbeerkuchen bestellt war, keine Entschuldigung, sondern ein erstauntes "Och", verbunden mit der (geradezu widerwilligen) Frage, ob das Stück den ausgetauscht werden solle. Zucker für den Kaffee gab es ebenfalls nur auf Nachfrage und auch hier war der Bedienung die Freude am Beruf in wirklich jeder Sekunde anzumerken. Rechnung: EUR 15,60. Das dort geplante Abendessen hatte sich damit erledigt. Es ist immer wieder erstaunlich, das solche Gastronomie heutzutage noch überlebensfähig ist. In diesem Fall kann man zum Wohle aller Gäste nur hoffen, dass die Lebensdauer begrenzt ist.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Carsten40479!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 22. Juli 2013

Gefallen hat uns der zuvorkommende und sehr angenehme, auch kompetente Service durch eine junge Serviererin.
Der bestellte Hugo als Aperitif hätte an einem so heißen Tag kühler sein dürfen. Das Brot mit Oel zum Eintauchen als kleines Vorweg war so lecker wie das Oel selber fad war, schade!
Die Vorspeise: Ziegenkäse... war so unglaublich köstlich, dass ich mich sehr auf den zweiten Gang freute, ein Zwischengang eigentlich, den man gerne als Hauptgang etwas größer portionierte (danke für die Bereitschaft dazu) aber entweder war ich erkältet oder ich konnte aus einem anderen Grund nichts schmecken: Es schmeckte einfach nach nichts, dazu waren die Gnocchi ganz sicher nicht selbst gemacht und braun angebraten: Sagen wir mal, das hatte ich zumindest nicht erwartet. Dafür war die Scholle Finkenwerder Art meiner Begleitung ein Gedicht, leider der Gurkensalat dazu alles andere als frisch und leicht sondern erschlagen in einer versalzenen Sahnesauce: Auch schade.
Das Dessert: Creme Brûlée und Buttermilchmousse jeweils mit frischen Früchten versöhnte dann wieder umgehend, zumal man bei dieser perfekten Serviererin wahrscheinlich jeden Teller gerne leer gegessen hätte. Der Digestif und der Espresso: dazu kann man nun wirklich nur Gutes sagen. Alles in allem ein gemischtes Erlebnis, das seinen preis nicht wirklich wert war, aber wir würden gewiss wieder dorthin gehen und hoffen, dass diese kleine Bewertung Früchte getragen hat und das nächste Mal noch mehr Bestandteile des Essens wirklich gut sind.

Danke, G H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Landhaus Carstens angesehen haben, interessierten sich auch für:

Timmendorfer Strand, Schleswig-Holstein
Timmendorfer Strand, Schleswig-Holstein
 
Timmendorfer Strand, Schleswig-Holstein
Timmendorfer Strand, Schleswig-Holstein
 

Sie waren bereits im Landhaus Carstens? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen