Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Interessant ”
Bewertung zu LVR-Industriemuseum

LVR-Industriemuseum
Platz Nr. 1 von 11 Aktivitäten in Ratingen
Details zur Sehenswürdigkeit
Bewertet 2. April 2018 über Mobile-Apps

Das sollte man schon mal gesehen haben! Wenn auch für Kleinkinder nicht sooo geeignet, trotzdem echt interessant!

Danke, germanhoneymoon!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (18)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

1 - 5 von 18 Bewertungen

Bewertet 28. Januar 2018 über Mobile-Apps

Sehr aufgeschlossene und freundliche Führung und Vorführung durch eine erfahrene Mitarbeiterin an ihrem letzten Arbeitstag. Die Ausstellung wäre ohne ihre Expertise sicherlich nur zwei Sterne wert, da der Text die arbeitenden Maschinen nicht ersetzten kann.

Wichtig ist also, dass man seinen Besuch entsprechend der Vorführung plant!

Danke, Jan Frederik S!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 26. Juli 2017

Im Rheinland gibt es einige Schauplätze der hiesigen Industriekultur, die anschaulich einen Blick in die Vergangenheit gestatten.
Für die Entwicklung der Textilindustrie sind u.a. die Museen in Engelskirchen und Euskirchen und eben auch Ratingen wichtig.
CROMFORD bietet einen plastischen Einblick in den damaligen Garnherstellungsprozess vom "Schlagen" bis zum Spinnen. Die betriebsfähig nachgebauten Maschinen werden bei Vorführungen im Produktionseinsatz gezeigt. Das ist hervorragend und sehr lehrreich.
Leider ist das Vorführpersonal wenig geschult und spult nur Standardaussagen herunter. Gezielte Nachfragen mit Bitte um Detailerläuterungen stoßen auf Unwillen..
SCHADE: Eindrucksvolle Maschinen und gute Erläuterungen anhand von Wandtafeln und Klapptafeln, aber kein überzeugende Qualifikationdes Vorführungspersonals.
Eine profunde Schulung wäre wünschenswert - speziell, um die historischen Spinnmaschinen korrekt beschreikönnen. Es kommen ja auch manchmal technisch interessierte Besucher

Danke, aliteg!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 16. Oktober 2016

Es ist nicht nur das Herrenhaus mit seinen beeindruckenden Räumen, auch die alten Maschinen und die dazugehörenden Geschichten beeindrucken. Unbedingt eine Führung mitmachen. Man lernt viel über die Lebensumstände vor 200 Jahren!

1  Danke, kopenhagenjuni!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 3. August 2016

Ein interessantes Detail der deutschen Industriekultur in einem sehr haptischen Museum, vor allem im Rahmen der wirklich handwerklichen Führung, bei dem die Arbeitsschritte vom gepflückten Wollknäuel zum Garn bzw. Zwirn mit den Augen und den Händen nachvollziehbar werden, sehr lebendig demonstriert und zum Ausprobieren auffordernd: ein lohnenswerter und ein flotter Überblick über die industrielle Garnherstellung, der keine Stunde erfordert, aber dennoch sowohl das Positive zeigt als auch das Negative, Bau der Maschinen alleine durch Industriespionage in England und vor allem der Kinderarbeit in dem Ratinger Betrieb.

Das Herrenhaus ist weniger spektakulär und sicherlich auch kein Erlebnis für Besucher, die bereits das eine oder andere Schloss bzw. die eine oder andere Villa besichtigt haben. Im Vergleich mit der nahgelegenen Villa Hügel der Krupps fällt es sicherlich deutlich ab, andererseits zeigt es ergänzend die bescheidenere Wohnlandschaft des lokalen Geldadels im 19. Jahrhundert und ist im Eintrittspreis enthalten.

Verbesserungswürdig ist das schlecht ausgestattete Café mit Schokoriegeln und Chips zum Kaffee aus dem Vollautomaten zur Selbstbedienung (passende Münzbeträge sind erforderlich). Der Audioguide im Herrenhaus ist eher überflüssig, für Erwachsene zu nichtssagend, für Kinder zu anspruchsvoll - vielleicht gibt es eine Altersklasse von 15-21, die mit Interesse zuhören würden. Ansonsten reichen die Infotafeln in den Räumen.

Die Sonderausstellung "Macht der Mode" war lautlos zusammengeklatscht, wiederholte sich stark auf der zweiten und vierten Etage und hatte keinen erkennbaren Bezug zum Titel. Das Geld kann man sich sparen.

Da es aber "nur" ein zweitweiliger Missgriff ist, bildete diese Ausstellung beim "sehr gut" dieser Wertung keine Rolle.

1  Danke, Michael H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich LVR-Industriemuseum angesehen haben, interessierten sich auch für:

Ratingen, Nordrhein-Westfalen
Ratingen, Nordrhein-Westfalen
 
Düsseldorf, Nordrhein-Westfalen
Ratingen, Nordrhein-Westfalen
 

Sie waren bereits im LVR-Industriemuseum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen