Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (95)
Bewertungen filtern
95 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
23
31
22
11
8
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
23
31
22
11
8
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
56 - 61 von 95 Bewertungen
Bewertet 8. Juli 2013

Zum DSDS Open-Air haben wir das Holiday-Camp gebucht was ein GROSSER Fehler war. Unterkunft miserabel, Wände aus OSB Platten mit dünnem Anstrich. Sauberkeit Fehlanzeige,
Das Buffet für 12.90€ in der Acapulco Bar war unterste Klasse. Pressfleisch undefinierbare Gerichte. Mit einem Wort UNGENIEßBAR !!!!!!!! Frühstück war ebenfalls nix. Der auf dem Flyer abgebildetet kleine See ist in Wirklichkeit ein kleiner Krötentümpel und nur für Mücken interessant.

Knappe 180€ für 2 Personen, 2 Nächte mit Frühstück und einmal Abendbuffet sind absolut NICHT angemessen.

Wenn man vielleicht auf eine "Sauftourt geht und unter "Strom" steht ist das Camp gerade noch so erträglich, aber NUR dann. Bewertung -10 Sterne.

Jeder Aufenthalt auf einem Campingplatz ist besser !!!!!

  • Aufenthalt: Juli 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
3  Danke, joewilden!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 25. Juni 2013

Auch wir haben das Heide Park Holiday Camp als preisliches Schnäppchen gebucht und wirklich nicht viel erwartet.
Positiv bewerten könnte man die Freundlichkeit einzelner Mitarbeiter und die kostenlosen Parkplätze, das war es dann aber auch schon.
Dass man viele Teenies mit niederen Ansprüchen an Gastronomie und Unterkunft hier erwartet, ist nur zu offensichtlich. Für diese Zielgruppe mag das Konzept auch noch gerade so stimmen, alle anderen Reisenden,insbesondere Familien mit Kindern seien gewarnt.
Die Hütten sind extrem spartanisch eingerichtet, gut das war auch uns vorher bekannt. Aber, dass die Wände reine OSB-Platten mit Einmalanstrich verbauen, hätten wir nicht erwartet. So kann man zu jeder Zeit der Konversation des Hüttennachbarn folgen, auch wenn der nur flüstert. Andere Geräuschkulissen sind natürlich auch gut wahrnehmbar.
Dass die Ausstattung nur aus dem Nötigstem besteht, mag ja noch nachvollziehbar erscheinen, aber die relativ weit entfernten Toiletten und Waschräume hätte man trotzdem wenigstens ab und an mal reinigen können. Absolut unteirdisch.
Der Knaller war allerdings das sogenannte abendliche "Buffet". Das kann man tatsächlich für € 12,90 pro Person matschige Lasagne, Nudeln mit Tomatenschlamm oder auch halbwarmes graues Gyros essen - so viel man will. Es wurde betont, dass man 1,5h lang soviel essen darf, wie man will oder kann. Aber, ich frage mich, wer will das? Der Mensaraum war durchweg dreckig, Essensreste klebten überall, am Tisch, auf den Stühlen usw. Wer für seine kleinen Reisenden etwas sucht, das nicht Ketchup oder Pommes heisst, sucht hier vergeblich. Die Dessertschiene bestand ausschliesslich aus Wackelpudding in rot oder grün. Der angeprisene Schokoladenpudding war "leider schon aus".
Alles in allem fand ich es katastrophal. Gastronomisch weit unter McDoof-Niveau, Unterkunft "extremely basic" , und wie man auf die Idee kommen kann, dass das Camp in irgendeiner Form auch nur an karibisches Flair erinnern könnte, hat sich mir nicht erschlossen.
Uns sehen die dort auf jeden Fall nicht wieder.

  • Aufenthalt: Juni 2013, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
7  Danke, Berliner!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 23. Juni 2013

Wer für wenig Geld nichts erwartet, ist hier sicherlich richtig aufgehoben. Allen anderen sei gesagt, dass die Betreiber leider noch nie irgend etwas von Mindeststandards oder Qualität gehört haben.

Die angebotenen Hütten bieten gerade mal einen Schlafplatz. Das war es dann auch schon. Zum Händewaschen muss dann die etwas entfernt gelegenen zentralen Toiletten aufsuchen, deren Charme eher einem Auffanglager in der Süd-Türkei entsprechen. Vom vermeintlichen Surffeeling kann hier keine Rede sein.

Aber gut, als Campingfreund und versierter Outdoor-Urlauber könnte man das ja noch runterschlucken. Dann jedoch kommt der eigentliche Knaller: Das All-you-can-eat-Büffet. Das Essen - sofern man es überhaupt so bezeichnen kann - wurde wohl von Robotern zubereitet. Ein kurzer Überblick zum reichhaltigen Angebot am 21.06.2013: Farfalle, Gemüsereis, Pommes, Gyros vom Schwein, Lasagne, Chicken Nuggets, Karotten und Erbsen, ein Salatbüffet, Tomaten-Zucchini-Sauce und zum Nachtisch Schokoladenpudding oder Wackelpudding. Geschmack: Fehlanzeige. Präsentation: unter aller Würde. Pommes: alt und trocken. Nudeln: verkocht. Salat: sah aus, wie die Reste aus dem Park. Lasagne: lieber nicht. Gyros: frisch aufgetaut. Nachtisch: Selbst ein 3-jähriges Kind würde diesen netter anrichten und zubereiten. Aber immerhin gab es ja die alkoholfreien Getränke umsonst. Das schlecht gezapfte Bier kostete auch nur 3,50 Euro.
Nachdem wir unseren Frust mit Lebensmitteln aus dem Supermarkt in Soltau bekämpft haben, freuten wir uns schon auf das Frühstücksbüffet. Dazu noch was zu schreiben, wäre vergeudete Zeit. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Billigprodukte vor den Augen der Gäste aufgefüllt werden. Von Gastronomie hat dort jedenfalls keiner Ahnung.
Vielleicht sollten die Mitarbeiter zur Schulung einmal in den Europapark fahren, da würden sie sehen, wie man es richtig macht.
Nicht dass sich am Ende noch jemand wundert, warum der Park nur rote Zahlen schreibt.

56,- Euro für 2 Personen plus 25 Euro Essen, da wird nun mancher sagen, regen sie sich mal nicht auf. Nun ja, auch dafür erwartet man eine Leistung, die in keiner Form deutschen Qualitätsstandards entspricht. Schade!

  • Aufenthalt: Juni 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Peter_PanBerlin!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. Juni 2013 über Mobile-Apps

Hervorragender Preis, 24 EUR pro Nacht inkl. Parkeintritt und Frühstück!

Leider viele Schulklassen, die Abends Party machen. Morgens früh, 7 Uhr, nervten Familien, die ihre randalierenden Kinder nicht unter Kontrolle bringen wollten.
Wären nicht die Ruhestörungen, sehr zu empfehlen.

  • Aufenthalt: Mai 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Joe M!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 18. September 2012

War am 9.9.2012 mit meiner 10 Jährigen tochter für eine nacht da. Am empfang freundlich das häuschen zweckmässig eingerichtet sauber.die Toeletten und duschen waren auch sauber.Das camp ist auch schön angelegt und der baech strand war für meine tochter der hammer auch die schönen haüschen zum druntersitzen sind echt spitze.und punkt 22.00uhr war es ruhig.frühstück war auch reichhaltig werden nochmal wieder kommen ein tag war zu kurz.

  • Aufenthalt: September 2012, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, peter g!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen