Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Buchen Sie jetzt und zahlen Sie erst bei der Ankunft.
242 $
Booking.com
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses Internet
TripAdvisor
zum Angebot
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
Priceline
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
Expedia.com
zum Angebot
TripAdvisor
zum Angebot
TripAdvisor
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
  • Inklusive Frühstück
TripAdvisor
zum Angebot
Gaestehaus Extra(Norderney)
Booking.com
zum Angebot
  • Kostenloses WLAN
Booking.com
zum Angebot
  • Am Strand gelegen
TripAdvisor
zum Angebot
Bewertungen (60)
Bewertungen filtern
60 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
44
7
3
4
2
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
44
7
3
4
2
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
43 - 48 von 60 Bewertungen
Bewertet 14. Juli 2012

Als junges Paar, zum ersten Mal auf Norderney, hatten wir gehofft, hier ein paar sonnige Tage in entspannter, "junger" Atmosphäre verbringen zu können. Dass es fast nur geregnet hat, ist natürlich nicht Schuld des Hotels. Die meisten "ausgezeichneten" Bewertungen hier kann ich inhaltlich unterstreichen, aber es gibt ein paar Punkte, die man ggf. wissen sollte, bevor man sich auf den Weg hierhin macht:

- Es gibt keinen Fitnessraum. Wenn es regnet und man Lust auf sportliche Aktivität hat, ist man auf den (ausschließlichen) Rooftop-Pool im Freien angewiesen. Das wird auf der Website nicht besonders klar.

- Die Hotel-Lobby ist sehr gemütlich und mit verschiedenen Sofas ausgestattet. Es spielt leise Lounge-Musik, und man hat Blick aufs Meer. Aber: Wehe, Frau L. sitzt an der Rezeption, dann ist es mit jeder Ruhe dahin. Ihr lautes Organ (am Telefon und in Gesprächen mit Mitarbeitern) macht jeden Lesespaß zunichte. Außerdem kommen sehr häufig "Walk-Ins" ins Hotel. Meist ist das ältere Klientel, die sich zu Kaffe und Kuchen niederlässt. Ich hätte mir etwas mehr Privatsphäre und Exklusivität gewünscht, wie bei "Relais & Châteaux" meist üblich.

- Der Wasserdruck der Duschen lässt zu wünschen übrig, was störend sein kann, wenn man mal "eine richtig gute Dusche" nehmen will. Außerdem hatte die Dusche in unserem "Studio"-Zimmer keine Tür oder andere Verschließmöglichkeit. Das mag irgendeinem pseudo-modernen Designansatz folgen, ist aber völlig unpraktisch, weil es das halbe Badezimmer überflutet. Außerdem hat man, wenn man zu zweit ist, kaum Privatsphäre auf dem WC. Offene Architektur hat eben auch seine Grenzen.

- Das Essen ist ambitioniert, könnte aber in einiges Details noch deutlich zulegen. Die Brötchen morgens (zum ansonsten guten Frühstück, das am Platz serviert wird) sind labbrig, und der Käse ist Standardware. Abends könnte die Weinkarte besser sein - aber vermutlich bestellt hier kaum einer mal eine gute Flasche.

Alles in allem ist das ein ziemlich gutes, "trendiges", stilbewusstes Haus, das gut zu R&C passt (und vermutlich auch mit Abstand das beste Hotel der Insel ist), das sich jedoch etwas zu sehr an die eher spießige/ältere Klientel auf Norderney anpasst. Das ist kein Fehler des Hauses, nur sollte man sich dessen bewusst sein, wenn man als modernes, junges Paar hierhin reist.

  • Aufenthalt: Juli 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
16  Danke, Bib_Gourmand!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 3. Juni 2012

Das Hotel ist sehr stilvoll eingerichtet, die Lage perfekt. Der Blick auf die Nordsee ist vom Zimmer, Pool, Restaurant immer möglich. Wir hatten sogar von der Dusche aufs Meer sehen können. Man schläft tief und gut. Das Highlight jeden Morgen ist das Frühstück. Frisches Gebäck, Saft, Tee einfach alles was das Schlemmerherz begehrt. 10+ Punkte fürs Frühstück! Allgemein ist das Essen von bester Qualität, lecker und kreativ gekocht. Sei es der Kuchen zum Nachmittags Tee oder das Abendessen - einfach spitze. Ebenso ein grosses Lob an die gesamte Hotel Crew, 5 Sterne Service!! Ein Kleinod auf Norderney.

  • Aufenthalt: Mai 2012, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
4  Danke, rosarot!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 10. Juli 2011

Wir waren das erste Mal auf Norderney und erlebten eine grossartige Woche im wunderbaren Hotel Seesteg. Wir wurden sehr freundlich empfangen und fühlten uns sofort fast wie zuhause.
Unser Zimmer mit Meerblick (Loft) war grosszügig und wunderbar eingerichtet. Es war sehr sauber, die Schlafqualität im gemütlichen Bett toll. Einzig der Zugang zum Pool auf dem Dach war von unserem Zimmer aus etwas mühsam, da wir nicht im Bademantel durch das Restaurant gehen wollten.
Das Essen im Restaurant war ausgezeichnet, das Personal erlebten wir als sehr zuvorkommend und freundlich. Ganz grossartig fanden wir den direkten Blick in die Küche, durch die Glaswand konnten wir den Köchen über die Schultern schauen.

  • Aufenthalt: Mai 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
6  Danke, understein!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 25. Juni 2011

Das Seesteg ist ein schickes, modernes Hotel das trotzdem Gemütlichkeit ausstrahlt und dies braucht man wenn es draußen regnet und stürmt. Die Zimmer sind modern eingerichtet aber mit viel Holz was Wärme ausstrahlt. Die Betten sind super bequem.
Man hat eine eigene Terrasse mit schönen Möbeln wo man morgens einen Kaffee genießen kann.
Nur die Zimmermädchen könnten am Morgen etwas leiser sein. ( Türen werden nicht leise geschlossen)
Die Lage des Hotels ist toll, man geht 5 Meter zur Promenade und nebenan ist die Milchbar. Ein Lokal mit leckeren Snacks und einem super Außenbereich um sich die Sonnenuntergänge anzuschauen.

Das Essen im Hotelrestaurant ist sehr zu empfehlen, man sitzt in schöner Atmosphäre mit traumhafter Aussicht auf die Nordsee. Das Team ist jung, freundlich und aufmerksam. Ich hätte mir nur etwas mehr Auswahl gewünscht und fand die auf Papier gedruckte Speisekarte unschön.
Frühstück ist herrlich mit toller Auswahl. Es wird serviert und man kann bis 11.30 frühstücken. So etwas gibt es kaum und läßt einem Zeit den Vormittag zu verbummeln.

Der Pool ist einladend groß und warm. Man kann einen ganzen Nachmittag dort verbringen und nur lesen oder auf die See schauen. An einem Tag war wolkenloser Himmel und Sonnenschein aber die liegen waren nicht gepolstert und es gab keinen Service am Pool. Man mußte sich selbst darum kümmern. Sowas ist schade.
Bei 500 Euro pro Nacht hätte ich das erwartet.

Trotz dieser kleinen Bemängelungen fand ich es superschön und würde das Seesteg wärmstens empfehlen.

  • Aufenthalt: Juni 2011, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
7  Danke, anit D!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. März 2011

Während Norderney dem Betrachter ja insbesondere am Weststrand vorwiegend mit den Scheußlichkeiten in Sachen "Bausünden der 1970er" daherkommt und der Ort auch mal häufiger dem fragwürdigen Charme der schmucklosen und ungepflegten DDR-Plattenbauten Konkurrenz macht, so darf man zumindest und auf jeden Fall an einer Stelle aufatmen: vis-à-vis zur Milchbar findet man, kaschiert in einer auf den ersten Blick unscheinbaren Backstein-Lagerhalle, das Hotel Seesteg. Äußerlich ausgestattet mit einer immensen Sonnenterrasse wird man neugierig, wenn man das Gebäude betritt.
Und dann kommt es: innen gemütlich, geschmackvoll, wunderbar schlicht und mit zurückhaltendem Luxus eingerichtet empfängt den Besucher dieses Hotel mit einer Lass-es-dir-hier-gut-gehen-Atmosphäre, die auch die Mitarbeiter des Hotels von morgens bis abends verkörpern.
Zunächst das Restaurant: untypisch und gleichzeitig architektonisch gelungen nur durch Raumteiler mit beidseitig einsehbarem Kamin von der Lounge getrennt, ist es ein kulinarisches Juwel der Insel. Egal, zu welcher Tageszeit man sich hier verwöhnen lässt - man will nicht aufstehen und fortgehen, sondern weiter essen, noch mehr Köstlichkeiten aus der einsehbaren Küche (!) probieren und genießen. Ob ausgemachter, noch warmer Kuchen, ob zig selbst gebackene Brotsorten, ob Vor-, Zwischen- oder Hauptspeise, ob Dessert oder Frühstück - hier wird Genießen neu definiert.
Un dann das Personal - ein weiteres Juwel: sie lesen einem den Wunsch von den Augen ab; nichts ist zuviel, alles wird gern sofort gemacht. Einfach ein phantastischer und einzigartiger Service auf der ganzen Linie - oder wo kommt das nächste gut gezapfte Bier in just dem Moment, wo sich der König Gast überlegt, dass es gerne noch ein weiteres Gläschen sein darf?
Die Zimmer: ein architektonischer Augenschmaus, für jeden, der die Kombination von alt und neu mit hochwertigen Materialien liebt; großzügiges Platzangebot; überlegt und sinnvoll ausgestattet; dazu absolut geschmackvoll und ohne nervtötenden und überflüssigen Tand, der nur im Wege steht. Die ebenerdigen Loft-Zimmer verfügen, nebenbei gesagt, über Zugang zur oben genannten Sonnenterrasse und besitzen dort natürlich ihren eigenen Strandkorb.
Da das Wetter bei unserem Aufenthalt unerreicht phantastisch war, haben wir auf den Besuch im Spa verzichtet und statt dessen dem Genuss von Prosecco und ofenfrischem Kuchen im Strandkorb gefrönt - aber wir sind sicher, dass der Spa-Bereich dem gesamten Hotelbetrieb in Nichts nachsteht.
Für Hundebesitzer ein letztes Highlight zum Schluss: die Vierbeiner sind dort überall willkommen, es gibt kein lästiges "Bitte nicht im Restaurant", auch mehrere Hunde werden gerne genommen.
Man sollte das Seesteg nicht weiter empfehlen - sonst wird es noch schwieriger, dort ein Zimmer zu buchen, denn schon jetzt hört man all überall "Die sind immer ausgebucht". Wieso wohl?

Aufenthalt: März 2011, Reiseart: als Paar
11  Danke, Poliglott!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen