Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Dappers Hotel | Spa | Genuss
Preise anzeigen
Sie sparen gerne? Wir suchen auf bis zu 200 Websites nach den günstigsten Preisen.
Hotels in der Umgebung
Hotel Erika(Bad Kissingen)
Hotel anzeigen
  • Restaurant
  • Zimmerservice
Parkhotel Cup Vitalis(Bad Kissingen)
Hotel anzeigen
Zertifikat für Exzellenz
  • Kostenlose Parkplätze
  • Inklusive Frühstück
Allee - Hotel Garni(Bad Kissingen)
Hotel anzeigen
Hotel Weißes Haus(Bad Kissingen)
Hotel anzeigen
  • Restaurant
  • Zimmerservice
Hotel Körner am Park(Bad Kissingen)
Hotel anzeigen
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Hotel anzeigen
  • Restaurant
  • Zimmerservice
Hotel anzeigen
  • Kostenloses WLAN
  • Pool
Hotel Frankenland(Bad Kissingen)
Hotel anzeigen
  • Pool
  • Restaurant
Astoria Hotel(Bad Kissingen)
Hotel anzeigen
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Hotel Winterstein(Bad Kissingen)
Hotel anzeigen
  • Kostenloses WLAN
  • Restaurant
Bewertungen (168)
Bewertungen filtern
168 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
55
58
20
12
23
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
55
58
20
12
23
Das sagen Reisende:
FilternAlle Sprachen
Eintrag wird aktualisiert …
101 - 106 von 168 Bewertungen
Bewertet 25. Februar 2014

Hotel allgemein:
Das gebuchte Arrangement "Summer in love" war unser Hochzeitsgeschenk. Es beinhaltete drei Übernachtungen mit Halbpension und verschiedenen Wellnessanwendungen. Zustand und Lage des Hotels sowie die Ausstattung des Zimmers, die jederzeit sehr freundlichen und hilfsbereiten MitarbeiterInnen und die Qualität der Küche übertrafen unsere Erwartungen. Wir haben uns rundum wohlgefühlt und können das Hotel nur weiterempfehlen.

Lage und Umgebung:
Ruhige Lage knapp zehn Gehminuten zu Innenstadt und Kurzentrum, dadurch für uns sehr erholsam. Der Bahnhof befindet sich auch in fußläufiger Entfernung, eine Bushaltestelle ist gegenüber.

Service:
Sämtliche Mitarbeiter/-innen, mit denen wir zu tun hatten, waren stets freundlich und hilfsbereit, sowohl an der Rezeption auch auch in Restaurant und Wellnessbereich.

Gastronomie:
Das Restaurant bietet abends eine Menueempfehlung sowie eine Gerichte à la Carte. Wir hatten ein Dreigänge-, ein Viergängemenue sowie ein Candlelightdinner im Arrangement gebucht. Auswahl und Qualität der Gerichte waren ausgezeichnet. Auch das Weinangebot kann sich sehen lassen.
Das Frühstück entspricht in Qualität und Reichhaltigkeit dem Vier-Sterne-Anspruch.

Sport, Unterhaltung und Pool:
Wir haben den Pool und die Saunalandschaft genutzt. Da das Hotel mit 27 Zimmern eher klein ist, konnte man auch im Wellnessbereich Ruhe finden. Wasser und Obst für die Ruhezeiten zwischen den Saunagängen waren eine angenehme Überraschung.

Zimmer:
Das Zimmer war angenehm groß, mit zwei Fenstern und einem Tageslichtbad. Die Ausstattung stimmt mit der Hotelbeschreibung überein. Hervorzuheben ist die Miniküche und die liebevolle Dekoration des Zimmers im Rahmen des Arrangements.

  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Matthias H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. Februar 2014

Eher älteres Haus, aber neuer Wellnessbereich und alles sehr liebevoll hergerichtet (mit Kerzen, Blümchen...)
Das Personal war sehr nett und zuvorkommend, das Zimmer war nett hergerichtet, alles sehr sauber und ein neues Bad. Sehr schön dekoriert,
tolles Essen, toller Spabereich.

  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Bibu2014!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 21. Februar 2014

Es sollten ein paar wunderschöne Freundinnen-Wellnesstage werden.

Was uns jedoch erwartete, sollte jedoch alles andere als Erholung bringen. Es begann bereits bei der Ankunft im Apartmenthotel New Angela. Wir klingelten an der Tür in der Vermutung eingelassen zu werden. Verbunden wurden wir jedoch mit der Rezeption vom Haupthaus der Residence von Dapper. Er folgte eine Einweisung über die Telefonsprechanlage, was wir nur bruchstückhaft verstanden, da ein reger Straßenverkehr für permanenten Lärm sorgte. Der Schlüssel lag neben der Tür in einem Kasten. Als wir das Zimmer betraten, erfuhren wir den nächsten Dämpfer. Wir befanden uns, nicht wie extra vorher telefonisch ausdrücklich gewünscht, in ruhiger Lage. Nein es war ein Zimmer zur Straßenseite, so das man schon bei geschlossenem Fenster deutlich den Lärm vernehmen konnte. Da wir sowieso zum Haupthaus mussten um uns anzumelden, wollten wir dies gleich zur Sprache bringen. Wir stellten also die Taschen ab und machten und auf die Suche nach der Residence von Dapper.

Der erste Eindruck war vielversprechend. Das sollte sich jedoch bereits an der Rezeption wieder ändern. Nachdem wir sagten, dass wir vom New Angela kommen, änderte sich die Stimmung von versucht freundlich in abwertend und schnippisch. Wir erhielten das Anmeldungsformular und gleichzeitig wurden uns die Termine für unsere im Arrangement enthaltenen Massagen mitgeteilt. Auf die Nachfrage, ob wir uns die Termine denn nicht selbst wählen dürften, hieß es nur knapp: Nein. Schließlich haben wir keine Wünsche geäußert. Aha. Obwohl die Kontaktdaten bekannt waren und ich sogar vorher telefonisch Kontakt hatte, hält es ein 4* Hotel nicht für nötig, seine Gäste zu fragen oder zu informieren. Okay wir wollten das Beste daraus machen und noch weitere Wellnessanwendungen dazubuchen. Das sei ganz schlecht. Sie wären seit Wochen ausgebucht, hieß es auch hier. Diese Aussage stellte sich jedoch am Folgetag als Lüge heraus. Die meisten Buchungen erfolgten laut der Damen aus dem Wellnessbereich erst ganz kurz vor diesem (Valentins)Wochenende. Mit Hängen und Würgen und einer immer arroganter werdenden Servicedame konnte noch eine Anwendung dazwischen geschoben werden. Da war noch das Problem mit unserem Zimmer in ruhiger Lage zu klären. Die Dame an der Rezeption verstand gar nicht, was wir haben. Wir hätten doch das schönste und größte Zimmer, und Autos fahren doch dort fast gar keine. Ich bezweifle, dass die junge Frau je dort war. Denn die an das Eckhaus des New Angela angrenzende Straße stellte sich als Hauptverbindungsstraße ins Zentrum heraus. Sie betonte noch einmal, dass wir das größte Zimmer im Haus haben. Sie würde uns nicht empfehlen umzuziehen. Auch dies stellt sich zufälligerweise als Lüge heraus. Auf der Suche nach dem Zimmermädchen landeten wir ungewollt in einem der Zimmer, dessen Wohnbereich fast doppelt so groß war wie unseres.

Wohlgemerkt waren wir zu diesem Zeitpunkt die einzigen Gäste im New Angela. Das hieß für uns, dass wir am anderen Morgen das Frühstück im Haupthaus zu uns nehmen sollten. Die Frage ob wir mit dem Auto kommen, habe ich bejaht. Die Nacht wurde wie vermutet durch Straßenlärm nicht wirklich erholsam. An das Öffnen der Fenster war nicht zu denken. Am nächsten Morgen fuhren wir dann zur Residence von Dapper zum Frühstück. Wir konnten auch direkt vor dem Hotel parken. Das Frühstück war gut, aber nicht 4* würdig. Nach dem Frühstück wollten wir dann noch ein bisschen an die frische Luft, um dann im Spa zu entspannen. Leider verging uns der Spaß, da wir nun auch noch einen Strafzettel hatten. Wir fragten an der Rezeption nach. Oh wie nett, es war die gleiche Person wie zu unserer Anreise im Dienst. Genauso schnippisch und von oben herab. Man darf hier auch nur mit Genehmigung parken. Diese erhält der Gast an der Rezeption. Sie hätte ja nicht gewusst, dass wir mit dem Auto da sind (klar hat sie es gewusst, siehe oben). Da hätten wir eben Pech, da wird auch die Geschäftsführung nichts machen.

Nun gut, wir wollten ja noch vor unseren Massageterminen in die Sauna. Die Bademäntel erhielten wir von der Dame. Dann wurden wir stehen gelassen. Tut mir leid, dass ich mich nicht auskenne als Gast, der das erste Mal in diesem Hotel ist. Nach gefühlten 5 Minuten fragten wir noch mal nach, wo es denn lang geht. Mit widerwilligem Gesicht und genervtem Gang wurde uns der Wellnessbereich gezeigt. Also für ein 4* Wellnesshotel war dieser Bereich schon sehr niedlich. Die Massagen wirkten eher wie eine Streichelkur. Entspannung war auch Fehl am Platz, da ständig versucht wurde, während der Massage ein Gespräch anzufangen. Also verließen wir den Spa - Bereich und genossen den Rest des Tages an der frischen Luft.

Am nächsten Tag war also das Frühstück im New Angela. Hier wurde nun klar, warum wir in der Residence so abwertend behandelt wurden. Die Zweiklassenbehandlung wurde einem hier deutlich vor Augen geführt. In einem kleinen Zimmer wurde das Frühstück eingenommen. Man konnte sich nicht einzeln setzen, sondern musste den Tisch mit anderen Gästen teilen. Private Gespräche waren niemanden möglich, weshalb insgesamt eine eisige und angespannte Stimmung in dem Frühstücksraum herrschte. Brötchen gab es auf Zuteilung, nämlich 2 pro Gast. Eier gab es nur hart gekocht. Sonderwünsche sind nicht erwünscht, obwohl eine vollwertige Küche vorhanden ist. Wir dachten zwar, das Beste aus allem zu machen. Aber für uns stand längst fest, dass wir nicht wieder hierher kommen werden.

Dass wir aber noch eine Überraschung bei der Abreise erleben sollten, hatten wir jetzt auch nicht erwartet. Beim Auschecken wurde uns noch die Rechnung präsentiert, auf der uns zusätzlich noch für ca.40€ Getränke in Rechnung gestellt wurden. Dafür, dass wir lediglich das Frühstück zu uns genommen hatten, fand ich das schon frech. Wir reklamierten und wurden doch erstaunt gefragt: „ Sie haben wohl nicht bei uns zu Abend gegessen?“ Bei dem Service- nein Danke.
Man hat die Rechnung dann noch reguliert und für uns hieß es auf nimmer Wiedersehen.

  • Aufenthalt: Februar 2014, Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
8  Danke, Mondmilch!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 4. Februar 2014

Das Hotel ist einfach nur klasse, alles hat gestimmt. Die Kommunikation mit dem Hotelpersonal per e-mail war reibungslos und sie gingen auf alle Wünsche ein. Sehr freundliches und hilfsbereite Personal im Haus. Die Küche ist auch sehr schmackhaft und das Preisleistungsverhältnis stimmt super. Wirklich empfehlenswert, egal ob Pärchen oder ein Mutter- Tochter Wochenende!

  • Aufenthalt: Oktober 2013, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Maria K!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 19. Januar 2014

Die Residence von Dapper ist ein kleines Wellnesshotel mit einem schönen Ambiente sowohl in den Behandlungsräumen als auch im Restaurant. Das Hotel liegt ruhig und man ist schnell zu Fuß im Zentrum. Es gibt aber auch in unmittelbarer Nähe eine Bushaltestelle. Der Wellnessbereich ist nicht allzu geräumig (das weiß man aber bereits im Vorfeld anhand der Hotelbeschreibung). Wenn das Hotel ausgebucht ist, was bei mir zum Glück nicht der Fall war, wird man im Pool wohl keine Runde schwimmen können. Alleine im Pool ist okay, aber bereits bei 3 Personen wird Schwimmen schwierig. Für viel mehr Personen sind auch eine 3er Liege, 2 Einzelliegen und ein Sitzelement nicht ausgerichtet. Die Behandlungsräume werden vor den Behandlungen mit viel Kerzenlicht stimmungsvoll "hergerichtet", das Personal hier ist freundlich und kompetent. Unangenehm war für mich, dass man jedes Mal, wenn man in das Untergeschoss zum Pool, Sauna und einigen Behandlungsräumen wollte, nicht direkt nach unten fahren konnte sondern durch den Empfangsraum (in dem dann auch die ankommenden Gäste waren) nach unten gehen musste. Mein Zimmer hat mir gut gefallen, es war geräumig und hatte sogar im Schrank eine Spüle, einen Wasserkocher, einen Kühlschrank und einige Geschirrteile. Das gesamte Personal war immer sehr freundlich und hilfsbereit. Zu kritisieren habe ich lediglich das Essen: es ist bei weitem nicht auf einem 4-Sterne-Hotel-Niveau. Der Wein war nicht richtig gekühlt, der Gruß aus der Küche war Pumpernickel mit Käse (darauf kann man gerne verzichten), beim 3-Gang-Menü gab es jeden Tag Suppe (wer keine mag hat verloren) und die Qualität des Hauptgerichts war nicht immer die beste. Ich hätte in einem Hotel, das sog. Vital-Gourmet-Menüs anbietet, auch ein Salatbuffet erwartet, aber es gab die ganze Woche über bei nur einem Gericht einen grünen Salat, der aber nicht besonders schmeckte und zu allem Übel auf dem Hauptspeisenteller mit angerichtet wurde. Da mein Hauptaugenmerk bei diesem Urlaub nicht auf das Essen ausgerichtet war, beurteile ich meinen Aufenthalt in der Residence von Dapper deshalb mit sehr gut.

  • Aufenthalt: Januar 2014, Reiseart: allein
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Tina Gisela Mar... N!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen