Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Die aktuellsten Bewertungen. Die günstigsten Preise. Der perfekte Ort für die Hotelbuchung.

“Hervorragendes Essen in stimmungsvoller Atmosphäre”

Restaurant Himmel und Erde
Platz Nr. 16 von 100 Restaurants in Limburg
Preisbereich: 11 $ - 39 $
Küche: europäisch, mitteleuropäisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: besondere Anlässe, Geschäftstreffen, romantisch
Optionen: Spätabends, Reservierung empfohlen
Beschreibung: Schmausen und genießen.Irdisch lecker und himmlisch schön.Öffnen Sie das große Portal und treten Sie ein in eine besondere Welt:In der 1896 erbauten Kapelle heißen Sie Gastgeberin Dorothee Strieder und Küchenchef Andreas Strieder sowie das Team des Restaurants “ HIMMEL UND ERDE “ in Limburg herzlich willkommen.
Limburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
3 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 3 "Hilfreich"-
Wertungen
“Hervorragendes Essen in stimmungsvoller Atmosphäre”
Bewertet am 30. September 2013

Das Fondue "Feuer und Flamme" hat uns total überzeugt! Sehr vielseitig und unglaublich lecker. Obwohl das Restaurant voll belegt war wurden wir sehr zuvorkommend und charmant bedient und es blieben keine Wünsche offen. Nur zu empfehlen!

  • Aufenthalt September 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
1 Danke, angelodeux!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

82 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    47
    16
    4
    9
    6
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Frankfurt am Main, Deutschland
Beitragender der Stufe 
95 Bewertungen
69 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 83 "Hilfreich"-
Wertungen
“total überbewertet”
Bewertet am 9. September 2013

Zwei Kollegen hatten uns gewarnt, ein Wiesbadener Kunde uns prophezeit, wir würden es bereuen, hören wollten wir trotzdem nicht…, schließlich gab es genug gute Bewertungen im Netz. Leider weiß man bei Bewertern nie, welche Erwartungen, Vorlieben, Geschmack sie haben, aber trotzdem lässt man sich gerne blenden. Seit vielen Jahren waren wir nicht in dieser schönen Provinzstadt und daher reizte uns die Lage besonders, ruhig am Schafsberg in einer ehemaligen Kapelle. Wenn das Essen mindestens mittelmäßig sein würde und ansonsten nichts Gravierendes dazwischen käme, würde es schon ein gelungener Abend, dachten wir, aber...

Das P/L ist eine Katastrophe. Ich kann es mir nur so erklären, dass man aufgrund der ungewöhnlichen und recht gelungenen Location (die zwar leider nicht klimatisiert und schlecht beleuchtet ist, ansonsten jedoch einladend wirkt und sehr schön gelegen ist) bereit ist, schlechtes Essen eher zu akzeptieren - oder es fehlt ganz einfach die Konkurrenz bzw. der Vergleich. Ich gehe mehrmals die Woche geschäftlich essen, speise regelmäßig in hochwertigen Restaurants im In- und Ausland und kann natürlich unterscheiden. Daher erwartete ich nicht ausgerechnet in Limburg ein High-End-Dinner serviert zu bekommen. Aber dass es so unterdurchschnittlich sein würde, hätte ich mir niemals vorstellen können. Von 6 Hauptgerichten wurde in der Runde nur eins gelobt, sämtliche Vorspeisen waren mittelmäßig, die Suppen unterdurchschnittlich.

Insgesamt wird hier viel zu sehr verkocht oder besser verbraten und wenig gewürzt, was wunderbar ist, wenn die Zutaten gut und eben nicht zerkocht sind, aber wer isst schon gerne fad UND zerkocht. Die Geschmacksnerven werden hier nicht mal ansatzweise gefordert und das ärgerte und beleidigte mich persönlich am meisten. Wie kann man nur so schlecht würzen! Sicher bin ich diesbezüglich besonders anspruchsvoll, benutze ich zu Hause zig Bio-Gewürze und setzte sie auch großzügig und gezielt ein, wohlwissend, dass es immer eine subjektive Angelegenheit ist und man sich für den allgemeinen Geschmack natürlich etwas zurückhalten muss. Aber so gar keine Kreativität beim Würzen ist unentschuldbar. Die Bratkartoffeln waren diesbezüglich die schlechtestsen, die ich in meinem ganzen Leben gegessen habe. Super kleine Stücke, keine Scheiben, nicht kross, nicht frisch, einfach nur triefend fettig, weich und matschig. So was schafft man nur, wenn man sie auf Vorrat bei kleiner Flamme und in viel Öl schwimmned parat hält. Widerlich. Dass ich sie so nicht bestellt hatte, war dabei des kleinste Übel.

Eine langweilige Tomatensuppe für die man nicht mal ein einziges Basilikumblatt o. ä. übrig hatte. Wir hofften deshalb umso mehr auf Geschmack. Fehlanzeige. Sie schmeckte wie aufgewärmte und nachgewürzte Passata. Mein Mann ist Italiener, sein Vater selbst Restaurantbesitzer, dementsprechend viel essen wir in Italien und wissen genau, wie frische Tomatensuppe schmecken kann, auch dass es viele verschiedene Versionen gibt, aber diese würde keine noch so lustlose Italienerin hinbekommen. Frische Bruschetta hätten wir nicht erwartet, aber immerhin schmeckte sie einem Gast sehr gut.

Das Ärgerlichste war jedoch leider der Kontakt mit der Inhaberin selbst und dies hätten wir niemals erwartet nach dem Video, den Bewertungen usw. Man lässt sich nur zu leicht einlullen. Sie allein ist auch der Grund, warum ich hier kein Kundenevent ausrichten lassen kann. Nie zuvor habe ich eine selbstgefällige, sich selbst überschätzende und dabei derart provinziell und unprofessionell auftretende Restaurantinhaberin erlebt wie hier. Dreimal setzte ich an, meinen Standpunkt zu vertreten, keine Chance. Diese Frau lässt einen nicht einmal ausreden und hört nicht auf, ohne auf das Gesagte einzugehen, sich ständig zu verteidigen, Ihre Küche, ihr Pseudowissen und ihr Restaurant in den Himmel zu heben. Wo bitte hatte sie an diesem Abend ihre so beteurte Gastfreundlichkeit versteckt? Wo ist das Problem zu sagen: „Oh, da gab es wohl ein Missverständnis, ich schlage vor .....? Ich vermute, sie kann sie nur zeigen, wenn sie die entsprechende Bühne bekommt und gelobt wird. Sobald sie mit Kritik konfrontiert wird, erlebt man das andere Gesicht. So etwas habe ich als Gast noch nirgends erlebt. Normalerweise versucht der Gastgeber, es den Gästen Recht zu machen oder einem zumindest das Gefühl zu geben, Ernst genomen zu werden, egal was sie denkt. Das gehört einfach zum Business. Hier herrschten jedoch vertauschte Rollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein Einzelfall war. Ihr fehlt jegliches Fingerspitzengefühl im Umgang mit anspruchsvollen Gästen, die ihr nicht nach dem Mund reden, wie sie es vielleicht gewöhnt ist.



Sie wollte uns wirklich sagen, dass wir zu essen hätten, was ihr Mann am Vorbereiten sei. Hintergrund war lediglich die vorherige Nachfrage, ob es eine Problem sei, etwas glutenfreies und vegetarisches zu bekommen. Wir sind es zwar gewöhnt, dass wir von der Karte bestellen, oft wird es angepasst oder eine Beilage ersetzt usw. Aber wir erwarten es nicht, daher wollte ich es vorher wissen, bevor ich meine Reservierung für die Gruppe in dieser Location tätigte. Dort angekommen wollte man uns aber unter Druck setzen. Es wäre schon alles „in der Pfanne“(ja was denn überhaupt?, welche Gerichte, wie viel Gänge, zu welchem Preis, dürfen wir das bitte mitbestimmen?). Die dreisteste Frage war jedoch, warum ich denn kein Soja esse, und zwar in einem fordernden Ton, als wäre ihre Azubi. Damit hatte sie eine Grenze überschritten. Die Antwort (Sojaallergie) schien ihr auch egal, es sei schon alles vorbereitet, wiederholte sie. Es gibt viele Gründe in der heutigen Zeit KEIN Soja zu essen, und nicht jeder, der kein Fleisch ist, isst Soja, ich weiß nicht, warum diese Dame dies nicht verstehen wollte. Ob aus ernährungsbedingen Gründen, aus Überzeugung oder weil jemand einfach kein Soja mag..., es kann ihr ganz egal sein. Sie hat es zu akzeptieren. Nicht jeder mag Käse, nicht jeder mag Spinat, nicht jeder mag Fisch, jeder isst nun mal nicht alles, das ist legitim und Privatsache. Für sie aber nicht. Überhaupt wollte sie gar nichts akzeptieren. Sachlichkeit und eine lösungsoriengierte Kommunikation gehören nicht zu ihrem Werkzeug. Sie wollte uns auch keinen Parmesan servieren, das ginge ja nicht wegen der Lactose... wir haben ihr keine Nachhilfe geben wollen, dass in reifem Käse die Lactose längst abgebaut ist ebenso nicht, dass mein Mann holistischer Ernährungsberater ist und wir uns mit Ernährung und Zutaten so gut auskennen, wie sie es sich sicher von keinem Gast wünscht und sie uns dass sie uns das schon glauben könne, denn uns war die Lust vergangen. Wir hatten keine Hoffnung mehr, dass es möglich sein würde, eine konstruktive Lösung zu finden, wir wollten einfach nur noch etwas zu essen, was wir mögen und vertragen, ganz einfach. Manchmal (in Italien inzwischen fast überall) gibt es glutenfreie Nudeln, das erwarteten wir nicht, oder es gbit Reis oder Linsen, selten sogar Hirse oder Quinoa, aber darauf hätten wir nie getippt. Allerdings wunderten wir uns, warum man uns vorher sagte, dass es kein Problem sei... Hier bekommt als glutenfreie Beilage einzuig Kartoffeln, immerhin und nach allem für uns auch inzwischen völlig OK. Aber dafür will ich nicht diskutieren müssen.

Die unangenehme Vorabdiskussion endete fürs Erste dann aber gut: Nach einer kurzen Pause kam sie zurück und schlug uns einen gemischten Teller aus Kartoffeln, Spinat, Zucchini, Auberginen, Karotten, Paprika vor... zweimal fragte sie sogar nach, ob wir Knoblauch mögen, wollten, vertrügen... ja tun wir. Wir freuten uns und hakten den schlechten Start ab. In einer halben Stunde erwarteten wir einen Teller voller einfacher, schmackhafter Leckereien.Schön bunt, verträglich, den Parmesan hätten wir eben nachgeordert. Doch es ging weiter: wir bekamen in Fett triefende BRAT-Kartoffeln mit kaum zu erkennenden, weil winzigen und wenigen Zucchinistückchen und Pilze, die man suchen musste, so klein und verbraten, kein buntes Gemüse wie von IHR vorgeschlagen, kein von IHR empfohlender Knoblauch. Ich weiß nicht, an welcher Schnittstelle hier etwas schief lief, entweder hatte der Koch keine Lust oder sie nahm es in Kauf, keine Ahnung. Jedenfalls schmeckten sie wie zum dritten Mal aufgewärmte Bratkartoffeln, die Fotos sprechen für sich. Ich wollte es nicht glauben. Selbst erschien sie nicht mehr am Tisch, entweder hatte sie nicht den Mut, die Zeit oder Lust, sich uns noch einmal zu zeigen und wären wir nicht in der Gruppe gewesen, hätte ich sofort die Rechnung verlangt und hätte den Tisch verlassen. Auf den Nachtisch haben wir verzichtet. Jeder Mittelklasse-Italiener – und davon gibt es in LM genug – ließ einen zumindest früher - zufriedener nach Hause gehen. Hier stimmte weder das Essen, noch die Gastfreundschaft. Einzig die Bedienung war freundlich, die Einrichtung insgesamt schön, aber der penetrante Selbstlobtisch hätte uns aufmerksam machen sollen.

Für uns nicht das Problem, wohl aber für den Rest der Gruppe: es gab auf der normalen Karte keinen einzigen Fisch.

  • Aufenthalt September 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
32 Danke, poebee!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wetzlar, Germany
Beitragender der Stufe 
41 Bewertungen
16 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 34 "Hilfreich"-
Wertungen
“Event: Very British im Restaurant Himmel und Erde war SUPER”
Bewertet am 31. August 2013

Gestern Abend fand die Premiere des Events Very British im Restaurant Himmel und Erde statt. Zu britischer Musik des Ensembles Partido Gold, die neben Liedern der Beatles als Höhepunkt eine Hommage an James Bond und Miss Marple in einer locker gespielten Mischung spielten, hat der Cooking Chef Andreas Strieder mit seiner wunderbar interpretierten englischen Küche aufgetragen. Die Haute Cusine der englischen Küche wird ab heute sicherlich in Limburg zelebriert. Mit Fish and Chips, Kartoffel-Cake mit Bananen und Bacon und als Hauptspeise ein einmaliges zartes Roastbeef und als Dessert ein lockerer Chocolate-Cake mit karamelisierten Birnen und WhiskyCreme zauberte Andreas Strieder eine wunderbare Komposition der englischen Küche zu den schönen Klängen des Trios Perdido Gold. Das Service Team um Hausherrin Dorothee Strieder verwöhnte uns mit einer englischen Getränkeauswahl wie Pimm's Cocktail und New Castle Brown Ale. Insgesamt ein schön abgerundeter Abend, den wir jedem empfehlen können, der sich für sehr gutes Essen mit englischer Unterhaltung interessiert. Team Strieder, macht weiter so. B. und R. L aus Asslar

  • Aufenthalt August 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
Danke, DrLamprecht!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bad Camberg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
8 Bewertungen
5 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 5 "Hilfreich"-
Wertungen
“Überragendes Essen in einzigartiger Kapelle”
Bewertet am 17. Juli 2013 über Mobile-Apps

Das beste Essen weit und breit mit herausragendem Service und sehr nettem Personal. Die Preise sind z.T. etwas angehoben, der anspruchsvolle Gaumen kommt jedoch absolut auf seine kosten. Sehr empfehlenswert!!!

  • Aufenthalt Juli 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
1 Danke, levi83!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wuppertal
Beitragender der Stufe 
3 Bewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“wunderbares Restaurant mit herausragender Küche”
Bewertet am 11. Juni 2013

Das Restaurant befindet sich einer ehemaligen Kapelle, die aufwendig restauriert wurde, und zusammen mit der angenehm zurückhaltenden Einrichtung ein unvergleichliches Ambiente bietet.
Auf der Speisekarte finden sich ungewöhnliche Speisen (z.B. aktuell ein frischer Spinatsalat mit Gorgonzola), aber auch Traditionelles, alles gekocht auf hohem Niveau und absolut köstlich.
Der Service ist aufmerksam und sehr freundlich.
Es ist ein besonderes Restaurant, das wir gerne wieder beim nächsten Besuch in Limburg besuchen.

  • Aufenthalt Juni 2013
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Hilfreich?
1 Danke, Ira H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Restaurant Himmel und Erde angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Restaurant Himmel und Erde? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen