Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Sehenswert”
Bewertung zu Liebfrauenmünster

Liebfrauenmünster
Bewertet 1. Juli 2014

Ich kann es nur jedem Besucher von Ingolstadt raten sich dieses wunderschöne Münster anzuschauen und einen Moment darin zu verweilen

1  Danke, Ingrid W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (51)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
Filtern

25 - 29 von 51 Bewertungen

Bewertet 10. März 2014

Das Liebfrauenmünster ist ein absolutes Kleinod. Es gibt viel anzuschauen und die Ruhe, um zu sich selbst zu kommen, abzuschalten. Ein Muß ist ein Besuch bei der Dreimal Wunderbaren Mutter Gottes, die sich in einem Seitenaltar links vom Hauptaltar befindet und die in der katholischen Kirche sehr verehrt wird.

1  Danke, Mupuru!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. Juni 2013

Interessante Geschichte. Der Münster war nicht immer so groß. Drinnen kann man sich informieren wie er immer mehr erweitert wurde bis er so groß wurde. Die gewaltigen Ausmaße sind zudem auch bemerkenswert. Zudem kann man sich dort ein paar Minuten Ruhe gönnen vom Lärm und Sonstigem und die Ruhe genießen.

1  Danke, germantrotter!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 27. Februar 2013

In dem 1425 begonnenen Münster gefielen mir ganz besonders die völlig verrückten Gewölbe der Seitenkapellen, hier lösen sich die gotischen Rippen und hängen wie Äste frei im Raum unter dem Gewölbe wie man das sonst nur in England sieht. Sehenswert ist auch der Altar aus dem Jahr 1572, auf dessen Rückwand die Heilige Katharina den Professoren der Ingolstädter Universität sagt, wo es lang geht. Am Münster sind zwei schräg gestellt Türme angebaut, im unteren Geschoss des südlichen Turms ist eine Schatzkammer mit sehr schön präsentierten Reliquiaren und Monstranzen. Als wir das Münster besuchten, wurde gerade auf der Orgel gespielt, die wirklich gigantisch ist und deren Töne den ganzen Raum zum Vibrieren bringen.

1  Danke, Vittona!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Diese Bewertung wurde maschinell aus dem Englischen übersetzt Was ist das?
Maschinelle Übersetzungen anzeigen?
Bewertet 17. August 2017

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Liebfrauenmünster angesehen haben, interessierten sich auch für:

 
Ingolstadt, Oberbayern
 

Sie waren bereits im Liebfrauenmünster? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen