Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Ein standhafter Germane”
Bewertung zu Hermannsdenkmal

Hermannsdenkmal
Platz Nr. 3 von 15 Aktivitäten in Detmold
Zertifikat für Exzellenz
Bewertet 31. März 2013

Ein imposantes Denkmal zum Besteigen mit schöner Aussicht und guten Spaziergelegenheiten Leichter Aufstieg, auch für ältere Be-
sucher.

1  Danke, Gisela R!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (296)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache
  • Weitere Sprachen
Filtern

160 - 164 von 296 Bewertungen

Bewertet 28. Juli 2012

Das Hermannsdenkmal ist ein lohnenswertes Ziel fuer gross und klein. Auch fuer Kinder, die normalerweise mit Denkmaelern und Museen wenig am Hut haben wird hier einiges geboten. Alleine das Denkmal mit seiner Hoehe von ungefaehr 50 Metern ist auch fuer die Kleinen beeindruckend. Fuer die Grossen bietet sich die Möglichkeit einer "Auffrischung" der Geschichtskenntnisse. Wir haben keine Fuehrung gemacht, da zeitlich nicht ganz passend, aber Fuehrungen werden angeboten. Ansonsten kann man recht preiswert einfach das Denkmal besichtigen und es gibt eine Art Museum wo die Entstehungsgeschichte dargestellt wird, was auch recht interessant ist. Zudem soll es Spezialführungen geben (nicht ausprobiert und nicht so einfach ersichtlich wie zu buchen), bei denen man bis ganz nach oben im Denkmal kann. Auch nett mit Kindern ist die Umgebung. Das Denkmal liegt ausserhalb von Detmold, in einem netten Waldgebiet so dass man noch nett spazieren kann, es gibt Spielplätze und ganz in der Nähe auch einen Kletterpark. Alles in allem zu empfehlen mit Familie.

1  Danke, advisor748!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 21. Juli 2012

Ob hier die Römer wirklich aufs Haupt geschlagen wurden, ist eigentlich gleichgültig, aber man sieht von hier oben die Landschaftsstruktur und kann sich vorstellen, auf welchen Wegen damals die Menschen/Soldaten/Händler herumzogen.
Noch interessanter: Welchen Ton man gegen die Feinde in Ost und West angeschlagen hat. "Wir werden es ihnen heimzahlen" - heute glücklicherweise nicht mehr vorstellbar. Man lese die Inschriften am Sockel des Denkmals.

1  Danke, rumabo!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 11. April 2012

Idealer Platz um einige Meter zu Fuss zu gehen. Auch als Ausgangspunkt für längere Wanderungen geeignet. Das Denkmal sieht man von weit her - einfach zurück zu finden.
Sympathischer ruhiger Ort mit Gastronomie und Klettergarten. Klasse Idee: Das Fahrrad kann im Linienbus mittransportiert werden. Runterfahren ist auch viel schöner.
Denkmal besteigbar und der Blick aufs Umland lohnt sich alleweil.
Schöner Ort.

2  Danke, MANAZH!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Weitere Bewertungen anzeigen
Bewertet 6. März 2012

Das Hermannsdenkmal befindet sich im südlichen Teutoburger Wald in der Nähe von Detmold. Im Jahre 1875 fertig gestellt, reicht die Bauzeit noch in die Zeit vor der Gründung des Deutschen Reiches zurück. Das Entwurfsdatum 1838 ist interessant, weil die gewollte Bedeutung des Denkmals wohl in dieser Zeit erkundet werden muss. Der Sinn, die Bedeutung und die Absicht dieses Denkmals sollten nicht bei späteren Generationen in der Kaiserzeit, in der Weimarer Republik und erst recht nicht bei den Nationalsozialisten gesucht werden.
Architektonisch und kunsthistorisch ist das Denkmal nach meiner Ansicht bedeutungslos. Auch historisch ist der Ort des Denkmals inzwischen fraglich, da der Cheruskerfürst Hermann ( Arminius) und die Schlacht im Teutoburger Wald wohl in Niedersachsen stattgefunden haben.

Das Denkmal ist jedoch recht imposant. Es ist 53 m hoch und alleine das Schwert des Hermann ist 7 m lang. Hinzu kommen eine Landschaft und ein Blick auf den Teutoburger Wald, die den Besuch bereits rechtfertigen. Der gebildete Erwachsene wird also durch einen Spaziergang durch die Natur und eine schöne Aussicht belohnt. Kinder dürfen aber nicht mit dem Bauwerk abgefertigt werden. Sinn macht ein Besuch eigentlich dann, wenn Eltern ihren Kindern und Lehrer ihren Schülern, den historischen Hintergrund nahe bringen können. So ein Denkmal ist dafür ein augenscheinlicher Anlass. Hier kann man deutsche Geschichte seit der Römerzeit ansprechen. Hierzu gehören aber auch Themen aus der Neuzeit (ab Gründung des Denkmals) wie Deutsch-französische Erbfeindschaft, deutsche Identitätsfindung (Germanien, Deutsches Reich) aber auch die Revolution von 1848. Nur so kann aus dem Besuch eines – aus heutiger Sicht - uninteressanten Denkmals, dass zudem auch noch am falschen Ort steht, ein Erfolg werden.

2  Danke, gerfis!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Hermannsdenkmal angesehen haben, interessierten sich auch für:

Detmold, Nordrhein-Westfalen
 
Horn-Bad Meinberg, Nordrhein-Westfalen
Detmold, Nordrhein-Westfalen
 

Sie waren bereits im Hermannsdenkmal? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen