Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Wunderbar”
Bewertung zu SardoVINO

SardoVINO
Platz Nr. 70 von 189 Restaurants in Ludwigsburg
Küche: italienisch, Weinbars & Weinstuben
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Optionen: Spätabends, Reservierung empfohlen
Beschreibung: SardoVINO ist unkompliziert und lädt ein, die italienische Weinwelt kennenzulernen. Wir entführen Sie nach Italien. Sie können stöbern, genießen und probieren. Wir sind die Spezialisten für italienischen Wein. Unser Sortiment umfasst rund 500 verschiedene Weine aus ganz Italien. Sie finden bei uns nicht nur einheimische Rebsorten, sondern auch auch internationale Sorten, Prickelndes und Süßes. Neben Weinen beraten wir Sie auch gerne an unserer Frischetheke. Wir führen viele verschiedene Käse aus Italien, haben selbstgemachte Pasta im Verkauf und andere Spezialitäten. Ganztägig verwöhnen wir Sie mit kalten, italienischen Klassikern, jeden Mittag mit selbstgemachter Pasta. Samstag git es immer ein Special, solange der Vorrat reicht.
Bewertet am 25. Mai 2014

Wunderbar - ist die kurze Zusammenfassung eines großartigen Abend bei Dal Sardo. Dabei hatte ich eine schlicht anmutende Pasta mit sardischem Speck und Tomaten. Aber diese Pasta (frisch gemacht) war auf den Punkt. Und dazu einen genialen sardischen S'eleme Vermentino di Gallura DOCG. Der wunderbare Espresso rundete den Abend ab. Jederzeit gerne wieder.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
3  Danke, OBachmann!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (35)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

21 - 25 von 35 Bewertungen

Bewertet am 8. November 2013 über Mobile-Apps

Ein prima Italiener mit sehr gutem Essen und prima Service. Gute Atmosphäre! Die Weine sind hervorragend und lassen keinen Wunsch offen.

2  Danke, leicajaeger!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 6. September 2013

Das "Dal Sardo" - diesmal mit einer Gruppe aus geschäftlichem Anlass aufgesucht - ist ein Intalienisches Restaurant wie man es sich nur wünschen kann. Geführt von einer Familie, die Gastronomie nicht ausübt sondern im Blut hat und lebt - ALLE!
Die Küche - geführt vom Senior-Chef und Vater - ist absolut gehoben, sehr abwechslungsreich und individuell. Wer mag kann aus einer überschaubaren aber absolut ausreichenden Karte wählen, wir haben uns - diesmal schon das x-te mal - ein Menü empfehlen lassen.
Rundum - es war alles frisch, alles wie versprochen, auf dem Punkt - einfach klasse.
Nun kommt noch die Kombination mit der dazugehörigen Vinothek ins Spiel, der Sohn und seine Frau - beides profunde Weinkenner - weil darauf ausgebildet - finden immer einen passenden Tropfen zu jedem Gang, und das immer offen und fair, also ohne Überraschungen auf der späteren Abrechnung.
Es ist ein bisßchen wie im Urlaub, man trinkt einen guten Wein und nimmt ein paar Fläschchen mit nach Hause - mit dem großen Unterschied, der im Dal Sardo mitgenommene Wein schmeckt zu Hause tatsächlich so gut wie er in der Erinnerung an das Restaurant geschmeckt hat.
Ich freue mich schon heute auf den nächsten Abend im Dal Sardo.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
2  Danke, UDKoehler!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 10. Juni 2013

Endlich ein strahlender Sommertag und die Lust auf Genuss führte meine Frau und mich, wie schon einige Tage zuvor, erneut nach Ludwigsburg, eine von barocker Architektur geprägten Stadt in Baden-Württemberg, unweit der Landeshauptstadt Stuttgart.
Nach dem Besuch des barockprächtigen Residenzschlosses und dem sehenswerten Schlosspark, sowie einem Shoppingausflug in die Innenstadt Ludwigsburgs, meldete sich am frühen Abend bei uns der “kleine Hunger“.

Da uns das Restaurant Dal Sardo, und deren italienisch mediterrane, speziell die sardische Küche, von einer Weinpräsentation her in guter Erinnerung war, entschieden wir uns für einen erneuten Besuch und wir waren gespannt, ob der Normalbetrieb die Steilvorlage aus dem Wein-Event halten oder gar toppen konnte.

Das Restaurant liegt etwas versteckt im Osten von Ludwigsburg, nahe genug am Stadtzentrum, aber weit genug vom Alltag entfernt.
Vom großflächig angelegten Restaurant-Parkplatz, der sich teilweise in unmittelbarer Nähe des Restaurants befindet, ist der Lichtdurchflutete Innenraum, mit seiner offenen Atmosphäre bereits durch eine großflächige Fensterfassade einsehbar. Der Innenraum des Restaurants ist von einer modernen Dessin-Linie und einer weitläufigen, fast rationalistisch wirkenden Innenarchitektur, mit großer Raumhöhe, geprägt, wobei die dunkle Holz-/Lederkombination der Stühle im Zusammenspiel mit den weiß eingedeckten Tischen, einer nuancierten Tischdekoration und dem weiteren Mobiliar dem Raumcharakter sowohl Eleganz als auch mediterrane Luftigkeit verleihen.

Das wiedersehen Freude macht, erkannten wir an der herzlichen Begrüßung des “Cameriere al Ristorante“, und weil es noch früh am Mittwochabend war, konnten wir zwischen den von ihm angebotenen Plätzen im Restaurant bzw. auf der zur Hofseite gelegenen großflächigen Terrasse wählen.

In der sehr gut strukturierten, nicht überladenen und fein gestalteten Speisekarte vielen uns einige sardische Spezialitäten auf, die uns animierten, dass eine oder andere zu probieren, aber eigentlich hatten wir noch keine konkrete Vorstellung darüber, wohin an diesem Abend die kulinarische Reise gehen sollte.
Eine Situation, die dem aufmerksamen “Comis de Rang“ nicht entging, während er uns ein mit schwarzem Trüffel belegten Toast als Gruß aus der Küche servierte.

Als Apéritif empfahl er uns einen Franciacorta 61 Saten DOCG, vom Weingut Fratelli Berlucchi. Das Weingut liegt, wie er uns erklärte, in der italienischen Region Lombardei, zwischen Bergamo und Brescia und der flaschenvergorene Schaumwein ist, wie er hervorhob, mit der Note eines Champagners, ein Paradebeispiel für einen Franciacorta.
Der strohgelbe Chardonnay erinnert vom Geruch her an etwas blumiges, und stimuliert mit seiner ausbalancierten Säure und seinem fruchtigen Aroma im Abgang, unser Sinne für das bevorstehende “sardische Geschmacks-Erlebnis“.

Wir stimmten auch gerne dem Asparagi Gratinat zu, der uns als Vorspeise empfohlen wurde.
Spargel überbacken mit “Lardo“, ein klassisch luftgetrockneter/gereifter sardischer Speck, mit leicht salzigem Geschmack. Darüber ein “alter Fontina“, ein Käse aus dem Aostatal, mit einem würzigen Duft sowie einem erdig/fruchtigen Aroma, der einen feinen nussigen Geschmack hinterlässt. Den Kick für die Geschmacksrezeptoren lieferten dann noch einige Splitter von einem alten “Pecorino sardo“, ein Schafskäse aus Sardinien, dem eine nussige und zitronige Würze einen intensiven, pikanten Geschmack verleiht, meinte der gute Geist am Tisch.
Wenn auch die Weinkarte ein vielfältiges Repertoire an Flaschen und offenen Weinen aus namhaften italienischen Lagen enthielt, so machte es uns doch neugierig, was die nicht nur familiär verbundene Vinothek SardoVino zu bieten hatte.
Bei einer kleinen Tisch-Degustation stand uns Carolin Corongiu, Geschäftsführerin von SardoVino, mit diplomiertem Weinwissen, sozusagen als Sommelière, zur Seite, wobei sie uns in Bezug auf unsere Menüwahl mit scharmanter Professionalität eine kleine Auswahl von Weinen vorstellte, die, wie sie meinte, vom Charakter her geeignet sind, um uns beim bevorstehenden Essen zu begleiten.

Die Wahl fiel schließlich auf den 2011er Cerasuolo Rosato Montepulciano d' Abruzzo DOC, vom Weingut Torre dei Beati, der, wie wir erfahren konnten, als ein riesiger Geschmacksverbündeter und eine Klasse für sich, ausgezeichnet zur Vor- und Hauptspeise passte.

Der Name “Cerasuolo“, aus dem italienischen Dialektwort “Cerasa“ – Kirsche – abgeleitet, verriet bereits die Geschmacksprägung des Weins, der sich mit einer harmonischen Dichte und Eleganz, aber auch frisch und lebendig, im Glas kirschrot, präsentierte.
In der Allianz mit dem Aroma des Spargels und der Würzigkeit von Speck und Käse, die die tragenden “Geschmackssäulen“ der Vorspeise sind, wiederholt sich am Gaumen ein Spektakel unvergesslicher Geschmacksvielfalt.

Als “Secondo“ der zweite Gang, wartet ein nahezu fangfrischer Wolfsbarsch, der an einer frischen Würzmischung aus Koriander, Fenchel, Pfeffer, Petersilie und Dill, in einer Salzkruste gebacken wird, auf seine Zubereitung in der Küche, wo der Senior-Chef und seine Frau in ihrem Element sind, und wo sie die kulinarischen Schätze Italiens und ihrer sardischen bzw. sizilianischen Heimat kreieren.

Nach der Bestellung wurde der Wolfsbarsch zeitnah an unserem Tisch vom “Maitre d’ Restaurant“ und dem “Cameriere al Ristorante“ aus der Salzkruste befreit und, nachdem die Fischhaut abgelöst war, gekonnt filetiert.
Serviert wurde der Wolfsbarsch, ein Wildfang aus dem Atlantik, an einer Gemüsevariation aus grünen Bohnen, Karotten, Broccoli und Rosmarienkartoffel.
Im Geschmack ließ das feinfaserige, aromatische und in der Konsistenz stimmige Fischfleisch, keine Wünsche mehr offen, wenn auch eine leicht erhitzte Kombination aus Butter, Olivenöl und Gewürzen, die auf das Fisch-Filet und das bissfeste Gemüse leicht verteilt wurde, das gesamte Geschmacksaroma nochmals anhob.

Zum Schluss genießen wir noch einen Cappuccino, der die kulinarische Reise nach Sardinien bei hausgemachter Gastlichkeit in mediterraner Stimmung abrundete.

Fazit:
Das Restaurant Dal Sardo ist ein mit Authentizität geführter Familienbetrieb, wo Gäste mit Freundlichkeit und menschlicher Wärme, als Teil der “Familie“ empfangen und beköstigt werden. Hier vereinen sich nicht nur die kulinarische Küchen-Vielfalt Italienes im Allgemeinen, und Sardiniens im Besonderen, auf höchstem Niveau, sondern auch ein diplomiertes Weinkompetenzteam (ent)führt die Liebhaber italienischen Weins auf der Probierebene durch Italien.
Tipp: Neben Beratung und Verkostung, kann man besten Qualitätswein zu vergleichsweise günstigen (Restaurant-) Preisen aus der Vinothek im Restaurant zu einem einheitlichen Korkengeld von EURO 10,00 im Restaurant genießen.
Auf jeden Fall auch nach den Gerichten außerhalb der Karte fragen (s. o.).

Wie sagte der Chef zum Abschied: „Wenn auch alle Stühle im Restaurant besetzt sind, für einen Freund finden wir immer einen Platz.“ Ich denke, damit ist alles gesagt.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
2  Danke, Weltenbummler10_12!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 17. Februar 2013

toller service, gutes essen.nur ist es etwas laut,da besteht handlungsbedarf.
weine sind exellent,auswahl qualität und preise.gerne immer wieder.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Martin H!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich SardoVINO angesehen haben, interessierten sich auch für:

Ludwigsburg, Baden-Württemberg
Ludwigsburg, Baden-Württemberg
 
Ludwigsburg, Baden-Württemberg
Ludwigsburg, Baden-Württemberg
 
Ludwigsburg, Baden-Württemberg
Ludwigsburg, Baden-Württemberg
 

Sie waren bereits im SardoVINO? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen