Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die Tripadvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Relaxte Atmosphäre und außergewöhnliches Menü”
Bewertung zu Intense

Intense
Platz Nr. 3 von 18 Restaurants in Kallstadt
Zertifikat für Exzellenz
Restaurantangaben
Bewertet 26. Juli 2020

In der Sommerzeit 2020 ist das Be Intense bei Dr. Bücklin Wolf im Englischen Garten und kredenzt in relaxtem Style sein 10 Gang Überraschungsmenü. Das Wachenheimer Spitzenweingut Dr. Bürklin Wolf mit seinem atemberaubenden Ambiente des Englischen Gartens ist wie ein kleiner Urlaub an sich.
Der Englische Garten hat ein großes, stillgelegtes Gewächshaus mit einem Außenbereich, der je nach Wetterlage genutzt werden kann, so dass das junge und ambitionierte Service-Team einen unvergesslichen Abend bereitet. Zu den Pfälzer Schmankerln wie Dampfnudel mit Woisoße oder weißer Kees mit Gequelte, gesellen sich später eine Pfälzer Wurstplatte zum Auftakt. Der Hummer als Hauptgang war eine wahre gustatorische Entdeckung. Aber auch die Desserts waren wunderbar und ungewöhnlich zubereitet. Alles in allem ein wunderbarer Abend, den wir in nächster Zeit bei einem neuen Überraschungsmenü fortsetzen möchten. Service ungezwungen, sehr freundlich und relaxt. Der Sake war der beste, den wir je getrunken haben. Und das selbst gebackene Brot hätten wir am liebsten mit nach Hause genommen.
Wer etwas anderes Sucht und nicht die klassische Sterneküche ist im Intense richtig.

Besuchsdatum: Juli 2020
1  Danke, Nanstein!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (67)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

2 - 6 von 67 Bewertungen

Bewertet 12. Juli 2020

Wie so vieles ist auch die gehobene Gastronomie eben oft Geschmackssache. Irritiert durch die ein oder andere kritische Bewertung hier möchte ich doch auch mal positiv berichten. Das Wichtigste zuerst: wir hatten einen tollen Abend ! Und darum geht es doch final.

Ja die Weinkarte ist teuer und nicht wirklich ausgewogen, aufgrund der Gastgeberfunktion und Riesling-Fokus des Weinguts Bürklin-Wolf. Ich habe einen trinkfreudigen schönen Weißwein, gerne auch eine Cuvee vermisst. Eben das was man in einer schönen Gruppe unter Freunden abends im Sommer gerne trinkt. Ich finde es einfach etwas komisch auf dem Gelände eines Weinguts deren Weine zu trinken zu Gastronomie-kalkulierten Preisen. Aus meiner Sicht ist das aus Reputationsgründen durchaus ein Thema für Bürklin-Wolf, wenn man dem Gastronomen glaubt, dass er trotz der Lokalität nur reguläre Gastro-Konditionen erhält. Sehr schade. Da tut man dem Gastronomen keinen Gefallen.

Ich liebe es, dass der Umgang zwischen Service und Gästen entspannt und locker ist, das DU in meinen Augen eine Selbstverständlichkeit. Klasse Hintergrundmusik, genau das richtige für einen lauschigen Sommerabend.
Problematisch wird es nur, wenn die Lockerheit auf Kosten der Professionalität geht.Wenn eine Service-Mitarbeiterin ein Glas Champagner umstößt, ist es ein NoGo wenn man mehrfach nachfragen muss ob denn jetzt die Gastgeber das Glas wieder einschenken. Das ist einfach nicht akzeptabel bis peinlich.

Zum Essen ist nicht viel zu sagen, herrlich sommerlich, spannend, kreativ und grandios für einen Abend in netter Gesellschaft. Preis absolut angemessen.
Auch die Idee mit den Sharing Platten macht in unkomplizierter, netter Runde riesig Spaß. Dass hier gleich wieder der Corona-Hammer ausgepackt wird macht mich sprachlos. Genießt das Leben. Dolce vita. Zum Wohl, die Pfalz.

Achja, und zur Location an einem tollen Sommerabend fehlen die Superlative. Wahnsinnig toll.

Danke an das Intense Summer-Team !

Besuchsdatum: Juli 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
1  Danke, AndyJack!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 12. Juli 2020 über Mobile-Apps

Be intense im Englischen Garten bei Dr. Bürklin-Wolf. Eine traumhafte Location mit wundervollem Service, herausragendem Essen und einer Weinbegleitung Prestige die zurecht ihren Namen trägt. Hut ab vor dieser Performance und weiter So an Benjamin und sein Team, bleibt so wie ihr seid! DANKE

Besuchsdatum: Juli 2020
Danke, deere-lecannet!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 7. Juli 2020

Wir schätzen Benjamin Peifer und seine Kochkunst sehr, schon seit wir mehrfach Gäste waren im „Urgestein“, dann im“ Izakaya“ und jetzt auch im „Intense“, allerdings „Intense at Dr. Bürklin-Wolf“, als Popup im Englischen Garten des Weinguts Dr. Bürklin-Wolf in Wachenheim. Herrliches Wetter, fantastisches Ambiente, interessante Speisen, aufmerksame Bedienung, was will man mehr?
Leider heißt der Spruch aber auch „Wo viel Licht ist, ist viel Schatten“. Deshalb sei es erlaubt, auch auf das hinzuweisen, was uns bewogen hat zu sagen: DAS machen wir nicht mehr!
Holzstühle ohne Armlehnen und, sehr wahrscheinlich Corona geschuldet, keine Kissen. Ein Hinweis bei der Reservierung wäre schön gewesen, wie hätten unsere reisenthel seatpad mitgebracht.
Sehr modern: man scannt einen QR-Code für Menü- und Getränkekarte, wie auch im Izakaya, aber was machen die Leute, die ihr Smartphone nicht dabeihaben oder die keins besitzen?
Als Aperitif haben wir 2 Glas Champagner Krug Grande Cuvée 168ème Edition bestellt. Ein NO GO, schon gar nicht bei dem Preis von heftigen 80,00 € für 2x 0,1 l, das Getränk wurde nicht am Tisch aus der Flasche kredenzt, sondern bereits eingeschenkt in den Gläsern auf den Tisch gebracht.
Dann, wir wundern uns sehr in den herrschenden Coronazeiten, wurden im Verlauf des Abends 6 von 13 Menüteilen gebracht, die mit den Händen zu essen waren. Mit den Händen essen oder aus einem Teller, ist zweifelsohne ein sinnlicher und geselliger Vorgang, ist aber unter Beachtung der Hygieneregeln ein eher zweifelhafter Vorgang.
Eher unprofessionell war, dass wir als Gast gemaßregelt wurden, als wir wahrheitsgemäß auf die Frage, ob es uns geschmeckt hat, sagten, dass eine Zutat nicht unserem Geschmack entsprochen hat. Die Bedienung ging nicht auf uns ein, sondern antwortete sehr kurz angebunden und patzig.
Herr Peifer hat den Abend über im Service mitgearbeitet, das ist im Sternebereich sehr unüblich; mancher Koch ist sehr scheu und "unsichtbar" (z.B. Christian Jürgens), manch einen sieht man „am Rande“, wie Joachim Wissler oder Sven Elverfeld, Nils Henkel zeigt den Hauptgang am Stück und kommt nach dem Essen nochmal an den Tisch, manche laden in ihre Küche ein (so passiert bei Tristan Brandt oder Dieter Koschina), der ein oder andere „rennt“ einem sogar hinterher und möchte wissen, wie es denn geschmeckt hat, passiert bei Peter Maria Schnurr oder Gérard Rabaey oder Daniel Fehrenbacher. Wir fragten uns: wer kocht hier eigentlich, wenn nicht Benjamin Peifer?
Das passt vielleicht auch zum lockeren „Du“ in der Anrede: Wollt ihr schon Wasser? Habt ihr schon den Wein ausgewählt? Wie hat es euch geschmeckt? Es mag Menschen geben, die das gut finden. Ich persönlich finde diese Nähe aufdringlich und unangemessen.
Alles in allem war uns der Abend zu lang (4 Stunden) und zu bunt in der Speisefolge für den Magen. Meine Nacht darauf war entsprechend etwas unruhig.
„Vorerst nur für ein Popup, aber in Wachenheim liegt unsere Zukunft“, dazu wünschen wir Herrn Peifer wirklich alles Gute, vielleicht kommen wir ja nach dem Umzug wieder!

Besuchsdatum: Juli 2020
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Service
    • Essen
12  Danke, atom52!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 2. Juli 2020 über Mobile-Apps

Obwohl die Location sensationell ( Englischer Garten bei Bürklin Wolf ) und der Service der Damen nett und aufmerksam war, waren wir doch etwas enttäuscht. Die Speisen konnten mit dem sehr hohen Preisniveau nicht mithalten und fielen gegenüber dem letzten Besuch doch stark ab. Für mich, der schon in vielen anderen Sterne Restaurants Gast sein durfte, leider überbewertet.
Auch die nach wie vor überzogenen Preise bei der Weinauswahl stören doch sehr.
Was aber überhaupt nicht geht, ist die überhebliche Art des Chefs.

Besuchsdatum: Juli 2020
5  Danke, Sylt0814!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Intense angesehen haben, interessierten sich auch für:

Kallstadt, Rheinland-Pfalz
 
Weisenheim am Berg, Rheinland-Pfalz
Kallstadt, Rheinland-Pfalz
 

Sie waren bereits im Intense? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen