Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (490)
Bewertungen filtern
490 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
297
129
38
18
8
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
297
129
38
18
8
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
2 - 7 von 490 Bewertungen
Bewertet 12. September 2016

Schon die exponierte Lage in der Altstadt des malerischen Ravellos macht einen Aufenthalt in der "Villa Maria" zur Erfüllung eines Traumes. Inzwischen in dritter Generation von der Familie Palumbo geführt, lässt das Haus nicht nach in seiner hevorragenden Qualität, was in erster Linie dem nimmermüden Seniorchef Prof. Vincenzo Palumbo zu verdanken ist, der sich für die Details im Hause selbst verantwortlich fühlt und stets auf seinen "giri", seinen Rundgängen, anzutreffen (und natürlich anzusprechen) ist.
Der Service ist professionell, dabei persönlich zugewandt, sympathisch und doch stets diskret. Andere Bewerter haben sich hier über die Größe der (Standard-)Zimmer ausgelassen - dabei sollte man beachten, dass es sich um eine originale Villa im Liberty-Stil handelt, in der der Grundriss nicht einfach so verändert werden kann. Wer sich einen so exklusven Ort wie die VM leisten möchte, sollte sich vorher die Zeit nehmen, die geeignete Zimmerkategorie auszuwählen und im Hotel nachzufragen.
Das luxuriöse Ambiente der Einrichtung (großbürgerlich in den öffentlichen Räumen, mediterran in den Zimmern) und die herrliche Aussicht von der Hotelterrasse machen die VM wirklich zu einem Ort, an dem man immer wieder gern für ein paar Tage zurückgekehrt, um bei bester Verpflegung (hoteleigene Patisserie - die Düfte, die morgens ins Zimmer steigen, sind göttlich!) ein paar Tage lang einfach die Seele baumeln zu lassen.

Zimmertipp: Die Zimmer sind sehr unterschiedlich ausgestattet, manche haben kleine Balkone, andere kleine Privatterrassen. Nachfragen!
  • Aufenthalt: September 2016, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Zimmer
    • Service
Danke, DJ-Mex!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 15. September 2011

Das Hotel und die Anlage ist sehr malerisch inmitten der Altstadt von Ravello gelegen. Von der großzügigen, sehr geschmackvoll begrünten Terrasse erlebt man ein sehr schönes Panorama von Bergen und Meer. Die Zimmer (Standard) sind etwas zu klein geraten was aber zu verkraften ist da man sich sowieso die meiste Zeit draußen aufhält. Die Einrichtung ist im klassischen Stil gehalten und die Sauberkeit angemessen. Die Terrasse ist sehr groß und mit Sonnenliege, sowie Tisch und Stühlen ausgestattet. Schön wäre es allerdings wenn sie zum Weg der daran vorbei führt blickdicht begrünt wäre denn Gäste und Personal können ohne Probleme in das Zimmer schauen was besonders unangenehm ist wenn man sich im Adamskostüm befindet. Einzig die Markise war nicht funktionsfähig und schmutzig bis verschimmelt.

Das Personal ist, mit Ausnahme einiger wenigen vom Dauertourismus etwas abgestumpften Kellnern, im allgemeinen sehr freundlich und hilfsbereit.

Eher negativ in Erinnerung geblieben ist uns die von allen Seiten gepriesene Küche des Restaurants. Wenn man sich mit guter Küche auskennt merkt man ziemlich schnell, dass es sich um italienische Küche für Touristen aus Übersee handelt. Der Gedanke fast! alle Gemüsesorten aus dem hauseigenen Biobeet zu beziehen klingt natürlich toll, wäre aber noch schöner wenn man es auch verarbeiten kann. Unser letztes Abendessen ist uns ganz besonders gut in Erinnerung geblieben da es uns am nächsten Tag gezwungen hat die Toilette mehr als gewünscht zu besuchen. Die gemischten Meeresfrüchte zur Vorspeise waren eindeutig TK Ware und anscheinend nicht besonders frisch was mehr als enttäuschend ist wenn man bedenkt, dass man sich am Meer befindet. Auch die anderen Gerichte waren sehr 'rustikal' abgeschmeckt, schlecht gegart, unharmonisch und hatten nichts mit exzellenter italienischer Küche zu tun. Als Connaisseur guten Kaffees hat mich besonders der Espresso enttäuscht.
Zu guter Letzt müssen wir noch die Dauerberieselung an "italienisierten" Musikklassikern auf der zuvor genannten Terrasse erwähnen, die selbst den hartgesottensten Italienfan nervt. Vor allem wenn die Natur in dieser Gegend ihre ganz eigene wunderschöne Musik produziert.

  • Aufenthalt: September 2011, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Service
2  Danke, Christian_aus_HH!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 8. März 2011

Das Villa Maria in Ravello ist ein (fast) uneingeschränkt empfehlenswertes Hotel an toller Lage. Die Zimmer sind zwar nicht besonders gross, aber sauber und geschmackvoll eingerichtet. Wir hatten einen schönen Balkon mit Sicht in Richtung Küste. Das Restaurant (Terrasse oder Indoor) ist exzellent und die Weinkarte grossartig. Anfangs Oktober war es (für uns) am Abend oftmals zu kühl, um draussen zu Essen. Der sehr geschmackvoll eingerichtete Speisesaal war dann eine gute Alternative. Das Personal war sehr freundlich und der regelmässig anwesende Hotelier (Herr Palumbo) auf angenehme Weise äusserst kommunikativ. Kleiner, aber verkraftbarer Negativpunkt: Zufahrt mit dem Auto - ohnehin nur bis zum Hotel Giordano möglich (gleicher Besitzer) - erfordert gute Steuerkünste, gute Nerven und ein nicht zu breites Auto. Uns (aber nicht Allen) hat das Zu- und Wegfahren jeweils Spass gemacht.

  • Aufenthalt: Oktober 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, RolandundChristina!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 22. Januar 2011

Ein weiterer Aufenthalt in der Villa Maria in Ravello (der sechste seit dem Jahr 2001).

Während der auf den engen Felsterrassen mühevoll angelegte Hotelgarten (ca. 150 m links vom Haupteingang) in früheren Jahren kaum eine Rolle im Leben des familiären Traditionshauses in Ravello zu spielen schien, setzt Prof. Vincenzo Palumbo nun voll auf die Bio-Karte:
Alle Gemüse, die in der Hotel- und Restaurantküche verwendet werden, stammen aus dem "orto biologico" und werden dort täglich geerntet. Man schmeckt es: leichte und authentische Mittelmeerküche. Man glaubt kaum, welches Aroma diese kleinen farbigen Erdfrüchte entfalten können.

Die vom Hotel inzwischen angeboteten Kochkurse haben wir zwar nicht mitgemacht, andere Hotelgäste mit mehr Ambitionen in dieser Richtung schwärmten jedoch von den gemeinsam in kulinarischer Wonne verbrachten Stunden.

Ich wage ein Fazit: Die Villa Maria, die den eigentümlichen Spagat zwischen einem familiären Laissez-faire bei gleichzeitig mondäner Atmosphäre und erstklassigem (und dabei vollkommen unverkrampften) Service mühelos zu schaffen scheint, hat sich mit der "Bio-Garten-Masche" einen weiteren Akzent gesetzt, der nicht nur zeitgemäß ist, sondern auch Feinschmeckern entgegenkommt, die verstört von Dioxin- und anderen Lebensmittelskandalen im Hotelrestaurant herzhaft zugreifen mögen.

  • Aufenthalt: Dezember 2010, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, DJ-Mex!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 31. Oktober 2010

Es ist mir ein großes Anliegen, meine Freude über das traumh.schön gelegeneHotel VM in Ravello an der bezaubernden Amalfitana-Küste mitzuteilen.Mit meinerTochter verbrachte ich über Pfingsten 2010 unvergeßl.Tage im Hotel. Jeden Tag waren wir fas-
ziniert vom historischen Interieur sowie der gediegenen Ausstattg, die das zauberhafte Flair desHotels glanzvoll unterstreichen.Die"Geister", die unsere Zimmer und die roman
tisch komfortabelausgestattetenBäder pflegten sahen wir nie.Dank andie Administration
(bei der spontanen Hilfe einer Flugverschiebung),dem aufmerksamen Personal u. bes.
dem "Patrone" Professore Palumbo. Viel Glück und Erfolg wünschen Barbara mit Evelyn- Wir freuen uns auf ein Wiedersehen

  • Aufenthalt: Mai 2010, Reiseart: mit der Familie
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, BarbaraT215!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen