Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (720)
Bewertungen filtern
720 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
341
174
86
44
75
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
341
174
86
44
75
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
58 - 63 von 720 Bewertungen
Bewertet am 17. November 2010

Wir waren als Studiengruppe bereits das 5. Mal in Nettuno und kommen seit 2002 jedes Jahr gerne wieder. Gebucht haben wir immer Unterkunft mit Halbpension.
Beschreibung:
Das Ressort liegt am Ende einer engen, malerischen Küstenstrasse vergleichbar mit der Costiera Amalfitana. Hervorragend ist, dass die Strasse ca. 200 m nach dem Resort endet, daher KEIN Durchgangsverkehr! Untergebracht waren wir schon in Bungalows (siehe Foto), Mobilhomes und im Sarrazenenturm. Alle Unterkünfte sind sauber, mit Dusche, WC, Kühlschrank und Gasherd ausgestattet. Dass die Mobilhomes nicht besonders geräumig sind, liegt in deren Natur. Eine Belegung mit 2 Personen ist meiner Meinung nach aber problemlos möglich.
Alle Unterkünfte sind beschattet, die allermeisten von alten Öl- und Feigenbäumen, die überall auf dem Gelände stehen. Vor jeder Unterkunft steht ein Tisch mit Stühlen, für den Tagesausklang bestens geeignet.
Das Resort verfügt über eine Tauchbasis.
Strand: Das Resort verfügt über einen eigenen Strand, der aus Kieseln besteht. Teils im Wasser finden sich auch Felsen. Für kleine Kinder würde ich einen reinen Badeurlaub dort nicht empfehlen. Das Wasser ist meistens kristallklar und exzellent zum Schnorcheln geeignet. Die Sichtweiten betragen meist (Juli) deutlich über 10 m, wir waren aber auch schon mal im Oktober nach Sturm dort und dann sinkt die Sichtweite natürlich drastisch ab ob des aufgewirbelten Sandes. Das Schnorchelrevier umfasst grobe Felsblöcke, die dann in sandige Seegraswiesen übergehen. Zu sehen sind eine Vielzahl von Fischen wie Meeräschen, Goldstriemenbrassen, Lippfische, Muränen, Tintenfische ... und anderen Meerestieren. Ich bin auch schon mehrfach vor Capri und in der Bucht von Jeranto geschnorchelt und finde den Strandabschnitt vor dem Resort am besten.
Im Resort findet sich auch ein allgemein zugänglicher Sanitärblock mit Duschen, die man praktischerweise auf dem Rückweg vom Strand gleich nutzen kann. Auf dem Sanitärgebäude befindet sich neuerdings eine große Solaranlage zur Wassererwärmung, womit der Inhaber dem Umweltschutz Rechnung trägt.
Aber nun zum Essen:
Das Frühstück wird als Frühstücksbuffet gereicht, hier gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, satt zu werden: Italienisches Brot, Kuchen, Haferflocken, Müsli, Butter, Marmeladen, Wurst, Käse etc.
Die Heißgetränke muss man sich aus einem Automaten nehmen, hier stehen heiße Milch, heißes Wasser zur Teebereitung, heiße Schokolade, Cappucino und ich glaube Latte Macchiato zur Auswahl.
Bisher sind noch keine Beschwerden bei mir eingegangen.
Zum Mittagessen kann ich nichts sagen, weil wir da immer außer Haus sind.
Das Abendessen besteht aus drei Gängen, erster Gang üblicherweise geschmackvolle Pasta in täglich wechselnden Gerichten/Nudelformen von Carbonara über Spaghetti Napoli, Bolognese usw.
Zweiter Gang Fisch oder Fleisch, wobei ich zum Fleisch nicht viel sagen kann, weil ich Fischesser bin! Und der schmeckt immer hervorragend! Der Fisch wird mehrmals die Woche frisch angeliefert und das schmeckt man auch! Fisch kann auch heißen Garnelen, Tintenfisch, Sepia, wer das nicht mag bitte vorher fragen!
Nachspeise kann Eis, Obst, Pudding sein.
Nochmals gesagt: Da ich dienstlich dort bin, haben wir Halbpension gebucht. Diese Halbpension ist sehr gut. Wenn ich allerdings sehe, was die Ober sonst noch an a´la card Leckereien für die nach Karte speisenden Gäste vorbeitragen, dann ist das nur ein Grund mehr, auch mal privat hinzufahren.
Abendprogramm: An einigen Abenden läuft eine Discoparty, die meist gut besucht wird. Mehr kann ich als Disco-Nichtgeher nicht dazu sagen.

Ein besonderes Lob verdient das Personal, das zu jeder Tageszeit höflich und freundlich Auskunft gibt, Ausflüge organisiert, Wanderrouten empfiehlt, Verkehrsmeldungen weitergibt usw.
Im Resort wird neben Italienisch auch Deutsch und Englisch gesprochen.
Ausflugsmöglichkeiten:
Die Bucht von Jeranto kann zu Fuss erreicht werden, im September waren wir dort meist völlig alleine, im Juli ist an den Wochenenden relativ viel Betrieb dort. Vorteil: Es gibt einen Bootstransfer zu und von der Bucht zum Resort für wenn ich mich recht erinnere ca. 3 - 4 € einfach.
Wanderung der Küste entlang nach San Agata, Rückfahrt mit dem Bus, vorher unbedingt Wanderkarte (Kompass, in Deutschland) oder an der Rezeption besorgen. Weg teils schlecht markiert, nach Regen rutschig.
Sorrent: Ich frage mich immer was all die Touristen in Sorrent machen, aber das ist wohl Geschmacksfrage
Capri: Das Boot fährt 200 m vom Resort weg und umrundet die ganze Insel, Preis war immer so um die 30 € für den Trip. Abseits der Touristen sind traumhafte Wanderungen möglich!
Neapel: Muss man gesehen haben, insbesondere das Nationalmuseum
Paestum: Besterhaltenste Griechische Tempel des Festlandes
Vesuv, Solfatara, Ausgrabungen in Pompeij, Herculaneum, Stabia usw

Kurz gesagt: Wer Ruhe, Natur, Romantik, Strand und Kultur schätzt, der ist dort gut beraten. Wer Nachtleben, Bars, shoppen und ähnliches sucht, der ist wohl auf Capri oder in Sorrent besser beraten.

Und jetzt höre ich lieber wieder auf zu schreiben, im Sommer nächsten Jahres bin ich eh wieder für eine Woche dort ...

Aufenthaltsdatum: Juli 2010
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, byblis!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 15. September 2010

Wir waren mit dem Wohnmobil vom 24.08.-09.09.2010 auf dem Campingplatz, wir hatten einen tollen Stellplatz mit Meerblick, das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit, die ganze Familie hat sich sehr wohl gefühlt. Das Feriendorf eignet sich sehr gut als Ausgangspunkt für Ausflüge nach Sorrent, Capri, Amalfi, Positano, Pompej, Vesuv und nach Neapel, zum Wandern, zum Schwimmen, Tauchen und Schnorcheln und natürlich auch zum Relaxen. Nachts ist es sehr ruhig. Wir werden wiederkommen.

Aufenthaltsdatum: August 2010
  • Reiseart: Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
5  Danke, dagmarwss!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 8. Juni 2010

Kleiner Romantischer Campingplatz.
Kompetenter Master of Commando, freundlicher Service, guter Caffe.

Aufenthaltsdatum: April 2010
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, xyzxx!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. September 2009

Sehr schön gepflegre Ferienanlage mit guter Küche und gutem Preislestungsverhältnis.
Meer sehr sauber. Freundlicher und zuvorkommender Service.

Aufenthaltsdatum: August 2009
  • Reiseart: Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Steinadler!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 29. Mai 2009

Wir sind gerade von unserem Aufenthalt im Villago Resort Nettuno im kleinen Fischerdorf Marina del Cantone auf der Halbinsel von Sorrent direkt an der Küste zurückgekehrt.
Wir durften dort in unserem kleinen, sauberen und zweckmäßig eingerichteten Bungalow inmitten einer traumhaften Landschaft 12 wunderschöne Urlaubstage verbringen!
Gerne erinnern wir uns an das Frühstück auf der kleinen Terrasse unseres Häuschens mit dem herrlichen Ausblick aufs Meer! Das freundliche Buon Giorno von Angelo am frühen Morgen und an die leckeren Croissants, die wir uns morgens bei den netten Damen im kleinen Supermarkt holen konnten.
An der Rezeption wurden wir dann von Michele und seinem Team, besonders von Tina, immer freundlich und ausführlich mit Insidertipps versorgt: So konnten wir Wanderungen durch unberührte Natur zu schönen Buchten mit klarem Wasser unternehmen. Direkt vor Ort waren Ausflüge per Boot nach Capri und an die Amalfiküste möglich. Unsere Ausflüge nach Pompeji, zum Vesuv und die Fahrt entlang der Amalfiküste bis Ravello haben uns viele Fotomotive beschert!
Aber auch die Halbinsel selbst ist es wert entdeckt zu werden. Das geht mit dem Auto, aber auch der Bus hält direkt vor der Anlage. Aber es läßt sich auch herrlich entspannen, zwischendurch ein Bad im Meer und ein kleiner Cocktail an der Bar und die Ruhe sind zu geniesssen.
Besonders möchten wir die Freundlichkeit der Menschen vor Ort und bei unseren Ausflügen erwähnen, der Mai war für uns die ideale Jahreszeit, es ist noch nicht soll voll und die Temperaturen sind sehr angenehm.

Aufenthaltsdatum: Mai 2009
  • Reiseart: Reiseart: mit Freunden
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
Danke, lena_9!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Mehr Bewertungen anzeigen