Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Hotels in der Umgebung
Bewertungen (83)
Bewertungen filtern
83 Ergebnisse
Bewertungen von Reisenden
14
29
18
13
9
Reisetyp
Jahreszeit
SpracheAlle Sprachen
Weitere Sprachen
14
29
18
13
9
Das sagen Reisende:
Filtern
Eintrag wird aktualisiert …
1 - 6 von 83 Bewertungen
Bewertet 29. August 2016

Wo soll ich anfangen. Wir hatten ein Zimmer in der Dependance gebucht. Die Dependance war schimmlig, genauso wie unser mini Zimmer mit "Nasszelle" ohne Fenster. Auf unsere Beschwerde hin haben wir ein anderes Zimmer im Haupthaus bekommen - das sah schon besser aus, wenigstens kein Schimmel. In der Toilette waren aber trotz "für sie frisch geputzt" Siegel immernoch spuren vom Geschäft der Vormieter zu sehen. Auch an der Wand (!!!) waren Kotspritzer. Kein. Witz. Die Dusche war trotz schöner Fliesen voller Schimmel, die Betten extrem unbequem und haben bei jedem Umdrehen gequietscht und extrem gewackelt. Das Frühstück war okay, das Abendessen leider fast jeden Tag ein Witz...Vorpeisenbuffet, eine Vorspeise zum Bestellen und ein Hauptgang mit Nachtisch. Hauptgänge waren z.T. einfach 2 dünne Stücke Fleisch mit ein paar Kartoffeln...über das personal kann man nichts sagen, die waren alle immer nett bis auf einzelne Fälle...der Pool war extrem klein, man hat schon gesehen, dass im Katalog alles in der passenden Perspektive fotografiert worden ist. Ein Film von...Sonnencreme...etc.? Bedeckte die Oberfläche des Pools, an dessem Boden sich Dreck sammelte. Ganz nebenbei hat der Pool nur 6 Stunden am Tag offen. Steht auf den Poolregeln. Der Strand ist mehr als 300 m weg, und hat einen wunderschönen Zugang durch...Mülltonnen. Uns wurde vom Anbieter gesagt wir bekommen Liegen vergünstigt - dem war nicht so. Bis wir mal überhaupt "mietbare" Liegen gefunden hatten mussten wir ein ganzes Stück am Strand laufen. Die kosteten mit Schrim an einem Tag 20 und am anderen 30€ - warum? Keine Ahnung. Der Strand an sich: dreckig, überall liegt Müll herum und schwimmt Müll im Meer. Viele Quallen gab es auch, Medusa Quallen, die brennen halt, ne. Was mich am meisten schockiert hat, war mein erster und gleichzeitig letzter Badeversuch, der fast damit geendet hätte, dass ich in EINE BENUTZTE SPRITZE gestiegen wäre. Ja, genau, eine richtige, echte Spritze, mit Nadel. Am Tag danach hab ich dann auch 1 und 1 zusammenzählen können, nachdem ich die ganzen Penner in Pietresanta gesehen habe und es ein Krankenhaus ganz in der Nähe gibt...Drogis, die sich dort ihre Spritzen holen halt. Am 1. Tag hatten wir versucht den Privatstrand aufzusuchen, der laut Schild 600 m entfernt war. Nach 600 Metern setzten wir uns auf unsere Handtücher und wurden prompt ziemlich unhöflich weitergeschickt - nochmal 600 m. Also 1,2 Km am dreckigen Strand bis man sich dann auf sein Handtuch hocken darf. Wahnsinn. Pietresanta ist alt und dreckig - nichts sehenswertes. Allein das Einkaufszentrum war ok aber seid gewarnt - die Einheimischen verstehen unter Einkaufen anscheinend "alles oder nichts" und man wird durch die Gegend geschoben und geschubst. Für mich als damals frisch schwangere echt ein super Erlebnis.

Ich kann nur sagen: Nie, nie mehr Villa Tiziana.

Zimmertipp: Richtige Zimmerwahl? Gar keins. Das wäre wohl die beste Lösung.
  • Aufenthalt: August 2016, Reiseart: als Paar
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Schlafqualität
    • Service
1  Danke, Beate W!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. September 2015

habe mit meinem Mann und meinem Sohn ganz spontan eine kleine Rundreise geplant und entschieden den Badeaufenthalt in Marina di Pietrasanta zu verbringen. Wir waren bereits mit den Schwiegereltern vor 12 Jahren in dem Hotel gewesen und damals das Hotel, trotz funktionalem Gesamtbild als schön empfunden. Wir waren dieses Jahr wieder direkt in einem Zimmer im Haupthaus mit Beistellbett für unseren Sohn und Balkon zur Poolseite untergebracht, gebucht über FTI. Der Empfang der blonden Dame mit Brille, an der Rezeption, war herzlich. Das Zimmer kostete für 4 Tage Halbpension die Übernachtung für uns 3 130 Euro, was ein guter Preis ist. Das Bestellbett, war leider nicht vorbereitet, der Schonbezug wurde, trotz dass ich Flecken angemerkt hatte nicht gewechselt, jedoch wurden sofort nach Anmerkung Bettzeug und Bettbezug drauf getan, das Zimmer war oberflächlich sauber, Die Dusche ziemlich eng. Beim Abendessen ist uns sofort die Hektik des Sevicepersonals aufgefallen, im Restaurant war es übelst heiss und schwül, das man echt nassgeschwitzt war, das Essen war in Ordnung. Wlan war keines vorhanden bzw. es wurde uns zumindest kein Zugang aktiv angeboten und es war auch keins angezeigt, obwohl in der Beschreibung des Hotels angeboten. Das Bett war ziemlich umbequem, dass wir nach 2 Tagen Rückenschmerzen bekamen. Das Frühstück war ausreichend, aber jetzt auch nix besonderes. Wir waren von Donnerstag bis Sonntag dort, geplant bis Montag. Samstag Abends gab es den üblichen 1 mal die Woche Hotel speziell Abend happening, der uns ziemlich auf den Keks ging. Antipasti sollte in Garten als Buffet serviert werden, alle warteten wie die Geier und es dauerte ewig bis wir Getränke bekamen weil der Service jeden Tisch einzeln abarbeitete. Dann kam es zur Buffetschlacht, meinen Sohn (5 Jahre) ,schon echt übelst hungrig um 20:00 Uhr (es sollte um 19:30 los gehen) schickte ich als erstes mit meinem Mann ans Buffet, Das Antipasti war wesentlich schlechter als das was wir sonst vor dem normalen Abendessen vorfanden, empfand ich. viel Kleinzeugs so petit four mässig. Mann wusste nicht so wirklich was was ist ist, ich würde es als "lieblos" definieren. Die Leute stürzten sich darauf wie Furien. Mein Mann bekam die Krise und er und der kleine bekamen wegen dem extremen Gedränge kaum was auf den Teller. Das Restliche Abendessen war Samstags auch nicht der Brüller. Wir flüchteten in die nächste Gelateria um unserem Sohn wenigstens das zu ermöglichen. Wieder eine fast schlaflose Nacht darauf und der Entschluss stand fast fest, zu flüchten. Morgens beim Frühstück dann die Rührei Affaire. ich hatte echt mal lust auf Rührei und nach 10 man die jedesmal einttäuscht zur Halbzeit des Frühstücks den Deckel von dem Wärmebehälter drauf taten, weil das Rührei leer war hab ich mal den Deckel quer drauf gelegt. 4 verschiedene Servicedamen gingen daran vorbei ohne jegliches Interesse, Nummer 5 machte dann den Deckel wieder drauf, 2. Versuch ging wieder schief. Also entschieden wir uns einen Tag früher abzureisen, machten nochmal 2-3 Stunden Strand, suchten ein neues Hotel, kamen zurück gaben Bescheid an der Rezeption dass wir gehen und die die Abrechnung machen sollen, keine Frage wieso oder warum. Wir packten und sind quasi geflüchtet. Marina di Pietrasanta ist super toll, aber für uns das Hotel nicht mehr. Kein Wehmut kein nix, einfach froh dort weg zu sein. Die Herzlichkeit von vor 12 Jahren haben wir nicht mehr vorgefunden, sogar die ältere Dame (ich vermute, die des Hauses) hat keinen Muckser auf Buongiorno! oder Buonasera! gemacht, eher Arrogant geschaut, so nach dem Motto, was spricht die mich an. Ich bin ziemlich enttäuscht gewesen, überhaupt nach den Erinnerungen von vor 12 Jahren. Aber da sieht man wie sich Dinge über die Jahre ändern kann. Ich hatte das Hotel Villa Tiziana als familiäres und persönliches Hotel vor 12 Jahren Kennengelernt, wovon ich bei diesem Besuch wenig gespürt habe. Der Service war bemüht und nett aber total in Hektik und Zeitdruck, dementsprechend konnte sich wenig gekümmert werden, die Damen an der Rezeption waren für Tips und Fragen offen.

Zimmertipp: Bitte kein Zimmer zur Rückseite, da kommst der Ganze Küchengeruch hoch wenn man das Fenster auflässt.
  • Aufenthalt: August 2015, Reiseart: mit der Familie
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
2  Danke, Sabrina L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 1. September 2015

Nach 12 Jahren, wollten wir einen Roadtripp durch Italien machen und haben als Ziel das Hotel Tiziana bewußt ausgewählt, weil wir früher von der authentischen Atmosphäre des Hotels begeistert waren. Sehr frühe Anreise, gegen 14:00h sollte das Hotel Donnerstag bis Sonntag unser Stützpunkt am Meer sein. Freundlich begrüßt, haben wir erst gedacht, dass das Hotel nichts am Charme eingebüßt hat.... Als wir auf das Zimmer im Haupthaus kamen, waren wir schlagartig ernüchtert. Das Beistelltet nicht gemacht, sondern unbezogen ein Sammelsurium an Ausdünstungen vorheriger Gäste, waren wir schonmal etwas geschockt.... Gut sie haben es frisch bezogen, aber schon war unser Eindruck nicht mehr der Beste! Ach das Bad hatte die Besten Zeiten hinter sich... Soweit sauber... Soweit.... Naja egal, dachten wir aber man muss auch den Preis sehen und 130€ für uns Beide mit Kind für Halbpension, ist ja auch nicht im Oberen Preissegment. Der Tipp für das Bagno am Strand war Gold wert.... Bagno Franka war preiswert, freundlich, sauber und hatte mit Abstand den besten "Kaffee", den ich auch brauchte..... Abends dann das übliche Menu, aus verschiedenen Speisen konnte man wählen, war soweit in Ordnung, aber auch nicht das "aha" Erlebnis, welches wir noch in Erinnerung hatten.... Schade.... Was uns aber dann wirklich enttäuschte, waren die durchgelegenen Betten, welches die Nacht nicht wirklich entspannend gemacht hat.... Dafür war am nächsten Morgen das Frühstück im echt hübschen Hof die Entschädigung... Leider nicht... Wenn der Cappuccino im Hotel nicht schmeckt, und das Frühstück eher lieblos ist und am Ende (bitte nicht lachen) ab ).15h kein Rührei mehr verfügbar ist, dann verliert man die Lust.... Um es kurz zu machen, es hatte was von dem typischen TUI Touristen... Handtücher auf der Liege als Reservierung, Hotelpersonal, welches freundlich, aber nicht in der Lage war diesen italienischen Spirit zu versprühen.... Wir sind früher abgereist, weil wir einfach enttäuscht waren... Naja, vielleicht sind wir mit den "falschen" Erinnerungen hin... Aber wir werden nicht mehr wiederkommen!

Zimmertipp: Wenn im Haupthaus!!!
  • Aufenthalt: August 2015, Reiseart: mit der Familie
    • Schlafqualität
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, Markus L!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet 28. Juni 2014

Wir haben uns in der Villa Tiziana sehr wohl gefühlt. Besonders die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft des Personals ist zu erwähnen. Das Essen war sehr lecker. Es war herrlich, morgens im Park zu frühstücken. Der Pool ist sauber und einladend. Zum Strand sind es wenige Minuten Fußweg. Wir können das Hotel weiterempfehlen.

Zimmertipp: Für Familien ist das Familienzimmer mit Bad zu empfehlen.
  • Aufenthalt: Juni 2014, Reiseart: mit der Familie
    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Lage
    • Schlafqualität
    • Zimmer
    • Sauberkeit
    • Service
1  Danke, bettina s!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Ein eurosun.de-Reisender
Bewertet 21. Juni 2009

Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines Individualreisenden und nicht die von TripAdvisor LLC oder Partnerunternehmen.
Mehr Bewertungen anzeigen