Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Der Passo di Gavia, eine Legende, ein Mythos.”
Bewertung zu Passo di Gavia

Passo di Gavia
Platz Nr. 2 von 30 Aktivitäten in Bormio
Zertifikat für Exzellenz
Details zur Sehenswürdigkeit
Zürich, Schweiz
Beitragender der Stufe 
135 Bewertungen
39 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 62 "Hilfreich"-
Wertungen
“Der Passo di Gavia, eine Legende, ein Mythos.”
Bewertet am 10. Oktober 2012

Diesen legendären Pass bewältigte ich mit dem Rennrad. Er wird auch vom Radtross des Giro d'Italia schon seit Jahrzehnten befahren. Die Anfahrt erfolgte von Bormio durch das Valfurva Tal hinauf, wobei die asphaltierte Strasse sehr breit und gut ausgebaut ist. Links und rechts wird man von einem geschmischten Nadelwald begleitet. Auch einen Fluss hört man rauschen. Bald erreicht man Santa Catarina, wo einst Skiweltmeisterschaften der Damen ausgetragen wurden. Nach Santa Catarina geht's dann zügig, gespickt mit vielen Kehren den Pass hoch. Die Strasse ist nicht breit, jedoch können Fahrzeuge gut kreuzen. Als ich hinauffuhr, war wenig
Verkehr, sodass ich relativ schnell und ruhig fahren konnte.Die Natur und natürlich die imosanten Berge geben dem Körper das notwendige Temperament. Nach etlichen Kilometern folgt dann ein steiler Aufstieg. Bald danach erreicht man die Passhöhe mit einem sehr schönen See. Der Blick in die Ferne ist auch imposant. In der Gaststube Bonetta kann man
sich günstig verpflegen.Die Abfahrt hinunter ins Val Camonica, Ponte di Legno, ist für gute Rennradfahrer durchaus geeignet. Wie immer ist eine gute körperliche Verfassung unumgänglich, da die Abfahrt doch durch die vielen engen Kehren und dunkle bezw. unbeleuchtete Tunnels führt. Die Abfahrt wird zudem durch die vielen Motoradfahrer zusätzlich erschwert, was höchste Konzentration erfordert. Alles in allem kann ich den Pass zur
sportlichen Herausforderung nur empfehlen, denn der Gavia Pass gehört zusammen mit dem Stilfserjoch, beide Pässe sind über 2'600 m. ü.M, zum Höhepunkt eines Hobby Rennradfahrers.

Aufenthalt Juli 2012
Hilfreich?
Danke, MaunaLoa60!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

469 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    321
    118
    21
    5
    4
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Koreanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Slowakisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Tschechische zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Mainz, Deutschland
Beitragender der Stufe 
159 Bewertungen
20 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 264 "Hilfreich"-
Wertungen
“Berühmt-berüchtigter Alpenpass”
Bewertet am 25. Dezember 2011

Der Gavia verbindet das Valfurva mit dem Val Camonica in den italienischen Alpen. Die Straße auf der Nordrampe beginnt in Santa Caterina. Sie überwindet 1.400 Höhenmeter bis zum Pass auf 2.618 m, hat 10 Kehren und ist für den Verkehr gut ausgebaut. Kurz vor der Passhöhe befindet sich das Rifugio Berni, bei dem Wanderrouten abgehen - auf dem Scheitelpunkt das Rifugio Bonetta, ein beliebter Treffpunkt für Biker, die den Gavia Pass gerne fahren.
Die Straße auf der Südrampe hat einen ganz anderen Charakter. Sie kann für weniger geübte Fahrer zur echten Herausforderung werden, besonders bei schlechten Wetterverhältnissen. Sie ist über weite Strecken nur einspurig ausgebaut, was häufiges Rückwärtsfahren bedeuten kann. Die ebenfalls 1.400 m Höhenmeter bis nach Ponte di Legno werden in 15, meist sehr engen Serpentinen überwunden. Die Südseite wurde erst Ende der 1990er-Jahre asphaltiert, eine besonders ausgesetzte Stelle, die in der Vergangenheit zu schweren Unfällen und Abstürzen geführt hat, wird nun durch einen 800 m langen, unbeleuchteten Tunnel umgangen.
Die Strecke ist 43 km lang und hat max. Steigungen von 16% an beiden Rampen. Oft wird der Gavia in Etappen des Giro d’Italia eingebunden und markiert den höchsten Punkt des Radrennens, den Cima Coppi, an dem die meisten Bergwertungspunkte vergeben werden.

Aufenthalt September 2011
Hilfreich?
5 Danke, altoadige!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Passo di Gavia angesehen haben, interessierten sich auch für:

Bormio, Province of Sondrio
Bormio, Province of Sondrio
 
Bormio, Province of Sondrio
Bormio, Province of Sondrio
 

Sie waren bereits im Passo di Gavia? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen