Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Historic Route 66”
Bewertung zu Route 66

Route 66
Im Voraus buchen
Weitere Infos
77,98 $*
oder mehr
Grand Canyon National Park Ausflug mit dem Bus
Weitere Infos
174,96 $*
oder mehr
Grand Canyon via Sedona und Navajo-Reservat
Weitere Infos
218,99 $*
oder mehr
Tagesausflug zu den Arizona Geisterstädten und Wildwest-Gefühl von Las Vegas aus
Zertifikat für Exzellenz
Weitere Details zu Sehenswürdigkeiten
Details zur Sehenswürdigkeit
Empfohlene Besuchsdauer: Über 3 Stunden
Bewertet am 20. November 2013

Das was von der ehemaligen Route 66 übrig geblieben ist, ist schon beeindruckend. Die kleinen Orte wie z.B. Seligman oder Kingman sollte man sich auf jeden Fall anschauen. Dort sind natürlich auch einige Souvenir Läden in denen es allerlei Route 66 Artikel zu kaufen gibt.

1  Danke, Kevinho23!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben
Bewertungen (910)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

29 - 33 von 910 Bewertungen

Bewertet am 31. Oktober 2013

Schöne einsame Fahrt auf Route 66 zwischen Kingman und Seligman (man fährt nicht wesentlch länger als auf IS) - allerdings sind keine speziellen Besichtigungspunkte ausgeschildert, d.h. sofort anhalten wenn man etwas interessantes (schöne Landschaftsausblicke) sieht.

5  Danke, BudgettouristUSA13!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. September 2013

Wir sind mit dem Bus auf der Route 66 gefahren und haben auch einen Teil der alten Strecke gesehen. Es gab dort paar alte Stores mit Oldtimern und viele Möglichkeiten für Fotos. Es ist ein Muss diese wohl bekannteste aller Straßen in den USA zu besuchen, auch wenn es manchmal ein Umweg ist...!

1  Danke, Dietmar P!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 29. August 2013

Ich bin die im August die komplette Route 66 gefahren, von Chicago bis Santa Monica (Los Angeles). Dabei habe ich überwiegend die historische Strecke genommen, soweit noch vorhanden und mit einem normalen Auto ohne echte Probleme machbar.

Die Reise empfand ich als sehr abwechslungsreich und interessant. Man durchfährt verschiedenste Vegetationszonen, von den saftigen Wäldern und Feldern in Illinois und Missouri, über die Prärielandschaften in Oklahoma, Texas und New Mexico, bis zu den Wüsten und Gebirgen und Arizona und Kalifornien.

Neben den sehenswerten Metropolen Chicago und Los Angeles gibt es entlang der Strecke eine Reihe von Sehenswürdigkeiten, von denen ich mir unter anderem das Jefferson Memorial in St. Louis, die Meramec Caverns, El Malpais, Pecos, Petrified Forest and Painted Desert, den Meteor Crater, den Grand Canyon und die Grand Canyon Caverns angesehen habe.

Die Strecke verbreitet in meinen Augen durchaus den vielbeschworenen nostalgischen Flair vergangener Zeiten. Kaum einer der kleinen Orte entlang der Strecke, der nicht ein Diner oder eine Tankstelle im Stil der 50er stehen hat. Im Westen, wo die Orte ausschliesslich von der Route66 gelebt haben und keine andere Lebensgrundlagen haben (anders als im Osten, wo die Menschen mit Landwirtschaft und Viehzucht natürlich auch ohne Route66 leben können), sieht man dann auch nahezu verlassene Ortschaften mit Ruinen von Tankstellen und Häusern. Daneben die wenigen Orte wie Williams und Seligman, die den Route66-Massentourismus als neue Lebensgrundlage aufgebaut haben, wobei diese Orte in ihrem Kitsch auch ihren Reiz ausüben.

Die Strasse selbst ist natürlich nur eine Strasse, die oft mehr oder weniger nahe der modernen Autobahn läuft, aber auch streckenweise fernab durch die Landschaften führt. Die Qualität ist dabei sehr unterschiedlich, von Top-Zustand bis zu halbverfallenem Asphalt, bei dem das Gras herauswächst.

Manchmal gestaltet sich die Suche nach der Route als Schnitzeljagd, da einige Abschnitte nicht mehr existieren oder auch in Privatland liegen und gesperrt sind. Dank Route66-Reiseführer und Online-Karten auf dem Smartphone habe ich aber meist den Weg ohne grosse Probleme gefunden. Aber auch das macht auch Teil des Reizes aus, dass es sich eben um eine historische Strecke handelt.

Und nicht zuletzt ist die Strecke teilweise nach wie vor nach Standards aus den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts konstruiert; so fliesst in machen Gebieten das Wasser nach Regenfällen direkt über die Strasse, und man muss sich genau überlegen, ob man durchfährt oder abwartet.

14  Danke, Miguel-Aleman!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 30. Dezember 2011

Auch wenn es sich bei uns nur um ein recht kurzes Stück der Route 66 handelt, wir haben sie auf dem Weg von California zum Grand Canyon besucht, waren wir eher enttäuscht. Eine Straße halt, nichts herausragendes. In Kingman, AZ gab es ein paar stores, alte Autos, gut für Fotos, aber das wars dann. Für uns wars OK, da es nur ein kleiner Umweg war, aber mehr würden wir nicht investieren.

Danke, sissij!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Sie waren bereits im Route 66? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen