Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Interessantes, Skurilles und viel Spannendes!”
Bewertung zu The Orkney Museum

The Orkney Museum
Platz Nr. 2 von 27 Aktivitäten in Kirkwall
Zertifikat für Exzellenz
Hilfreiche Informationen: WC, Angebote für Jugendliche, Angebote für Kleinkinder, Rollstuhlgerechter Zugang, Treppe / Aufzug
Details zur Sehenswürdigkeit
Hilfreiche Informationen: WC, Angebote für Jugendliche, Angebote für Kleinkinder, Rollstuhlgerechter Zugang, Treppe / Aufzug
Hamburg, Deutschland
Beitragender der Stufe 
6 Bewertungen
5 Bewertungen von Sehenswürdigkeiten
common_n_attraction_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Interessantes, Skurilles und viel Spannendes!”
Bewertet am 13. Oktober 2011

Das Orkney Museum in Kirkwall bietet dem Besucher einen guten Überblick über die archäologischen Funde auf Orkney, die Inselbeschaffenheit und Natur, sowie über die kulturelle Geschichte. So ist zum Beispiel das Museum in einem alten Kaufmannshaus untergebracht, welches im 16. Jh, als Orkney noch Handel mit der ganzen Welt trieb, erbaut wurde. Auch über den Namen Orkney erfährt man dort einiges. Der alte Gälische Name lautet „Insi Orc“, was „Insel der Orcs“ bedeutet - ein Orc war ein Frischling. Die Wikinger interpretierten Orc als Orkn was ein alter norwegischer Begriff für Seehund war und „eyjar“ hieß Insel. Orkneyjar wurde dann mundgerecht gekürzt und so wurde „Insi Orc“ zu „Orkney“. Besonders sehenswert ist das hervorragend erhaltene Wikingerschiff, das dort ausgestellt ist. Der ausgestellte Ba’-Ball der ersten Damenliga und dessen Geschichte, ist etwas auf das die Orkadier sehr viel Wert legen. Ba’ ist ein Spiel, dass laut Legende aus einem Racheakt entstand. Ein junger orkadischer Held schlug dem Tyrannen Tusker den Kopf ab, befestigte ihn an seinem Sattel und ritt damit nach Kirkwall. Leider verletzte er sich an hervorstehenden fauligen Zähnen des Tyrannen und starb kurz darauf an den Folgen. Aus Rache nahmen die Einwohner Kirkwalls den Kopf und kickten ihn durch die Straßen. Heutzutage nehmen die Spieler einen Ball aus Leder. Die Spielzeiten sind jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr. Regeln gibt es dabei nicht wirklich viele. Der Ball wird gegenüber der Kathedrale eingeworfen. Danach bewegen sich die Spieler, die aus zwei Mannschaften bestehen: den „Uppies“ (Bewohner der Südstadt) und den „Doonies“ (Bewohner der Nordstadt), durch ganz Kirkwall. Oft geht es dabei auch durch Vorgärten, Wohnzimmer, oder über Hausdächer. Wer sich vor solchem Besuch schützen will, verbarrikadiert sein Eigentum mit dicken Brettern. Durch eine Männerknappheit im Zweiten Weltkrieg kam es zu der Gründung des Frauenteams, welches heute ebenso respektiert wird wie die traditionelle Männermannschaft. Hier kann man bei schlechtem Wetter getrost 3-4 Stunden verbringen!

Aufenthalt März 2011
Hilfreich?
2 Danke, Samira_Alinto!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

392 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    228
    137
    23
    2
    2
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Französisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Norwegisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Schwedisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst

Reisende, die sich The Orkney Museum angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im The Orkney Museum? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen