Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.
Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.
Neu! Finden und buchen Sie Ihr perfektes Hotel auf TripAdvisor und profitieren Sie stets von den günstigsten Preisen.

“Essen super, Bedienung unfreundlich” 3 von fünf Punkten
Bewertung zu Okiru

Okiru
Platz Nr. 3.124 von 3.933 Restaurants in Wien
Preisbereich: 15 $ - 22 $
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: Familie mit Kindern
Optionen: Mittagessen, Abendessen, Spätabends, Reservierung empfohlen, Sitzplätze, Servicepersonal
Vienna
Beitragender der Stufe 
31 Bewertungen
12 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 38 "Hilfreich"-
Wertungen
“Essen super, Bedienung unfreundlich”
3 von fünf Punkten Bewertet am 18. Dezember 2013

Ich finde vom Essen her ist dieses Running Sushi eines der besten in Wien. Die Speisen sind lecker, werden schön angerichtet, das Auge isst mit. Auch bemühen sich die Köche ab und zu mal für Überraschungen zu sorgen.

Aber leider habe ich das Gefühl, das Lokal ist so gut besucht, dass die Kellner meinen sie bräuchten nicht mehr freundlich zu sein.

Beispiele:

Ich rufe am Dienstag an um für den Freitag einen Tisch zu reservieren. (kein Feiertag oder so)
Also recht früh, oder?
Ich sage ich möchte bitte einen Tisch und keinen Platz am Band.
Einfach weil man sich mit mehr als 2 Personen am Band schlecht unterhalten kann.

Sie meinen sie wissen nicht ob das geht, müssen schauen. Und das ohne irgendein Bedauern.
Ich frage mich wie lange vorher man anrufen muss, damit man sicher einen Tisch bekommt.


Anderes Beispiel:

Man kommt hin (hat reserviert!) und der Kellner sagt der Tisch ist jetzt für 90 Minuten frei, dann muss man gehen. Ohne Entschuldigung.

Was okay wäre, wenn das generell immer gelten würde. So ist es ja aber auch nicht.

  • Aufenthalt Dezember 2013
    • 4 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 1 von fünf Punkten
      Service
    • 5 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
Danke, sunflowerfield!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreiben

89 Bewertungen von Reisenden

Besucherwertung
    21
    19
    18
    13
    18
Gesamtwertung
    Küche
    Service
    Qualität
    Einrichtung
Datum | Bewertung
  • Deutsch zuerst
  • Englisch zuerst
  • Italienisch zuerst
  • Japanisch zuerst
  • Holländisch zuerst
  • Polnisch zuerst
  • Portugiesisch zuerst
  • Russisch zuerst
  • Spanisch zuerst
  • Beliebig
  • Alle aktuellen auf Deutsch
Deutsch zuerst
Wien, Österreich
Beitragender der Stufe 
21 Bewertungen
19 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 4 "Hilfreich"-
Wertungen
“Frischkäse, Früchte und Minzblätter?”
2 von fünf Punkten Bewertet am 9. November 2013

Ich war immer ein großer Fan vom Okiru in der Lugner City.
Bei meinem letzten Besuch an einem Samstag Abend wurde ich allerdings schwer enttäuscht!

a) kein Maguro (Thunfisch)
b) auf so gut wie jedem Sushi war zur Verzierung etwas Frischkäse, eine Beere und ein Minzblatt.

Das hat abartig geschmeckt und hat zu Oktopus, Tintenfisch, Aal und Makrele absolut nicht geschmeckt.

Sollte da irgendeinem Trend gefolgt werden?
Wie kann denn Fisch mit Himbeeren, MInze und Frischkäse überhaupt schmecken??

  • Aufenthalt Oktober 2013
    • 2 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 3 von fünf Punkten
      Service
    • 2 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
Danke, weekitkaty!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Oberösterreich, Österreich
Beitragender der Stufe 
59 Bewertungen
48 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 8 "Hilfreich"-
Wertungen
“Zum Essen kam's erst gar nicht...”
1 von fünf Punkten Bewertet am 25. September 2013

Vergangenen April muss es gewesen sein, als mich ein Freund in Wien besuchte. Da wir beide ausgewiesene Sushisüchtige sind, schlug ich das Okiru in der Lugner-City vor. Wir fanden uns also wenige Stunden später in diesem Einkaufstempel wieder, den man jetzt beileibe nicht als Visitenkarte Wiens bezeichnen kann (oder zumindest nicht für jenes Wien, das man Besuchern vermitteln möchte). Nicht weiter schlimm, die besten Restaurants befinden sich manchmal an wenig einladenden Orten. Auf eine Reservierung verzichtete ich, das ist der einzige Vorwurf, den ich mir machen kann. Erfahrungsgemäß lässt sich in ähnlichen All-You-Can-Eat-Restaurants immer ein Platz für zwei Personen finden, und das Okiru ist ja nun auch nicht gerade klein. Dachte ich.
Wir schoben uns also durch den Lugner-City-Trubel und standen früher oder später an der Rezeption des Okiru. Die dorthin postierte Dame befand sich offenbar gerade in ein sehr spannendes Gespräch mit einer Kollegin vertieft und machte keinerlei Anstalten, unsere Gegenwart auch nur irgendwie zu registrieren, erst auf mehrmaliges Aufsichaufmerksammachen folgte eine widerwillige Reaktion. Ob wir reserviert hätten, fragte sie. Nein, gab ich zu bemerken. Dann seien nur Plätze an der Theke frei. Das nahmen wir in Kauf, zeichnen sich Running-Sushi-Läden ohnedies nicht durch besonders komfortable Tische aus. Als wir uns bereits in Richtung dieser Laufband-Bar begaben, hielt uns die Dame mit aggressiven Tonfall auf, wir sollten warten. Warum, das sagte sie uns nicht. Wir standen also da wie der Ochs vorm Scheunentor, die Dame vertiefte sich wieder in den Smalltalk mit ihrer Kollegin, hinter uns begann sich eine Schlange aus Familien mit ungeduldigen Kindern zu bilden. Die zwei Plätze an der Bar blieben unbesetzt.
Das ging nun so für einige Minuten, da ich die Unverfrorenheit der Dame nicht wirklich fassen konnte. Schließlich wurde mir das ganze zu dumm, und wir verließen unverrichteter Dinge das Lokal.

Das Geschäft im Okiru geht sicher hervorragend, denn anderenfalls könnte man sich einen solchen Umgang mit potenziellen Gästen wohl kaum leisten. Für Masochisten sicherlich empfehlenswert, mich haben sie dort das letzte Mal gesehen. Das Essen mag noch so gut sein (oder auch nicht, wir konnten es ja nicht probieren), aber für eine solche Behandlung auch noch zu bezahlen, erscheint mir absurd. Ein einfaches "Entschuldigung, wir sind leider ausgebucht" wäre alles, was ich mir erwartet hätte, aber nicht einmal dazu hat es gereicht.

  • Aufenthalt April 2013
    • 1 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 1 von fünf Punkten
      Service
Hilfreich?
3 Danke, Aleksandar_P408!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
Beitragender der Stufe 
105 Bewertungen
63 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 75 "Hilfreich"-
Wertungen
“Bestes Running Sushi in Wien”
4 von fünf Punkten Bewertet am 5. September 2013 über Mobile-Apps

Das Running-Sushi-Restaurant ist zu jeder Tageszeit ausgebucht - ein Zeichen für Beliebtheit, Qualität und laufend frische Zubereitung. Die Speisen (auch Nicht-Susi-LiebhaberInnen kommen auf ihre Rechnung) sind für ein Lokal dieser Art überraschend vielfältig, frisch und gut, wenn auch teilweise zu salzig (um den Getränkekonsum anzukurbeln?) und fett. Manche Speisen schmecken wesentlich besser, als sie aussehen (umgekehrt ist es leider manchmal auch so) - etwas Mut ist also gefragt.

  • Aufenthalt September 2013
    • 4 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 3 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 3 von fünf Punkten
      Service
    • 4 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
Danke, Adrian856!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Wien
Beitragender der Stufe 
109 Bewertungen
21 Restaurantbewertungen
common_n_restaurant_reviews_1bd8 71 "Hilfreich"-
Wertungen
“Originelle Speisen, gute Qualität, ungemütliches Ambiente”
3 von fünf Punkten Bewertet am 3. September 2013

Running Sushi Restaurants sind in der Regel nicht sehr lauschig, aber mitten im Trubel der Lugner City ist dieses auffallend ungemütlich. Man sitzt eng, es ist laut, die Luft ist nicht gut. Dafür entschädigt die Qualität der Speisen: gut waren Lachs in Alufolie gedünstet, Shrimps-Spieße, Tiramisu (nicht sehr japanisch..), Makis, Yaki Soba. Es dauert eine Weile, bis eine neue Speise vorbeifährt, aber es lohnt sich zu warten da immer wieder eine Überraschung kommt. Zu empfehlen vor einem Kinobesuch oder anlässlich eines Einkaufs in der Lugner City; von einer Extrareise ins Okiru würden wir abraten.

  • Aufenthalt September 2013
    • 3 von fünf Punkten
      Preis-Leistungs-Verhältnis
    • 2 von fünf Punkten
      Ambiente
    • 3 von fünf Punkten
      Service
    • 4 von fünf Punkten
      Essen
Hilfreich?
1 Danke, robinwood2!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Okiru angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Okiru? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen