Uns ist aufgefallen, dass Sie einen Browser benutzen, der von unserem System nicht unterstutzt wird. Die TripAdvisor Seite kann daher nicht korrekt dargestellt werden.Wir unterstutzen die folgenden Browser:
Windows: Internet Explorer, Mozilla Firefox, Google Chrome. Mac: Safari.

“Mehr Schein als Sein”
Bewertung zu Witwe Bolte

Witwe Bolte
Platz Nr. 1.306 von 4.416 Restaurants in Wien
Preisbereich: 9 $ - 31 $
Küche: österreichisch
Weitere Restaurantangaben
Restaurantangaben
Geeignet für: regionale Küche, romantisch
Optionen: Mittagessen, Spätabends, Abendessen, Sitzplätze im Freien, Reservierung empfohlen
Stadtviertel: Neubau
Beschreibung: Das Gasthaus zum sechsbeinigen Löwen bei Witwe Bolte ist in einem wunderhübschen Barockhaus etabliert. Diese Inschrift steht über einem Torbogen im Lokalinneren. Und in der Tat, die Mär berichtet von Josef II. glaubwürdig, dass dieser als verkleidet und unerkannt, einseits aus dem Lokal gewiesen worden war, weil er sich eben „keck“ verhalten hatte. Damals war der Spittelberg das Rote – Laternen – Viertel Wiens. In den Fenstern der Häuser boten die „Hübschlerinnen“ ihre Dienste an und stellten ihre sichtbaren Vorzüge zur Schau. Josef II. Mutter, Maria Theresia, die sehr sittenstrenge und katholische Kaiserin, versuchte durch die Installtion einer Keuschheitskommision die Prostitution und die private Promiskuität zu unterbinden. Es war ihr nur geringer Erfolg beschieden. Auch im Hinblick auf die Erotischen Neigungen ihres Sohnes. Geboten wird gut bürgerliche Küche, erlesene Weine und gepflegtes Bier vom Faß zu den diversen Spezialitäten und Schmankerln. Tischreservierungen nehmen wir selbstverständlich gerne entgegen.
Bewertet am 10. Juli 2013

Um eine Kleinigkeit zu essen, sind wir bei der "Witwe Bolte" eingekehrt und haben dort Griesflammerie und Linguine mit Zucchini bestellt. Vorweg erhielten wir 4 Scheibchen Brot mit 2 Töpfchen Frischkäsemischungen – von uns als "Gruß aus der Küche" eingestuft. Das Griesflammerie (2 Scheiben, zusammen in der Größe einer Zigarettenschachtel) für 7 € und eine Handvoll Nudeln mit Zucchinistreifen und einigen Blättchen Feldsalat –ohne auch nur den Hauch einer Sosse gesehen zu haben- für 9 € wurden auf ausgesprochen geschmackvollem Geschirr serviert. Nicht nur, dass die Preise für die Mini-Portionen nicht angemessen waren, es wurden auch noch jeweils 1,90 € für "2 Cuverts" berechnet.
Gegenüberliegend gibt es ein rustikales Beisl, das gar nicht erst den Anschein
gehobener Küche erwecken will – dort ist das Geschirr zwar nicht so trendy aber das
Preis-/Leistungsverhältnis stimmt!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
2  Danke, parents60!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertung schreibenBewertungen (383)
Bewertungen von Reisenden
Reisetyp
Jahreszeit
Sprache

101 - 105 von 383 Bewertungen

Bewertet am 3. Juli 2013

allein ist zuwenig!
Service ist manchmal überfordert (aber freundlich), vor allem im Gastgarten-Betrieb.
Preis-Leistung passt nicht, viel zu hoch beim Essen, noch teurer bei den Getränken!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, thenaturbild!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 2. Juni 2013

Es war ein Genuss hier die Wiener-Küche von solcher Güte zu erleben. Es gibt auch ausgefallene Gerichte und nicht nur das Wiener-Schnitzel.

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
Danke, Helga V!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 28. Mai 2013

Das Lokal ist klein und gemütlich, die Speisen von wienerisch über österreichische Spezialitäten natürlich auch ein bißchen international mit Betonung natürlich auf einheimisch.Die Rindsuppe mit Fridatten war echt, das Maibockragout mit Spargelstreifen exzellent, der gefüllte Schweinsbauchfür meinen Geschmack etwas zu viel Kümmel, die Auswahl an offenen Weinen( Schwerpunkt Österreich) ausgezeichnet, die Preise moderat, die Bedienung aus Sachsen und Ungarn kompetent und freundlich.

Danke, 6155helmut!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.
Bewertet am 12. Mai 2013

Der solospargel mit Heurigen für 19 € war eine wirkliche Enttäuschung.
Die Heurigen waren keine und auf unsere Nachfrage hieß es " die sind halt momentan schwer zu bekommen"
Keine Entschuldigung
Der Prosciutto war nicht mehr als deko
Abzocke!

    • Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Ambiente
    • Service
    • Essen
1  Danke, ViennaWorld!
Diese Bewertung ist die subjektive Meinung eines TripAdvisor-Mitgliedes und nicht die von TripAdvisor LLC.

Reisende, die sich Witwe Bolte angesehen haben, interessierten sich auch für:

 

Sie waren bereits im Witwe Bolte? Teilen Sie Ihre Erfahrungen!

Bewertung schreiben Fotos hinzufügen

Inhaber: Wie lautet Ihre Version der Geschichte?

Sind Sie der Inhaber oder Geschäftsführer dieses Unternehmens? Beanspruchen Sie Ihren Eintrag kostenlos, um z. B. auf Bewertungen antworten und Ihr Profil aktualisieren zu können.

Ihren Eintrag beanspruchen